Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Der beste Freund meines Partners stirbt

Der beste Freund meines Partners stirbt

13. November 2013 um 13:35

Mein Freund bekam gestern eine Hiobsbotschaft.
Sein bester Freund hat ihn angerufen und ihm mitgeteilt das er Krebs im Endstadium hat, es wurde zu spät erkannt und man kann jetzt nichts mehr für ihn tun. Die Ärzte geben ihm 2 Monate, höchstens 3.

Es ist furchtbar. Die beiden kennen sich seit dem Kindergarten. Sind zusammen in die Schule gegangen, und haben zusammen studiert.

Auf jeden Fall hat sein bester Freund ihm gesagt er kann es keinem anderen erzählen, solange er nicht bei ihm ist. Er braucht ihn dafür. Er schafft das nicht alleine.

(nur zur Info: wir wohnen nähe München, der beste Freund in Berlin. Mein Partner kommt ursprüngl. auch aus Berlin. Ist erst seit Februar hier)

Morgen wird er sich auf den Weg machen.

Es werden schwere Zeiten auf uns zu kommen denke ich.

Ich werde meinem Partner so gut es geht beistehen. Aber ich weiß nicht was ich machen soll. Ich glaube das das ein unglaublicher Schmerz sein muss. Ich wünsche sowas keinem.

Noch ist sein Freund da, aber ich denke es wird noch viel schlimmer sein wenn er gestorben ist. Oh gott das hört sich so grausam an. Ich kann da gar nicht drüber reden weil es mich selbst so traurig macht.

Wie soll ich denn so meinen Freund beistehen?

Mehr lesen

16. Januar 2014 um 0:00

Lass es ihn einfach wissen
Ich glaube zwei Dinge sind da gut:
1. Lass deinen Freund wissen, dass du ihm in dieser für ihn bestimmt nicht einfachen Zeit so gut du irgend kannst beistehen willst und du für ihn da bist, wenn er dich braucht (und sei es dann auch, wenn er kommt)

2.) Akzeptiere wie er mit der Situation umgeht und was er fühlt. Vielleicht will er reden. Vielleicht auch nicht und sich ablenken. Akzeptiere das. Vielleicht wird er Gefühle zeigen wie du sie noch nie bei ihm gesehen hast und braucht auch mal deine Schulter zum echten ausheulen und fühlt sich total hilflos (er kann ja auch nichts machen - sein bester Freund wir sterben, da muss er hilflos sein). Nimm das an und erwarte nicht den Fels in der Brandung, den du vielleicht normal kennst
Vielleicht wird er auch agressiv etc. - weil er wütend ist auf das Leben etc. und lässt das dann auch mal an dir aus - versuch da ggf. verständnis dafür zu haben

Aber wenn sein Verhalten dich echt verletzt, setz ihm GRenzen - das bist du dir schuldig. Machs liebevoll aber machs

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen