Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Devot,borderline oder einfach nur naiv?

Devot,borderline oder einfach nur naiv?

28. Dezember 2018 um 19:26

Was ist nur los mit mir?
ich bin seit 4 jahren in einer beziehung die mich zerstört mit jedem Tag ein Stück mehr..
Viele werden jetzt sagen " warum jammerst du? Du willst es doch so"
Aber so ist es nicht 😔seitdem ich ihn kenne habe ich nich so verändert.
Ich habe alles wirklich ALLES erdenkliche getan um perfekt für ihn zu sein...um unersetlich zusein.
Dinge die schrecklich für mich waren..
Er hat mich geschlagen und beim letzten mal wachte ich im Krankenhaus auf.
Das karnke an der Sache ist,ich will immer noch das er mich in den arm nimmt das er mir sagt " ich liebe dich und jetzt wird endlich alles gut!" 
Ich habe alles versucht um ihn wach zu rütteln...damit er mich endlich sieht!! Ich habe schluss gemacht und er hat mich solange ignoriert bis ich angst hatte das es wirklich vorbei ist... Dann bin ich wieder zu ihm und habe mich auf den Knien vor ihm gefunden den letzten funken stolz weg geworfen... 😔Ich will nur noch da raus!!! Nur wie ...ich weiss wie krank sich das anhört...was ist nur mit mir passiert?! Habe ich wirklich ein Problem?! Welches.?? Und wie schalte ich es ab...

Und bitte keinen bösen Kommentare ich bin schon fix und fertig auch wenn der post anonym war hat es Überwindung gekostet.

Lg bordevia (32 und sollte es besser wissen)

Mehr lesen

30. Dezember 2018 um 9:45

Findest du denn, dass du in allen Belangen devot bist, auch sexuell? Willst du also unbedingt der Besitz von einem Mann sein?
Wenn ja, könnte es daran liegen und du mischt Phantasie mit Realität, was dich innerlich zerstören könnte. Also früher hab ich meine sexuellen Phantasien auch etwas zu ernst genommen , tut man das nicht mehr, sieht man sowas viel gelassener.

Wenn nein, hat es wohl eher mit der ganzen Situation zu tun, das deine blinde Liebe und deine Gefühle dich so sehr manipulieren, dass du keinen Stolz bewahren kannst und evtl unbedingt Liebe willst und das von ihm erwartest, obwohl es für dich so viel einfacher wäre, wenn du dir einfach einen neuen mann suchen würdest. Ich meine als Frau ist sowas wirklich deutlich einfacher als als Mann zumindest erst mal jemanden kennenzulernen, aber irgendwie sucht sich eine Frau in so einer Situation nie den Einfachen weg.

Also erst mal muss dir bewusst werden, wenn du da unbedingt rauswillst, aber wieder zurückrennst und dich erniedrigst. Warum hast du es überhaupt getan. Hier gabs auch mal ein Mädchen im Forum die hat ähnliches erzählt, wurde von ihrem Freund geprügelt und erniedigt , aber sie hatte schreckliche Angst allein zu bleiben und deshalb ging sie wieder zurück.
Ist das dein kernproblem? KLingt so als wenn du unbedingt mit mehr Freunden darüber sprechen solltest ,damit du verstehst, warum du so selbstzerstörerische Dinge machst. Und am besten wäre natürlich ne Therapie, aber würdest du das machen wollen?

Gefällt mir

30. Dezember 2018 um 9:46

Naivität wäre es übrigens, wenn du zurückgekommen bist, weil du die Hoffnung hast, das ses besser wird. DAS wäre tatsächlich naiv und richtig dämlich. Dann musst du mit dir selbstkritischer ins Gericht fahren.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kuscheln, Beklemmung, etc...
Von: lovingbunny
neu
29. Dezember 2018 um 10:48
Depression Tipps und Erfahrungen
Von: jhorn1
neu
26. Dezember 2018 um 23:41
Wie erkennt man ob jemand lügt?
Von: lullabybaby2
neu
25. Dezember 2018 um 1:20

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen