Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Der Hass auf mich selbst macht mich zum Einzelgänger..

Der Hass auf mich selbst macht mich zum Einzelgänger..

26. Oktober 2008 um 15:16 Letzte Antwort: 29. November 2008 um 15:17

es wird von tag zu tag immer schlimmer, immer mehr ziehe ich mich zurück, aus angst, von anderen verspottet oder krumm angesehen zu werden und ich weiß nicht mehr weiter... denn eigentlich will ich nicht so leben, ich hätte gerne freunde (oder zumindest nur einen einzigen....ich habe nämlich gar keine) und lebensfreude. ich habe einen freund, aber mit dem verscherze ich es mir leider auch immer mehr.

das alles hat vor 5 jahren angefangen, ich weiß es nicht warum. seitdem wird es von jahr zu jahr schlimmer und seit einem halben jahr ist es richtig extrem. da war ich auf einer geburtstagsparty einer ehemaligen freundin und ich kannte ausser ihr niemanden. was ja nicht schlimm ist, eigentlich.. aber ihre freundinnen haben mich alle nur von oben herab angekuckt, niemand wollte sich mit mir unterhalten und als ich auf der toilette war, habe ich mitbekommen, wie ein paar über mich gelästert haben. seitdem ist alles noch viel schlimmer. die leute reagieren immer so auf mich.. zumindest die frauen, habe ich das gefühl. wenn mich mein freund einer freundin vorstellt, dann kriege ich ein kurzes 'hi', sie tauscht blicke mit den anderen freundinnen aus, fangen leise an zu kichern und gehn wieder... manchmal denke ich mir wirklich, ich muss tothässlich sein, oder mit verschmierten lippenstift im gesicht umherlaufen. aber ich finde, ich sehe nun doch einigermaßen akzeptabel aus, was aber (leider!) nicht heisst, ich würde mich auch nur annähernd hübsch finden......... aber ich bekomme nun doch hin und wieder ein paar komplimente von männern und achte auch auf mein äußeres. wahrscheinlich strahle ich irgendetwas dummes aus und deshalb will sich keiner mit mir 'abgeben'.
mache meinem freund auch immer riesige eifersuchtsszenen, weil er ständig sms von irgendwelchen mädls bekommt, die klipp und klar sagen, sie wollen mit ihm ins bett. und dann denke ich mir wieder, dass die das doch nur machen, weil die sich für besser, toller und schöner halten, als mich! ich kenne nämlich davon die meisten und wenn die mich sehn, denken die sich dann 'ich seh ja viel besser aus, als seine freundin, den krieg ich rum' oder was ist das????????? das macht mich so traurig und lässt mein selbstvertrauen noch mehr schrumpfen und mein hass auf mich selbst dafür steigen. ständig bin ich wegen jeder kleinigkeit zutiefst verletzt und eifersüchtig. ich habe so einen hass auf mich, ich möchte mich gar niemanden antun und einfach nur noch allen leuten und blicken und allem gerede aus dem weg gehn.

ich komme mir so anders als alle anderen vor. gestern war ich auf einer party, auf der ich meinen exfreund irgendwann entdeckt habe.. ich wollte möglichst toll und selbstbewusst wirken, wollte cool an ihm vorbei gehen und bin genau in dem moment ausgerutscht.... für manche wäre es einfach nur furchtbar peinlich, aber für mich ist es noch ein grund mehr mich mit selbsthass zu bestrafen, in meinem kopf schwirrt ständig 'ich hasse mich, ich hasse mich' herum und es hört nicht auf.

vielleicht geht es ja jemanden ähnlich... musste das loswerden. es zerfrisst mich und es tut gut, zu wissen, dass mir hiermit vielleicht doch der ein oder andere zuhört.

Mehr lesen

3. November 2008 um 22:54

...
Hey...

Dein Problem erinnert mich sehr sehr stark an mich... so eine phase, in der der Hass auf mich selbst extremst war, hatte ich auch, ebenfalls ähnliche Erlebnisse wie du...
ich hätte es glaub ich ,alleine nicht geschafft von diesem selbsthass weg zu kommen..
eine Psycholoin bei der ich nun schn 1,5 jahre bin ,hat mir aus diesem "loch" herausgeholfen, und mir gezeigt mich selbst anzunehmen, so wie ich bin und aussehe..

ich kann dir nur raten hol dir professionelle Hilfe

Ich wünsche dir alles Gute!




Lieben Gruß Lisa

Gefällt mir
5. November 2008 um 20:12

Kenn ich...
Hay. Das Gefühl kenne ich zu gut. Nur dass ich erst 14 bin und schon solche Probleme habe. Sehr sehr große Probleme. Ich schaffe es noch nicht einmal mit fremden Leuten zu reden. Ich versinke immer in meinen traurigen Gedanken, und wünschte ich sei einfach nur tot. Aber ich weiss dass das nicht geht. Auch wenn jemand sich wünscht, dass ich tot bin. Irgendetwas gutes im Leben muss es doch geben. :/ Ich kann nicht glauben, dass mein Leben für nichts und wieder nichts war. Alles was ich mach ist falsch. Wirklich alles. Ich weiss es hört sich wieder an, als würde ich im Selbstmitleid versinken, aber ich weiss einfach nicht mehr was ich tun soll. Ich habe auch niemanden zum reden. Mein ganzes Leben ist ein einziges Chaos. Ich kann von alleine nicht mit jemanden reden, und schaue immer traurig aus. Jeder sagt ich soll doch mal lachen, aber ich kann einfach nicht.... Das schlimme ist, dass ich nicht weiss warum.

Gefällt mir
29. November 2008 um 15:17

Hi
Ich kann dich total gut verstehen, mir geht es ähnlich. Habe das Gefühl- alle drehen sich mit dem Rüchen zu mir . Ein Beispiel davon: ich bin in der Ausbildung und habe eine neue Klasse. In den Gruppenarbeiten oder einfach in den Pausen versuche ich mit Mitschüler zu kommunizieren, aber ich merke, die empfinden mich als merkwürdig, wollen kein Gespräch weiterführen und dann sitze als Einzellgänger da, obwohl der Wunsch da ist Freunde zu haben, aber ich bin allein und wie du beschreibst wird es immer schlimmer, die Freunde, Bekannte wollen nichts von mir wissen, außer ein Paar ausnahmen. Ich frage mich immer wieder, was mache ich falsch????? Eine Sache habe ich gefunden, ich leide unter depression und unter vermindertem Selbstwertgefühl und das kriegen die Mitmenschen mit, ich denke, die Reaktion von denen ist normal und unbewusst, wir müssen an uns Abrbeiten und die Frage stellen: bin ich aufgeschlossen? ch kann für mich sprechen, ich nicht, und habe vor mich zu einem Psychotherapeuten zu begeben. Wenn die Menschen mitkriege, dass wi selbstbewusst sind , reagieren die anders (meine Meinung). Freue mich riesig, das ich nicht die einzelne bin, der es so geht, weil esein Zeichen dafür ist, dass es Situatioen gibt, in der die Psyche bei Belastung bei vielen gleich reagiert, wäre schön, wenn wir uns weiter austauschen könnten. alles liebe!!!!!

Gefällt mir