Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Die Psyche meines Freundes macht seinen Körper kaputt, ich weiß nicht mehr wie ich helfen kann

Letzte Nachricht: 2. November 2014 um 16:05
A
an0N_1236321099z
07.10.14 um 8:47

Hallo zusammen,
ich bin mit meinem Freund seit knapp 3 Jahren zusammen, wir haben schon einen ganzen Haufen zusammen durchgestanden und es war noch längst nicht alles was auf uns zukommen wird.

Als wir uns kennenlernten, lebte er in Scheidung, diese haben wir mittlerweile hinter uns gebracht. Es war ein ordentlicher Krieg und diese ganze Ex-Familie hat ihn mehr als bluten lassen.
Dank dieser Geschichte hat er nun Schulden im fünfstelligen Bereich die er nicht mal selbst verschuldet hat. Aber das Gericht hat so entschieden das er alles zahlen muss. Wir sind mittlerweile beide an der deutschen Rechtsprechung verzweifelt, aber es hilft alles nichts.
Diese rießen Summe können wir einfach nicht aufbringen. Wir arbeiten beide Vollzeit aber es bleibt einfach nichts am Ende vom Monat über wovon wir alle geldgierigen Mäuler stopfen können (und wir leben nicht in Saus und Braus).
Mittlerweile sind wir jetzt bei dem Verfahren der Privatinsolvenz angekommen, wir hoffen das wir damit die finanzielle Seite in Griff bekommen. Immerhin wären wir dann in 7 Jahren schuldenfrei.

Diese ganze Sache zehrt jedoch sehr an der Psyche von meinem Freund. Er hat auch in der Vergangenheit schon viel erlebt was kein Mensch erleben sollte, darüber kann ich jedoch nicht schreiben.

Vor ca. 1 Jahr mussten wir den Notarzt holen weil er alle Symptome eines Herzinfarkt hatte (mit 29!!), zum Glück war es keiner, es waren nur Auswirkungen der psychischen Belastung die jetzt auf seinen Körper drückt.
Vor ein paar Wochen habe ich ihn dann nachts in Krankenhaus gebracht weil sein Körper wieder komplett verrückt spielte, Diagnose: ein kleiner Schlaganfall.
Er hat keinen erholsamen Schlaf mehr, schreckt häufig auf, hat Albträume ohne Ende und hört einfach auf zu atmen bis ich es dann nach gefühlt endloser Zeit geschafft habe ihn zu wecken.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Er hatte schon Gespräche mit Psychologen und ist jetzt unter regelmäßiger ärztlicher Kontrolle. Ich bin immer für ihn da wenn irgendetwas ist, er kann jederzeit zu mir kommen und mit mir reden, ich unternehme nachts Spaziergänge mit ihm wenn er nicht schlafen kann und ihm die Decke auf den Kopf fällt, ich versuche alles zu tun was in meiner Macht steht das es ihm besser geht.
Wir haben in uns die Partner fürs Leben gefunden. Wir wissen das wir nicht mehr ohne den anderen sein wollen. Auch wenn er schon darüber nachgedacht hat mich zu verlassen weil er meinte ich hätte diese ganze Scheiße mit meinen 25 Jahren nicht verdient. Aber dieser ganze Müll wird ja hoffentlich irgendwann mal ein Ende haben.
Wir würden gerne in den nächsten Jahren heiraten und eine Familie gründen. Das ist uns beider größter Wunsch.
Aber diese blöde Vergangenheit lässt uns einfach nicht das Leben führen das wir gerne führen würden. Solange dieser rießen Berg Schulden da ist, können wir ans heiraten überhaupt nicht denken, erst recht nicht wenn dann die Privatinsolvenz läuft. Und auch unseren Kindern würden wir gerne ein wenig mehr bieten können als junge Eltern die sich und ihre Kinder zwar über alles lieben aber jeden Cent umdrehen müssen.
Auch diese Situation nagt sehr an ihm und natürlich auch an mir. Vielleicht hat irgendjemand einen Rat zu der ganzen Sache.

Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe
Toffieelfe

Mehr lesen

Anzeige
A
areum_12873577
02.11.14 um 16:05

Moin
das einzige was mit gerade so einfällt ist, dass es für diese atemaussetzer während des schlafs so komische Masken gibt. mein vater hatte das auch recht häufig auch wegen stress und das teil hilft sehr gut auch wenn es sehr merkwürdig aussieht.
kann er evtl eine kur beantragen um einfach mal abzuschalten?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige