Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Der Teufel

Letzte Nachricht: 18. Januar 2007 um 13:00
M
macie_12913199
06.01.07 um 15:50

In einem Traum ist mir eine Person aus dem wirklichen Leben erschienen, und zwar als Teufel. Er hielt mich in einem alten Haus gefangen. Da ich mich schon im wirklichen Leben vor diesem Menschen fürchte, habe ich mich nicht gewundert, daß er als Verkörperung des Bösen daherkommt. Aber gleich als Teufel? Ich möchte nun gerne mal wissen: Hat der Mensch, der im Traum als Teufel erscheint, auch wirklich teuflische Züge an sich? Und wie soll ich mich bloß verhalten, wenn ich ihm mal begegne? Vor einem Zusammentreffen mit ihm habe ich nun nämlich noch größere Angst als vorher! Bitte gebt mir einen Rat, professionell oder nicht. Wie soll ich mich verhalten?

Mehr lesen

N
nea_11928635
07.01.07 um 18:47

Traumdeutung
Auf der Internetseite http://www.deutung.com/ steht zu "Teufel" folgendes:

Der Teufel verkörpert jene Gefühle, Wünsche, Begierden und Leidenschaften, die Sie bewusst zwar ablehnen, von denen Sie aus dem Unbewussten aber doch stark beeinflusst und geschädigt werden.
Der Teufel weist dann darauf hin, wie wichtig die Auseinandersetzung mit dem Sinn des Lebens für die innere Stabilität ist. Bei Personen, die ein übertriebenes Moralverständnis haben, kann er auch ein Hinweis sein, dass diese das Naturhafte in sich selbst stärker akzeptieren sollen. Sehen Sie einen und sprechen mit ihm, sollten Sie sich vor einem Menschen in Ihrem Umkreis hüten, der Ihnen nicht wohl gesonnen ist. Werden Sie von einem Teufel angegriffen, handeln Sie im Wachleben leicht unbeherrscht oder ungalant. Der Teufel im Traum ist als Personifizierung jener bösen Anteile des Menschen das Objekt, dem Sie die Stirn bieten können.
Treffen Sie auf einen schwarz-roten Teufel, dann verfolgt er Sie im Kleid der gierigen Leidenschaft.
Junge Frauen sollten nach diesem Traum den Beistand von Freunden suchen und nicht die Aufmerksamkeit Fremder, besonders verheirateter Männer, erwecken. Frauen mit schlechtem Charakter werden Geld und Juwelen von Fremden entwendet bekommen.

Vielleicht hilft dir das ja weiter?!

Gefällt mir

M
macie_12913199
08.01.07 um 17:40
In Antwort auf nea_11928635

Traumdeutung
Auf der Internetseite http://www.deutung.com/ steht zu "Teufel" folgendes:

Der Teufel verkörpert jene Gefühle, Wünsche, Begierden und Leidenschaften, die Sie bewusst zwar ablehnen, von denen Sie aus dem Unbewussten aber doch stark beeinflusst und geschädigt werden.
Der Teufel weist dann darauf hin, wie wichtig die Auseinandersetzung mit dem Sinn des Lebens für die innere Stabilität ist. Bei Personen, die ein übertriebenes Moralverständnis haben, kann er auch ein Hinweis sein, dass diese das Naturhafte in sich selbst stärker akzeptieren sollen. Sehen Sie einen und sprechen mit ihm, sollten Sie sich vor einem Menschen in Ihrem Umkreis hüten, der Ihnen nicht wohl gesonnen ist. Werden Sie von einem Teufel angegriffen, handeln Sie im Wachleben leicht unbeherrscht oder ungalant. Der Teufel im Traum ist als Personifizierung jener bösen Anteile des Menschen das Objekt, dem Sie die Stirn bieten können.
Treffen Sie auf einen schwarz-roten Teufel, dann verfolgt er Sie im Kleid der gierigen Leidenschaft.
Junge Frauen sollten nach diesem Traum den Beistand von Freunden suchen und nicht die Aufmerksamkeit Fremder, besonders verheirateter Männer, erwecken. Frauen mit schlechtem Charakter werden Geld und Juwelen von Fremden entwendet bekommen.

Vielleicht hilft dir das ja weiter?!

Beistand suchen ja.
Der Traum war offensichtlich eine Warnung, er fiel absolut aus dem Rahmen meiner anderen Träume. Danke.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lynna_12741540
17.01.07 um 17:13
In Antwort auf macie_12913199

Beistand suchen ja.
Der Traum war offensichtlich eine Warnung, er fiel absolut aus dem Rahmen meiner anderen Träume. Danke.

Warnung?
Hallo,

ich würde eher vermuten, dass du ihn als Teufel geträumt hast, WEIL du Angst vor ihm hast.
Eine Warnung würde ich eher so verstehen: Dein Körper merkt, dass du Angst hast und dass diese Angst schlecht für dich ist. Daher wirkt der Traum wie ein Selbstschutz: Du träumst noch Schlimmeres von ihm, um dich bewusst von ihm abzuwenden oder um dir selbst die Legitimation zu veschaffen, sich von ihm abwenden zu können.
Da dein ICH im Wachzustand diese Legitimation nicht schafft/erreicht ("wie soll ich damit umgehen"), kommt es im Unterbewußtsein/Traum durch.

Das wäre eine weniger esoterische Erklärung, eher eine medizinisch wissenschaftliche.

Gefällt mir

M
macie_12913199
18.01.07 um 13:00
In Antwort auf lynna_12741540

Warnung?
Hallo,

ich würde eher vermuten, dass du ihn als Teufel geträumt hast, WEIL du Angst vor ihm hast.
Eine Warnung würde ich eher so verstehen: Dein Körper merkt, dass du Angst hast und dass diese Angst schlecht für dich ist. Daher wirkt der Traum wie ein Selbstschutz: Du träumst noch Schlimmeres von ihm, um dich bewusst von ihm abzuwenden oder um dir selbst die Legitimation zu veschaffen, sich von ihm abwenden zu können.
Da dein ICH im Wachzustand diese Legitimation nicht schafft/erreicht ("wie soll ich damit umgehen"), kommt es im Unterbewußtsein/Traum durch.

Das wäre eine weniger esoterische Erklärung, eher eine medizinisch wissenschaftliche.

Und warum
habe ich Angst vor ihm? Doch sicherlich nicht, weil er etwas Gutes im Sinn hat? Die Frage bleibt, wie soll ich mich verhalten, wenn ich ihm noch einmal begegne. Wenn man einmal einen als Teufel gesehen hat, wird der Umgang mit der Person schwierig, oder?

Gefällt mir