Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Einladung zur Hochzeit, ich will aber nicht!!

Einladung zur Hochzeit, ich will aber nicht!!

15. Juni 2011 um 13:13

Habe schon vor 2 Monaten eine Einladung zur Hochzeit eines Cousins meines Mannes erhalten. Ich hab keinerlei Lust, dort aufzutauchen. Ich muss dazu sagen, dass ich weder den Bräutigam noch die Braut kenne. Wir haben so gut wie keinen Kontakt ( aber nicht, weil wir verfeindet sind o.ä), Ich kenn zwar ein paar Leute aus der Verwandschaft, hab aber keine engere Beziehung dazu.
Mein Mann, sein Bruder und meine Schwiegermutter gehen hin. Sie kennnen natürlich alle, ich weiß aber jetzt schon, dass ich spätestens am Nachmittag Kopfschmerzen habe, da ich Hochzeiten wie die Pest hasse!
Hab zwar keine Probleme, mit fremden Menschen in Kontakt zu kommen, will aber trotzdem nicht hingehen. Ich hab auch in Erfahrung gebracht, dass ich schon alleine deswegen mitfahren soll, weil ein Fahrer ( es sind ca 40 km) benötigt wird, da die Männer ja was trinken wollen. Das ärgert mich am Meisten. Ich müsste mich auch neu einkleiden, da ich im Moment etwas mehr Gewicht habe und keine passende Kleidung für eine Hochzeit im Schrank habe.
Was soll ich eurer Meinung nach tun? Es wird kaum auffallen, wenn ich nicht dabei bin. Ich würde auch alle hinfahren und wieder abholen, hauptsache ich muss nicht mit!!

icebird2

Mehr lesen

15. Juni 2011 um 13:45


Hallo icebird,

ganz einfach, lass es! Wenn dir nicht danach ist, dann zwinge dich nicht zur Hochzeit. Wahrscheinlich wurdest du auch "nur" eingeladen, weil du nunmal die Freundin deines Freundes bist, persönlich kennt ihr euch ja nicht wirklich, von daher wird dich auch keiner vermissen. Ich habe selbst im März geheiratet und ganz ehrlich, jede Absage von für uns nahezu fremden Leuten (also z.B. Partner von entfernten Familienmitgliedern) hat uns gefreut, weil wir dadurch eine Menge Geld einsparen konnten. Eingeladen haben wir sie einfach, weil sie nunmal der Lebenspartner oder so waren. Übrigens kam bei uns auch mal die Absage, dass xy nicht mitwollte, weil er ja eh keinen wirklich kennt. Das haben wir auch voll verstanden.

Sag doch einfach deinem Mann, dass du zu Hause bleiben wirst, vielleicht solltest du es nicht so drastisch formulieren wie "ich habe keinen Bock", aber dass es einfach nicht dein Ding ist und du ihm auch nur die Laune verderben würdest, wenn du dann wegen Kopfschmerzen jammerst. Im gleichen Atemzug kannst du ja anbieten, ihn hinzufahren und abzuholen.

Grundsätzlich sollte man sich abgewöhnen, anderen immer alles recht machen zu wollen. Wenn du jetzt schon weißt, dass es dir dabei nicht gut gehen würde, dann tu das Beste für dich und bleibe zu Hause!

Gefällt mir

15. Juni 2011 um 13:52
In Antwort auf nerocorleone86


Hallo icebird,

ganz einfach, lass es! Wenn dir nicht danach ist, dann zwinge dich nicht zur Hochzeit. Wahrscheinlich wurdest du auch "nur" eingeladen, weil du nunmal die Freundin deines Freundes bist, persönlich kennt ihr euch ja nicht wirklich, von daher wird dich auch keiner vermissen. Ich habe selbst im März geheiratet und ganz ehrlich, jede Absage von für uns nahezu fremden Leuten (also z.B. Partner von entfernten Familienmitgliedern) hat uns gefreut, weil wir dadurch eine Menge Geld einsparen konnten. Eingeladen haben wir sie einfach, weil sie nunmal der Lebenspartner oder so waren. Übrigens kam bei uns auch mal die Absage, dass xy nicht mitwollte, weil er ja eh keinen wirklich kennt. Das haben wir auch voll verstanden.

Sag doch einfach deinem Mann, dass du zu Hause bleiben wirst, vielleicht solltest du es nicht so drastisch formulieren wie "ich habe keinen Bock", aber dass es einfach nicht dein Ding ist und du ihm auch nur die Laune verderben würdest, wenn du dann wegen Kopfschmerzen jammerst. Im gleichen Atemzug kannst du ja anbieten, ihn hinzufahren und abzuholen.

Grundsätzlich sollte man sich abgewöhnen, anderen immer alles recht machen zu wollen. Wenn du jetzt schon weißt, dass es dir dabei nicht gut gehen würde, dann tu das Beste für dich und bleibe zu Hause!

Es tut gut, das zu hören!
Ich hab ja dann immer ein schlechtes Gewissen, mein Mann weiß, dass ich nicht wirklich mitfahren will. Er wird damit leben können. Habe eher meiner Schwiegermutter gegenüber ein schlechtes Gewissen, sie hat mir schon oft geholfen, fühle mich irgendwie verpflichtet. Obwohl ich auch sehe, dass ihre Verwandschaft sich kaum um sie gekümmert hat, als sie vor ein paar Jahren Witwe wurde. Da war ich fast die Einzige, die sie jeden Tag angerufen oder besucht hat.
Nun ja, ich werde das schon irgendwie hinbiegen. Aber du hast recht, wenn ich dort mit schlechte Laune auftauche ist auch keinem geholfen.

Wünsche dir noch alles Gute für deine Ehe!
icebird2

Gefällt mir

15. Juni 2011 um 17:35

Ich wäre als Partner da ehrlich sauer,
dort sind viele Paare. Man kann sich ja kennen lernen. Natürlich sollte man das tun, was man möchte aber in diesem Fall kann ich deine Beweggründe nicht verstehen.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir

16. Juni 2011 um 10:12
In Antwort auf icebird2

Es tut gut, das zu hören!
Ich hab ja dann immer ein schlechtes Gewissen, mein Mann weiß, dass ich nicht wirklich mitfahren will. Er wird damit leben können. Habe eher meiner Schwiegermutter gegenüber ein schlechtes Gewissen, sie hat mir schon oft geholfen, fühle mich irgendwie verpflichtet. Obwohl ich auch sehe, dass ihre Verwandschaft sich kaum um sie gekümmert hat, als sie vor ein paar Jahren Witwe wurde. Da war ich fast die Einzige, die sie jeden Tag angerufen oder besucht hat.
Nun ja, ich werde das schon irgendwie hinbiegen. Aber du hast recht, wenn ich dort mit schlechte Laune auftauche ist auch keinem geholfen.

Wünsche dir noch alles Gute für deine Ehe!
icebird2

Hallo Icebird2
ich hatte einen sehr sehr ähnlichen fall vor genau einer woche.

in meinem fall wurde ich auch schon 2 monate vorher, also im märz/april zu der kommunion der cousine meines freundes eingeladen (er ist 29,aber die cousine erst 8). ich hab dooferweise erstmal zugesagt, weil ich hätte ja schlecht sagen können dass ich genau in 2 monaten irgendeinen termin habe, und das auch noch an einem sonntag, also blieb mir nichts anderes übrig.

ich hab das mädchen nur einmal gesehen, und kenne sonst niemanden der familie, ausser natürlich meinen freund und seine eltern.

in meinem fall war der grund dann letztendlich nicht hinzugehen, dass ich an soziales phobie leide, es ist für mich eine horrorvorstellung mit 30 leuten oder mehr die ich nicht kenne an einer langen tafel zu sitzen, gemeinsam zu essen, beobachtet und ausgefragt zu werden.

mein freund weiss allerdings nichts von meinen problemen, also habe ich natürlich eine ausrede erfunden, dass ich kein schickes kleid habe, und auch dem mädchen nichts schenken kann zur kommunion weil ich grad schlecht bei kasse bin, etc etc.

alle waren natürlich sehr enttäuscht, vor allem die familienangehörigen die mich nicht kennen (wohnen 100 km entfernt) und die hätten mich natürlich sehr gerne kennengelernt, weil sie schon viel von mir gehört haben, sind schon 1,5 jahre zusammen. nun ja...

jetzt haben sie natürlich ein schlechtes bild von mir, sie wissen ja nichts von meiner sozialen phobie, sondern denken wahrscheinlich ich hatte keinen bock, hab kein interesse an der familie meines freundes, bin unsozial, oder einfach nur zu faul oder was weiss ich.

DESWEGEN MEIN RAT: wenn du dich überwinden kann, versuch es bitte, dann geh hin. auch wenn du niemanden kennst.

ich wäre für mein leben gern zu kommunion gegangen, und hätte gerne mitgegessen, mitgefeiert, mitgelacht, glaub mir, aber ich schaffe es noch nicht so "weit zu gehen".

wenn du keinerlei ähnliche probleme hast wie meine, geh hin, amüsier dich, lern neue leute kennen, begleite deinen freund, dein freund wird stolz sein seine freundin an seiner seite zu haben.

manchmal hat man keine lust zu etwas bestimmten, und später wird alles ganz anders und man hat einen netten tag verbracht.

was die garderobe angeht, bin ich sicher dass du was hübsches findest, oder von einer freundin ausleihen kannst, oder vielleicht in den hintersten ecken deines kleiderschrankes noch was findest was du vielleicht nur etwas umnähen musst, aber das ist kein argument nicht hinzugehen, denn du weisst ja seit 2 monaten von der hochzeit und hättest dir ein kleid besorgen können.

versuche dich zu überwinden und nehme an solchen veranstaltungen teil, denn irgendwann könntest du die braut sein

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen