Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Druck durch Jobcenter

Druck durch Jobcenter

17. August 2016 um 12:48 Letzte Antwort: 30. August 2016 um 1:12

Hallo an alle.
Ich hab da ein Problem, das mich seit Wochen fast wahnsinnig macht.
Ich hatte vorher nie Probleme mit dem Jobcenter, vielleicht auch weil ich ein Mündel des Kreises war bis zu meinem 18. Geburtstag. Darum hab ich nie erwähnt das ich psychische Probleme hab. Bestand auch kein Grund für.
Zum 01.07 dieses Jahres bin ich umgezogen und falle jetzt in einen anderen Zuständigkeitsbereich. Es hat ganze zwei Wochen circa gedauert, da kamen die bösen Briefe. Ich sollte für eine Teilzeitstelle 3,5 Stunden (ein Weg) Zug fahren und ähnliches.
Hatte dann eine Woche Panik sobald ich an den Briefkasten musste. Außerdem noch weitere gesundheitliche Probleme.
Danach hab ich mich von meinem Arzt krankschreiben lassen. War diese Woche bei meiner Psychaterin. Weitere Krankschrift bis Ende des Moants und sie schreibt einen Bericht an den Hausarzt.
Ich leide unter Depressionen, Angststörung und Panikattacken.
Meine Psychaterin sagt: lass dich weiter krank schreiben irgendwann kommt das Jobcenter von alleine....
Jetzt mache ich mir große Sorgen, da sie auch was von einer Rhea erwähnt hat.
Wenn ich jetzt aus meinem Umfeld gerissen werden in dem ich mich sicher fühle wäre das für mich eine noch größere Belastung.
Darum meine Frage wie geht denn das Jobcenter in einem solchen Fall damit um.
Ich bin gerade dabei mir einen neuen Psychologen zu suchen da ich den durch den Umzug eh wechseln muss und der alte mir in zwei Jahren nicht wircklich weiter geholfen hat.
Ich möchte gerne arbeiten, bin allerdings durch meine Psyche derzeit nicht sehr belastbar, darum bewerbe ich mich auf 450 euro jobs (reicht mir vom Geld her) oder auf Teilzeitstellen.
Kann mir da jemand helfen wegen dem Ablauf, also was mir da bevorsteht? Ich kann nachts nicht mehr schlafen und mache mir nur noch Sorgen deswegen.

Mehr lesen

21. August 2016 um 18:33

Psychiaterin soll Bericht schreiben
Ich verstehe dich voll und ganz. Ich bin in der gleichen Lage. Meine Psychiaterin hat mich auch weiterhin krank geschrieben, dass ich von Druck und Hetzerei der Arbeitsagentur weg komme. Meine Arbeitsvermittlerin erwartet Bericht über meine Psychiaterin über meine "schwerwiegende" Krankheit, nur bei mir werden die nichts finden, obwohl sie mir auch eine ReHa vorgeschlagen haben.

Ich finde es wichtig, dass du mit deiner Psychiaterin darüber redest, dass sie auch ein Bericht an das JobCenter schreiben soll, dann hast du schon mal ein bisschen Druck weg.

Ansonsten hoffe ich sehr, dass noch weitere auf dein Anschreiben fachmännisch antworten, weil ich selbst etwas verunsichert bin. Lass dich von mir drücken.

Gefällt mir

30. August 2016 um 1:10
In Antwort auf bevis_11964721

Psychiaterin soll Bericht schreiben
Ich verstehe dich voll und ganz. Ich bin in der gleichen Lage. Meine Psychiaterin hat mich auch weiterhin krank geschrieben, dass ich von Druck und Hetzerei der Arbeitsagentur weg komme. Meine Arbeitsvermittlerin erwartet Bericht über meine Psychiaterin über meine "schwerwiegende" Krankheit, nur bei mir werden die nichts finden, obwohl sie mir auch eine ReHa vorgeschlagen haben.

Ich finde es wichtig, dass du mit deiner Psychiaterin darüber redest, dass sie auch ein Bericht an das JobCenter schreiben soll, dann hast du schon mal ein bisschen Druck weg.

Ansonsten hoffe ich sehr, dass noch weitere auf dein Anschreiben fachmännisch antworten, weil ich selbst etwas verunsichert bin. Lass dich von mir drücken.

Hallo
vielen Dank für deine Antwort. Meine Krankschreibung ist jetzt fast vorbei also heißt es für mich morgen schon wieder zum Arzt. Gesundheitlich geht es mir immer schlechter. Mein Körper reagiert mittlerweile mit Durchfall, Schlafstörungen, Blasenentzündung und ähnliches. Ich möchte mir morgen vom Arzt mein Gutachten ausstellen lassen in Kopie. Hab ja ein Recht darauf das zu lesen und zu erhalten. So kann ich das dem jobcenter vorlegen sobald sie danach fragen. Hatte mich letzte Woche sehr gefreut hatte nämlich zwei Vorstellungsgespräch und dachte das bringt mich endlich weg vom jobcenter, sie sind leider nicht so gut verlaufen :/
Ich werde mal weiter berichten.

Gefällt mir

30. August 2016 um 1:12
In Antwort auf samson_12759163

Hallo
vielen Dank für deine Antwort. Meine Krankschreibung ist jetzt fast vorbei also heißt es für mich morgen schon wieder zum Arzt. Gesundheitlich geht es mir immer schlechter. Mein Körper reagiert mittlerweile mit Durchfall, Schlafstörungen, Blasenentzündung und ähnliches. Ich möchte mir morgen vom Arzt mein Gutachten ausstellen lassen in Kopie. Hab ja ein Recht darauf das zu lesen und zu erhalten. So kann ich das dem jobcenter vorlegen sobald sie danach fragen. Hatte mich letzte Woche sehr gefreut hatte nämlich zwei Vorstellungsgespräch und dachte das bringt mich endlich weg vom jobcenter, sie sind leider nicht so gut verlaufen :/
Ich werde mal weiter berichten.

Vergessen
Wie meinst du das mit bei dir werden sie nichts finden?

Gefällt mir