Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Die Ärzte von KIWU -Klinik behaupten mein Mann sei unfruchtbar

Letzte Nachricht: 6. Mai 2012 um 18:12
06.05.12 um 17:04

Hallo zusammen!
Ich bin 29 jahre alt, mein Mann wird diesen Monat schon 35 jahre. Dieses jahr im Juli sind wir 2 Jahre verheiratet und wünschen uns seit fast 2 jahren Kinder. Im Dezember letztes jahres schickte meine Frauenärztin mich und mein Mann in die Kinderwunschklinik nach Tübingen. Dort wurden wir gut aufgenommen! Nach dem wir dem Doc. erklärt haben das wir schion über ein Jahr versuchen Kinder zu bekommen, hat er gemeint wäre ncht so schlimm, die Spermien meines Mannes wären evtl. zu langsam, aber es wird auf jeden Fall mit der IUI Behandlung schnell klappen. Leider war dies nicht so. Nach der ganzen Tabletten einnahme und der Spritze am Abend davor, fuhren wir morgens früh zu einem lang ersehentem Termin. Da musste als erstes mein Mann seine Spermien abgeben, danach wär ich dran gekommen mit dem kateter. leider kam es gar nicht soweit, weil wo der Doc. mich dann zu ihm holte, meinete er, wir können es doch nicht machen, weil mein Mann keine einzige Bewegliche Spermie hätte. Für uns ist an diesem tag die halbe Welt zusammen gebrochen, trotzdem gaben wir nicht auf! Haben uns dann an einen Urologen gewendet (es war schon der 2) und er meinete, 2 mal Spermien abgeben. Tat mein Mann auch, der erste Ergebniss war genau so schlecht wie der in dr KIWU- Klinik, das zweite allerdings etwas besser, mit 5% Bewegliche... Da dachte ich, gut, jetzt könnt ihr das nochmal mit dem IUI starten, machte nochmal ein Termin in der KIWU-Klinik, leider war ich etwas enttäuscht, weil der Doc zu mir meinte, die ergebnisse seien zwar etwas besser, trotzdem reicht es nicht für eine IUI... Und meinte zu mir mein Mann soll nochmal zu dene um nochmal ein Spermiogramm abzugeben, dies tat er diese Woche Donnerstag, gestern kammen die Ergebnisse, diese sehen so aus: WHO A - 0, WHO B - 3, WHO C - 0, WHO D - 97. Befund. Asthenozoospermie. Und dann haben die noch dazu geschrieben: Aufgrund vermehrter Entzündungszellen empfehlen wir ihnen einen Urologen aufzusuchen, sowas hat uns bis jetzt niemand gesagt, die spermiogramms davor, waren alle ohne Entzündungen... Jetzt wollt ich einfach hier mal nachfragen ob jemand auch so änliche ergebnisse hatte oder hat und weiß evtl. ein Rat für uns... Mein Mann ist fertig mit der Welt, hat gestern geweint, so habe ich ihn noch nie gesehen... Kann das sein das uns nur die künstliche Befruchtung übrig bleibt?

Mehr lesen

06.05.12 um 18:12

Hallo,
ich denke, du bist hier im falschen Forum gelandet. Geh mal ins Schwangerschafts-/Kinderwunschforum, denn dort gibt es einige Userinnen, die ähnliches durchmachen bzw. erlebt haben.
Da ich mich auch ein bisschen mit dem Thema auskenne, sieht es wohl nicht gut aus, was die IUI angeht. Selbst bei 5% beweglichen Spermien wird es schwierig. Allerdings könnten diese 5% eventuell für eine künstliche Befruchtung ausreichen. Wäre doch auf jeden Fall besser, als wenn ihr noch über Fremdsamen nachdenken müsstet.
Es tut mir leid für euch, aber es ist nicht hoffnungslos!

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?