Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Die Mutter meines Freundes hasst mich

Die Mutter meines Freundes hasst mich

23. August 2016 um 11:43 Letzte Antwort: 24. August 2016 um 10:10

Hallo,
ich habe seit 10 Monaten einen Freund mit dem es super läuft. Jedoch war von Anfang an seine Mutter ein kleines Problem. Sie hat mich nie kennen gelernt und meinte nachdem sie ein Bild von mir gesehen hatte, dass ich Russin sei und sie mich nicht im Haus haben will. Ich bin 100%ig Deutsch, was eigentlich nichts zur Sache tun sollte. Sie ist sogar mal in mein Dorf gefahren und hat Leute nach Familie Meyer gefragt und hat nachdem sie heraus gefunden hat dass wir in Miete wohnen gemeint ich hätte eine schwache Familie und mein Freund soll mich doch in Ruhe lassen und nichts mit mir zu tun haben. Er kommt zwar trotzdem jeden Tag zu mir aber die Nachrichten verletzten mich trotzdem jedes Mal von ihr. "Ist die auch dabei oder bist du bei der", "wenn ich heraus finde dass du bei der warst gibt's Ärger"
Ich habe auch schon einen Text ihr geschrieben, dass sie mich auch gerne mal anrufen kann oder vorbei kommen kann und meine angeblich so schwache Familie kennen lernen kann. Sie hat darüber gelacht. Ich weiß nicht mehr was ich machen kann und da mein Freund eh eher desinteressiert bei dem Thema ist und meint dass es "egal und unnötig" ist sich mit dem Thema zu beschäftigen weil es ja eh nichts bringt. Ich will dass es endlich aufhört und wenigstens sein Verständnis und seine Unterstützung dabei zu haben aber er wird nichts machen.
Habt ihr irgendwelche Ideen was ich machen könnte dass sie mich wenigstens kennen lernen kann, denn sie verabscheut jeden jeglichen Kontakt den sie mit mir haben könnten.
Danke im Voraus

Mehr lesen

23. August 2016 um 12:20

Darf ich mal blöd fragen...
... warum verletzt es Dich? Wenn sie Dich noch nicht einmal kennt, wieso nimmst Du das dann überhaupt ernst, geschweige denn, Dir zu Herzen? (ernst gemeinte Frage...)

Ansonsten, nein, ich weiß leider keine Lösung. Wenn einen jemand nicht kennen lernen und nicht mögen will, dann kann man denjenigen dazu auch nicht zwingen.

Was Deinen Freund angeht - was würdest Du Dir wünschen von ihm? Dass er jedes Mal bei den Nachrichten ein Fass aufmacht und seine Mutter rund föhnt? Mal ganz im Ernst, was würde das ändern? Würde damit für Dich / Euch etwas besser? Wahrscheinlich würde die Situation nur angespannter und drückender, würde ich sagen. In gewisser Weise würde er ihr damit mehr Macht über Euch geben. So bringt er zum Ausdruck, dass sie mal schön labern soll, interessiert eh keinen, wenn er bei Dir sein möchte, ist er bei Dir. Wenn sie so stark reagiert, hat er vermutlich Recht mit dem "ist eh nicht zu ändern" - also alles andere, was er tut, kann nur den Druck erhöhen, bis er entweder mit seiner Familie oder mit Dir bricht, weil es nicht mehr geht.

Gefällt mir
24. August 2016 um 10:10

Ich nehme an
du bist noch relativ jung und es ist dir noch nicht so oft passiert, dass Leute dich einfach nicht leiden können? Das wird dir wahrscheinlich im Leben noch oft poassieren und das einzige was hilft, ist sich ein dickes Fell zuzulegen und sich nicht anstecken zu lassen von den bösen Gedanken.

Dein Freund hat recht. Versuch es irgendwie auszublenden.

Gefällt mir