Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Dreiste Bekannte

Dreiste Bekannte

8. Januar 2016 um 15:18 Letzte Antwort: 27. Januar 2016 um 20:05

Hallo,
Ich bin jetzt mit meinem Partner knapp 1,5 Jahre zusammen (ich 28, er 32). Bevor wir uns kennen gelernt haben, hatte er eine gute Freundin (zu diesem Zeitpunkt knapp 2 Jahre lang befreundet). Sie ist dann in eine andere Stadt gezogen und er kam mit mir zusammen, weswegen die beiden nun relativ selten Kontakt haben.
Problematisch ist für mich allerdings, wie die beiden miteinander umgehen, wenn sie sich mal sehen. Da sitzt sie auch gerne mal auf seinem Schoß und knuddelt mit ihm oder sie zieht sich vor ihm um mit den Worten an mich: "wir kennen uns eh fast nackt, is bei uns ganz normal".
Natürlich hab ich mit ihm darüber geredet und ihm gesagt, dass da für mich ganz klare Grenzen überschritten werden (nichts gegen eine Freundschaft, aber die sollte schon in einem gewissen Rahmen stattfinden). Er tat dann so, als würde ich die Sache übertreiben und die wären halt immer so miteinander umgegangen, aber er würde für mich den Körperkontakt mit ihr einschränken. Es sei dazu erwähnt, dass sie auch einen Freund hat und mein Freund und sie nie etwas miteinander hatten und dass da auch nichts laufen wird, was ich auch glaube.
Jetzt hat mein Freund erzählt, dass sie plant, in unsere Nachbarschaft zu ziehen. Er hat mir dann ein paar Nachrichten gezeigt, die sie ihm geschrieben hat, wo mich echt der Schlag getroffen hat. Da standen dann so Sachen wie "Ich freu mich, dann können wir uns wieder betrinken, bis wir ins Bett fallen, vielleicht noch n Film gucken und uns ein bisschen kraulen. So wie früher".
Dann meinte er, sie hätte gefragt, ob wir nicht Lust hätten, mit ihr in die Sauna zu gehen. Er hätte aber direkt abgesagt, weil ihm das blöd vorkam, mit ihr in die Sauna zu gehen. Auch die Nachricht hat er mir gezeigt, weil er wissen wollte, was ich davon halte. Da stand dann "Ich geh mit ner Freundin in die Sauna, komm doch mit " er hatte dann geantwortet, dass das nicht so unser Ding wäre, woraufhin von ihr zurückkam: "Ach komm schon, kannst ja n Handtuch mitnehmen, macht meine Freundin auch "
Ich finde so etwas wahnsinnig dreist, denn so wie ich das verstehe, ging es nie darum, mit UNS dort hin zu gehen, sondern ER sollte mitkommen. Und das mit dem Handtuch kommt für mich klar so rüber, dass SIE sicher keins tragen wird. Das Schlimme ist, er merkt solche Sachen gar nicht. Für ihn war es selbstverständlich, dass sie ganz normal fragt, ob WIR mitkommen wollen.
Mir ist klar, dass sie das tut, weil sie ihren besten Freund von früher vermisst und auch weil sie es genießt, im Mittelpunkt zu stehen, aber es hat sich nun einmal alles geändert. Für mich gehört es sich einfach nicht, mit Kumpels zu "flirten", mit ihnen zu kuscheln etc, wenn einer (oder in diesem Fall sogar beide) vergeben sind. Mein Freund geht auch nie wirklich darauf ein, aber andererseits unternimmt er auch nichts dagegen, wenn von ihr so etwas kommt.
Wie seht ihr das? Mich belastet das mittlerweile ziemlich und so langsam verzweifle ich an der Situation. Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich am besten damit umgehen kann? Ich bin leider mit ihr absolut nicht auf einer Wellenlänge, daher werde ich mich nicht mit ihr anfreunden können, das habe ich schon versucht.

Mehr lesen

8. Januar 2016 um 18:00

Hilfreiche Tips kann
ich dir fürchte ich nicht geben. Ich würde platzen vor Wut bei so einem Verhalten. Du siehst, du hast mein volles Verständnis, aber das hilft dir natürlich auch nicht weiter.
Gut finde ich ja jedenfalls, dass dein Freund darauf nicht eingeht. Wie denkt denn ihr Freund darüber?

Gefällt mir

11. Januar 2016 um 20:39
In Antwort auf coquette164

Hilfreiche Tips kann
ich dir fürchte ich nicht geben. Ich würde platzen vor Wut bei so einem Verhalten. Du siehst, du hast mein volles Verständnis, aber das hilft dir natürlich auch nicht weiter.
Gut finde ich ja jedenfalls, dass dein Freund darauf nicht eingeht. Wie denkt denn ihr Freund darüber?

Danke für dein Verständnis
Er geht wirklich nicht darauf ein und das freut mich natürlich auch sehr. Es scheint so, als würde er es nicht einmal bemerken. Die Sauna-Nachrichten waren für ihn ja auch ganz klar ne Einladung, die an uns beide gerichtet war (außerdem war er nie vorher in der Sauna und er dachte tatsächlich, dass man dort in Badesachen sitzt)
Ich glaube auch nicht, dass sie etwas sexuelles von ihm will. Es kommt vielmehr so rüber, als könnte sie es nicht ertragen, nun nicht mehr die Freundschaft zu ihm zu haben, die sie früher hatten (incl. beieinander übernachten, massieren, kuscheln, etc.). Sie scheint derartige Aufmerksamkeit insbesondere von Männern zu brauchen und ich werde das Gefühl nicht los, dass sie nun ganz provokant stichelt, damit ich irgendwann ausraste und dann als eifersüchtige Freundin dastehe, die den beiden die Freundschaft nicht gönnt.
Was ihr Freund dazu sagt, weiß ich gar nicht. Ich vermute, er weiß es gar nicht.

Gefällt mir

11. Januar 2016 um 20:52

Mein Problem ist, ...
... dass es unnötigen Stress deswegen gibt. Es kommt mir immer mehr so vor, als würde sie absichtlich sticheln, weil ihr Freund von damals ihr nun nicht mehr die Aufmerksamkeit schenkt, wie zu der Zeit, als beide noch single waren. Und das stresst mich total.
Mir wäre es am liebsten, wenn man sich einfach gut versteht, das funktioniert für mich jedoch nur, wenn derartige Provokationen aufhören. Nichts gegen eine platonische Freundschaft, aber bestimmter körperlicher Kontakt gehört für mich definitiv nicht in eine Freundschaft, sondern sollte der Partnerin oder dem Partner vorbehalten sein.
Es kam auch schon vor, dass er mich wegschicken sollte, weil sie mit ihm alleine nen Film schauen wollte, so wie früher. Da meinte er aber auch, dass man doch zu dritt schauen kann, was sie nicht gut fand, aber das musste sie so akzeptieren.
Ich weiß nicht, was ich machen soll. Mir wäre es auch lieber, wenn ich mich mit ihr gut verstehen würde, aber ich befürchte, das wird nicht möglich sein Und im Moment muss ich Angst haben, dass immer wieder neue Sticheleien kommen. Und auch, wenn er nicht darauf eingeht, so ist es dennoch unangenehm und unnötig.

Gefällt mir

11. Januar 2016 um 20:54

Nein, so ist das zum Glück nicht.
Er steht zu mir und das merke ich auch immer wieder. Er geht ja auch nicht darauf ein, bzw. merkt es offensichtlich nicht, wenn solche Sachen von ihr kommen. Aber dieses provokante Verhalten wird immer krasser, so als wollte sie, dass ich ausraste. Und genau das möchte ich ja vermeiden.

Gefällt mir

11. Januar 2016 um 22:53
In Antwort auf jorma_12342358

Danke für dein Verständnis
Er geht wirklich nicht darauf ein und das freut mich natürlich auch sehr. Es scheint so, als würde er es nicht einmal bemerken. Die Sauna-Nachrichten waren für ihn ja auch ganz klar ne Einladung, die an uns beide gerichtet war (außerdem war er nie vorher in der Sauna und er dachte tatsächlich, dass man dort in Badesachen sitzt)
Ich glaube auch nicht, dass sie etwas sexuelles von ihm will. Es kommt vielmehr so rüber, als könnte sie es nicht ertragen, nun nicht mehr die Freundschaft zu ihm zu haben, die sie früher hatten (incl. beieinander übernachten, massieren, kuscheln, etc.). Sie scheint derartige Aufmerksamkeit insbesondere von Männern zu brauchen und ich werde das Gefühl nicht los, dass sie nun ganz provokant stichelt, damit ich irgendwann ausraste und dann als eifersüchtige Freundin dastehe, die den beiden die Freundschaft nicht gönnt.
Was ihr Freund dazu sagt, weiß ich gar nicht. Ich vermute, er weiß es gar nicht.

Ja, solche
Frauen gibt's die die Aufmerksamkeit am liebsten aller Männer wollen und du hast recht: Dazu muss sie gar nicht auf ihn stehen. Ist mehr eine Ego-Sache.

Wahrscheinlich ist es wirklich am besten wenn du vor ihr völlig cool bleibst. Mal gucken, ob es ihr irgendwann zu blöd wird.

Gefällt mir

27. Januar 2016 um 20:05

Ja zu Viert in die Sauna...
... das wäre natürlich etwas völlig anderes gewesen. Aber es ging eben darum, dass ich nicht dabei sein sollte. Das war irgendso ein Spielchen von ihr. Letztendlich hat sich heraugestellt, dass sie mit ihrem Freund hingegangen ist, von einer Freundin war angeblich nie die Rede und ich sollte nicht mitkommen wegen ihres Freundes (wieso auch immer). Sie hat also nicht nur versucht, meinen Freund quasi mit der Option zu locken, dass er mit 2 leicht oder auch unbekleideten Mädels in die Sauna gehen kann (um am Ende zu sagen "Ups, Missverständnis. Ich meinte meinen Freund"), sondern sie wollte definitiv nicht, dass ich dabei bin. War ihr Plan etwa, dass SIE 2 unbekleidete Männer vor sich hat? Jedenfalls ist meinem Freund danach auch ein Licht aufgegangen. Seit dem gabs auch erstmal keinen Kontakt mehr. Solche Spielchen müssen aber auch echt nicht sein... Was soll sowas? Wir können aber auch mittlerweile drüber lachen.

Gefällt mir