Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Die "neuen" Nachbarn

Letzte Nachricht: 14. August 2011 um 3:47
A
asgeir_12510174
12.08.11 um 17:10

Hallo zusammen,

bin mir unsicher, ob ich nun das richtige Forum hier erwischt habe, habe aber nichts passendes gefunden...

Zu meiner Frage:
Vor 3 Monaten bin ich mit meiner Freundin zusammen gezogen. Wir haben uns eine zwar etwas teurere Wohnung genommen, aber sie ist ein Traum. Eigener Garten Großes Wohnzimmer mit Komplettglasfronten, große Tropenholzterasse usw (also eine Wohnung, die man eig. nieeeee wieder verlassen möchte)

Und da kommen wir zum Thema.
Wir haben ein befreundetes Paar, sehr umgänglich, wenn man was unternimmt, auch sehr nett. Nur eine kleine Sache:
Sie streiten sich sehr viel und auch wegen vielen Kleinigkeiten. OK, das tun wir doch alle mal in Beziehungen, stimmt! Aber diese zwei Schreien, Prügeln sich, usw usw usw. und das regelmäßig. Die beiden wohnen ebenfalls zusammen.

Ständig saß Lisa, so heisst sie, bei meiner Freundin und heulte sich die Augen raus. Meine Freundin wohnte zu dem Zeitpunkt recht nah bei ihr, denke ca. 5 Minuten zu Fuß.

Teilweise kam sie wegen der heftigen Streitereien auch schlaftechnisch bei meiner Freundin unter. Klar, wozu hat man Freunde, dafür sind sie nunmal da. Wir haben sehr viel eingebüßt, mussten Sachen ausfallen lassen usw. Aber auch das ist ja nicht sooo dramatisch.

Vor drei Monaten haben beide eingesehen, das sie einfach nicht mehr zusammen wohnen können und beschlossen, die wohnugn zu kündigen und sich jeder eine eigene zu suchen. Gekündigt wurde die Wohnung, aber wirklich gesucht nach einer neuen eher nicht.

Nun ist in unserem Haus eine echt schöne, aber ebenfalls teuere Wohnung frei geworden. Und da erfahre ich durch zufall, das dieses Paar vor hat, diese Wohnung zum 01.09. anzumieten, zusammen. Lisa ist so extrem, sie kommt nicht ohne in klar. Sie dreht durch und meint sie könne nicht alleine wohnen.

Sie würden Wand an Wand mit uns wohnen.

Als Beispiel:
Letzten Sonntag hatte Lisa Geb. Wir feierten rein bei ihr und sind dann gegen 5 nach hause. Um 6 kam der Anruf von ihr, heulend, schreiend, wir müssen sie abholen. Wir wieder aus dem Bett und los zurück zu denen mit Auto.

Als wir ankamen gegen halb 7 hörte man deren Schreierei schon im fahrenden Auto. vorm Haus aus der 3. Etage kam extremes Gescrheie, geheule usw. Überall standen Leute am Fenster, und es waren denen scheiss egal. So und nicht anders ist es immer. Zu jeder Tages und Nachtzeit. Und das regelmäßig.

ER ist ein extremer Kiffer, hat immer assozialstes an Leuten bei sich. Und ganz schlimm, egal ob nachbarn klingeln oder klopfen, er dreht die Musik auch ncoh um 3 oder 4 bis zum Anschlag auf. Ihn juckt die Nachbarschaft nicht.

Ich stelle mich derzeit extrem dagegen, ich möchte es nicht und bin bereit, alles dafür zu tun, das diese die Wohnung nicht bekommen........Habe dadurch natürlich nun extrem Streit mit den beiden und auch mit meiner Freundin, die sagt, man könne sich die nachbarn halt nciht aussuchen, geht es grade alles schief, weils ihre beste Freundin ist, und ich quasi nur durch die Beziehung an die beiden gekommen bin....

Übertreibe ich? Sollte ich mir sowas gefallen lassen, wenn ich doch schon weiss, wie es ausgehen wird?
Habe Sorge, total überzureagieren und Leuten vor den Kopf zu stoßen. Aber es fühlt sich richtig an.

Wie seht ihr das?

Wenn sie so "dämlich" sind und wieder zusammen zeihen wollen, obwohl sie beide eingesehen haben, das es der Grund für den krassen Stress ist, sollen sie doch nicht zu unseren Lasten tun. Ich befürchte, sie wird bei jedem Streit heulend bei meiner Freundin sitzen in unserer Wohnug, also fast täglich.....

Wie woll ich mich nun verhalten?
Ist mein Gegenwirken nun gerechtfertigt?
Habt ihr ne Idee, was ich tun könnte um das Ohne Stress durchgesetzt bekommen kann?



Hoffe ihr habt Ideen und Vorschläge und ganz wichtig, gute Einschätzungen zur Situation für mich...


Lg


Mehr lesen

I
iris_12527557
13.08.11 um 13:59

Hallo,
habe dir eine PN geschrieben.
Gruß melike

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

mieze1982
mieze1982
14.08.11 um 3:47


Finde die Idee mit dem Vermieter zu sprechen gut - steinigt mich ruhig.
Nachdem ich sehe, was wir in letzter Zeit für Leute in unser Mietshaus bekommen haben, wäre ich als Vermieter sehr dankbar gewesen für so einen Anruf. Denn "laute" Mieter wirken sich immer schlecht auf das ganze Haus auf und wenn sie einmal drin sind, kann der Vermieter wenig machen.

mieze

Gefällt mir