Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depressionen--> Krankschreiben?!??

Depressionen--> Krankschreiben?!??

29. September 2006 um 21:37 Letzte Antwort: 2. Oktober 2006 um 11:10

Hallo zusammen...

Wenn man unter Depressionen leidet und zum Arzt geht um sich behandeln zu lassen, wird man dann auch krankgeschrieben!?? Und für wie lange etwa??!

Hoffe mir kann jemand (schnell) helfen...

Greetz Schnucki555

Mehr lesen

1. Oktober 2006 um 19:14

So ein paar Wochen....
kann man sich schon krankschreiben lassen. Aber meistens nur, wenn man sich dann auch richtig behandeln lässt, mit Gang zum Hausarzt, Neurologe, Medikamenten und/oder Therapie. Wenn man wirklich nicht mehr kann, was soll man machen. Ansonsten halt neuen Arzt suchen. Eine Depression ist sehr gefährlich.
Wümsche gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2006 um 20:59
In Antwort auf diana_12345272

So ein paar Wochen....
kann man sich schon krankschreiben lassen. Aber meistens nur, wenn man sich dann auch richtig behandeln lässt, mit Gang zum Hausarzt, Neurologe, Medikamenten und/oder Therapie. Wenn man wirklich nicht mehr kann, was soll man machen. Ansonsten halt neuen Arzt suchen. Eine Depression ist sehr gefährlich.
Wümsche gute Besserung

Ja...
..., das geht schon! War selber einmal für 3 Tage wegen einer depressiven Verstimmung krank geschrieben, habe da aber auch ein leichtes Medikament bekommen.
Kenne jemanden, der wegen Depressionen (Stress, Nervenzusammenbruch, Heulkrämpfe etc.) vier Wochen nicht arbeiten gehen durfte; der hat in dieser Zeit sehr starke Medikamente genommen und ist mehrmals die Woche zu 'nem Therapeuten hin.

Ich denke auch, dass eine Krankmeldung in diesem Fall vom Hausarzt abhängig ist. Es gibt ja auch Ärzte, die einen dann für lala halten und nix unternehmen.

Auch von mir Gute Besserung!


Gruss,

stupsi8011

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2006 um 11:10
In Antwort auf radha_11922055

Ja...
..., das geht schon! War selber einmal für 3 Tage wegen einer depressiven Verstimmung krank geschrieben, habe da aber auch ein leichtes Medikament bekommen.
Kenne jemanden, der wegen Depressionen (Stress, Nervenzusammenbruch, Heulkrämpfe etc.) vier Wochen nicht arbeiten gehen durfte; der hat in dieser Zeit sehr starke Medikamente genommen und ist mehrmals die Woche zu 'nem Therapeuten hin.

Ich denke auch, dass eine Krankmeldung in diesem Fall vom Hausarzt abhängig ist. Es gibt ja auch Ärzte, die einen dann für lala halten und nix unternehmen.

Auch von mir Gute Besserung!


Gruss,

stupsi8011

Ja klar,
Depression ist eine sehr ernst zu nehmende Krankheit, kommt aber auf den einzelnen an wie es ihm geht.

Ich war anfang des Jahres über vier Monate krankgeschrieben, aber es ging auch nicht anders. Ich konnte gar nicht zur Arbeit gehen, hätte die Kraft etc. gar nicht mehr aufbringen können. Daher kommt es drauf an, wie stark depressiv und antriebslos man ist.

liebe grüße
delfi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook