Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Eigentlich geht es mir gut, aber...

Eigentlich geht es mir gut, aber...

20. Dezember 2009 um 9:23 Letzte Antwort: 17. Januar 2010 um 20:20

... trotzdem habe ich keine Kraft mehr zu leben und denke mir mehrmals am Tag das alle besser dran wäre ohne mich.
Woher das kommt, weiß ich selber nicht. Denn eigentlich geht es mir bestens, ich habe eine tolle Familie, tolle Freunde, einen tollen Job und tollen Kolleginnen.
Aber immer und immer wieder spüre ich diese Leere in mir und würde mir dann am liebsten das Leben nehmen.
In psychologischer Behandlung bin ich und nach jeder Sitzung geht es mir für ein zwei Tage sehr gut und dann kommen sie wieder - diese dunklen Gedanken. Man muss dazu sagen, ich habe es bereits zweimal versucht mir das Leben zu nehmen und jedes Mal wurde ich noch rechtzeitig gefunden und gerettet und danach war ich jedes Mal froh darum das ich noch lebe und dann ging es mir eine Weile wieder gut ohne Selbstmordgedanken und dann kamen sie wieder.

Ich weiß weder ein noch aus

Geht es jemandem von euch genauso oder so ähnlich und was tut ihr bzw. habt ihr dagegen getan?

Mehr lesen

2. Januar 2010 um 12:28


Wie kommst du denn darauf, dass es ohne dich besser ist? Du hast doch gesagt, dass du eine tolle Famile hast, was würden die denn ohne dich machen? Unternimm was mit deiner Familie und deinen Freunden, lass es dir mal wieder richtig gut gehen. Wie wärs wenn du die Wände in deinem Zimmer gelb anstreichst?
Ich hatte auch schonmal Selbstmordgedanken, aber du musst immer daran denken, dass es wieder aufwärts gehen kann. Und stell dir vor, wie es wäre, wenn einer von deinen besten Freunden Selbstmord begehen würde! Das wäre schrecklich, oder?
Ich weiß, das war keine große Hilfe, aber ich hoff trotzdem dir gehts jetz ein bissl besser ^^
LG, Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2010 um 18:25

Erinnere dich
an etwas das du sehr genießen kannst, etwas oder jemanden den du liebst.
in deinen dunkelsten gedanken, finde einen anker.
es gibt situationen die ich über alles liebe, momente aus dem alltag. zb wenn ich morgens aufwache, rieche ich als erstes an den haaren meines mannes...sie riechen für mich wundervoll.
wenn ich daran denke muss ich lächeln. egal in welchem moment.
denk nach, etwas fällt dir sicher ein. ein anker an dem du dich aus diesen sumpf herraus ziehen kannst, immer ein kleines stück. kämpfe dagegen an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2010 um 15:06

...
Liebe kleine239 ich bin mir 100prozentig sicher, dass du mit deinen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2010 um 20:20

Hey kleine239
Als ich deinen Text gelesen habe, konnte ich mich sehr gut in dich hinein versetzen. mir geht es eigentlich genau so. ich habe eine tolle familie eine tollen freund usw...
aber dennoch geht es mir nicht gut. ich weiß auch nicht wieso. ich frage mich immer wofür baut man sich alles im leben so auf ? erst schulabschluss dann eine ausbildung dann einen job, eine wohnung, eine kleine familie, ein eigenes haus... und irgendwann ist alles vorbei. wofür tut man das alles? ich frage mich sowas immer wieder aber finde darauf keine antwort.
WIESO?
Slbstmordgedanken hatte ich auch schon, was mich sehr erschreckt. aber immer wieder geben mit gedanken wie, so etwas kann ich meiner mutter oder meinen freund nicht antun, halt um mich nicht umzubringen.
ich weiß auch nicht was ich tun soll...
aber du bist mit deinen gedanken nicht alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook