Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Einfach ma ausreden

Letzte Nachricht: 25. Mai 2012 um 17:38
16.05.12 um 23:04

hallo zusammen. mein leben war bis jetzt nicht sehr schön.
seit ich denken kann ist immer irgentwas passiert.
ich habe noch( damlas 3brüder (2ältere brüder )mitlerweile eine kleine schwester).

so wie es aussieht bin ich ein kind das aus einer vergewaltigung heraus gezeugt wurde.daher konnten meine eltern mich nicht leiden. meine mutter meinte mich immer mobben zu müssen. hat mir unterstellt das ich sex mit meinem vater hatte ( nicht der erzeuger) sie war/ ist immer noch eifersüchtig da ich einen größeren buse habe als sie. für sie ist mein leben pervekt nur das ist es ganz bestimmt nicht.


zu 6 leuten haben wir damals in einer 3zimmer wohnung gewohnt, da kommen auch die ersten erinnerungen hoch.
ich kann gar nicht sagen wie alt ich da gewesen bin auf jeden fall noch grundschule.
wir hatten 2 ältere jungen bei uns in der nachbarschaft die schon zur hauptschule gingen. (meine eltern alkohol abhängig haben nie etwas mit bekommen). die beiden jungen kahmen in die pupertät und probierten herum (sex) und steckten meine älteren brüder mit an, die beiden meinten die müssten das bei mir ausprobieren. ich kann mich nur an das eine mal erinnern.(entjungfert hatten sie mich nicht ich glaube die haben das damals nicht richtig verstanden gott sei dank)

die nachbarsjungen kamen mal auf die idee mich und mein ältesten bruder in eine hütte zu sperren und uns da gewalt an zu tun. ich musste bei meinem bruder zu schauen und anders rum.

da sind immer bilder von einem nachbarsjungen. da musste ich bei den ins wohnzimmer er hat ein porno angemacht da musste ich ihn erst mal einen b....
und dann hat er wieder versucht in mich einzudringen ich wollte das nie wusste nix damit anzufangen..er meinte immer wenn ich was sage wurde er meinen eltern irgentwas erzählen und die würden mich weggschicken.

bei uns zu hause war ma das bad nicht zu benutzen (wanne und dusche) mussten wir alle rüber zu dein einen nachbarsjungen ich hab mich geweigert ich hab geschrien und meine eltern haben mich gezwungen ich habe mir extra das knie verdreht damit ich blos nicht in die wanne musste bei dem.meinen eltern ist das nicht komisch erschien.
meine mutter hatte mir damals vors knie getretten damit ich da blos rüber geh.
mein bruder wollte auch nicht dort hin und daher hat er meinen eltern alles erzählt. die haben zwar mit den eltern gesprochen aber nix ist passiert. ich hatte den mut nicht dazu das zu sagen.
ich habe damals oft versucht von zu hause weg zulaufen( nur ist mir das nicht gelungen da ich nicht wusste wohin) habe mich geritzt

als ich dann in der hauptschule meinen ersten freund hatte hatte ich jemanden mit dem ich reden konnte (nur nicht über die sache mit dem nachbarsjungen) ich bin mit 16 ich für 2wochen ins heim nur meine eltern haben mich da auch wieder raus geholt. mit 17 1/2 bin ich dann komplett von zu hause weg habe meinen eltern das sorgerecht entziehen lassen . ich habe meine ausbildung gemacht und hatte arbeit. mit ihm war ich fast 8 jahre zusammen nur für mich war das keine beziehung es war mein bester freund. er hat hinterher getrunken und mich geschlagen.
sex..... hasse ich wie die pest. ich kann es nicht haben wenn mich einer anfasst. und wenn es ma wieder sein muss dan denke ich an ganz komische sachen..... frauen die vergewaltigt werden oder so was in der art ...


mittlerweile bin ich verheiratet aber auch nur weil ich damals schwanger wurde durch einen one night stand. wollte ma schauen ob es nur bei meinem damaliegen freund keinen spaß machte. mit meinem mann macht es auch keinen spaß und ist nur so eine sache ich kann mich nicht entspannen denke an nix habe überhaupt keine lust irgentwas zu versuchen.
mein mann der nervt mich immer nur es kotzt mich an sry.
der ist wie ein kleiner junge der muss mich immer betatschen ( busen po und zwischen den beinen)
wenn ich mich von dem trenne wird er mir meinen sohn weggnehmen ich weiß einfach nicht wo ich hin könnte wenn ich mich von ihm trenne.

muss auch sagen bin übergewichtig .

ich verkrieche mich in bücher wo ich allein sein kann da
ich das nicht ertragen kann das jemand bei mir in der nähe ist.
ich habe auch so keine freunde( hört sich komisch an ) ist leider so. ich gehe nur raus wenn ich was besorgen muss oder meinen sohn in den kindergarten bringen muss oder abholen muss.


das war mein leben bis jetzt ma schauen wie es weiter geht-.-

ihr seit die ersten die das so lesen mir ist es sehr schwer gefallen darüber zu schreiben

ich hoffe man kann es verstehen und gut lesen

Mehr lesen

17.05.12 um 18:05

Wie gehts dir jetzt?
Hey du!
Jetzt biste deine Geschichte einmal losgeworden, hat dir das irgendwie geholfen?

Ich glaube du lebst in ner echt bescheidenen Situation und bist schon ziemlich resigniert um nicht zu sagen depressiv...

Möchtest du dieses Leben weiterleben oder hast du irgendwelche Ambitionen was zu ändern?

Was deinen Hass auf Sex betrifft... eigentlich ne logische Folge bei deiner Vergangenheit. Zu deinem Übergewicht kann ich nur sagen, dass jeder einen Grund hat weshalb er so aussieht. I.d.R. ist das Schutz nach außen hin und wahrscheinlich möglichst unattraktiv sein wollen um keinen Sex haben zu müssen...

Was willst du nun tun??? LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

25.05.12 um 17:38

Hey
Du hattest ein echt schwieriges leben bis jetzt. Von der psychologischen sicht ist dein verhalten und reaktionen ein völlig verständliches ergebnis bei diesen erlebnissen. Die grunderfahrung um vertrauen zu können fehlt dir zum beispiel und auch sehr viele andere dinge.

Ich persönlich kann dir nur raten eine psychologin zu fragen (falls du das nicht eh schon versucht hast). Ganz entspannt und offen wirst du wahrscheinlich nie werden können, aber vlt findest du ja mit prof. Hilfe einen weg, wie du dich unter menschen gut verhalten und kommunizieren kannst, damit du letzdenendes vlt doch noch jemanden findest, mit dem du reden kannst.

Ich wünsche dir viel glück und eine leichte, gute zukunft !!

Gefällt mir