Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Der ständige schmerz in mir - aufgrund meiner Mutter

Letzte Nachricht: 21. Juni um 18:37
M
mann-85
29.05.22 um 21:20

Ich habe vor kurzen hier einen Beitrag geschrieben, vielleicht kann sich das ja jemand durchlesen?


Es geht einfach um eure Meinung, bezüglich meiner Mutter. Möchte gerne wissen, wie Ihr über sie denkt und ob Ihr handeln gegenüber mir / ihn richtig war. 

vielen dank

Mehr lesen

R
ricardo
16.06.22 um 11:47
In Antwort auf mann-85

Ich habe vor kurzen hier einen Beitrag geschrieben, vielleicht kann sich das ja jemand durchlesen?
">Mein Leben und meine Fehler - eure ehrliche Meinung dazu bitte - urbia.de

Es geht einfach um eure Meinung, bezüglich meiner Mutter. Möchte gerne wissen, wie Ihr über sie denkt und ob Ihr handeln gegenüber mir / ihn richtig war. 

vielen dank

ich rate dir das gleiche was janine geschrieben hat und zusätzlich eine therapie beim psychiater um das ganze zu verarbeiten

Gefällt mir

M
mara071234
21.06.22 um 13:59

Als Mutter kann ich deine Mutter einfach nicht verstehen. Noch weniger den Rest deiner Familie.

NIEMALS hätte dir soviel leid geschehen dürfen. Nicht ein einziges Mal hättest du geschlagen und so erniedrigt werden dürfen. Deine Mutter hätte dich beschützen und mit dir fortgehen müssen. 

Bist du denn im Stande alleine zu wohnen? Kommt sonst vielleicht eine betreute WG in Frage? 

Ich denke du solltest wirklich versuchen den Kontakt zur Familie abzubrechen. Diese Menschen tun dir nicht gut und es wird sich sicherlich auch niemand mehr bei dir entschuldigen oder sich wirklich für dich einsetzen. 

Du brauchst ein liebevolles Umfeld und hast ganz viel Liebe, Zuwendung und Aufmerksamkeit verdient! Hast du denn Freunde? Falls nicht wäre hier doch ein  Ansatz,vielleicht in einen Schwimmverein gehen? Irgendwie über Interessen neue Menschen kennenlernen und gemeinsam Zeit verbringen. 

 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sisteronthefly
21.06.22 um 18:37

Hallo, 

was deine Mutter für ihren Partner ausgleichen wollte war eine schwere Jugend. Bei diesen Bestrebungen hat sie leider übersehen, dass dadurch ihr eigenes Kind in die gleiche Situation gerät. Es ist ganz schrecklich, was dir widerfahren ist. Kein Kind sollte jemals so aufwachsen und doch passieren solche Dinge. Ich persönlich bin davon überzeugt, dass es wenig "böse" Menschen gibt. Ich bin aber auch davon überzeugt, dass es in unser aller Leben Situationen gibt, die unter Umständen zu einer veränderten Persönlichkeit führen. Das bedeutet nicht für alles und jeden Verantwortung von sich zu weisen. Besonders dann, wenn einem etwas Schlimmes passiert ist es oftmals unmöglich für Geschehenes Leid Verständnis aufzubringen. Das muss auch nicht sein allerdings ist auch eine Schuldfrage immer sehr subjektiv zu betrachten. Du hast als Kind auf die Liebe und die Zuneigung deiner Eltern vertraut und nichts falsch gemacht. Der Partner deiner Mutter hat als erwachsener Mann falsch gehandelt aber vermutlich hat er selbst nichts anderes erfahren in seiner Kindheit. Als Kind war er genauso unschuldig, wie du damals. Genauso wird es Beweggründe deiner Mutter geben, warum sie sich dem nicht widersetzen konnte und etwas zuließ, was bei anderen Eltern für pures Entsetzen sorgt. 

Ich finde, du machst großartige Schritte. Du versuchst für dich Klarheit zu gewinnen, schreibst Briefe an deine Mutter und bist bemüht Antworten zu finden.  Falls du nicht die Antwort erhältst, die du dir erhoffst, wird dein Mut durch die Auseinandersetzung mit diesem Thema dafür sorgen, dass das Gefühl der Ohnmacht und der Hilflosigkeit, welches du als Kind erdulden musstest langsam gehen wird. Auch deine Ängst werden dadurch gemildert. Irgendwann wirst du mit Hilfe eines Therapeuten bestimmt in der Lage sein deine Fragen insoweit selbst zu beantworten, dass du Frieden findest für eine äußerst schwere Lebenszeit, die dir zugemutet wurde.  

Ich wünsche dir alles Gute dafür. 

LG Sis

1 -Gefällt mir