Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Eindeutig zweideutig.. brauch neutrale meinungen!!

Eindeutig zweideutig.. brauch neutrale meinungen!!

18. Juli 2009 um 17:08 Letzte Antwort: 24. Juli 2009 um 12:00

Hallo ihr Lieben da draußen,
ich habe noch nie in irgendeiner weise ein forenthema gestartet aber langsam brauch ich echt mal Hilfe. Ich bin der Meinung, dass wenn man mit Freunden etc redet oder selber interpretiert die Meinung immer subejktiv ist da ja alle irgendwie in Verbindung stehen etc. Deswegen muss ich mir mal ehrliche (!) meinungen von Leuten einholen, die mich, ihn und meine Umgebung nicht kennen. Also:

Ich habe seid 4 Jahren einen besten Freund. Seid dem Tag an dem wir uns kennengelernt haben gab es keine 2 Wochen in denen wir nicht zusammen sind. Meistens so gut wie jeden Tag. Er kennt meine Familie, ich seine. Wir schlafen häufiger im selben Bett und können über alles reden. Am Anfang war alles eindeutig freundschaftlich aber mittlerweile ist irgendwie der Wurm drin. Denn seid einiger Zeit (6-9 Monaten) passt das was er sagt mit dem was er tut in keinster Weise überein. Beispiele:
Wenn wir Filme gucken, ob zu zweit oder mit freunden, legt er immer seinen Arm um mich, macht an meinen Haaren rum , legt sich auf meinen schoß oder spielt an meiner hand rum(worauf ich aus angst dass er mich nur provozieren will aber nie reagiere, woraufhin er dann auch wieder aufhört), wir raufen häufig rum und landen immer in der missionarsstellung mit ineinander verschrenkten armen auf dem bett, in Diskotheken tanzt er mich plötzlich immer an und ebenfalls auchw ennf reunde dabei sind küsst er an meinem hals rum oder drückt mich gegen die wand. Vor 4 Monaten ist dann auch zum ersten mal was passiert. Da waren wir nachts bei mir, angetrunken, und haben anegfangen uns zu massieren was dann am ende recht ausgeartet ist und bis am nächsten Tag in den spätnachmittag hinein andauerte. Aber danach hat niemand mehr drüber geredet. Er ist auch seid fast 2 jahren single (ich seid einem halben jahr). das einzige was er tut ist daten mit frauen die ihm aber nichts bedeuten (die guten männertriebe ^^). Oder wir gucken uns länger als angenehm tief in die Augen, telefonieren stunden lang usw.- Zusammengefasst sind diese Dinge aufjedenfall nicht freundschaftlich oder täusch ich mich da?. Aber gleichzeitig sagt er mich dass ich überhaupt nicht sein typ bin, dass wir uns viel zu lange kennen als das da irgendetwas gehen könnte oder das ich bin wie seine Schwester. Nur geht man so mit jemandem um der für einen wie eine Schwester ist? Unsere Freunde meinen auch alle dass wir einfach zu dumm sind um es zu merken und meine Eltern meinten dass er total eifersüchtig auf nen Kumpel von mir reagiert hat als ich aus spaß angefangen habe mit ihm rumzuflirten (soll heißen: er hats gesehen, sich danach am tisch isoliert und ist anschließend zu meinem kleinen bruder (14) gegangen und hat klassik-cds drchgeguckt obwohl er techno hört). Bin aufjedenfall total verwirrt, da ich ja immer nur so aussagen von ihm zuhören kriege wie oben beschrieben wenn ich das thema indirekt anschneiden will.

Ist evtl etwas durcheinander geschrieben aber so ist es mir in den Kopf gekommen. Wär für eure Meinungen echt dankbar. - gruß

Mehr lesen

18. Juli 2009 um 18:03

Hm
genau das hab ich mcih auch gefragt...wie sehen denn eigentlich deine gefühle für ihn aus?hast du dich denn ein bisschen in ihn verguckt?

ansonsten ist es aufgrund von solchen beschreibungen immer schwierig was zu sagen...

am besten wäre wohl du redest mit ihm und fragst IHn was diese ganzen dinge zu bedeuten haben...sag ihm genau das, was du hier geschrieben hast und ich denke mal, dann hast du deine antwort

ansonsten würd ich sagen...vlt will er ja nur ein bisschen spass mit dir haben? vlt beste freunde, die sex haben, solange sie auch singles sind?

ich hab auch seit über 2 jahren einen besten freund, mit dem es auch so ist, dass wir uns umarmen, lockere sprüche bringen. kuscheln, usw....

es ist auch so, dass wir beide nichts voneinander wollen und er auch oft sagt, ich bin fast wie ne große schwester für ihn...und das glaub ich ihm so auch..das is einfach ne freundschaft ohen hintergedanken

nur wie bereits erwähnt...

wir können in ihn ja nicht rein gucken..red du mit ihm und frag ihn was los ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2009 um 18:21

...
wenn es von anfang an so gewesen wäre würde ich mir ja keine gedanken drüber machen aber das ist eine veränderung die sich ganz plötzlich getan hat. Das ist das was mich so verwirrt.

Aber jetzt schonmal danke für eure beiträge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2009 um 21:18

Meine spontanantwort:
er hat gefühle für dich. wie steht es mit dir? kribbelt es bei dir auch? hast du gefühle für ihn?

hast du dich ihm ganz geöffnet? manchmal unterschätzt man nämlich die gefühle für jemanden, wenn man ihn quasi unbewusst auf sparflamme hält. das kann manchmal auch sein, weil es so schön ist, dass man es gerne noch rauszögert. wie man das beste weihnachtsgeschenk zuletzt auspackt.

wenn ja, würde sich doch das gar nicht schlecht anhören. kribbeln und gut miteinander können. reden, körperlich, ausgang usw.

wenn leute aus dem umfelt, vorallem leute über 40 sagen, dass da was ist zwischen euch, dann haben sie meist recht. was noch nicht heisst, dass es auch unbedingt funktionieren würde. aber dass da gefühle sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2009 um 0:00
In Antwort auf mina_12758409

Meine spontanantwort:
er hat gefühle für dich. wie steht es mit dir? kribbelt es bei dir auch? hast du gefühle für ihn?

hast du dich ihm ganz geöffnet? manchmal unterschätzt man nämlich die gefühle für jemanden, wenn man ihn quasi unbewusst auf sparflamme hält. das kann manchmal auch sein, weil es so schön ist, dass man es gerne noch rauszögert. wie man das beste weihnachtsgeschenk zuletzt auspackt.

wenn ja, würde sich doch das gar nicht schlecht anhören. kribbeln und gut miteinander können. reden, körperlich, ausgang usw.

wenn leute aus dem umfelt, vorallem leute über 40 sagen, dass da was ist zwischen euch, dann haben sie meist recht. was noch nicht heisst, dass es auch unbedingt funktionieren würde. aber dass da gefühle sind.

Zusatz
da es irgendwie jeder fragt, ja ich empfinde mehr als Freundschaft bin aber mittlerweile sehr geübt darin es nicht zu zeigen. Selten kommt es zu situationen wo man es durchschauen könnte. Vor über einem Jahr habe ich mal einen versuch gestartet es ihm zu zeigen aber der zeitpunkt war schlecht gewählt, da wir zu dieser zeit nur gestritten haben und es fast so aussah als würde die freundschaft den bach runtergehen. Also ich hätte mich auch abblitzen lassen wäre ich an seiner stelle gewesen. Nur kurze Zeit später war dann alles wieder so wie früher uund er weiß auch nicht dass in mir immernoch mehr abgeht, da ich 2 monate nachdem ich es ihm gesagt hatte auch einen freund hatte (mir ist im nachhinein klar geworden dass dieser exfreund eigentlich nur ein lückenfüller war, aber das habe ich in der Zeit wo ich ihn kennengelernt hatte nicht realisiert.)
Aber wie gesagt, mir geht es um die letzten Monate. Am Anfang waren es nur interpretationen aber mittlerweile kommen so eindeutige Zeichen von seiner Seite aus (auf >Körpersprache bezogen), dass selbst ich mich manchmal frag was da grad passiert ist. (auch gemeinsame freunde haben ihn schon auf sein verhalten in der letzten Zeit angesprochen, aber wie ebenfalls bereits erwähnt kommt dann immernur ein dummer spruch. was er auch gerne sagt: "hopefullyme" ist geschlechtslos.)
>> ich habe mir auch schon überlegt, dass er sich durch seine gegensätzlichen Aussagen, im bezug auf die Körpersprache, versucht selber eine grenze zusetzen, damit er die freundschaft nicht gefährdet.(??)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2009 um 10:06

Du sprichst mir aus der Seele
Hallo hopefullyme, ich kann Dir sagen, dass was Du hier beschrieben hast ist völlig identisch mit meiner Geschichte.
Mein bester Freund und ich sind schon sehr lange befreundet. Sehen uns seit 2Jahren täglich. Schlafen jedes WE beieinander, schauen fern, kochen zusammen, planen gemeinsam den Tag oder entschuldigen uns wenn einer mal nicht wirklich Zeit für den anderen hat. Absolut beziehungsähnlich.
Der Unterschied ist nur, dass ich von Anfang an in ihn verliebt war und er mir sofort klar gemacht hat, dass er kein Interesse in diese Richtung hat. Es hat eigentlich gleich gut bis hin zu sehr gut mit unserer Freundschaft geklappt. Letztes Jahr hatten wir ca. 3Monate keinen Kontakt. Ich habe mich von ihm abgekapselt, weil ich mit der Situation, wie sie war nicht mehr zurecht gekommen bin. Und ich habe gelitten, so sehr dass ich, und das hört sich jetzt bestimmt bescheuert an, zum Arzt gegangen bin. Er hat mir Medikamente gegeben, damit ich einfach mal wieder schlafen konnte. Jeder hatte mich damals angesprochen, ob es mir gut gehen würde und was denn los wäre.
Die ganze Zeit dachte ich, dass es ihn gar nicht interessierte und völlig egal wäre. Heute weiss ich, dass auch er sehr darunter litt.
Naja, dass was ich vermeiden bzw. reduzieren wollte, damit es mir besser geht, ist heute noch intensiver. Wie gesagt, wir sehen uns täglich mehere Std. Er ist meine allererste Bezugsperson und ich seine.
Immer wieder habe ich das Gefühl, dass da von seiner Seite irgendwas kommt. So wie bei Dir. Er streichelt meine Hand oder wir kuscheln beim Fernseh. Ich achte immer darauf, dass es von ihm ausgeht. Weisst du ich habe immer Angst mir etwas einzubilden oder mir selber was vor zumachen.
Das Schlimmste wäre, wenn er nur auf sowas eingehen würde, weil er mich nicht verletzten oder zurück stossen will. Aber es kommt immer von ihm, er macht immer den ersten Schritt.
Ganz frisches Beispiel gestern Abend. Er ein Freund und ich schauen DVD. Der Freund und ich liegen zusammen auf dem grossen Sofa und er alleine auf dem Kleinen. Irgendwann schläft der Andere ein und ich stehe auf um ihm Platz zu machen. Ich hätte mich einfach auf einen Stuhl gesetzt, aber nein er zieht mich aufs Sofa. So dass ich hinten sitze und er sich an mich kuscheln kann. Und er hat sich pudelwohl gefühlt, da kann er mir erzählen was er will.
Weisst Du, immer so Sachen die ich nicht einordnen kann. Machen das Freunde untereinander? Selbst wenn es gute Freunde sind?
Ich muss zugeben, natürlich geniesse ich diese Momente sehr und doch bin ich innerlich immer auf Distanz. Ich weiss nicht wie Du damit umgehst.
Ich weiss nur, dass es lange nicht mehr so weiter gehen kann.
So mehr ich geniesse umsomehr leide ich auch. Ich habe so oft versucht mit ihm zu reden, aber er blockt immer ab. Manchmal denke ich es wäre einfach am Besten den Kontakt komplett abzubrechen um einfach NEU anzufangen. Denn so wie es jetzt ist, werde ich mich nie auf jemand anderen einlassen können.
Wenn bei Dir noch nicht der Punkt gekommen ist, dass Du def. fühlst ob Du Dich verliebt hast oder nicht dann würde ich (so hart das jetzt klingen mag) wirklich den Kontakt reduzieren und versuchen eine gesunde Freundschafsebene auf zubauen. Leichter gesagt als getan, ich weiss. Aber ich bin, ganz ehrlich mittlerweile auf dem Standpunkt, dass wenn wir es alles nie so weit hätten kommen lassen, es mir besser gehen würde. Es gibt keinen Tag an dem ich nicht denke. Es gibt keine Nacht in der ich nicht denke. Und das macht mich kaputt. Ich habe ihn, aber viel zu lieb um den Kontakt abzubrechen. Das würde mir das Herz brechen. Ihm auch? Siehst Du da ham was wieder!
Ich weiss ich habe jetzt sehr viel über mich erzählt. Ich denke Du fühlst da genau so, wenn ich sage, dass ich am liebsten den ganzen Tag über ihn erzählen und schreiben könnte. Pass auf, dass es bei Dir nicht so weit kommt denn es wird Dich früher oder später sehr unglücklich machen. So wie mich!!!
Ganz ganz liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2009 um 12:36
In Antwort auf peppi_12121486

Zusatz
da es irgendwie jeder fragt, ja ich empfinde mehr als Freundschaft bin aber mittlerweile sehr geübt darin es nicht zu zeigen. Selten kommt es zu situationen wo man es durchschauen könnte. Vor über einem Jahr habe ich mal einen versuch gestartet es ihm zu zeigen aber der zeitpunkt war schlecht gewählt, da wir zu dieser zeit nur gestritten haben und es fast so aussah als würde die freundschaft den bach runtergehen. Also ich hätte mich auch abblitzen lassen wäre ich an seiner stelle gewesen. Nur kurze Zeit später war dann alles wieder so wie früher uund er weiß auch nicht dass in mir immernoch mehr abgeht, da ich 2 monate nachdem ich es ihm gesagt hatte auch einen freund hatte (mir ist im nachhinein klar geworden dass dieser exfreund eigentlich nur ein lückenfüller war, aber das habe ich in der Zeit wo ich ihn kennengelernt hatte nicht realisiert.)
Aber wie gesagt, mir geht es um die letzten Monate. Am Anfang waren es nur interpretationen aber mittlerweile kommen so eindeutige Zeichen von seiner Seite aus (auf >Körpersprache bezogen), dass selbst ich mich manchmal frag was da grad passiert ist. (auch gemeinsame freunde haben ihn schon auf sein verhalten in der letzten Zeit angesprochen, aber wie ebenfalls bereits erwähnt kommt dann immernur ein dummer spruch. was er auch gerne sagt: "hopefullyme" ist geschlechtslos.)
>> ich habe mir auch schon überlegt, dass er sich durch seine gegensätzlichen Aussagen, im bezug auf die Körpersprache, versucht selber eine grenze zusetzen, damit er die freundschaft nicht gefährdet.(??)

OK...
ich habe für solche situationen nur einen trick auf lager: es geschehen lassen. alles raufkommen lassen, aber sachte. wenn da was ist, wird ein sog kommen, auch bei ihm. der widerstand wird immer mehr wegschmelzen, bis er selber merkt, wie schön alles ist und du auch...

das heisst aber nicht forcieren und es heisst auch nicht, sich auf ihn fixieren. es heisst einfach nicht zu sehr unterdrücken. (auch du). ich finde übrigens, der körper sagt mehr als worte. und längst nicht immer, wenn man denkt: das würde nicht passen, da will ich nicht (obwohl ich will), ist es auch so. man muss sich öffnen, erst dann sieht man.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2009 um 13:33

Hmm
Aus der sicht eines Junge:

Das beste freunde (gleichgeschlechtig) andere verhaltensmuster zeigen ,
als tiefe freundschaft zwischen Jungen und Mädchen ist doch klar.
Und meistens läuft es auf obige beschiebenen Situationen aus.
Es ist schwierig für Mann und Frau die normale tiefe freundschaftslinie zuhalten.
Denn liebe baut auf Vetrauen , Respeckt, Ehrlichkeit und Zärtlichkeit auf ,
alles in einer tiefen Freundschaft enthalten.
Da muss man wirklich aufpassen und wenn er dich aufs sofa zieht und eifersüchtig ist ,
sage ich dir als Mann, das er auch etwas für dich empfindet es aba in gewisser Weise nicht wahrhaben will da du früher immer seine "schwester" oder was auch immer warst.

Lock in etwas aus der Reserver und mach die Spielchen mit er wird es bald merken sofern eine Partnerschaft von dir erwünscht ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juli 2009 um 12:00
In Antwort auf chiara_12935220

Du sprichst mir aus der Seele
Hallo hopefullyme, ich kann Dir sagen, dass was Du hier beschrieben hast ist völlig identisch mit meiner Geschichte.
Mein bester Freund und ich sind schon sehr lange befreundet. Sehen uns seit 2Jahren täglich. Schlafen jedes WE beieinander, schauen fern, kochen zusammen, planen gemeinsam den Tag oder entschuldigen uns wenn einer mal nicht wirklich Zeit für den anderen hat. Absolut beziehungsähnlich.
Der Unterschied ist nur, dass ich von Anfang an in ihn verliebt war und er mir sofort klar gemacht hat, dass er kein Interesse in diese Richtung hat. Es hat eigentlich gleich gut bis hin zu sehr gut mit unserer Freundschaft geklappt. Letztes Jahr hatten wir ca. 3Monate keinen Kontakt. Ich habe mich von ihm abgekapselt, weil ich mit der Situation, wie sie war nicht mehr zurecht gekommen bin. Und ich habe gelitten, so sehr dass ich, und das hört sich jetzt bestimmt bescheuert an, zum Arzt gegangen bin. Er hat mir Medikamente gegeben, damit ich einfach mal wieder schlafen konnte. Jeder hatte mich damals angesprochen, ob es mir gut gehen würde und was denn los wäre.
Die ganze Zeit dachte ich, dass es ihn gar nicht interessierte und völlig egal wäre. Heute weiss ich, dass auch er sehr darunter litt.
Naja, dass was ich vermeiden bzw. reduzieren wollte, damit es mir besser geht, ist heute noch intensiver. Wie gesagt, wir sehen uns täglich mehere Std. Er ist meine allererste Bezugsperson und ich seine.
Immer wieder habe ich das Gefühl, dass da von seiner Seite irgendwas kommt. So wie bei Dir. Er streichelt meine Hand oder wir kuscheln beim Fernseh. Ich achte immer darauf, dass es von ihm ausgeht. Weisst du ich habe immer Angst mir etwas einzubilden oder mir selber was vor zumachen.
Das Schlimmste wäre, wenn er nur auf sowas eingehen würde, weil er mich nicht verletzten oder zurück stossen will. Aber es kommt immer von ihm, er macht immer den ersten Schritt.
Ganz frisches Beispiel gestern Abend. Er ein Freund und ich schauen DVD. Der Freund und ich liegen zusammen auf dem grossen Sofa und er alleine auf dem Kleinen. Irgendwann schläft der Andere ein und ich stehe auf um ihm Platz zu machen. Ich hätte mich einfach auf einen Stuhl gesetzt, aber nein er zieht mich aufs Sofa. So dass ich hinten sitze und er sich an mich kuscheln kann. Und er hat sich pudelwohl gefühlt, da kann er mir erzählen was er will.
Weisst Du, immer so Sachen die ich nicht einordnen kann. Machen das Freunde untereinander? Selbst wenn es gute Freunde sind?
Ich muss zugeben, natürlich geniesse ich diese Momente sehr und doch bin ich innerlich immer auf Distanz. Ich weiss nicht wie Du damit umgehst.
Ich weiss nur, dass es lange nicht mehr so weiter gehen kann.
So mehr ich geniesse umsomehr leide ich auch. Ich habe so oft versucht mit ihm zu reden, aber er blockt immer ab. Manchmal denke ich es wäre einfach am Besten den Kontakt komplett abzubrechen um einfach NEU anzufangen. Denn so wie es jetzt ist, werde ich mich nie auf jemand anderen einlassen können.
Wenn bei Dir noch nicht der Punkt gekommen ist, dass Du def. fühlst ob Du Dich verliebt hast oder nicht dann würde ich (so hart das jetzt klingen mag) wirklich den Kontakt reduzieren und versuchen eine gesunde Freundschafsebene auf zubauen. Leichter gesagt als getan, ich weiss. Aber ich bin, ganz ehrlich mittlerweile auf dem Standpunkt, dass wenn wir es alles nie so weit hätten kommen lassen, es mir besser gehen würde. Es gibt keinen Tag an dem ich nicht denke. Es gibt keine Nacht in der ich nicht denke. Und das macht mich kaputt. Ich habe ihn, aber viel zu lieb um den Kontakt abzubrechen. Das würde mir das Herz brechen. Ihm auch? Siehst Du da ham was wieder!
Ich weiss ich habe jetzt sehr viel über mich erzählt. Ich denke Du fühlst da genau so, wenn ich sage, dass ich am liebsten den ganzen Tag über ihn erzählen und schreiben könnte. Pass auf, dass es bei Dir nicht so weit kommt denn es wird Dich früher oder später sehr unglücklich machen. So wie mich!!!
Ganz ganz liebe Grüsse

Ich glaube..
.. dafür ist es schon fas zu spät. wobei ich sagen muss dass ich mich gerade in der aufbauphase befinde. aber ganz enden wird des glaub ich noch lange nicht,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Hysterische Anfälle
Von: josefa_12375681
neu
|
24. Juli 2009 um 11:16
Noch mehr Inspiration?
pinterest