Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Die Außenseiterin

Letzte Nachricht: 24. April um 13:12
H
hollywd
22.04.22 um 17:36

Hallo zusammen, 
in den letzten zwei Jahren bin ich unfassbar einsam geworden. 

Nach meiner Trennung von meinem Ex war ich super glücklich und voller Vorfreude auf das was kommt. Das Single-Life, eine neue Liebe, Freundschaften wurden enger. Alles war gut.

Aus der neuen Liebe wurde ein Disaster. Oder anders gesagt: Jeder Mann, den ich mochte, hat mich früher oder später am langen Arm verhungern lassen.

Heute bin ich einsam. Ich musste so nach und nach Freunde aussortieren, weil sie mich immer wieder versetzt haben oder es sehr einseitig wurde. Eine gute Freundin ist ausgewandert. Es bleibt eigentlich nur noch eine richtige Freundin, die ich etwa zweimal im Monat treffe. Meine Familie wohnt 500km weit weg. Das Verhältnis hat sich in den zwei Jahren auch verschlechtert. Sie behandeln mich oft, als wäre ich nicht in der Lage, gute Entscheidungen zu treffen. Mein Vater behandelt meine Mutter oft von oben herab. Mit ihm ist der Kontakt fast völlig abgebrochen.

Nun stehe ich da: 32Jahre alt. Ein guter Job und meine Tiere (Pferd und Katzen) halten mich am Leben.
Zahlreiche lockere Bekanntschaften, aus denen nie mehr wurde machen mich nicht glücklich. Ich bemühe mich, will aber auch nicht bedürftig erscheinen. Versuche privates von mir preiszugeben und erfrage selbiges unaufdringlich bei anderen. Doch am Ende werde ich wieder links liegen gelassen.

Ich bin hilfsbereit und habe viel Humor. Habe studiert, im Ausland gelebt, belesen, weltoffen und ich bin sehr zufrieden mit meinem Äußeren.
Allerdings habe ich natürlich auch Schwächen. Ich bin sehr selbstbewusst, verkopft und sicher auch mal etwas zu albern, vielleicht sogar nervig, da ich auch viel rede. Meine Klappe zu halten versuche ich schon mein ganzes Leben. Klappt so semi-gut...

Der Gedanke, der mich zur Zeit am Meisten verfolgt ist: Bin ich einfach eine Last für alle Menschen um mich herum? Trauen die sich einfach alle nicht mir zu sagen, was ich falsch mache? 

Wie kann ich Freunde finden? Aus Bekanntschaften mehr machen? 
 

Mehr lesen

nice-to-be-here
nice-to-be-here
23.04.22 um 18:01

Vielleicht bist du zu dominant und schüchterst Männer mit deinem Selbstbewusstsein ein. Womöglich gehörst du zu den Menschen, die nur die eigene Meinung akzeptieren und die Ansichten von Mitmenschen nicht anerkennen.

Vielleicht bist du zu kompliziert und siehst alles nur negativ. Kannst du anderen zuhören, oder redest nur du?
 

Gefällt mir

R
rainmaker
23.04.22 um 21:57

Ochgej,
Nein niemand ist eine Belastung. Vielleicht haben es die Leute nie ehrlich gemeint oder waren zu verunsichert. Wir Männer mögen keine Starke Frauen. Sie machen uns Angst weil Sie uns nicht brauchen.
Gleichzeitig sollen sie aber Stark sein. Mehr kann ich Dir nicht sagen da ich dich nicht kenne. Beziehung heißt  aber nicht das alles passt. Jeder darf ne Macke haben. Man muss eben auch drüber reden dürfen. 

Gefällt mir

H
hollywd
24.04.22 um 3:22

Ja, mir ist bewusst, dass viel Selbstbewusstsein abschreckend wirken kann. Aber ich bin sehr reflektiert und begegne Menschen auf Augenhöhe. Natürlich suche ich den Kontakt zu ebenfalls selbstbewussten Menschen. 

Gefällt mir

H
hollywd
24.04.22 um 3:27

Und ja, ich rede viel. Vor Allem wenn ich jemanden mag. Das ist mir bewusst, deshalb sind Gespräche für mich oft sehr anstrengend. Weil ich permanent gegen meine Schwächen kämpfe. Versuche also auch so viel es geht zuzuhören! 

Gefällt mir

H
hollywd
24.04.22 um 3:31

Och, ich kenne schon Menschen, die eine Belastung sind. Denen gehe ich auch aus dem Weg.

Und über diese Männersache zerbreche ich mir schon mein ganzes Leben den Kopf. Ich habe keine Ahnung was nun gewünscht ist: stark oder bedürftig? Weil ganz ehrlich: ich bin irgendwie beides. Deshalb variiert das bei mir. Hab trotzdem nie Erfolg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

nice-to-be-here
nice-to-be-here
24.04.22 um 8:25

Deine Tiere sind natürlich auch eine Herausforderung für eine Beziehung - vor allem das Pferd.

Du arbeitest und musst dich nach der Arbeit noch um dein Pferd kümmern. Zuhause warten Katzen auf dich, um die du dich auch kümmern musst. Ein bisschen Haushalt, Einkaufen usw. muss auch sein. Hast du überhaupt Zeit für eine Beziehung und für Freunde?

Vielleicht erkennen interessierte Männer, dass sie sich hinten anstellen und warten müssen, bis du für sie Zeit hast. Das möchte kein Mann. 

Hast du ausreichend Zeit, um deine Freundschaften zu pflegen? Nicht nur dann, wenn es dir zeitlich in den Kram passt, sondern auch dann, wenn es den anderen gut passt. Bist du so flexibel und spontan?

Viele Grüße

Gefällt mir

H
hollywd
24.04.22 um 11:26

Ja, das Pferd schreckt bestimmt manche ab aber ich bin sehr gut organisiert und muss auch nicht jeden Tag in den Stall. Im Sommerhalbjahr kann ich sogar selbst entscheiden, ob ich reiten gehe da es da keine Stallarbeit gibt. Und Katzen sind ja eigentlich pflegeleicht. 

Mal ganz davon abgesehen: ich bekomme eigentlich ständig Körbe, weil die anderen keine Zeit haben! Ich bin unfassbar viel alleine zu Hause! Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass fehlende Flexibilität das Problem ist. Aber ich sehe mich selbst ja nur aus meiner Perspektive. 

Ich bin ein offenes Buch, was sowas angeht. Ich kommuniziere klar, dass das Pferd zu mir gehört aber in meinem Leben noch genug Platz für anderes ist.

Gefällt mir

H
hollywd
24.04.22 um 11:30

 Ist das eigentlich normal, dass man hier in den privaten Nachrichten mit irgendwelchen Hellsehern mit Hotline zugespamt wird? Und die Texte sind vom Google-Übersetzer...

Gefällt mir

C
cupcake127
24.04.22 um 11:33
In Antwort auf hollywd

 Ist das eigentlich normal, dass man hier in den privaten Nachrichten mit irgendwelchen Hellsehern mit Hotline zugespamt wird? Und die Texte sind vom Google-Übersetzer...

Ja das ist leider hier drin normal. Setzte diese User auf deine Blacklist, dann können diese dich nicht mehr anschreiben. 

Gefällt mir

R
rainmaker
24.04.22 um 13:12

Sei wie du es willst und sag es ihnen. Reden ist doch keine Schwäche. Dieses Klischee von zuviel  reden kommt wenn man viel redet aber nix zu sagen hat. 
Ich finde man kann micht genug reden. Wenn das Thema noch für bride interessant ist....wieso nicht.

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers