Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Einfach nur Pure Angst

Einfach nur Pure Angst

8. Juni 2008 um 19:19

Hallo
Bin auf meiner Arbeit mit Schusswaffe überfallen worden.Ich war zu diesem Zeitpunkt alleine Im Geschäft.Seid dem leide ich unheimlich an Verfolgungswahn. Ich kann schon nicht mehr allein aus dem Haus gehen.Habe sogar angst in meiner eigenen Wohnung.Gestern versuchte ich mal mit meinen Mann einkaufen zu gehen. Aber ich musste sofort wieder aus dem Geschäft raus ich wurde richtig nervös und habe Schweißausbrüche, angst, Herz rasen bekommen.Wurde auch richtig aggressiv gegen über meinen Mann. Wo wir dann zuhause waren endlich, Bin ich richtig kollabiert zitterte am ganzen Körper musste mich auch mehrmals übergeben. Und konnte auch gar nicht mehr auf hören zu Weinen.
Kann ,mir einer von euch Tipps geben wie ich es einigermaßen schaffe wieder einen normalen Alltag zubekommen.
Würde mich freuen und bedanke mich im voraus.

Mehr lesen

8. Juni 2008 um 20:54

Posttraumatische Störung
Hallo

Ich glaube das was Du hier beschreibst, ist die sogenannte Posttraumatische Störung. Ich würde unbedingt zu einem Therapeuten gehen, denn ich denke ohne fachkundige Hilfe, kann man solche Traumata nur sehr schwer verarbeiten und Deine Symptome sind doch ziemlich heftig. Such Dir unbedingt professionellen Beistand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2008 um 23:12
In Antwort auf reva_12908965

Posttraumatische Störung
Hallo

Ich glaube das was Du hier beschreibst, ist die sogenannte Posttraumatische Störung. Ich würde unbedingt zu einem Therapeuten gehen, denn ich denke ohne fachkundige Hilfe, kann man solche Traumata nur sehr schwer verarbeiten und Deine Symptome sind doch ziemlich heftig. Such Dir unbedingt professionellen Beistand.

Einfach nur Pure Angst
Ich bin ja schon bei einen Psychiater aber, das was er mir rät das kann ich nicht so wirklich umsetzen. Wie: ich muss in bestimmten Situationen an was positives denken das geht aber nicht. Das es ganz normal sei das ich Angst habe ich bin zur Zeit ein Kind was das gute wieder neu erlernen muss. Aber wie geht das. Es ist jetzt schön über einen Monat so. Es muss aufhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2008 um 20:47
In Antwort auf traci_12185954

Einfach nur Pure Angst
Ich bin ja schon bei einen Psychiater aber, das was er mir rät das kann ich nicht so wirklich umsetzen. Wie: ich muss in bestimmten Situationen an was positives denken das geht aber nicht. Das es ganz normal sei das ich Angst habe ich bin zur Zeit ein Kind was das gute wieder neu erlernen muss. Aber wie geht das. Es ist jetzt schön über einen Monat so. Es muss aufhören.

...
Hmm, also ich bin auch kein Psychologe und auf solche Dinge ausgebildet. Aber wie wäre es wenn Du wenn so eine Angstattacke wieder auftritt eine gute Freundin oder Deinen Freund anrufst und ihm ganz klar versuchst zu formulieren wovor Du Angst hast? Oder wenn Du wieder in einer solchen Situation bist, nimm ein Stück Musik, welches Dir gefällt, und höre Dir das an. Oder setz Dich kurz hin und versuche Deine Angst so in Worte zu fassen. Probiers einfach mal aus, schlimmer werden kanns ja nicht. Und lass mich doch bitte wissen, wie es Dir ergeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2008 um 21:53
In Antwort auf reva_12908965

Posttraumatische Störung
Hallo

Ich glaube das was Du hier beschreibst, ist die sogenannte Posttraumatische Störung. Ich würde unbedingt zu einem Therapeuten gehen, denn ich denke ohne fachkundige Hilfe, kann man solche Traumata nur sehr schwer verarbeiten und Deine Symptome sind doch ziemlich heftig. Such Dir unbedingt professionellen Beistand.

Sie hat es aber erlebt
und ist somit nicht Posttraumatisch gestört, es ist eine reale Angst, so wie bei den Meisten auch

und wenn sie Tabletten nimmt, werden die Überfälle auch nicht weniger, damit müssen wir eben existieren, in so einer verkommenen Gesellschaft leben zu müssen...

und positiv denken können heißt in diesem FALLE; einem solchen Menschen begegnen zu können, der mit einer Waffe ins Geschäft kommt, es gibt nichts Anderes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2008 um 22:03
In Antwort auf vasily_11860121

Sie hat es aber erlebt
und ist somit nicht Posttraumatisch gestört, es ist eine reale Angst, so wie bei den Meisten auch

und wenn sie Tabletten nimmt, werden die Überfälle auch nicht weniger, damit müssen wir eben existieren, in so einer verkommenen Gesellschaft leben zu müssen...

und positiv denken können heißt in diesem FALLE; einem solchen Menschen begegnen zu können, der mit einer Waffe ins Geschäft kommt, es gibt nichts Anderes

Ich
hätte ein posttraumatisches Erlebnis wenn ich dich sehen würde kleiner schizo da bräuchte ich massig Tabletten dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2008 um 9:15
In Antwort auf reva_12908965

...
Hmm, also ich bin auch kein Psychologe und auf solche Dinge ausgebildet. Aber wie wäre es wenn Du wenn so eine Angstattacke wieder auftritt eine gute Freundin oder Deinen Freund anrufst und ihm ganz klar versuchst zu formulieren wovor Du Angst hast? Oder wenn Du wieder in einer solchen Situation bist, nimm ein Stück Musik, welches Dir gefällt, und höre Dir das an. Oder setz Dich kurz hin und versuche Deine Angst so in Worte zu fassen. Probiers einfach mal aus, schlimmer werden kanns ja nicht. Und lass mich doch bitte wissen, wie es Dir ergeht.

"
Hallo
Das wäre ja gut wenn ich noch Freunde hätte, aber die haben mir die Freundschaft gekündigt,jetzt weiß ich auch das, dass niemals wahre Freund waren. Nur weil ich nicht mit den Raus gehen kann u.s.w .
Das ist gut was du mir vorschlägst ich werde es probieren.
Was aufklaerer4 schreibt sie hat recht.
Mit Tabletten die mich nur beruhigen wird mein Angst auch nicht besser nur für den Moment.
Unsere Gesellschaft ist einfach nur noch raffgierig und auf sich selber besorgen. Es wird nicht besser sondern immer schlimmer.
Ok der größte Teil auf jeden Fall.
Heute versuche ich mal wenigstens um den Häuserblock ich hoffe es klappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2008 um 9:34
In Antwort auf traci_12185954

"
Hallo
Das wäre ja gut wenn ich noch Freunde hätte, aber die haben mir die Freundschaft gekündigt,jetzt weiß ich auch das, dass niemals wahre Freund waren. Nur weil ich nicht mit den Raus gehen kann u.s.w .
Das ist gut was du mir vorschlägst ich werde es probieren.
Was aufklaerer4 schreibt sie hat recht.
Mit Tabletten die mich nur beruhigen wird mein Angst auch nicht besser nur für den Moment.
Unsere Gesellschaft ist einfach nur noch raffgierig und auf sich selber besorgen. Es wird nicht besser sondern immer schlimmer.
Ok der größte Teil auf jeden Fall.
Heute versuche ich mal wenigstens um den Häuserblock ich hoffe es klappt.

Das ist eine gute Idee
täglich trainieren und mit der Zeit wird die Angst weniger und Eines ist wichtig, du mußt erlernen, solchen Menschen zu begegnen, ein sicheres Auftreten beruhigt den Täter, biete ihm was er wünscht und sei nett zu ihm, denn er ist ein gestrandeter Mensch und tief negativ in seinen Empfingungen, diese stehen immer kurz vor einer Kurzschlußhandlung.
Ein nettes und sicheres Angebot wird ihn sänftigen... begegnet Solchen etwas Positives, können sie meist nicht handeln und fügen sich !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2008 um 9:36
In Antwort auf traci_12185954

"
Hallo
Das wäre ja gut wenn ich noch Freunde hätte, aber die haben mir die Freundschaft gekündigt,jetzt weiß ich auch das, dass niemals wahre Freund waren. Nur weil ich nicht mit den Raus gehen kann u.s.w .
Das ist gut was du mir vorschlägst ich werde es probieren.
Was aufklaerer4 schreibt sie hat recht.
Mit Tabletten die mich nur beruhigen wird mein Angst auch nicht besser nur für den Moment.
Unsere Gesellschaft ist einfach nur noch raffgierig und auf sich selber besorgen. Es wird nicht besser sondern immer schlimmer.
Ok der größte Teil auf jeden Fall.
Heute versuche ich mal wenigstens um den Häuserblock ich hoffe es klappt.

Wahre Freundschaft
beweist sich in der Not !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2008 um 11:42
In Antwort auf vasily_11860121

Das ist eine gute Idee
täglich trainieren und mit der Zeit wird die Angst weniger und Eines ist wichtig, du mußt erlernen, solchen Menschen zu begegnen, ein sicheres Auftreten beruhigt den Täter, biete ihm was er wünscht und sei nett zu ihm, denn er ist ein gestrandeter Mensch und tief negativ in seinen Empfingungen, diese stehen immer kurz vor einer Kurzschlußhandlung.
Ein nettes und sicheres Angebot wird ihn sänftigen... begegnet Solchen etwas Positives, können sie meist nicht handeln und fügen sich !

"
Was meinst Du damit ich muss solchen Menschen begegnen!!!! Ich möchte solche MENSCHEN nicht mehr begegnen."Wie bei meinen Überfall" In unsicheren Situationen war ich vorher immer ruhig, da auch, deswegen wird mir Körperlich nichts passiert sein, denn er war nervös. Wenn in dem Zeit Punkt ein Kunde rein gekommen wehre dann könnte ich nicht mehr ihr schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 21:14
In Antwort auf traci_12185954

"
Hallo
Das wäre ja gut wenn ich noch Freunde hätte, aber die haben mir die Freundschaft gekündigt,jetzt weiß ich auch das, dass niemals wahre Freund waren. Nur weil ich nicht mit den Raus gehen kann u.s.w .
Das ist gut was du mir vorschlägst ich werde es probieren.
Was aufklaerer4 schreibt sie hat recht.
Mit Tabletten die mich nur beruhigen wird mein Angst auch nicht besser nur für den Moment.
Unsere Gesellschaft ist einfach nur noch raffgierig und auf sich selber besorgen. Es wird nicht besser sondern immer schlimmer.
Ok der größte Teil auf jeden Fall.
Heute versuche ich mal wenigstens um den Häuserblock ich hoffe es klappt.

...
Hallo Rosi

Wie geht es Dir? Hat Dein Spaziergang um den Häuserblock geklappt? Konntest Du eventuell einen meiner Tipps bereits ausprobieren?

Wie gesagt, ich bin keine Psychologin, aber ich weiss, dass die Angst oft alleine dadurch, dass man sie in Worte fasst (ob nun mündlich oder schriftlich) an Bedrohlichkeit und Kraft verliert.

Deine "Freunde" scheinen zum einen ziemlich oberflächlich zu sein und zum Zweiten sich gar nicht erst zu interessieren was in Dir vorgeht. Depressionen oder in Deinem Fall jetzt posttraumatische Störung sind für Aussenstehende oft sehr schwierig nachzuvollziehen, doch umso wichtiger finde ich es, dass ich sich das Umfeld der betroffenen darüber informiert. Steht Dir denn wenigstens Deine Familie bei? Wie alt bist Du überhaupt wenn ich fragen darf?

Weisst Du, ich selbst kann mir auch nicht genau vorstellen, wie man sich nach so einem Vorfall fühlt. Wie denn auch, ich habe sowas Gott sei Dank noch nie erlebt. Aber ich habe mich trotzdem darüber erkundigt und kann mir sehr gut vorstellen, wie sehr betroffene Personen darunter leiden können. Ich stelle mir das wie ein sehr lange währender Schockzustand vor...

Nun, lass mich doch wissen wie es Dir weiter ergeht.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und sende Dir liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 23:23
In Antwort auf reva_12908965

...
Hallo Rosi

Wie geht es Dir? Hat Dein Spaziergang um den Häuserblock geklappt? Konntest Du eventuell einen meiner Tipps bereits ausprobieren?

Wie gesagt, ich bin keine Psychologin, aber ich weiss, dass die Angst oft alleine dadurch, dass man sie in Worte fasst (ob nun mündlich oder schriftlich) an Bedrohlichkeit und Kraft verliert.

Deine "Freunde" scheinen zum einen ziemlich oberflächlich zu sein und zum Zweiten sich gar nicht erst zu interessieren was in Dir vorgeht. Depressionen oder in Deinem Fall jetzt posttraumatische Störung sind für Aussenstehende oft sehr schwierig nachzuvollziehen, doch umso wichtiger finde ich es, dass ich sich das Umfeld der betroffenen darüber informiert. Steht Dir denn wenigstens Deine Familie bei? Wie alt bist Du überhaupt wenn ich fragen darf?

Weisst Du, ich selbst kann mir auch nicht genau vorstellen, wie man sich nach so einem Vorfall fühlt. Wie denn auch, ich habe sowas Gott sei Dank noch nie erlebt. Aber ich habe mich trotzdem darüber erkundigt und kann mir sehr gut vorstellen, wie sehr betroffene Personen darunter leiden können. Ich stelle mir das wie ein sehr lange währender Schockzustand vor...

Nun, lass mich doch wissen wie es Dir weiter ergeht.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und sende Dir liebe Grüsse

"
Hallo Faindy

Danke der nach frage
Ich bin 30 Jahre.

Ne war nicht draußen.
Aber was wirklich gut war wo ich auch stolz auf mich bin.
Hatte gestern wieder ein Termin, beim Psychiater,
musste mit dem Bus fahren. Kann dir sagen das war die pure Hölle, habe mir den mp3 Player mit genommen hat ein bisschen geholfen. Hab mich richtig zusammen gerissen das ich nicht raus renne. Hatte wieder Herzrasen, und Luftnot Schweißausbrüche.Aber geschafft!!!
Mit den freunden weiß ich jetzt bescheid.
Der einzigste der zu mir steht ist mein Mann.
Ach meine Eltern, als ich ihnen das erzählt habe, hat sich mein Vater lustig dadrüber gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 23:36
In Antwort auf traci_12185954

"
Hallo Faindy

Danke der nach frage
Ich bin 30 Jahre.

Ne war nicht draußen.
Aber was wirklich gut war wo ich auch stolz auf mich bin.
Hatte gestern wieder ein Termin, beim Psychiater,
musste mit dem Bus fahren. Kann dir sagen das war die pure Hölle, habe mir den mp3 Player mit genommen hat ein bisschen geholfen. Hab mich richtig zusammen gerissen das ich nicht raus renne. Hatte wieder Herzrasen, und Luftnot Schweißausbrüche.Aber geschafft!!!
Mit den freunden weiß ich jetzt bescheid.
Der einzigste der zu mir steht ist mein Mann.
Ach meine Eltern, als ich ihnen das erzählt habe, hat sich mein Vater lustig dadrüber gemacht.

"
Sorry ist irgend wie nicht alles abgeschickt worden

"da hattest du aber richtig angst gehabt" und stand vor mir und hat die Hand zitterlich gemacht.Da fing ich natürlich an zu Weinen u. habe nicht weiter erzählt.Oder wenn so Sprüche kommen, zerfließe nicht in Selbstmitleid. Ich war schon immer auf mich alleine gestellt.
Als meine Schwester starb habe ich auch alles organisiert, ob wohl ich das nicht konnte.
Da wo ich halt bekommen hätte, sind leider auch nicht mehr unter uns meine Schwiegereltern.

Und wie geht es Dir!!!!!!!!!!!!!!
Hoffe gut.

L.g Rosi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2008 um 20:33
In Antwort auf traci_12185954

"
Hallo Faindy

Danke der nach frage
Ich bin 30 Jahre.

Ne war nicht draußen.
Aber was wirklich gut war wo ich auch stolz auf mich bin.
Hatte gestern wieder ein Termin, beim Psychiater,
musste mit dem Bus fahren. Kann dir sagen das war die pure Hölle, habe mir den mp3 Player mit genommen hat ein bisschen geholfen. Hab mich richtig zusammen gerissen das ich nicht raus renne. Hatte wieder Herzrasen, und Luftnot Schweißausbrüche.Aber geschafft!!!
Mit den freunden weiß ich jetzt bescheid.
Der einzigste der zu mir steht ist mein Mann.
Ach meine Eltern, als ich ihnen das erzählt habe, hat sich mein Vater lustig dadrüber gemacht.

Hallo Rosi
Hallo Rosi

Sorry, bin nicht gerade kreativ in der Auswahl meiner Betreffzeilen.

Das ist doch schonmal ein riesen Fortschritt, dass Du vor Deiner Angst im Bus nicht davon gelaufen bist, sondern einen Weg gefunden hast, wie Du sie im Griff behalten kannst. Probier das weiterhin, wenn Du Angstzustände bekommst Möglichkeiten zu entwickeln diese in den Griff zu kriegen. Vielleicht hat Dein Therapeut da ja auch noch den einen oder andern Tipp.

Du meine Güte, das hört sich ja total krank an von Deinem Vater. Er lacht, wenn seine Tochter auf gut Deutsch gesagt dem Tod ins Auge gesehen hat?? Das hört sich echt scheusslich an. Wie war das denn mit Deiner Mutter? Hat wenigstens sie Dir etwas Unterstützung und Zuneigung geben können?

Sowas kann das Selbstbewusstsein eines Menschen ganz schön in den Keller bringen, vorallem wenn man solche Dinge bereits als kleines Kind oder junge erwachsene mitkriegt, dass man überhaupt nicht ernst genommen wird. Wie soll man denn dann sich selbst ernst nehmen...

Und dann ist Deine Schwester auch noch gestorben. Du hast ja echt ganz schön viel erlebt für Dein doch noch junges Alter. Besprecht ihr das auch in der Therapie?

Danke danke, mir geht es soweit gut, wir sind hier in der Schweiz ziemlich im EM-Fieber. Leider sind wir ja nun ausgeschieden, aber die Stimmung ist trotzdem super. Ich interessiere mich zwar nicht wirklich übermässig für Fussball, aber bei Länderspielen kann es doch auch vorkommen, dass mich ein leichter Anflug von Euphorie packt.

Woher kommst Du eigentlich?

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2008 um 20:56

Einen normalen Alltag bekommst du, wenn.....
du aufhörst zu lügen!

Diese Geschichte hast du niemals erlebt. Ich habe jahrelang mit solchen Opfern gearbeitet. Du bist es nicht. Diese echten Opfer haben völlig anders berichtet.

Und du bist jemand, der dieses Forum komplett "ad absordum" führt.

Jetzt weiß ich, was mir "aufklaerer.." hier beibringen wollte.

Leonard

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2008 um 21:42
In Antwort auf bassam_12883440

Einen normalen Alltag bekommst du, wenn.....
du aufhörst zu lügen!

Diese Geschichte hast du niemals erlebt. Ich habe jahrelang mit solchen Opfern gearbeitet. Du bist es nicht. Diese echten Opfer haben völlig anders berichtet.

Und du bist jemand, der dieses Forum komplett "ad absordum" führt.

Jetzt weiß ich, was mir "aufklaerer.." hier beibringen wollte.

Leonard

Du aufhörst zu lügen!
Was bist du eigentlich für ein selbstgefälliges Ar...
Wenn Du ja ach so toll mit Opern zusammen gearbeitet hast, dann weißt du das jeder Mensch anders ist.
Ich brauche mich nicht zurecht fertigen ich weiß was die Wahrheit ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2008 um 21:48

Warum
soll dir gegenüber jemand Angst haben. Du bist doch nur blöd. dich pinkelt doch höchstens jemand an

geh mal zurück in dein Sexforum dort passt du besser hin niveaulos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2008 um 22:39
In Antwort auf reva_12908965

Hallo Rosi
Hallo Rosi

Sorry, bin nicht gerade kreativ in der Auswahl meiner Betreffzeilen.

Das ist doch schonmal ein riesen Fortschritt, dass Du vor Deiner Angst im Bus nicht davon gelaufen bist, sondern einen Weg gefunden hast, wie Du sie im Griff behalten kannst. Probier das weiterhin, wenn Du Angstzustände bekommst Möglichkeiten zu entwickeln diese in den Griff zu kriegen. Vielleicht hat Dein Therapeut da ja auch noch den einen oder andern Tipp.

Du meine Güte, das hört sich ja total krank an von Deinem Vater. Er lacht, wenn seine Tochter auf gut Deutsch gesagt dem Tod ins Auge gesehen hat?? Das hört sich echt scheusslich an. Wie war das denn mit Deiner Mutter? Hat wenigstens sie Dir etwas Unterstützung und Zuneigung geben können?

Sowas kann das Selbstbewusstsein eines Menschen ganz schön in den Keller bringen, vorallem wenn man solche Dinge bereits als kleines Kind oder junge erwachsene mitkriegt, dass man überhaupt nicht ernst genommen wird. Wie soll man denn dann sich selbst ernst nehmen...

Und dann ist Deine Schwester auch noch gestorben. Du hast ja echt ganz schön viel erlebt für Dein doch noch junges Alter. Besprecht ihr das auch in der Therapie?

Danke danke, mir geht es soweit gut, wir sind hier in der Schweiz ziemlich im EM-Fieber. Leider sind wir ja nun ausgeschieden, aber die Stimmung ist trotzdem super. Ich interessiere mich zwar nicht wirklich übermässig für Fussball, aber bei Länderspielen kann es doch auch vorkommen, dass mich ein leichter Anflug von Euphorie packt.

Woher kommst Du eigentlich?

Liebe Grüsse

"
Hallo Faindy

Fußball finde ich gut. Ich liebe den S.C Rot Weiß Oberhausen.Bin schon seid Jahren leidenschaftlicher Fan.

Meine Mutter hat mich ein bisschen getröste, wo ich, ihnen das erzählt habe. Aber auch nicht so wie ich es erwartet habe.

Jetzt haben wir keinen Kontakt zur Zeit leider.


Ich melde mich morgen oder so noch mal bin fix und fertig.
Kann das nicht verstehen was "leowalker" schrieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2008 um 22:59
In Antwort auf bassam_12883440

Einen normalen Alltag bekommst du, wenn.....
du aufhörst zu lügen!

Diese Geschichte hast du niemals erlebt. Ich habe jahrelang mit solchen Opfern gearbeitet. Du bist es nicht. Diese echten Opfer haben völlig anders berichtet.

Und du bist jemand, der dieses Forum komplett "ad absordum" führt.

Jetzt weiß ich, was mir "aufklaerer.." hier beibringen wollte.

Leonard

Wie erlaubst Du Dir ein Urteil
Hallo Leowalker

Warum verurteilst Du Rosi zu einer Lügnerin? Kennst Du sie? Hast Du irgendwelche handfesten Beweise, dass sie lügt? Denn das solltest Du, wenn Du jemanden hier der sowas erlebt hat, einfach so als Lügner abstempelst. Nur weil Du jahrelange Erfahrungen mit Opfern hast, heisst das nicht, dass jeder gleich reagiert. Und weisst Du was? Ich habe einen Psychologiekurs belegt an der Uni, und die Posttraumatische Störung wurde exakt genauso beschrieben, wie das Rosi geschildert hat.

Ich finde das ziemlich unangebracht jemanden den Du nicht kennst als Lügner zu verurteilen. Mag schon sein, dass sie lügt , mag sein, dass dieses Forum aus lauter grossen und kleinen Lügen besteht, doch sollten wir uns kein Urteil über Leute erlauben die wir nicht kennen.

Ich glaube nicht, dass sie lügt, ich bin ehrlich gesagt in keiner Minute überhaupt erst auf diesen Gedanken gekommen. Du darfst ja Deine Meinung haben, aber weshalb musst Du diese hier posten? Kannst Du die nicht einfach für Dich behalten? Weshalb meldest Du oder auch Aufklärer überhaupt auf diese Beiträge, wenn die eurer Meinung nach unnötig sind oder gar gelogen? Verschwendet ihr da nicht selbst eure Zeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2008 um 23:02
In Antwort auf traci_12185954

Du aufhörst zu lügen!
Was bist du eigentlich für ein selbstgefälliges Ar...
Wenn Du ja ach so toll mit Opern zusammen gearbeitet hast, dann weißt du das jeder Mensch anders ist.
Ich brauche mich nicht zurecht fertigen ich weiß was die Wahrheit ist.

Lügen
also das ist eine aussage zum kotzen.. echt ein selstgefälliges ... beacht den nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2008 um 23:03
In Antwort auf traci_12185954

"
Hallo Faindy

Fußball finde ich gut. Ich liebe den S.C Rot Weiß Oberhausen.Bin schon seid Jahren leidenschaftlicher Fan.

Meine Mutter hat mich ein bisschen getröste, wo ich, ihnen das erzählt habe. Aber auch nicht so wie ich es erwartet habe.

Jetzt haben wir keinen Kontakt zur Zeit leider.


Ich melde mich morgen oder so noch mal bin fix und fertig.
Kann das nicht verstehen was "leowalker" schrieb

Hör nicht auf andere, verlass Dich auf Deine Gefühle
Liebe Rosi

Bitte lass Dich auf keinen Fall von Beiträgen wie dem von Leowalker oder von Aufklärer verunsichern. Was Aufklärer schreibt kann ich zwar im Ansatz verstehen, da ich mich mal mit Philosophien welche in diese Richtung laufen auseinandergesetzt habe, aber schlussendlich sind das nicht die Dinge die einem normalsterblichen Menschen helfen. Viel zu abgehoben.

Du alleine weisst was passiert ist, wie sich das anfühlt, was es mit Dir macht. Du hast ein Recht überall Hilfe zu holen und darüber zu reden, wo Du denkt, dass Dir geholfen wird.

Versuch solche Aussagen wie die von "Leowalker" zu ignorieren, geh gar nicht erst auf Diskussionen ein, den mit der Einstellung die er/sie zu haben scheint, scheint mir jegliche Diskussion unnötig.

Bis bald, kannst mir sonst au ne PM schicken wenn Du magst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2008 um 12:12
In Antwort auf vasily_11860121

Sie hat es aber erlebt
und ist somit nicht Posttraumatisch gestört, es ist eine reale Angst, so wie bei den Meisten auch

und wenn sie Tabletten nimmt, werden die Überfälle auch nicht weniger, damit müssen wir eben existieren, in so einer verkommenen Gesellschaft leben zu müssen...

und positiv denken können heißt in diesem FALLE; einem solchen Menschen begegnen zu können, der mit einer Waffe ins Geschäft kommt, es gibt nichts Anderes

@Aufklärer
Hallo Aufklärer

Das soll jetzt kein Angriff sein, aber ich habe das Gefühl, dass Du nicht genau weisst was eine posttraumatische Störung ist.

Eine Posttraumatische Störung heisst nicht, dass man vor etwas nicht erlebtem Angst hat. Eine Posttraumatische Störung tritt NACH ERLEBTEN Situationen auf, welche entweder das eigene Leben oder die Persönlichkeit gefährden. Es gibt Menschen die erleben die schlimmsten Dinge ohne nachher darunter zu leiden, andere aber leiden z.B. permanent unter Albträumen oder Angstzuständen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2008 um 12:47
In Antwort auf reva_12908965

Hör nicht auf andere, verlass Dich auf Deine Gefühle
Liebe Rosi

Bitte lass Dich auf keinen Fall von Beiträgen wie dem von Leowalker oder von Aufklärer verunsichern. Was Aufklärer schreibt kann ich zwar im Ansatz verstehen, da ich mich mal mit Philosophien welche in diese Richtung laufen auseinandergesetzt habe, aber schlussendlich sind das nicht die Dinge die einem normalsterblichen Menschen helfen. Viel zu abgehoben.

Du alleine weisst was passiert ist, wie sich das anfühlt, was es mit Dir macht. Du hast ein Recht überall Hilfe zu holen und darüber zu reden, wo Du denkt, dass Dir geholfen wird.

Versuch solche Aussagen wie die von "Leowalker" zu ignorieren, geh gar nicht erst auf Diskussionen ein, den mit der Einstellung die er/sie zu haben scheint, scheint mir jegliche Diskussion unnötig.

Bis bald, kannst mir sonst au ne PM schicken wenn Du magst.

Hör nicht auf andere, verlass Dich auf Deine Gefühle"


Ich weiß auch nicht, aber ich habe ein Gefühl der Lehre in mir kann gar nicht mehr richtig denken, die aussagen haben mich geschockt, ich lüge nicht.
Da traut man sich über einem zu schreiben, das kostet unheimlichen Mud. Es hat mir auch etwas geholfen mal alles raus zu lassen.

Den wenn ich bei meinem Psychiater bin.
Kann ich nicht so reden wie ich es hier schreibe.

Da bin ich viel zu aufgewühlt, da ich mit dem Bus zu ihm fahren muss.
Bis ich erst mal zu mir gefunden habe um klare Gedanken zu bekommen dass dauert.

Es ist einfach nur demütigend,
aus diesem Grund wie hier habe ich mich nie geöffnet.
Das man sich dann immer noch schlechter füllt als vorher.
Ich möchte doch einfach nur LEBEN und das ohne ANGST.

DANKE Fairyd für deine Worte.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2008 um 14:40
In Antwort auf traci_12185954

Hör nicht auf andere, verlass Dich auf Deine Gefühle"


Ich weiß auch nicht, aber ich habe ein Gefühl der Lehre in mir kann gar nicht mehr richtig denken, die aussagen haben mich geschockt, ich lüge nicht.
Da traut man sich über einem zu schreiben, das kostet unheimlichen Mud. Es hat mir auch etwas geholfen mal alles raus zu lassen.

Den wenn ich bei meinem Psychiater bin.
Kann ich nicht so reden wie ich es hier schreibe.

Da bin ich viel zu aufgewühlt, da ich mit dem Bus zu ihm fahren muss.
Bis ich erst mal zu mir gefunden habe um klare Gedanken zu bekommen dass dauert.

Es ist einfach nur demütigend,
aus diesem Grund wie hier habe ich mich nie geöffnet.
Das man sich dann immer noch schlechter füllt als vorher.
Ich möchte doch einfach nur LEBEN und das ohne ANGST.

DANKE Fairyd für deine Worte.



Ich verstehe Dich
Ich verstehe Dich sehr gut, dass Du Dich verletzt fühlst durch die Worte von Leowalker oder teilweise auch einem Aufklärer. Nimm das bitte nicht persönlich, die haben so ziemlich auf jedem der hier gepostet hat rumgehackt und Besserwisser gespielt. Lass denen ihre Freude daran, die scheinen das irgendwie zu brauchen.

Ich weiss schon was Du meinst, ich kann mich schriftlich auch viel besser ausdrücken als mündlich. Und das schöne im Internet ist ja, dass man anonym bleiben kann und so fällt es einem leichter, über seine tiefsten Gefühle zu sprechen.

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2008 um 22:10

Einfach Pure Angst
Hallo Rosi

Man das ist echt schlimm was du erlebt hast.Wurde leider überfallen ist aber schon lange her.
Wie geht es dir und las dich bloß nicht von einigen hier entmutigen.
Es ist wichtig darüber zureden, ich hoffe das kannst noch kannst.
Ich wünsche dir viel Glück und mache immer kleine Schritte und wenn du mal eine Endtäuschung hattest weil es nicht geklappt hat , es ist nicht schlimm. Du wirst sehen von Tag zu Tag wird es dir besser gehen.
Stell dir den Kerl Bildlich vor und was würdest du am liebsten machen in deine Phantasien sind keine grenzen gesetzt und wenn du ihn am liebsten schlagen , in ein bestimmtes Körperteil treten möchtest. dann mach es es hilft. Glaube mir.
Und immer an sich selber glauben, Wenn du einen guten Tag hattest mit erfolg denke an ihn zurück das stärkt dich für dein nächsten Tag.
ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2008 um 22:09
In Antwort auf uncertain

Einfach Pure Angst
Hallo Rosi

Man das ist echt schlimm was du erlebt hast.Wurde leider überfallen ist aber schon lange her.
Wie geht es dir und las dich bloß nicht von einigen hier entmutigen.
Es ist wichtig darüber zureden, ich hoffe das kannst noch kannst.
Ich wünsche dir viel Glück und mache immer kleine Schritte und wenn du mal eine Endtäuschung hattest weil es nicht geklappt hat , es ist nicht schlimm. Du wirst sehen von Tag zu Tag wird es dir besser gehen.
Stell dir den Kerl Bildlich vor und was würdest du am liebsten machen in deine Phantasien sind keine grenzen gesetzt und wenn du ihn am liebsten schlagen , in ein bestimmtes Körperteil treten möchtest. dann mach es es hilft. Glaube mir.
Und immer an sich selber glauben, Wenn du einen guten Tag hattest mit erfolg denke an ihn zurück das stärkt dich für dein nächsten Tag.
ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen


"Einfach Pure Angst"
Hallo

Danke der nach frage.
Ja ich kann darüber reden. Es gibt jemand der mir in diesen Forum sehr geholfen hat. "DANKE noch mal"
Du hast recht das ich mir den Täter vorstelle ist gut sogar sehr gut wie ich ihm verletzte das hat mir meine Psychiaterin auch gesagt.
Mir geht es mittlerweile wieder besser, kann schon alleine nach draußen, in Geschäften geht es noch nicht so gut aber es wird besser.
Wie hast du den eigentlich es verarbeitet???
Kannst du wieder arbeiten!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen