Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Die Welt ist schlecht.

Die Welt ist schlecht.

14. Dezember 2012 um 22:51

Liebe GofeministInnen,

es ist so: Ich habe eigentlich keine tiefergreifenden psychischen Probleme (bisher), höchstens PMS, aber wenn dann richtig.

ABER, manchmal, da habe ich dieses Gefühl, das mich wahnsinnig macht. Es fühlt sich eklig an und ich bekomme sofort Durchfall, wenn ich es eine Sekunde zu unbeaufsichtigt und in meinen Kopf kommen lasse.

Ich bekomme es, wenn mein Freund zur Arbeit geht und ich sehe dass er meine SMS nach 2 Std. noch nicht gelesen hat. Ich denke dann, ihm ist etwas ganz schlimmes passiert und dann würde ich nie wieder froh.

Ich bekomme es auch, wenn ich mal eine Woche nicht mit meiner Oma telefoniert habe, Ich liebe sie so sehr und sie muss jedes viertel Jahr ins Krankenhaus. Wenn ich daran denke, dass sie irgendwann mal nicht mehr sein wird, was bei einer Senioren ja nun so abwegig nicht ist, bekomm ich de angst, dass ich nie wieder froh werde. ihre anwesenheit nicht genügend ausgekostet.

Ich bekomme es, wenn ich darüber nachdenke, dass mein Dad jede Woche mehrere tausend KM mit dem Auto fährt. Ich hab Angst er wird durch die Routine zu nachässig oder passt mal nicht auf wenn er wie sooft mit mir oder Mama bei WhatsApp schreibt. Ich würde dann wie wieder froh sein können.

Ich bekomme es wenn Freunde von mir verlangen mit der Mitfahrgelegenheit zu fahren. Ich finde das total idiotisch das eigene Leben in die Hände völlig fremder Menschen zu legen. 200 Sachen auf der Autobahn? Einmal kurz abgelenkt und schwupps ist man tot.

Ich bekomme es, wenn in den Nachrichten wie heute von einer Schießerei in einer US-amerikanischen grundschule berichtet wird. Mir wird schlecht, wenn ich dabei an meine ungeborenen Kinder denke und sage: Ohgott. Am besten ich kette sie später zu hause an und sie bekommen bei mir privatunterricht.


.....Anfang diesen Jahres hat sich meine Ex-Freund umgebracht. Ich hatte auch da oft dieses Gefühl...in einer schlechten version von final destination zu leben...

wie kann man in einer Welt in der nur ein ziegelstein vom dach im falschen moment fallen muss um mehrere Leben zu zerstören, glücklich sein?

Ich hasse es.
Es geht mir nciht immer so, ich führe ein normales leben. aber ich hab das gefühl dass es nicht weniger wird. je mehr ich über mich und die welt lerne und meine liebsten zu schätzen lerne, desto mehr frisst mich dieses gefühl auf.

Ich geh dann oft den worst case durch und sehe mich dann irgendwo in sibirien insekten sammeln weil ich durchgedreht bin.

Ich würde es gern abstellen, denn Sorgen machen einem nur das Leben schwer. Ich weiß selbst dass man sich und den anderen viel mehr schadet als dass es nützt. Mein Freund nennt mich Kloppi wenn ich dann seinen Kollegen anschreibe um herauszufinden ob er angekommen ist auf arbeit. ich komme mir dann vor wie ein ätzender kontrollfreak. und ich kann meine oma nicht jünger machen. und ich kann meinen dad nicht dazu zwingen den job zu wechseln.
aber wie kann ich damit leben?

geht es echt nur mir so?


Mehr lesen

4. September 2013 um 21:45

Kommt mir bekannt vor...
Hallo fuchsy,
dein thread ist ja auch schon "etwas" älter, wie geht es dir mittlerweile? Mir geht es manchmal auch so und deswegen finde ich es auch schade, dass du keine Antworten bekommen hast.
Ich habe genauso wie du letztes Jahr ein normales Leben mit Freundinnen und festem Freund, aber mittlerweile bekomme ich Trennungsängste, wie du sie glaube ich auch hast/hattest.
Hast du etwas dagegen machen können? So tiefgründige Menschen wie duch trifft man denke ich selten, dein Text hat mich wirklich berührt.
Stern

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen