Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depressive Mutter

Depressive Mutter

8. April 2016 um 13:25

Hallo erstmal,
Ich habe keine Ahnung ob ich hier richtig bin, ich habe mich jetzt einfach mal angemeldet, da ich Hilfe brauche.
(Der Text ist sehr durcheinander und nicht wirklich geordnet, es tut mir leid, ich habe einfach geschrieben was mir in den Kopf kam, und an vieles kann ich mich auch nicht mehr richtig erinnern.)

Ich fange am besten ganz vorne an.
Ich (w, 16) habe eine ältere (Halb)Schwester (25), wir haben beide verschiedene Väter. Bis zu meinem 5. Lebensjahr habe ich mit meiner Schwester und meiner Mutter zusammen gewohnt, und danach haben wir uns ein großes Haus gekauft, indem dann meine Mutter, meine Schwester, mein Vater und ich gelebt haben. Ich kann mich nicht mehr so gut an vieles erinnern, da es schon 10 Jahre her ist, und ich das meiste wahrscheinlich auch verdrängt habe. Ich glaube so ca 1-2 Jahre nachdem wir umgezogen sind, hat meine Mutter gemerkt, dass mein Vater Alkoholiker ist. Ich habe davon eigentlich nichts mitbekommen, aber dann wurde alles immer schlimmer. Meine Mutter wollte meinem Vater helfen, sie wollte alles besser machen, ihn in die Klinik schicken (wo er auch zwei mal war, aber danach wieder angefangen hat zu trinken). Als ich ungefähr 8 war, war es so schlimm, dass es jeden Tag und auch jede Nacht Streit gab. Meine Mutter zwang uns, sich alle an den Küchentisch zu setzen und zu reden, nach Lösungen zu suchen und etwas besser zu machen. Wir saßen teilweise bis Nachts um 3 am Tisch und die meiste Zeit sprachen nur mein Vater, meine Mutter und meine Schwester. Am nächsten Morgen mussten wir alle funktionieren, meine Schwester und ich mussten in die Schule, mein Vater und meine Mutter mussten arbeiten gehen. Ich kann mich nicht mehr an vieles erinnern, jedoch flogen des öfteren Messer und Gläser durch Haus und Garten und meine Schwester wurde oft angeschrien, weil meine Mutter total ausrastete. Zuhause wurde es immer schlimmer, das Verhältnis zwischen meiner Mutter und Schwester war sehr schlecht, sie hatten immer Streit und mit meiner Schwester habe ich fast nie über irgendwas geredet. Meine Mutter ließ, wenn ich mich nicht täusche, ungefähr als sich 9 oder 10 war, eine Art 'Wand' in unser Haus bauen, mit einer Tür, die nur von einer Seite geöffnet werden konnte. Auf der linken Seite der Wand befand sich ein Arbeitszimmer, eine Toilette, eine Haustür und der Keller; inklusive Bad und Schlafzimmer. Diese Seite gehörte meinem Vater und da wohnte er jetzt. Auf der rechten Seite war unsere (Mutter Schwester und meine) Hälfte vom Haus, mit 1OG und 2OG und ebenfalls eine Haustür. Meine Mutter dachte sie könnte meinem Vater so aus dem Weg gehen, es hat jedoch nicht geklappt und ausziehen kam nicht in Frage, da meine Schwester nicht ausziehen wollte, und meine Mutter sie nicht alleine lassen konnte. Seit die Wand in unserem Haus war, habe ich meinen Vater nicht mehr, oder nur selten gesehen, ich habe mich auch nicht getraut zu ihm rüber zu gehen, da ich nicht wusste wie meine Mutter reagieren würde. Sie sprach eigentlich immer schlecht über meinen Vater und so war ich mir unsicher, wie sie reagieren würde. Allgemein hatte ich nie viel mit meinem Vater zu tun, ich hätte ihm gerne bezüglich dem Alkoholproblem geholfen, ich wusste aber einfach nicht wie, und ich war noch so jung. Als ich 11 Jahre alt war, fand meine Mutter meinen Vater tot im Keller auf, ich erinnere mich nicht mehr richtig was dann alles geschah, ich weiss nur noch das sie mir sagte ich soll auf mein Zimmer gehen und dort warten. Ich wusste genau was passiert war und heulte in meinem Bett, jedoch heimlich, da ich das Gefühl hatte und immer noch habe, dass es falsch ist wenn ich vor meiner Mutter um meinen Vater trauere. Sie redet heute noch darüber was er alles kaputt gemacht hat. Kurz danach zog meine Schwester aus und ich war mit meiner Mutter alleine zu Hause. Meine Mutter fand heraus, dass mein Vater höhe Schulden hatte und kaufsüchtig war, und dafür musste sie jetzt aufkommen. Meiner Mutter war alles zuviel, sie hatte Geldprobleme und ich war anscheinend auch ein großes Problem für sie. Jeden Tag hatten sie und ich Streit, sie beleidigte mich und sagte ich sei zu nichts gut, mache alles falsch. Abends ging sie bis spät Nachts weg und ich war alleine Zuhause. Als ich 15 war sind wir zu Hause ausgezogen, da unser Haus viel groß für uns zwei war und dann sind wir in ein kleines Haus gezogen. Wegen Umbau schlafen und wohnen meine Mutter und ich in einem Zimmer, jeden Tag habe ich sie um mich, und wenn ich irgendetwas mache was ihr nicht passt, ist sie direkt sauer, redet nicht mehr mit mir, schreit mich an und beleidigt mich. Sie sagt ich mache zu Hause nichts, das stimmt nicht, ich helfe im Haushalt mit und sie hat trotzdem immer etwas zu meckern. Man kann heute immer noch nicht mit ihr reden, sie macht mich für vieles verantwortlich und seit mehr als 5 Jahren muss ich mir von meiner Mutter anhören, was für eine schlimme Person ich sei, ich bin widerlich und dreckig und sie möchte langsam nichts mehr mit mir zu tun haben, da ich sie überfordere. Wir haben nicht mehr so oft Streit wie früher, aber ich halte das einfach nicht mehr aus. Ich möchte schon garnicht mehr zu Hause sein, wenn sie zu Hause ist. Ich bin auch wirklich in der Schule abgerutscht, ich wiederhole gerade die 10. Klasse auf einem Gymnasium, aber ich mache immeer noch nichts für die Schule. Ich kann mich selbst einfach nicht dazu bringen mich hinzusetzen und zu lernen. Noch dazu rutsche ich auch außerhalb der Schule immer mehr ab, ich schwänze die Schule, nehme immer mehr Drogen, trinke am Wochenende oft und klaue auch manchmal Klamotten in irgendwelchen Läden, obwohl ich mir früher geschworen habe nie zu rauchen, trinken, Drogen zu nehmen usw. Das hat alles ungefähr vor einem Jahr angefangen. Meine Mutter weiß von all dem nichts, und ich werde ihr auch nichts sagen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich hasse es in die Schule zu gehen, ich habe dort seit ich sitzengeblieben bin keine Freunde mehr, ich bin zu Hause total mit meiner Mutter überfordert, ich mache einfach alles falsch.. Ich sehe mich selbst als einen schlechten Menschen und kann auch mittlerweile gut nachvollziehen wieso meine Mutter mich so hasst. Ich weiß einfach nicht was ich jetzt noch tun soll.

Mehr lesen