Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Die Freundin meines besten Freundes

Letzte Nachricht: 21. Oktober 2015 um 13:15
M
maile_12829575
02.10.15 um 12:08

Muss jetzt mal meinen Frust loswerden und vllt hatte die ein oder andere schon die selbe Situation und kann mir weiter helfen...
Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll
Anfang dieses Jahres lernte ich den besten Freund eines Kumpels(Freund meiner besten Freundin) kennen, wir haben uns auf anhieb perfekt verstanden, lag warscheinlich daran dass wir die gleichen Ansichten hatten und auch so komplett gleich waren. Was im übrigen auch unseren Freunden aufgefallen ist
Naja wie das so ist hat er mir sehr gut gefallen bis ich dann erfahren habe, dass er eine Freundin hat... Ich hab dass dann auch so hingenommen und dachte mir es könnte sich ja eine gute Freundschaft entwickeln und so war es dann auch, wir haben nahezu jeden Tag etwas unternommen sind irgendwo hingefahren waren jetzt im Sommer oft baden, wir sind nur noch gemeinsam weggegangen und haben uns einfach super verstanden auch mit seinen Freunden kam ich super aus.
Irgendwann haben seine Freunde ihn dann gefragt ob er schon noch mit seiner Freundin zusammen ist weil man ihn nur noch zusammen mit mir sieht und da bekam ich schon das erste komische Gefühl, ich wollte niemals irgendetwas an deren Beziehung stören.. Habe dann auch im Nachhinein erfahren dass es zwischen ihm und seiner Freundin nicht mehr so gut läuft und sie nur noch streiten.. Dazu kam noch die Tatsache dass sie extrem eifersüchtig auf mich war weil ihr Freund mehr mit mir unternahm als mit ihr. Mittlerweile wollte ich ihn aber nur noch als besten Freund haben und konnte mir nichts ernsteres mehr mit ihm vorstellen also habe ich mal mit seiner Freundin geredet und wir sind relativ im guten auseinander gegangen haben uns auch dann eine zeit lang gut verstanden bis sie erfahren hatte dass ihr Freund bei mir übernachtet hatte (ich auch bei ihm) aber wir hätten nie etwas gemacht es war nur unter Freunden.. oke klar kann ich sie da verstehen aber sie ist richtig ausgerastet hat mich beschimpft und alles ...
Danach hab ich mich eher zurückgenommen und nur noch selten bis gar nichts mehr mit ihm gemacht.. Danach sind wir beide in den Urlaub gefahren und als ich wieder kam war irgendwie alles anders..
Er war immer derjenige der mir immer geschrieben hatte ob wir was unternehmen wollten und von ihm kam gar nichts mehr dann habe ich ihm geschrieben und wir waren dann noch mal gemensam auf einem Konzert aber er war die ganze zeit eher abwesend und hat so gewirkt als hätte er keine lust mehr auf mich ...
Ich weis jetzt nicht was ich machen soll .. Die Zeit mit ihm hab ich einfach so genossen weil wir immer spass hatten seit dem wir fast keinen kontakt mehr haben fühle ich mich irgendwie leer und wenn ich mit anderen Leuten was unternehme kann ich irgendwie nie so viel Spass haben weil es einfach mit ihm immer am lustigsten war und ich hab teilweise auch gar keine lust mehr etwas mit meinem Freundinnen zu unternehmen weil ich weis dass ich das nicht so genießen kann wie ich es mit ihm genossen habe...
Hab auch schon mit meinen Freundinnen darüber geredet aber die meinten nur, dass es so jetzt besser sei aber viel hilfe war mir das nicht ..
Soll ich mich wieder bei ihm melden und versuchen alles wieder aufzubauen oder abschließen?
Bin einfach zur zeit in einem ziemlichen Tief, aber wie sagt man so schön: wer hoch fliegt wird tief fallen .. so fühle ich mich gerade

Mehr lesen

C
coquette164
04.10.15 um 17:36

Lass es bleiben!
Sorry wenn ich das so sage, aber wie kannst du im gleichen Atemzug sagen: "Wir haben uns fast jeden Tag getroffen und auch beieinander geschlafen" und "ich wollte mich niemals in die Beziehung drängen"? Natürlich hast du dich da rein gedrängt.
Schon klar, das war auch sein Fehler, dass er das zugelassen hat, aber offenbar hat es bei ihm mittlerweile klick gemacht. Das Problem ist nur, dass er sich jetzt natürlich von dir fern halten muss und gerade eine normale Freundschaft nicht mehr möglich ist, weil seine Freundin wahrscheinlich auf 180 ist, wenn dein Name fällt.

Ich würde sagen: Dumm gelaufen! Beim nächsten Kumpel einfach wissen, wo die Grenzen sind, erspart sowas.

Gefällt mir

S
sherry_12107976
21.10.15 um 9:16
In Antwort auf coquette164

Lass es bleiben!
Sorry wenn ich das so sage, aber wie kannst du im gleichen Atemzug sagen: "Wir haben uns fast jeden Tag getroffen und auch beieinander geschlafen" und "ich wollte mich niemals in die Beziehung drängen"? Natürlich hast du dich da rein gedrängt.
Schon klar, das war auch sein Fehler, dass er das zugelassen hat, aber offenbar hat es bei ihm mittlerweile klick gemacht. Das Problem ist nur, dass er sich jetzt natürlich von dir fern halten muss und gerade eine normale Freundschaft nicht mehr möglich ist, weil seine Freundin wahrscheinlich auf 180 ist, wenn dein Name fällt.

Ich würde sagen: Dumm gelaufen! Beim nächsten Kumpel einfach wissen, wo die Grenzen sind, erspart sowas.

Hey lunabi8
Erstmal muss ich hier loswerden, dass ich manche Formulierungen in diesem Forum unter aller Sau finde. Wie ihr hier irgendwelche Leute nieder macht, nur weil sie nicht in eure Welt passen. Ich beobachte das hier schon sehr sehr lange, aber hier macht jeder einen auf Moralapostel ... Scheinen ja alle ein vorbildliches und perfektes Leben zu führen.
Nun zu dir liebe lunabi8 ... Ich selbst besitze größtenteils männliche Freunde. Natürlich habe ich auch einige Freundinnen, aber mit meinen Kumpels ist alles irgendwie unkomplizierter. Deshalb verstehe ich dich, wenn du sagst, dass du mit deinem Freund einfach mehr Spaß haben kannst und die Zeit vermisst. Ich bin überzeugt, dass es Freundschaft zwischen Mann und Frau durchaus geben kann und dass das auch bestens funktioniert. Es gibt zwar auch Ausnahmen, wie in einem meiner Fälle (leider), aber da gehören halt auch immer noch 2 dazu. 30 Jahre ging bei mir aber alles gut, aber ich gehöre halt einfach nicht zu der perfekten Fraktion ... Ja ich mache Fehler. Ich gebe es zu. Wenn er dir sehr am Herzen liegt, dann kann ich dir nur raten, melde dich bei ihm. Und wenn es nur für eine Klärung ist. Ich hasse unausgesprochene Dinge und dann soll er dir wenigstens sagen, was los ist. Meiner Meinung nach ist das das mindeste, wenn ich lese, wie eure Freundschaft war. Und mach dir keinen Kopf, weil du bei ihm oder er bei dir geschlafen hat ... Es war doch nichts weiter. Wie oft haben schon Freunde bei mir geschlafen oder umgekehrt. Oh Gott ... Was ein Drama. Eifersucht ist ein schreckliches Thema, aber das ist das Problem zwischen ihm und seiner Freundin und nicht deines. Es kann doch auch nicht sein, dass wenn man in einer Beziehung ist, seinen eigenen Willen und die Freiheit gänzlich abgeben muss. Natürlich sollte man Kompromisse eingehen, aber Freunde kann man sich wohl noch selbst aussuchen egal ob männlicher oder weiblicher Natur. Und wenn der Partner so eifersüchtig und krass reagiert, dann ist da eh einiges im Argen ... dann stimmt da wohl in der Beziehung etwas nicht, wenn man Angst hat den Partner an einen Freund oder an eine Freundin zu verlieren.

Gefällt mir

C
coquette164
21.10.15 um 9:53
In Antwort auf sherry_12107976

Hey lunabi8
Erstmal muss ich hier loswerden, dass ich manche Formulierungen in diesem Forum unter aller Sau finde. Wie ihr hier irgendwelche Leute nieder macht, nur weil sie nicht in eure Welt passen. Ich beobachte das hier schon sehr sehr lange, aber hier macht jeder einen auf Moralapostel ... Scheinen ja alle ein vorbildliches und perfektes Leben zu führen.
Nun zu dir liebe lunabi8 ... Ich selbst besitze größtenteils männliche Freunde. Natürlich habe ich auch einige Freundinnen, aber mit meinen Kumpels ist alles irgendwie unkomplizierter. Deshalb verstehe ich dich, wenn du sagst, dass du mit deinem Freund einfach mehr Spaß haben kannst und die Zeit vermisst. Ich bin überzeugt, dass es Freundschaft zwischen Mann und Frau durchaus geben kann und dass das auch bestens funktioniert. Es gibt zwar auch Ausnahmen, wie in einem meiner Fälle (leider), aber da gehören halt auch immer noch 2 dazu. 30 Jahre ging bei mir aber alles gut, aber ich gehöre halt einfach nicht zu der perfekten Fraktion ... Ja ich mache Fehler. Ich gebe es zu. Wenn er dir sehr am Herzen liegt, dann kann ich dir nur raten, melde dich bei ihm. Und wenn es nur für eine Klärung ist. Ich hasse unausgesprochene Dinge und dann soll er dir wenigstens sagen, was los ist. Meiner Meinung nach ist das das mindeste, wenn ich lese, wie eure Freundschaft war. Und mach dir keinen Kopf, weil du bei ihm oder er bei dir geschlafen hat ... Es war doch nichts weiter. Wie oft haben schon Freunde bei mir geschlafen oder umgekehrt. Oh Gott ... Was ein Drama. Eifersucht ist ein schreckliches Thema, aber das ist das Problem zwischen ihm und seiner Freundin und nicht deines. Es kann doch auch nicht sein, dass wenn man in einer Beziehung ist, seinen eigenen Willen und die Freiheit gänzlich abgeben muss. Natürlich sollte man Kompromisse eingehen, aber Freunde kann man sich wohl noch selbst aussuchen egal ob männlicher oder weiblicher Natur. Und wenn der Partner so eifersüchtig und krass reagiert, dann ist da eh einiges im Argen ... dann stimmt da wohl in der Beziehung etwas nicht, wenn man Angst hat den Partner an einen Freund oder an eine Freundin zu verlieren.

Und was war
jetzt so sehr unter aller Sau an meiner Aussage? Ich war bestimmt nicht beleidigend, sondern lediglich direkt.

Oder findest du es normal, dass man sich als nur gute Freunde fast TÄGLICH trifft und dann auch noch beieinander übernachtet?
Mit wie vielen deiner rein platonischen Freunde (ausgenommen dein bester Freund mit dem du schläfst) machst du das denn?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sherry_12107976
21.10.15 um 11:38
In Antwort auf coquette164

Und was war
jetzt so sehr unter aller Sau an meiner Aussage? Ich war bestimmt nicht beleidigend, sondern lediglich direkt.

Oder findest du es normal, dass man sich als nur gute Freunde fast TÄGLICH trifft und dann auch noch beieinander übernachtet?
Mit wie vielen deiner rein platonischen Freunde (ausgenommen dein bester Freund mit dem du schläfst) machst du das denn?

Getroffene Hunde bellen
Da du dich ja ganz persönlich angesprochen fühlst, will ich das mal klarstellen, dass ich deine Nachricht noch nicht mal allzu schlimm fand, sondern, dass sich meine Aussage hauptsächlich auf deine Vorrednerin bezog. Aber egal ... Ich sag ja ... hier sprechen hauptsächlich Moralapostel. Kann eigentlich nur noch lachen.
Vielen Dank auch nochmal, dass du hier meinen besten Freund erwähnt hast.
Um deine Frage zu beantworten ... Wir sind eine riesige Clique und wenn einer mal nicht mehr nach Hause fahren kann, dann ist er sicher herzlich auf dem Sofa eingeladen. Finde daran nichts schlimmes. Und von daher kommt das schon hin und wieder vor. Ist das echt so verwerflich? Also sollte ich dann besser meine Freunde betrunken fahren lassen oder sie mich? Stimmt ... Das ist schon die bessere Alternative.
Und um nochmal auf meinen besten Freund zu kommen ... Ich sagte bereits, dass das nicht die Regel ist und ich das sicher nicht mit Absicht gemacht habe. Ich bin seit 12 Jahren vergeben und treu. Und dass es nun so ist, dafür gibt es Gründe und es gehören 2 dazu. Aber deswegen heißt das noch lange nicht, dass das immer zwischen Mann und Frau so ist.

Gefällt mir

C
coquette164
21.10.15 um 12:04
In Antwort auf sherry_12107976

Getroffene Hunde bellen
Da du dich ja ganz persönlich angesprochen fühlst, will ich das mal klarstellen, dass ich deine Nachricht noch nicht mal allzu schlimm fand, sondern, dass sich meine Aussage hauptsächlich auf deine Vorrednerin bezog. Aber egal ... Ich sag ja ... hier sprechen hauptsächlich Moralapostel. Kann eigentlich nur noch lachen.
Vielen Dank auch nochmal, dass du hier meinen besten Freund erwähnt hast.
Um deine Frage zu beantworten ... Wir sind eine riesige Clique und wenn einer mal nicht mehr nach Hause fahren kann, dann ist er sicher herzlich auf dem Sofa eingeladen. Finde daran nichts schlimmes. Und von daher kommt das schon hin und wieder vor. Ist das echt so verwerflich? Also sollte ich dann besser meine Freunde betrunken fahren lassen oder sie mich? Stimmt ... Das ist schon die bessere Alternative.
Und um nochmal auf meinen besten Freund zu kommen ... Ich sagte bereits, dass das nicht die Regel ist und ich das sicher nicht mit Absicht gemacht habe. Ich bin seit 12 Jahren vergeben und treu. Und dass es nun so ist, dafür gibt es Gründe und es gehören 2 dazu. Aber deswegen heißt das noch lange nicht, dass das immer zwischen Mann und Frau so ist.

....
Äh, ja klar fühle ich mich persönlich angesprochen, wenn du es unter meinen Beitrag postest. Und eine Vorrednerin vor mir gibt es nicht, weil ich die erste war, die zu diesem Beitrag was geschrieben hat.
Wenn du also nicht mich gemeint hast, ist es ja kein Problem. Sah nur aufgrund des Orts deines Posts für mich so aus.

Und warum gehst du direkt zum Angriff über? Warum sagst du der TE nicht einfach deine Meinung ohne sofort anderen vorwerfen zu müssen, sie seien Moralapostel? (Unabhängig davon, ob das jetzt gegen mich gerichtet war oder nicht finde ich es doch etwas seltsam, dass man andere Menschen sofort angreifen muss, wenn sie nicht die eigene Meinung widerspiegeln.)

Und was das übernachten angeht: Ich vermute stark, wenn du irgendeinen Freund auf deinem Sofa übernachten lässt, ist dein Mann auch anwesend und hat die Möglichkeit, seine Meinung dazu zu sagen und wird nicht erst nachträglich davon in Kenntnis gesetzt. Zudem hat die TE auch nicht gesagt, dass es irgendwelche besonderen Gründe für die Übernachtung gab (oder hab ich sie vergessen?)

Und weil dir das Wort Moralapostel so gut gefällt: Es geht nicht darum, den Moralapostel zu spielen. Sie hat ja eh gemacht, was sie für richtig hält und vielleicht würde sie es im Nachhinein anders machen. Manchmal erkennt man ja erst hinterher dass es nicht so genial war. Es ist nur nicht verwunderlich, dass die Freundin ihres Kumpels das nicht lustig findet und diesen Kontakt so nicht mag. Das ist alles.

Gefällt mir

kleinegedankenwelt
kleinegedankenwelt
21.10.15 um 13:15

Hallo lunabi
Dein Kumpel hatte die Aufgabe dich und seine Freundin gut miteinander bekannt zu machen. Ich habe seit fast 10Jahren einen besten Freund. Als ich mit meinem Freund zusammenkam sind wir zu dritt essen gegangen, damit sie sich kennenlernen, denn er ist wie ein Bruder für mich und es kam nicht infrage dass sich an unserer Freundschaft etwas ändert. Sie haben sich kennengelernt und kommen auch sehr gut miteinander aus. Da mein bester Freund inzwischen etwas weiter weg wohnt, besuchen wir ihn entweder zusammen und auch wenn nicht, darf ich bei ihm übernachten. Da vertraut mein Freund mit und auch ihm, weil er ihn eben inzwischen gut kennt und sie auch ohne mich mal zusammen etwas unternehmen.

Leider hat dein Kumpel das nicht gemacht, und ich wäre als Freundin auch stinksauer wenn mein Freund mehr Zeit mit einer anderen Frau verbringen würde als mit ihm.
Deshalb weiß ich nicht, ob das mit euch nochmal was wird, da sie dich wohl nicht leiden kann, das tut mir leid. Ihr habt in ihren Augen wohl eine Grenze überschritten.

Alles Gute für dich

Gefällt mir