Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Einen kleinen ratschlag wäre lieb

Einen kleinen ratschlag wäre lieb

11. September 2008 um 16:57

bei mir ist es mittlerweile über sechs jahre her seit es passiert ist. ich war nie in therapie, habe keinem davon erzählt, außer meiner besten freundin, die aber auch nicht weiß was im detail vorgefallen ist.
mein vater, der am selben tag geburtstag hatte, dachte einfach ich wäre übernächtigt und er war beleidigt, weil ich am tag vor seinem geburtstag "feiern" war. diese feier war der horror. hatte nicht mal richtig zeit mich zu duschen...ich kann mich auch gar nicht mehr genau erinnern, wer und wo wie was gefeiert hat. das ging alles an mir vorbei.
meiner mutter habe ich 3 tage danach davon erzählt. sie meinte nur, dass ich mich nicht so anstellen solle, dass es so schlimm gar nicht sein könne....
ich bin niemand der dramatisch wird. trotzdem weiß ich heute, dass die reaktion das letze war. ich werde ihr das auch nie verzeihen können.


danach hatte ich 3 jahre lang überhaupt keinen sexuellen kontakt zu männern. es hat mich nicht bewusst geekelt, ich bin einfach jeder situation aus dem weg gegangen, die auch nur zu irgendwas hätte führen können.
hatte dann 2 lange beziehungen in denen ich aber auch nie darüber geredet habe. bei dem thema ist es so als würde ein deckel auf mir drauf sein, den ich nicht öffnen kann. ich kann es einfach nicht...beide expartner sind immer noch gute freunde von mir und wissen so gut wie alles über mich, außer eben diese eine sache. ich kann auch gar nicht genau sagen wie weit sich das verschweigen auf die beziehung ausgewirkt hat. rein sexuell betrachtet hat es funktioniert, würde keiner sagen, dass etwas nicht stimmen würde. macht mir auch wirklich spaß. aber dennoch ist es da, das miese gefühl. ich brauche deshalb immer sehr viel zeit für mich...daran habe ich mich gewöhnt.
habe jetzt einen neuen mann kennengelernt. er geht wirklich sehr respektvoll mit mir um, würde mich niemal zu was drängen...und ich habe das erste mal seit sechs jahren das bedürfnis ! zu reden. nur ich weiß nicht wie. wo ich anfangen soll, was ich sagen soll. ich kann nicht einfach mit der tür ins haus fallen und sagen: du hör ma, so is die sache! das geht nicht. außerdem habe ich solche angst davor, dass er mich dann nicht mehr mag oder es nicht ernst nimmt. obwohl es mir rational vollkommen klar ist, dass er nicht so reagieren wird hab ich trotzdem angst vor der ablehung. kann mir jemand der vielleicht ähnliche erfahrungen hat einen tip geben wie ich damit umgehen kann? ich will es ihm sagen, weiß aber nicht wie...

Mehr lesen

19. September 2008 um 17:00

Erzähls ihm
hi
ich denke du solltest es ihm einfach sagen was in dir vorgeht und das du mit darüber sprechen möchtest den die liebe übersteht alles . bei mir ist das so das ich nicht weiss wie ich damit umgehen soll bzw ich angst habe etwas falsches zu machen . ich habe seid über einen monat eine freundin die ich schon sehr lange vorher kannte ich aber nie wuste was früher bei passierrt ist . sie hat es mir vor ein paar tagen gesagt warum wir noch nicht miteinander schlafen . sie sagt sie hätte am anfang angst aber dann wär es in ordnung . mein problem ist ich weiss nicht ob sie das auch ernst meint .ich würde auch gerne wissen was damals passiert ist wer das war und und und nur ich hab angst sie danach zu fragen weil ich nicht weiss wie sie reagiert ,ich will das ganze auch nur wissen damit ich nicht mit meinem verhalten sie an irgendwas davon errinner den sie ist sehr schüchtern vor anderen mir nicht so aber ich merke das sie viel nachdenkt . na eigendlich will ich dir damit nur sagen erzähls ihm er kommt bestimmt damit klar und wenn nicht ist es keine richtige liebe .ich bin froh das sie es mir gesagt hat auch wenn ich mir viele gedanken darüber mache es war das beste was sie tun konnte .
mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook