Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Der pure Egoismus

Der pure Egoismus

14. Dezember 2010 um 2:33 Letzte Antwort: 16. Dezember 2010 um 13:02

Nur mal eine Frage,rein aus Neugier,wie kommt's das jeder heutzutage sowas von egoistisch ist???So viel Egoismus ist ja nicht mehr normal.....So viel Selbstbezogenheit muss doch eigentlich weh tun.Warum tun Menschen bloß so als ob sie gleich sterben würden nur wenn sie mal einmal im Jahr was machen müssen worauf sie nicht so großen Bock haben???Ich frage mich ob das immer so war.
Was haltet Ihr Gofemininer davon?Bin gespannt auf paar Antworten und ob Ihr es genauso empfindet wie ich.

Mehr lesen

14. Dezember 2010 um 5:30

Kannst du mal
bitte ein konkretes Beispiel, oder mehrere, nennen?
Ich habe gelernt, darauf worauf ich kein Bock habe, dann erst recht zu machen, warum kann ich gerne erklären. Aber macht mich das jetzt weniger oder doch mehr Selbstbezogen? Woran lässt sich Egoismus messen?
So viele humane Einrichtungen, Organisationen und Institute gab es nicht schon immer... zu welchem Zweck, wessen Nutzen...
Nein, ich empfinde das nicht so wie du, vielleicht weil ich überwiegend engagierten Leute kenne...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2010 um 10:50

Wenn jeder an sich selbst denkt ist an jeden gedacht
nein jetzt mal ernsthaft manchmal ist es richtig egoistisch zu sein manchmal sollte man aber auch nachgeben und sein Umfeld nicht völligst vor den Kopf zu stoßen! Die Mischung machts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2010 um 15:02

Hmm
ich war gerade dabei einen Post über ein ähnliches Thema zu schreiben. Mich regt nicht unbedingt der egoismus auf, sondern eine ganze Palette von dingen, hauptsächlich hab ich Probleme mit der Oberflächlichkeit von allem. Es stimmt schon, dass man in manchen DIngen egoistisch sein muss, man kann auch zu grunde gehen weil man versucht es allen recht zu machen. Ich denke, Menschen sind dann egoistisch, wenn sie selbst auch nicht die ERfahrung gemacht haben, das ihnen geholfen wird. Ich kenne das von mir, in Zeiten, in denen ich viele positive ERfahrungen gemacht habe, hatte ich einen überschuss in mir, sozusagen, das bringt einen dann dazu, anderen Menschen positive ERfahrungen zu ermöglichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2010 um 0:06
In Antwort auf dasmeine

Kannst du mal
bitte ein konkretes Beispiel, oder mehrere, nennen?
Ich habe gelernt, darauf worauf ich kein Bock habe, dann erst recht zu machen, warum kann ich gerne erklären. Aber macht mich das jetzt weniger oder doch mehr Selbstbezogen? Woran lässt sich Egoismus messen?
So viele humane Einrichtungen, Organisationen und Institute gab es nicht schon immer... zu welchem Zweck, wessen Nutzen...
Nein, ich empfinde das nicht so wie du, vielleicht weil ich überwiegend engagierten Leute kenne...

@dasmeine
Das mit den sozialen Einrichtiungen finde ich auch super und sage nichts dagegen,ich meinte mehr so "alltagsmäßig",alle sind iwie motzig,würden nie für jmd einen Gefallen oder sowas tun,sind meistens total oberflächlich.....Ich frage mich warum???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2010 um 0:21
In Antwort auf an0N_1224493499z

@dasmeine
Das mit den sozialen Einrichtiungen finde ich auch super und sage nichts dagegen,ich meinte mehr so "alltagsmäßig",alle sind iwie motzig,würden nie für jmd einen Gefallen oder sowas tun,sind meistens total oberflächlich.....Ich frage mich warum???

Der Gute darf nicht der Dumme sein...
meine Kenntnis, bzw. meine Auseinandersetzung zu diesem Thema habe ich selbst nicht abgeschlossen, deshalb beteilige ich mich ja an dieser Diskussion. Daher kann ich dir auch nicht mit meinen Worten eine Klare Erklärung abgeben, höchstens dir erläutern wie ich selber drauf bin. Aus den Mund anderer, die mich kennen, höre ich immer "sei egoistischer, steigere dich nicht in andere so rein, denk an dich"...so viel dazu.
Mir fiel spontan das Stichwort "soziale Integrität" ein...bzw. Soziologie in globalen bzw. persönlichen Konflikten. Natürlich benutze ich das Internet dazu und werde mich da mal durchlesen, wenn du magst, kannst du das ja auch machen, und dann treffen wir uns hier wieder, einverstanden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2010 um 2:36
In Antwort auf dasmeine

Der Gute darf nicht der Dumme sein...
meine Kenntnis, bzw. meine Auseinandersetzung zu diesem Thema habe ich selbst nicht abgeschlossen, deshalb beteilige ich mich ja an dieser Diskussion. Daher kann ich dir auch nicht mit meinen Worten eine Klare Erklärung abgeben, höchstens dir erläutern wie ich selber drauf bin. Aus den Mund anderer, die mich kennen, höre ich immer "sei egoistischer, steigere dich nicht in andere so rein, denk an dich"...so viel dazu.
Mir fiel spontan das Stichwort "soziale Integrität" ein...bzw. Soziologie in globalen bzw. persönlichen Konflikten. Natürlich benutze ich das Internet dazu und werde mich da mal durchlesen, wenn du magst, kannst du das ja auch machen, und dann treffen wir uns hier wieder, einverstanden?

@dasmeine
Okay,so wie Du das jetzt machst,steigere ich mich nicht so in das Thema rein.Hatte gestern einfach nur einen besch.... Tag wegen einer Art Egoismus.Für mich selbst würde ich nicht sagen das ich egoistisch bin.Natürlich denkt man auch an sich selbst,aber ich finde,man soll auch Respekt gegenüber anderen zeigen.Ehrlich gesagt,der Spruch den Du geschrieben hast: "DER GUTE DARF NICHT DER DUMME SEIN" ist bei mir gestern vorgefallen.Hab mich wie der letzte Vollidiot gefühlt.Man bemüht sich nett zu sein,Respekt zu zeigen und dann wird man hintergangen.Ich kam mir so was von blöd und verarscht vor.Darf ich Dich fragen warum Du Dich mit diesem Thema befasst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2010 um 9:51
In Antwort auf an0N_1224493499z

@dasmeine
Okay,so wie Du das jetzt machst,steigere ich mich nicht so in das Thema rein.Hatte gestern einfach nur einen besch.... Tag wegen einer Art Egoismus.Für mich selbst würde ich nicht sagen das ich egoistisch bin.Natürlich denkt man auch an sich selbst,aber ich finde,man soll auch Respekt gegenüber anderen zeigen.Ehrlich gesagt,der Spruch den Du geschrieben hast: "DER GUTE DARF NICHT DER DUMME SEIN" ist bei mir gestern vorgefallen.Hab mich wie der letzte Vollidiot gefühlt.Man bemüht sich nett zu sein,Respekt zu zeigen und dann wird man hintergangen.Ich kam mir so was von blöd und verarscht vor.Darf ich Dich fragen warum Du Dich mit diesem Thema befasst?

Na gut...
Dann will ich mich kurz deiner Frage widmen.
Ich befasse mich nicht ausschließlich mit diesem Thema, ich befasse mich allgemein mit "Mensch sein".
Was dich betrifft, und der Situation weshalb du das hinterfragt hast...ich sehe das so, egal was ich auch tue und wie ich mich benehme, ich erwarte von keinem das er das respektiert oder mir zustimmt. Versuche dich davon zu erlösen...von dieser Erwartung. Natürlich wäre es wundervoll, wenn man gebührenden Respekt für das was man tut auch bekommt, nur würdest du tatsächlich wachsen, aus dir heraus, wenn du nicht auch die Kehrseite kennen lernst. Würdest dann immer noch hinterfragen bzw. darum wissentlich sein oder stärker werden, wenn du immer nur gelobt wirst für das was und wie du bist? Bewahre deine Eigenschaft, sie ist toll und verzeihe denen, die dich hintergehen, sie wissen es nicht besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2010 um 12:23

Gute Frage
Ich denke das man in der heutigen Gesellschaft einfach härter werden muss. Ich muss dir ganz ehrlich sagen das ich auch egoistisch bin zumindesten was die berufliche Situation betrifft.
Man muss sich eben fragen ob man alleine an der Spitze sein will oder lieber mit den anderen bleibt.Trotzdem würde ich Egoismus nicht unbedingt als schlechte Charaktereigenschaft einstufen solange man es nicht übertreibt find ich es in Ordnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2010 um 23:24
In Antwort auf dasmeine

Na gut...
Dann will ich mich kurz deiner Frage widmen.
Ich befasse mich nicht ausschließlich mit diesem Thema, ich befasse mich allgemein mit "Mensch sein".
Was dich betrifft, und der Situation weshalb du das hinterfragt hast...ich sehe das so, egal was ich auch tue und wie ich mich benehme, ich erwarte von keinem das er das respektiert oder mir zustimmt. Versuche dich davon zu erlösen...von dieser Erwartung. Natürlich wäre es wundervoll, wenn man gebührenden Respekt für das was man tut auch bekommt, nur würdest du tatsächlich wachsen, aus dir heraus, wenn du nicht auch die Kehrseite kennen lernst. Würdest dann immer noch hinterfragen bzw. darum wissentlich sein oder stärker werden, wenn du immer nur gelobt wirst für das was und wie du bist? Bewahre deine Eigenschaft, sie ist toll und verzeihe denen, die dich hintergehen, sie wissen es nicht besser.

@dasmeine
Ich erwarte nicht von jedem Respekt,aber es gibt auch sowas wie faires Benehmen jmd gegenüber.Du kannst aber auch nicht sofort über jmd urteilen den Du nicht kennst,zumindest hab ich das Gefühl das Du das durch meine Aussage versuchst.Ich war einfach etwas enttäuscht wegen jmd zu dem ich immer fair war und diese Leute haben mich etwas hintergangen,deswegen hab ich mich drüber aufgeregt.Ich weiss das es leider Menschen gibt für die das Wort "Respekt" vllt eine Fremdsprache ist und ich versuche es auch meistens zu verstehen,aber wenn das oft vorkommt,dann kann man schon angepisst deswegen sein,weisst Du was ich meine?Ich zumindest werde meine Fairness gegenüber Leuten die auch fair zu mir sind nicht verlieren,was andere angeht die keinen Respekt wegen ihrem Egoismus zeigen,da werde ich einfach versuchen,so gut es geht,nicht viel mit ihnen zu tun zu haben.Davon bekommt man dann keine Kopfschmerzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2010 um 23:29
In Antwort auf an0N_1224493499z

@dasmeine
Ich erwarte nicht von jedem Respekt,aber es gibt auch sowas wie faires Benehmen jmd gegenüber.Du kannst aber auch nicht sofort über jmd urteilen den Du nicht kennst,zumindest hab ich das Gefühl das Du das durch meine Aussage versuchst.Ich war einfach etwas enttäuscht wegen jmd zu dem ich immer fair war und diese Leute haben mich etwas hintergangen,deswegen hab ich mich drüber aufgeregt.Ich weiss das es leider Menschen gibt für die das Wort "Respekt" vllt eine Fremdsprache ist und ich versuche es auch meistens zu verstehen,aber wenn das oft vorkommt,dann kann man schon angepisst deswegen sein,weisst Du was ich meine?Ich zumindest werde meine Fairness gegenüber Leuten die auch fair zu mir sind nicht verlieren,was andere angeht die keinen Respekt wegen ihrem Egoismus zeigen,da werde ich einfach versuchen,so gut es geht,nicht viel mit ihnen zu tun zu haben.Davon bekommt man dann keine Kopfschmerzen.

Oh
ehrlich, ich habe jetzt noch mal durchgelesen...bin anscheinend zerstreut gewesen und immer noch. Von daher entschuldige, ich wollte sicherlich nicht über dich urteilen...ich habe es versehentlich falsch ausgelegt. Du bringst ja anderen Respekt entgegen und stehst nicht in der Erwartungshaltung welchen zu bekommen. Sorry!
Ansonsten bin ganz deiner Meinung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2010 um 2:12
In Antwort auf dasmeine

Oh
ehrlich, ich habe jetzt noch mal durchgelesen...bin anscheinend zerstreut gewesen und immer noch. Von daher entschuldige, ich wollte sicherlich nicht über dich urteilen...ich habe es versehentlich falsch ausgelegt. Du bringst ja anderen Respekt entgegen und stehst nicht in der Erwartungshaltung welchen zu bekommen. Sorry!
Ansonsten bin ganz deiner Meinung!

@dasmeine
Kein Problem .Darf ich fragen wie alt Du bist?Ist schon irgendwie interessant wenn man sich mit menschlichen Benehmen auseinandersetzt und versucht davon mehr zu erfahren .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2010 um 13:02

Ja- und
Amen-Sager bin ich nicht, eben weil ich nicht alles hinnehme und mich bei Ungerechtigkeiten auflehne...ich gebe gerne, aber alles und jedem auch nicht, und meine Toleranz hat auch Grenzen. Nur es obliegt mir, was ich als wichtig ersehe oder ob es mir so egal ist, dass jenes mir nicht wert ist mich einzubringen oder mich aufzuopfern...neeee, ich gebe mich nicht auf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook