Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Depressionen, Sozialphobie, Anpassungsstörung

Letzte Nachricht: 20. Februar 2009 um 13:17
03.02.09 um 12:09

ich bin wirklich langsam verzeifelt, weil ich einfach nichts auf die reihe bekomme und das schon seit jahren... angefangen hat es in der schulzeit, seitdem hab ich nie wirklich was zu ende geführt. sobald mir irgendwas unangenehm wird, hau ich einfach ab. es gibt keinen halt mehr. das es dadurch nicht besser wird, ist mir bewusst. aber in den momenten seh ich einfach keinen anderen ausweg. ich mag gar nicht mehr alleine aus dem haus, weil mir einfach alles unangenehm erscheint... ich kann ja noch nicht mal genau sagen was, aber ich mag einfach nicht mehr raus. und wenn ich mal einkaufen muss oder so, dann muss ich mich regelrecht dazu zwingen- wenn mein freund was mit mir unternehmen möchte, versuch ich mich immer zu drücken und es schlägt mir tatsächlich aufs gemüt, dass ich mich schlapp fühle, müde werde... ich weiss nicht ob es nur einbildung ist?! ich traue mich nicht mal irgendwo an zu rufen, obwohl ich doch weiss das nichts passieren kann. ich verstehe es einfach nicht!! Nehme auch tabletten die ''angeblich' gegen diese symptome helfen- schon zwei verschiedene präparate probiert, aber es hilft einfach nicht.. ich kann nicht sagen das ich suizid gefährdet bin oder dergleichen, aber ich habe einfach überhaupt keine freude am leben, irgendwie nichts was mir spaß macht, wozu ich lust habe... ich versteh es einfach nicht!!! selbst wenn ich mich mal überwinde, ein erfolgserlebnis habe, hält es nur für den moment an. bei der nächsten situation ist es aber dann wieder genauso. aber das ist nur ein kleines problem und leider längst nicht alles. würde ich hier alles aufschreiben, würde ich wohl morgen noch dran sitzen.
woher kommt denn nur diese lustlosigkeit? ich hab gar kein antrieb ich möchte nicht so versauern, ich weiss auch vieles was ich dagegen machen könnte ( viel gelesen etc) klar, aber dies erstmal in die tat umzusetzen für jemanden der auf deutsch gesagt ' seinen arsch nicht hochbekommt'' ist mega schwer...
gibts es denn welche die auch so ein problem haben oder so ein ähnliches???

Mehr lesen

05.02.09 um 12:29

Div.
Hallo,

ich habe ähnliche Problem wie du, u.a. noch ein paar andere Sachen. Welche Tabletten hast du dagegen genommen?

Hat sich in deinem Privatleben irgendetwas geändert? Also gibt es evtl. einen Auslöser für das Ganze?

Gefällt mir

05.02.09 um 15:37
In Antwort auf

Div.
Hallo,

ich habe ähnliche Problem wie du, u.a. noch ein paar andere Sachen. Welche Tabletten hast du dagegen genommen?

Hat sich in deinem Privatleben irgendetwas geändert? Also gibt es evtl. einen Auslöser für das Ganze?

Hallo
sumsum, mein Privatleben hat sich in so fern geändert das ich überhaupt nichts mehr unternehme, nicht mal auf die Arbeit kann ich gehen.
Tja und einen Auslöser, mir fällt kein springender Punkt ein. Habe auch schon darüber nachgedacht woher es kommt ??!!
Also ich hatte ein Jahr lag Trevilor genommen, die haben mir aber nicht geholfen dann hab ich zu Fluoxetin gewechselt, die nehm ich jetzt ca 3 Monate, aber eine Veränderung kann ich bisher auch noch nicht wirklich feststellen.

Gefällt mir

05.02.09 um 18:02
In Antwort auf

Hallo
sumsum, mein Privatleben hat sich in so fern geändert das ich überhaupt nichts mehr unternehme, nicht mal auf die Arbeit kann ich gehen.
Tja und einen Auslöser, mir fällt kein springender Punkt ein. Habe auch schon darüber nachgedacht woher es kommt ??!!
Also ich hatte ein Jahr lag Trevilor genommen, die haben mir aber nicht geholfen dann hab ich zu Fluoxetin gewechselt, die nehm ich jetzt ca 3 Monate, aber eine Veränderung kann ich bisher auch noch nicht wirklich feststellen.

Antwort
Warst du schon mal beim Psychologen? Mir geht es genauso, bin immer total depremiert und habe zu nichts mehr Lust. Wenn ich nach dem Arbeiten noch einkaufen muss, ist mir selbst das zu viel. Aber das kommt daher, weil sich im meinem Privatleben viel verändert hat und ich nicht wirklich glücklich bin.

Gefällt mir

05.02.09 um 20:13
In Antwort auf

Antwort
Warst du schon mal beim Psychologen? Mir geht es genauso, bin immer total depremiert und habe zu nichts mehr Lust. Wenn ich nach dem Arbeiten noch einkaufen muss, ist mir selbst das zu viel. Aber das kommt daher, weil sich im meinem Privatleben viel verändert hat und ich nicht wirklich glücklich bin.

''
Ja, ich weiss ganz genau was du meinst... Es ist einfach alles zu viel, aber wenigstens kannst du dich zur Arbeit aufraffen.
Ja, war schon beim Theraputen, allerdings habe ich auch das nach einer Zeit abgebrochen weil es mir zu viel wurde- und mir nicht wirklich was gebracht hat.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

06.02.09 um 11:31
In Antwort auf

''
Ja, ich weiss ganz genau was du meinst... Es ist einfach alles zu viel, aber wenigstens kannst du dich zur Arbeit aufraffen.
Ja, war schon beim Theraputen, allerdings habe ich auch das nach einer Zeit abgebrochen weil es mir zu viel wurde- und mir nicht wirklich was gebracht hat.

Hypnose
Hast du dann schon mal über eine Hypnosetherapie nachgedacht? Ich war vor drei Monaten schon mal dort, leider war dies ein Pfuscher und es hat nichts gebracht. Ich werde jetzt nach einem guten Arzt suchen.
Oder versuche es mal mit Bachblüten. Wenn deine depressive Phase noch nicht allzu schlimm ist, dann kann dies evtl. helfen. Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

Gefällt mir

07.02.09 um 13:39
In Antwort auf

Hypnose
Hast du dann schon mal über eine Hypnosetherapie nachgedacht? Ich war vor drei Monaten schon mal dort, leider war dies ein Pfuscher und es hat nichts gebracht. Ich werde jetzt nach einem guten Arzt suchen.
Oder versuche es mal mit Bachblüten. Wenn deine depressive Phase noch nicht allzu schlimm ist, dann kann dies evtl. helfen. Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

Danke
für den Tipp mit den Bachblüten, werds mal probieren, ich mein schaden kann es ja eh nicht.
Hypnosetherapie? Hab ich eigentlich ehrlich gesagt noch gar nicht drüber nachgedacht, aber es wäre eine gute Option. Das übernimmt aber nicht die Krankenkasse oder?

Gefällt mir

07.02.09 um 20:14
In Antwort auf

Danke
für den Tipp mit den Bachblüten, werds mal probieren, ich mein schaden kann es ja eh nicht.
Hypnosetherapie? Hab ich eigentlich ehrlich gesagt noch gar nicht drüber nachgedacht, aber es wäre eine gute Option. Das übernimmt aber nicht die Krankenkasse oder?

Hypnose
Nein, die Krankenkasse zahlt da leider nichts. Eine Sitzung kostet normalerweise zwischen 60 und 100 . Es wäre zumindest mal einen Versuch wert und eine Alternative zu einer normalen Therapie.

Gefällt mir

20.02.09 um 13:17

Angst-Auskunft
Ich kann dich auch sehr gut verstehen. Ich schiebe auch immer alles weg und laufe vor allem davon und jetzt hab ich meinen Job geschmissen und würde eine Umschulung bekommen, kann mich aber einfach nicht entscheiden was ich tun will. Und dadürch verliere ich jetzt schon ein halbes Jahr.

Wenn du unter Google "aaa" eingibst, findest du eine Angst-Auskunft seite. Da ist auch ein guter Beitrag über "Hinausschieben" drin. Und ein Buchtipp. Ich habs mir jetzt auch gekauft. Is aber noch nicht da.

Ich wünsch dir alles Gute

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers