Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Der Freund meiner Partnerin

Der Freund meiner Partnerin

15. August 2007 um 10:33

Ich will nur mal hören, ob ich mit meiner Meinung richtig liege.

ich lebe mit meiner Freundin seit ca. 2 Jahren zusammen. Die erste Zeit war wirklich herrlich gewesen.
Sie ist ein offenes Wesen und geht auf alle Männer offen zu, flirtet gern und oft.

Seit einem halben Jahr bekommt sie ständig sms (auch nachts) und ruft oft ihre Verehrer an.

Als ich sie mal fragte, was das denn für sms sind, sagte sie, es ist nur ihre Freundin.

Das hatte ich natürlich nicht geglaubt, weil ihre Freundin bei mir anrief, dass sich meine Freundin bei ihr nicht mehr meldet.

Als ich sie nun zur Rede stellte, hatte sie es immer wieder verneint.

Immer wenn ich nicht zu hause bin, ist abends stundenlang das Telefon besetzt.
Da die Nummer von ihm im Telefonbuch steht, habe ich zur gleichen Zeit bei ihm angerufen. Da war auch besetzt.

Als ich sie fragte, mit wem sie so lange telefoniert hat, sagte sie wieder ihre Freundin.

Also lügt sie mich permanent an. Damit kann ich nicht leben.

Nach einer weiteren Aussprache sagte sie, dass sie sich in einen Kollegen verliebt hat und er sich auch.

Das hat mich eigentlich nicht weiter verwundert, aber tief getroffen.

Ok. Aussprache. alles ok, sagt sie. das Thema ist für sie erledigt. das ganze schon mehrere mal.

Es hört aber nicht auf, sie telefoniert ständig und trifft sich auch mit ihm.

Sie sagt, dass ich grundlos eifersüchtig bin und mich das nichts angeht.

Sie will partu nicht von ihm lassen. vor jedem date mit ihm, wird sich mächtig gestylt.

Ihr verhalten hat sich total geändert. ich bin öfters dienstlich unterwegs.

Früher bekam ich immer sehr liebe sms von ihr, sie rief mich auch oft an. Nun kann ich froh sein, wenn sie überhaupt mal zurückruft.

Wir unterhalten uns eigentlich über alles und das auch ausführlich und oft. kein Thema wird dabei ausgespart, bis auf ihre Beziehungskisten.

Ich wollte mit ihr auch mal zu einer Partnerberatung gehen, weil mir diese Beziehung wichtig ist und ich sie nicht so einfach aufgeben möchte. Aber weiter so zusammenleben, kann ich auch nicht.

Da kann man schon graue Haare bekommen und tut mächtig weh.

Ein wenig zu mir.

Ich mache wirklich alles für meine Partnerin. Egal ob Kochen, Putzen, Garten,..
Ich lese Ihr jeden Wunsch von den Augen ab.
Ich bin ruhig und ausgeglichen.

Ich liebe sie wirklich noch sehr und sage es ihr auch immer. Sie benutzt diese Worte eigentlich nicht mehr.

Ihr Damen, was würdet ihr mir raten!


Gunter

Mehr lesen

18. August 2007 um 0:04

Re:"Der Freund meiner Partnerin"
Frauentaktik, wenn se den anderen sicher hat lässt Sie dich sitzen. Sei einfach schneller als Sie und mach Schluss.
Wer in einer Beziehung soviele Geheimnisse hat und solche Dinge macht, der liebt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2007 um 10:57

Hallo
ich würde dir auch raten: mach Schluß. Mir scheint es sie ist nur noch aus Bequemlichkeit mit dir zusammen, weil du so viel für sie machst. So wie du schreibst, sehe ich leider keine weitere Chance für eure Beziehung. Ich denke, sie hat sich schon zu sehr auf den anderen eingelassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen