Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Diese kollegin ist einfach nur...und die leitung macht nichts!

Diese kollegin ist einfach nur...und die leitung macht nichts!

27. Juli 2013 um 15:36

Hallo Leute,

Ich bin ziemlich fertig und habe echt Magenschmerzen vor der nächsten Zeit.
Ich arbeite einen Kindergarten. Die Gruppen werden zum Kindergartenjahr so gut wie immer neu gemischt ( gründe egal)
Nun ist es so, das wir da eine Kollegin im Haus haben, mit der echt NIEMAND klar kommt. Diese Frau ist einfach nur respektlos, macht dich klein, mischt sich ständig in deine Aufgaben ein und noch dazu redet sich dir herablassend und dies tut sie auch gerne vor den Kindern und Eltern.
Es gab mal eine Situation, wo sie einer Praktikantin einen Klaps auf den Hinterkopf gegeben hat( nicht doll, aber trotzdem) und dass auch alles vor einer Gruppe von Kindern und einer neuen Mutter sogar, die sich den Kindergarten anschaute.
Ich wurde für dass neue Kindergartenjahr mit dieser Kollegin zusammen getan, obwohl ich mal mit ihr öfter Stress hatte und im Büro bei meiner Chefin saß und geweint habe. Ich bin nicht die erste die heulend im Büro saß. Aber es passiert einfach NIX. Die Kollegin geht während der Arbeitszeit raus (verletzt sozusagen die Aufsichtspflicht) um Privat ihre Handygespräche zuführen. Die Chefin sieht, dass und alles was macht ist, vor sich hinmurmeln " mmh frau XY telefoniert während ihrer Arbeitszeit mmh das geht aber nicht" und das wars. Dann möchte ich was mit den Kindern schönes machen, sie war die ganze Zeit nicht da und kommt irgendwann wieder um meine Pläne zu durchkreuzen, indem sie sich einmischt.
Ich habe mit meiner Chefin gesprochen, dass ich es nicht kann und nicht will. Ich erzählte ihr auch von der Sache mit dem Klaps aufm Hinterkopf (erwähnte aber keinen Namen, wer mir dass erzählte). Alles was darauf kam war, dass das wohl nicht war ist und absoulut unkollegial sein sowas zu behaupten. Und warum man ihr dass nicht gesagt hätte, anstatt es einer Kollegin anzuvertrauen. Aber ich verstehe es, dass sie sich mir anvertraut hat, denn es passiert halt NIX wenn wir zur Leitung gehen. Dann hat sie versucht es schön zureden, dass ich mit der Frau dies, das usw.arbeiten müsse, weil auch keine Ahnung....

Es gibt Kolleginnen die schon sogar beim Betriebsrat waren, wo auch nichts passiert. Der Betriebsrat sagte, entweder man nimmt es hin oder man kündigt. Es gibt eine Kollegin, die unter anderen wegen der Kollegin jetzt kündigt.
Es ist einfach unfassbar und ich kann es nicht glauben. Ich dachte ich könnte gut mit meiner Chefin und alles, aber das sowas jetzt kommt it einfach heavy.

Ich weiß nicht wie ich das nächste Kindergartenjahr überleben soll. Vorallem bin ich ein Mensch der sowas echt nicht ab kann, Streit.
Hat jemand einen Tipp? Und wie geht man mit solchen Menschen um? Die alles besser wissen, dich klein machen, respektlos, herablassend und abwertend mit einen umgehen? Auch vor all den Kindern und Eltern? Kolleginnen die noch nicht mal davor abschrecken, dir einen Klaps auf den Hinterkopf zugeben( auch wenn nicht doll), sich in deine Arbeit einmischen wenn sie lust haben, aber oft die sich aber der Gruppe entziehen um einfach Privat zutelefonieren?

Es wäre schön wenn ich hier Antworten bekommen würde.
Denn es graut mir wirklich dieses KIndergratenjahr und ich konnte meinen Urlaub noch nicht mal genießen.

Danke im voraus und liebe grüße

Mehr lesen

5. August 2013 um 13:10

Rein theoretisch ...
... könnest du sogar mal schauen, ob es möglich ist, rechtlich gegen diese Person vorzugehen. Dabei wäre es hilfreich, alles genau aufzuschreiben, was sie so gemacht hat ...

aber das ist natürlich immer erst der allerletzte Schritt, und die Frage ist, ob das denn dann das Problem wirklich löst, oder ob es nicht nur neue Probleme bringt.

Bei solchen Fällen kommt es leider nicht selten vor, dass weder Chefs noch Betriebsräte sich trauen, auch mal durchzugreifen, bzw. dass sie das Problem klein reden. Nicht der Verursacher des Problems verlässt dann den Betrieb, nein, diejenigen, die darunter leiden, müssen gehen. Das ist eigentlich völlig unlogisch, kommt aber öfter vor als man denkt. (Nur solltest du dir eben bewusst sein, dass man nicht gezwungen ist, sich als Arbeitnehmer alles gefallen zu lassen ...)

Ich würde dir raten, zu versuchen, das Problem mit der anstrengenden Kollegin zu klären. Rede doch mal mit ihr. Die meisten Menschen, die sich so verhalten, tun das, weil sie ein Problem mit sich selbst oder ihrem Selbstbewusstsein haben. Vielleicht merkt sie selbst noch nicht einmal, was sie damit anrichtet.

Es könnte also hilfreich sein, ihr einmal eure Sicht der Dinge zu erklären. Aber natürlich auf einer freundlichen Basis, nicht zu vorwurfsvoll ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 19:20

Du musst Dich nur ein einziges Mal gerademachen!!!!
Gib ihr postwendend Bericht, wenn sie Dich respektlos behandelt oder alles bestimmen will. Hau es raus!

"Hey......soooo nicht! Wir haben hier die gleiche Postion, was wir machen, wird vorher abgesprochen. Nicht du allein bestimmst! Wär auch supernett, wenn du mal weniger telefonieren könntest, ich will nicht die ganze Verantwortung allein haben! Dafür sind wir zu zweit!"

Du wirst Dich wundern, so eine Ansprache ist die gar nicht gewohnt, weil alle scheinbar vor der kuschen! Wieso eigentlich? Frechheit und Dreistigkeit siegt, oder was? Belehre sie eines Besseren! Mach den Mund auf, wenn sie Mist macht! Trau Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 6:13

Die Kollegin
Ist hier nicht so schlimm wie die Leitung. Deine Kollegin ist halt ein Ar***, aber die Leitung könnte und müsste eingreifen, wenn ein Mitarbeiter das Betribsklima stört (abmahnen, und bei nicht unterlassen kündigen.). Und das ist gestört, wenn Leute heulen und kündigen!
Was der Betribsrat sagt ist eine frechheit, aber um ehrlich zu sein, ICH an deiner Stelle, würde mich nach einem anderen Kindergarten umsehen. Wenn du als zweite in kurzer Zeit wegen der einen kündigst, und vielleicht kommt ja sogar nochwer dazu, MUSS die Leitung handeln. (oder der Kindergarten geht unter)
Oder du lebst eben damit. Wenn die Eltern das Verhalten deutlicher mitbekommen (gerade das Verletzen der Aufsichtspflicht!) werden die sich auch beschwehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen