Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Die Einsamkeit macht mich krank

Die Einsamkeit macht mich krank

25. März 2013 um 20:37 Letzte Antwort: 25. März 2013 um 21:35

In letzter Zeit fühle ich mich sehr einsam.
Die Leute mit denen ich noch vor einiger Zeit viel unternommen habe, befinden sich nicht mehr in meiner Nähe und ich verbringe viele Tage allein.

Eigentlich ist das ja nicht so schlimm, aber die Sache ist die:
Wenn ich mit einer Person zusammen bin bei der ich mich wohlfühle, vergesse ich meine Sorgen und Ängst, ich denke nicht pausenlos über mich selbst und meine Schwächen nach. Ich fühle mich gut, eben irgendwie abgelenkt. Nun da ich in letzer Zeit oft allein bin drängen sich diese Gefühle sehr stark auf und ich kann nicht aufhören mich selbst zu kritisieren, klein zu machen und manchmal sogar selbst zu hassen.
Treffe ich mich dann mit jemandem sind diese Gedanken vergessen und ich fühle mich gut. Sobald die Einsamkeit aber wieder zu mir kommt fühle ich mich furchtbar.
Es scheint mir als könnte ich nur glücklich sein wenn ich Menschen um mich herum habe (die mir bestenfalls pausenlos ein Bestätigungsgefühl geben). Ich selbst kann mir diese Bestätigung nicht geben.

Momentan bin ich, wie gesagt meistens allein: Kein Freund, wenige Freunde und ich fühle mich miserabel.
Ich habe das Gefühl nur dann ein guter Mensch zu sein wenn andere mir diese Rückmeldung geben.
Da ich dies selbst aber nicht tue, können es (so sagen es einige Psycho-Bücher) die andern aber auch nicht tun.

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwelche Tipps geben, wie ich aus diesem Teufelkreis aussteigen kann..
Ich wünsche es mir so sehr

Mehr lesen

25. März 2013 um 21:35

Hey
Ich kenne dieses Gefühl auch, ich kritisiere mich selbst auch ziemlich oft. Es darf aber nicht geschehen, dass nur noch deine Freunde dir das Gefühl geben können, wichtig zu sein. Du musst lernen, dir selbst diese Bestätigung zu geben. Beginne mal damit, dich selbst zu loben, wenn du etwas gut gemacht hast. Oder schreibe eine Liste mit Dingen auf die du Stolz bist und die du an dir magst.
Ausserdem ist es wichtig, dass du nicht zu grübeln beginnst sobald du alleine bist, denn damit kommen auch gleich die Zweifel. Versuch dich auch dann abzulenken wenn du alleine bist, geh raus, jogge eine Runde oder geh spazieren, lies ein spannendes Buch, sieh dir einen Film an, zeichne etwas, mach mal einen Frühlingsputz oder beschäftige dich sonstwie, dann hast du gar keine Zeit, zu lange zu grübeln.
Hoffe du kannst damit was anfangen

Gefällt mir