Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Einsam - Depression?

Letzte Nachricht: 8. August 2008 um 15:27
A
an0N_1205188199z
29.06.08 um 20:31

Hallo!

Mir gehts zur Zeit oft echt mies. Meine Situtation: Ich habe einen neuen Freund seit 3 Monaten, der sehr viel Sport macht, wir wohnen auch getrennt (beide bei den eltern) deswegen bin ich sehr viel am Tag allein. Und naja wir sind beide Studenten und deswegen bin ich auch sehr viel daheim, ich muss zwar lernen und kann mich auch eine zeitlang alleine beschäftigen, aber irgendwann fällt mir die decke auf den kopf. ich werd nervös, traurig, und irgendwann fang ich dann an zu heulen; eine zeitlang dachte ich es liegt an ihm, aber in wahrheit liegt es an mir. ich weiß mir einfach nicht genug mit meiner zeit anzufangen. ich hab zwar freundinnen, doch mit denen kann man meist einfach nichts spontan machen, sie haben ihre partner und machen natürlich viel mit denen, da bleibt für mich wenig zeit. und dann trifft man sich ab und zu mal auf einen kaffe und plaudert und das dauert dann vielleicht 1-2 stunden und dann ist der tag aber auch noch nicht rum*g*

ich geh auch furchtbar gerne ins tierheim und führe hunde zum spaziergang aus, hunde sind mein hobby, (leider kann ich im moment keinen eigenen haben, weil ich wieder bei den eltern wohne) und ich lebe richtig auf, wenn ich sehe, dass ich so einem kleinen süßen tier eine freude mache und mir ebenso naja und dann bin ich richtig glücklich und dann fahr ich heim und prompt ist mir schon wieder soo fad, und ich werd traurig. ich weiß, dass mich niemand rund um die uhr beschäftigen kann und ich verstehe es ja selber nicht, aber ich kann mich dann nicht zb einfach in ruhe vor dem tv schmeißen und nichts tun.

und nun zur vorgeschichte: ich war direkt davor (ohne singlephase) 4 jahre mit einem anderen zusammen, wir haben uns jeden tag gesehen, wir haben zusammen gewohnt und wir hatten auch einen hund gemeinsam (der bei ihm geblieben ist, weil ich ihn bei mir nicht halten darf). wir haben uns zwar nicht rund um die uhr miteindander beschäftigt, aber er war immer für mich da, und das ist ein schönes gefühl; und selbst wenn mein freund mal nicht da war, war immer noch der hund da, da fühlt man sich auch nicht alleine, und ich war auch viel mit unserem hund unterwegs, spazieren, wandern,.....

und genau das alles hab ich jetzt nicht mehr. heut hab ich sogar meinem freund den vorwurf gemacht, dass ihm der sport wichtiger ist, aber hab dann eingesehen, dass es idiotisch ist, ihm den vorwurf zu machen, ich muss erstmal mit mir klarkommen.


ich hoffe, jemand hat sich die mühe gemacht, das alles zu lesen und kann mir einen tipp geben.

würdet ihr das depression nennen?

wenn ja, was macht man dagegen? irgendwie wäre es mir unangenehm, deswegen zu einem arzt zu gehen.

lg

Mehr lesen

A
an0N_1205188199z
29.06.08 um 22:18

...
Danke für deine Antwort. Für mich hat sich in den letzten monaten einfach alles geändert. mein freund ist sehr freiheitsliebend und unabhängig, ich hoffe dass ich damit klarkomme. ich denke mir, falls wir irgendwann in ein paar jahren mal zusammenziehen, wird sich auch alles ändern, dann hab ich kein problem wenn er mal ein paar stunden weg ist. aber es ist sogar ihm schon aufgefallen, dass ich mir einfach nichts mehr anzufangen weiß.

es kann auch sein, dass ich etwas eifersüchtig ist, weil er freunde hat mit denen er was machen kann, und die sich immer bei ihm melden und mit denen mehr als mal kaffe-trinken drin ist....

und das mit den freundinnen kenn ich auch, ich bin zwar erst 22, aber ich komm mir vor als wenn das alles schon alte ehepaare mit kindern wären, so wenig zeit wie die haben. meine freunde sitzen meist lieber am abend vorm fernseher mit ihren partnern, als dass sie mal rausgehen auf einen kaffe, von sportlichen aktivitäten ganz zu schweigen. wenns gut geht, haben sie mal am we zeit am abend zum fortgehen; aber meine beste freundin hab ich schon wochenlang nicht gesehen, sie vertröstet mich schon ewig, dass sie lernen muss. wenn ich die andere freundin frag heißts "treffen wir uns nächste woche", also nichts mit spontan. Früher als sie single waren, wollten sie jeden tag was machen und jetzt kann ich froh sein, wenn ich sie 2 mal im monat sehe, auch schön oder? ich finde ja, freundschaften sollte man pflegen und da gehört ein bisschen mehr dazu...damals dachte ich, ich kann echt froh sein, so tolle freundinnen zu haben; so kann man sich täuschen...

ich weiß ehrlichgesagt nicht, welchen verein ich beitreten könnte oder was ich für sport betreiben könnte regelmäßig. bzw würde ich mich auch unwohl fühlen, alleine in einen verein einzutreten,...

wie gesagt, die arbeit mit hunden macht mir extremen spaß, und irgendwann, werde ich auch sicher wieder einen eigenen haben das macht mir hoffnung...

Gefällt mir

C
cicile_12648795
30.07.08 um 10:04

Bin neu ! Brauche Hilfe!
Hallo an alle , bin neu hier und muss gleich dazu sagen, dass ich garnicht weiß ob ich hier richtig bin?
Ich wollte eigentlich keine Antworten geben, sondern selbst etwas erzählen.

Ich fang einfach mal an.
Also ich werd jetzt 25 Jahre alt, habe einen Freund. Und dann hörts auch schon auf.

Ich bin seit 2 Jahren in NRW. Eigentlich komme ich aus Hessen.
Nunja ich hab einen Fahrbaren Untersatz , aber das wars auch schon wieder !!!

Mein Problem:

Ich hab garkeinen, keinen mit dem man verrückte Dinge tuen kann, jemand der mir Ratschläge gibt oder mit mir einfach etwas unternimmt.

Habe oft versucht jemanden kennen zu lernen, aber irgendwie hats kaum geklappt.
Leider bin ich auch z.Zt ohne Job .
Auf der letzten Arbeit kam ich mit 2 Mädels gut klar ( eigentlich)?

Ein Mädel sagte nach dem letzten Treffen"Bis bald, süße , meld Dich!
Das tat ich, schließlich mochte ich Sie. Aber....
Sie ging nicht ans Telefon, und auf SMS reagierte Sie auch nicht...
Ich habs sein gelassen.
Die zweite , mit Ihr konnte man nur etwas "anfangen" wenn Sie Geld hatte und das war nur 1 Woche im Monat.

Eigentlich komm ich überall hin, habe keine Geldsorgen. Aber wohin? Alleine?
Mein Freund sagt immer, es würde Ihm leid tun , dass er soviel Arbeite.
Aber darum gehts garnicht. Mir fehlt was.... Bin schon oft nach Hessen gefahren nur um alte "wirkliche" Freunde zu treffen.
Aber so soll das ja nicht gehen.
Dann muss ich dazu sagen, das mein Freund ( wie fast alle Männer ) eifersüchtig ist und einfach ein Problem damit hat, wenn es Männer sind mit denen ich mich treffe.

Nunja bisher kam das auch nicht vor.

Und leider muss ich auch sagen, das Männer immer das eine wollen...
Ich kann es nicht erklären... Außer das mir einfallen würde, das ich vielleicht nicht aussehe wie Pam Anderson?
Liegts daran? Das ich ein paar Kilos zuviel habe?
Aber wieso? Was hat das Gewicht mit mir zutun. Und jeder der mir vielleicht Antwortet wird sagen, das es daran nicht liegt, Aber es ist so!
Ich sehe die Blicke wenn ich durch die Straßen gehe ( wenn ich mal gehe ) Mag sein, vielleicht bilde ich mir das auch ein?

Irgendwie weiß ich mir auch selbst nicht zu helfen. Würde mich gerne im Fitneß Studio anmelden, aber ich hab bammel allein dahin zu gehen !!!
Habe immer das Gefühl, ich bin eckelig für andere.

Bin doch ganz normal, was stimmt den nicht mit mir?

Danke für "Zuhören"

Nici

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
cory_12905650
08.08.08 um 15:27

Hallo
Daniela,

also das ist scheint mir noch ncht wirklich eine Depression zu sein, vielleicht eine Depressive Verstimmung.

Folgende Tipps hätte ich für Dich:

Mach Sport (am besten auch mit Deinem Freund), wenn er ins fitnessstudio geht geh haltmich und mach dort Kurse oder andere Sachen!

2. Such Dir weitere Hobbies Die dich erfüllen, du hast Hunde, dort kannst Du dich im tierheim doch sicher auch einbringen..

3. was gibt es sonst noch was Dich interessiert? mach es

Lg,

Gefällt mir

Anzeige