Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Drepressionen und verlassen werden

Drepressionen und verlassen werden

8. Juli 2009 um 18:48

Hallo Ihr Lieben,

ich wende mich an euch, weil ich nicht mehr weiß, was ich machen soll.

Mein Ex Partner hat mich vor einigen Tagen verlassen.
Er sagt,das er selber nicht weiß, warum er das getan, er sagt nur, das er das Gefühl hat, das die Welt sich dreht, er aber auf der Stelle steht.

Ich erzähl euch kurz die Vorgeschichte:

Mein Ex kommt aus einem reichen Familienhaus, er steht seit seiner Kindheit unter Druck. Er muss immer perfekt sein, immer funktionieren. Sein Vater ist ein Mann der nie Zuhause ist, seine Mutter ist total unzufrieden mit ihrem Leben und lässt alles an ihrem Sohn aus. Er muss springen, wenn sie etwas möchte.Schreit oft rum, macht ihn fertig (er ist zu fett, ist faul usw) Sie ist wirklich ein Tyran.

Als ich ihn kennengelernt habe, (wir kannten uns bereits mit 9 Jahren, haben uns aber aus dem Augen verloren)ging bei uns alles recht schnell, ich bin nach 4 Monaten zu ihm gezogen.

Am Anfang war alles in Ordung, wir haben viel unternommen. Er hat mir von Anfang an gesagt, das er ab und zu kifft. Solange das nicht immer ist, fande ich das ok.
Er studierte, damit er die Firma der Eltern übernehmen kann. Irgendwann bekam er immer Magenschmerzen, verkroch sich, ging nicht mehr raus.
Seine Mutter macht jetzt immer öfter stress, sagte das er ein Simulant wäre.
Es wurde immer schlimmer, er war immer am brechen, hatte immer Durchfall.
Ich führte eine Beziehung ohne ihn, das sagte ich auch ganz offen, er ging garnicht mehr raus, um seine Pferde kümmerte ich mich. Ich spielte nur Playstation, schlief nachts nicht mehr, ging nicht mehr zur Uni. Manchmal lag er bis 5 Uhr Mittags im Bett, weil er schlapp war.
Das kiffen wurde von mal zur Regelmäßigkeit. Das alles innerhalb weniger Monate.
Ich hatte oft schlecht laune, dann habe ich mich mal gegen die Mutter gelehnt, dadurch hat er oft stress mit ihr bekommen. (Die Mum von ihm, verschenkt viel, möchte aber dafür, das man immer da ist und alles für sie tut)Ihr könnte euch nicht vorstellen, was das für eine Frau ist, sie bringt ihre eigenen Sohn zum weinen.

Vor zwei Tagen hat er sich getrennt, gesagt das er nicht mehr kann, er meinte, das er mich liebt, aber ich nicht die Frau wäre mit der er Kinder bekommen möchte (er hat immer Angefangen über das Heiraten zu sprechen und Kinder bekommen, ich habe diese Träume weitergeführt, dann wäre ich vielleicht schwanger gewesen, da war er noch richtig happy, es war aber falscher Alarm)
Ich habe ihn gefragt ob es die richtige Entscheidung ist, er sagt, das er garnichts mehr weiss, er hat viel geweint und gesagt, er wäre ein Wrack , er wäre kaputt und muss erstmal sein Leben in den Griff bekommen.
Jetzt geht er wieder regelmäßig reiten.

Ich frage euch: Hat er Depressionen? Was ist los mit ihm? Liebt er mich nicht mehr oder geht seine Welt unter?

Danke für eure Hilfe!

Liebe Grüße
Jenny

Mehr lesen

9. Juli 2009 um 0:25

Hallo!!!

er hat ja gesagt er liebt dich, sein verhalten ist schon komisch, du musst ihm glaub ich zeit lassen, und schauen ob er noch kontakt haben will, das du ihn nicht ganz aus den augen verlierst.

Mfg Giordana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen