Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Die freundin

Die freundin

2. März um 8:52

Hallo in die Runde,
ich muss mal etwas loswerden, das mich zunehmend wütend macht..  

Ich habe eine Freundin, die seit wirklich seit jahren kein leichtes Los hat. Sie war in den jungen jahren verheiratet und hat sich scheiden lassen. Hat ihre schule nicht geschafft , hat kein guten job. Es klappt mit den Männern nicht , seit 3 jahren ist sie in einer beziehung mit einem mann der sie wie dreck behandelt , und ich höre mir seit 2 jahren dasselbe gezülze an. 
Ich höre mir ständig ihre Probleme mit diesen Mann an bzw. der Schwierigkeit dieser beziehung. 
Wenn wir telefonieren oder uns treffen geht’s eigentlich immer nur darum. Sie ist eine sehr negativ eingestellte person. Die männer die ich kenne werden sofort als Arschlöcher abgestempelt. Sie hatte auch eine bemerkung gemacht , das wenn ich diesen mann heiraten würde sie nicht zu meiner hochzeit kommt. Zwar sagt sie immer deine probleme kannst du auch ansprechen aber das kommt mir nur so vor , dass sie das nur so erwähnt das sie mich weiterhin vollsülzen kann. Sie sagt ich sei die beste und sie ist froh mich zu haben
Vor einiger Zeit war ich selbst noch in der Situation, da empfand ich es noch als ausgeglichen. 
Aber in der letzten Zeit komme ich irgendwie gar nicht mehr richtig mit meinen Themen zu Wort- das liegt aber auch daran, dass ich einfach immer weniger erzähle, weil ich merke dass sie bei meinen Themen kaum Lust hat drüber zu reden, und und wenn dann einsilbig antwortet. es kommt also irgendwie gar kein richtiges Gespräch zu Stande. 
Bei ihren Themen hingegen überlege ich schon in alle Richtungen, wie und was ich ihr raten könnte etc. und baue sie auf.
Nun hat sie im letzten Telefonat gesagt, dass ich ja im Grunde gar keine Probleme habe. 
Irgendwie fühlt sich das an wie wenn man mir das Recht abspricht über meine Probleme zu reden, bzw ich habe dann noch weniger Lust mit ihr über meine Themen zu reden.
Was meint ihr, wie kann man sowas ansprechen- ohne dass der Vorwurf von ihr käme, dass ich ihr jetzt auch noch wenn es ihr so schlecht geht mit sowas ankomme… 
Habt ihr solche Situationen auch schon erlebt, und wie seid ihr damit umgegangen?



 

 

Mehr lesen

2. März um 9:38
In Antwort auf minnos92

Hallo in die Runde,
ich muss mal etwas loswerden, das mich zunehmend wütend macht..  

Ich habe eine Freundin, die seit wirklich seit jahren kein leichtes Los hat. Sie war in den jungen jahren verheiratet und hat sich scheiden lassen. Hat ihre schule nicht geschafft , hat kein guten job. Es klappt mit den Männern nicht , seit 3 jahren ist sie in einer beziehung mit einem mann der sie wie dreck behandelt , und ich höre mir seit 2 jahren dasselbe gezülze an. 
Ich höre mir ständig ihre Probleme mit diesen Mann an bzw. der Schwierigkeit dieser beziehung. 
Wenn wir telefonieren oder uns treffen geht’s eigentlich immer nur darum. Sie ist eine sehr negativ eingestellte person. Die männer die ich kenne werden sofort als Arschlöcher abgestempelt. Sie hatte auch eine bemerkung gemacht , das wenn ich diesen mann heiraten würde sie nicht zu meiner hochzeit kommt. Zwar sagt sie immer deine probleme kannst du auch ansprechen aber das kommt mir nur so vor , dass sie das nur so erwähnt das sie mich weiterhin vollsülzen kann. Sie sagt ich sei die beste und sie ist froh mich zu haben
Vor einiger Zeit war ich selbst noch in der Situation, da empfand ich es noch als ausgeglichen. 
Aber in der letzten Zeit komme ich irgendwie gar nicht mehr richtig mit meinen Themen zu Wort- das liegt aber auch daran, dass ich einfach immer weniger erzähle, weil ich merke dass sie bei meinen Themen kaum Lust hat drüber zu reden, und und wenn dann einsilbig antwortet. es kommt also irgendwie gar kein richtiges Gespräch zu Stande. 
Bei ihren Themen hingegen überlege ich schon in alle Richtungen, wie und was ich ihr raten könnte etc. und baue sie auf.
Nun hat sie im letzten Telefonat gesagt, dass ich ja im Grunde gar keine Probleme habe. 
Irgendwie fühlt sich das an wie wenn man mir das Recht abspricht über meine Probleme zu reden, bzw ich habe dann noch weniger Lust mit ihr über meine Themen zu reden.
Was meint ihr, wie kann man sowas ansprechen- ohne dass der Vorwurf von ihr käme, dass ich ihr jetzt auch noch wenn es ihr so schlecht geht mit sowas ankomme… 
Habt ihr solche Situationen auch schon erlebt, und wie seid ihr damit umgegangen?



 

 

In einer Freundschaft sollte man solche Dinge ansprechen können !

Überlebt die Freundschaft das nicht - war sie es nicht wert .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 9:42

Wie kann man so etwas ansprechen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 9:48
In Antwort auf minnos92

Wie kann man so etwas ansprechen ?

Indem du ihr klar machst - dass du mit ihr reden möchtest und ihr dann erklärst - auch wenn man keine toxische Beziehung hat - hat der Mensch auch Probleme .
Viell nicht in dem Ausmaß, aber dass du das Gefühl hast - sie nimmt mit ihren Probleme zu viel Raum ein und sie hört dir nicht zu !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 14:33

Ich hab ihr das gesagt und sie wirkte schon eingeschappt ... sie hat damit nicht gerechnet , dass mich ihr beziehungsthema belastet... sie hat auch indirekt angedeutet , dass jemand der so etwas nicht erlebt hat .. sie eh nicht verstehen würde . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 18:59

Und jetzt schreibt sie , dass sie etwas traurig darüber wäre ... das mich ihr thema belastet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März um 8:23
In Antwort auf minnos92

Und jetzt schreibt sie , dass sie etwas traurig darüber wäre ... das mich ihr thema belastet

Du sollst nicht mit ihr schreiben - du sollst solche Dinge in einem Gespräch unterbreiten . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Depression oder einfach nur eine Phase?
Von: jane1421
neu
25. Februar um 22:46
Teste die neusten Trends!
experts-club