Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depressionen..komm nicht mehr raus

Depressionen..komm nicht mehr raus

3. Februar 2009 um 17:37

hey leute..
vielleicht lest ihr euch das durch auch wenns ein bisschen länger ist, ich brauch echt hilfe..

ich hab ein großeß problem..
iwie krieg ich nichts mehr auf die reihe..bin seit monaten nur noch unglücklich..manchmal ist es sogar so schlimm das ich keine luft mehr kriege und mir richtig schlecht wird.. ich bin mir ziemlich sicher das ich unter depressionen leide..ich werd euch mal ein paar dinge aufzählen, die doch eigentlich nur dafür sprechen können..
- ich bin unglücklich, hab zwar den wunsch das zu änern, kann aber keine kraft dafür finden
- ich könnte an manchen tagen nur heulen..ich weiß jedem gehts manchmal so aber ich kann sagen im letzten halben jahr hab ich bestimmt in der woche 4-5tage nur durchgeheult..besonders nachts
- ich hab schlafstörungen, entweder kann ich stundenlang nicht einschlafen, oder ich hab so furchtbare albträume das ich ständig aufwache und es mir am nächsten morgen dan so vorkommt als hätt ich gar nicht geschlafen
- in den träumen kommen auch immer die dinge vor, die mich bedrücken, jedenfalls die, die ich benennen kann..zB schule..
- ich hab angstzustände..entweder wenn ich nachts aufwche, zittere ich, bekomm keine luft oder ich hab einfach angst ohne wirklich zu wissen wovor..das ist schrecklich
- ich bin ständig nervös..aber im negativen sinn
- ich kann mich über nichts mehr wirklich freuen
- ich übertreibs mit alkohol und zigaretten
- männern öffne ich mich grundsätzlich nicht mehr..das liegt auchan meiner vergangenheit aber ich hab iwie auch keine lust mehr auf iwelche neuen bekanntschaften..obwohl ich schon wollen würde..aber..ich kann eben wieder keine kraft dafür finden
- ich finde ich bin elend und völlig nutzlos
- ich drifte ständig ab, kann mich nicht konzentriern, leb schon in einer richtigen traumwelt..wo mein leben leichter und vor allem schöner ist..
- ich bin oft krank..hab dann immer so 37fieber, und so leichte verkühlungen
- ich hab die schlimmsten stimmungsschwankungen, in einem moment gut drauf, im nächsten könnt ich alles kurz und klein schlagen, wil keinen mehr sehn und werd teilweise auch ziemlich fieß und unfair..


ich weiß nicht weiter..
ich versuche mit meinen eltern darüber zu reden..aber die nehmen mich nicht ernst, tun so als würde ich übereagiern und sagen mir ständig "das wird schon wieder" ICH KANNS NICHT MEHR HÖREN

mit freunden knn ich schon drüber reden, aber die können mir ja auch nicht helfen..und ich hab schon so ein schlechtes gewiussen und komm mir so richtig blöd vor..die können uch mit ihren problemen umgehen..wieso ich nicht


ich weiß nicht, früher hab ichs auch geschafft...ich war gut in der schule, hatte ein mehr oder weniger normales liebesleben, war gut drauf und hab von herzen gelacht..

einerseits will ich auch nicht zum arzt gehen, weil ich mir iwie blöd vorkomme..ich war in den letzen wochen so oft dort weil ich ständig angst hatte krank zu sein usw..andererseits will ich mir helfen lassen, weil ich echt nicht mehr weiterweis..
ich will nicht mehr unglücklich sein, komm da aber einfach nicht raus
außerdem will ich nicht iwelche tabletten schlucken müssen..

hat iwer einen rat für mich? ich hoffe es so sehr..
danke

Mehr lesen

3. Februar 2009 um 21:47

Oh Himmel!
Liebe Dramaqueen,

dein Pseudonym ... warum hast du dieses Pseudonym gewaehlt?

Sagen das andere von dir oder denkst du das selber, dass du eine Dramaqueen bist?

Bist du 16?

Es geht dir wirklich nicht gut und du moechtest dir helfen lassen, aber deine Eltern sind ueberfordert, fals du 16 bist, lass dir sagen dass die meisten Eltern mit 16 jaherigen Toechtern ueberfordert sind, und nicht wissen wie sie das haendlen sollen. Aber du hast nette Freunde, die hoeren dir zu. Bist du sicher dass das nicht hilft? Oder nimmst du deine Freunde nicht ernst?

Es gibt viele Dinge bei denen gilt dass Gegenseitigkeits-Prinzig.
Z.Bsp. wenn du deine Freunde nicht ernst nimmst, warum sollten, oder wie koennten die dich ernst nehmen?

Du brauchst zur Zeit viel Aufmerksamkeit. Schenkst du auch andern Aufmerksamkeit?

Ganz viele deiner Symptome koennten absolut normal fuer dein Alter sein, bzw. fuer den unglaublichen Stress den man in deinem Alter zum Teil hat. Nicht alle haben das. Bei einigen verlaueft es sanfter, bei andern, so wie bei dir, ist es ein taeglicher Kampf um sich, um die Welt, um sich in der Welt ...

Wieviel an deiner Geschichte ist Drama, wieviel ist wirklich Krankheit?
Bitte versuch mit kuehlem Kopf darueber nach zu denken. Drama belaestigt deine Mitmenschen, aber ist so eigentlich nicht wirklcih gefaehrlich fuer dich, aber auch Drama kann gefaehrlich werden, man kann sich in alles reinsteigern.

Ich glaube nicht dass du ueberreagierst, du steigerst dich jedoch in Dinge rein, die negativ sind, die ungluecklich machen, die dich von einem Durchhaenger in den naechsten fallen lassen.

Kennst du den Spruch dass jeder selber das Mittel in der Hand hat was auch sich zu machen? Wenn's Drama sein sollte dann hast du dieses Mittel, und du bist eine lebhafte und kreative Person, und ich wuenschte mir du wuerdest dieses Mittel auch weiterhin originel aber positiv einsetzen.

Wenn du wirklich krank bist, dann geh zum Arzt, und hab keine Angst vor Medikamenten und Therapien, usw.

Aber bitte, denk nicht dass du als kranker Mensch mehr Aufmerksamkeit erhalten wirst, als als gesunder Mensch. Im Gegenteil, Krankheit mach unfrei.
Du bist jetzt noch in einer Phase in der du eine nette Famlie hast, auch wenn sie dich nicht verstehen, sie moegen dich, und wenn sie dir nicht helfen koennen, sie sind trotzdem fuer dich da. Und du hast die Moeglichkeit dir deine Freunde selber auszusuchen.

Depressive Menschen haben oft keine Freunde mehr, und es ist verdammt schwer neue Freunde zu finden wenn man depressiv ist.

Vieleicht gibt es Menschen in deinem Umfeld die dir helfen koennen ohne dass du zum Arzt musst. Der Weg der dir aber ganz sicher offen steht, auch wenn's auf Anhieb unlustig klingen mag, ist dass du dir auch selber hilfst. Sei als erstes ganz ganz ehrlich zu dir selbst, das ist ein guter Anfang der Heilung.

Ich wuensche dir alles Liebe,
Endrin

Gefällt mir

20. Februar 2009 um 19:06

Hilfe holen!!!
Liebe Dramaqueen (ich find den namen toll )

ich würde mir erst mal Hilfe bei einem Arzt holen., Für deine Symptome können auch körperliche Ursachen voliegen oder auch eine Depression. Diese ist selten ohne Hilfe zu beseitigen, im Gegenteil, es wird nur schlimmer. Eine Deprerssion kann unter anderem auch durch geerbte Gene verursacht werden, also nicht, worüber du dich schämen müsstst. ich selbst habe lange darunter gelitten und meine Schwester einige Jahre vorher auch schon, obwohl es keine große Ursache dafür gab. Geh einfach mal zu deinem Hausarzt und erzähl ihm, dass es dir psychisch nicht gut geht. Der wird dich verdammt ernst nehmen und dir helfen. Der kann dir auch besser sagen, ob es sich nur um eine kleine Verstimmung hlandelt, oder etwas ersthaftes ist. Evt. solltest du einnen Psychologen aufsuchen (das wird der Arzt dir aber dann sagen und dich dorthin verschreiben). Da kommst du auf jden fall schneller wieder raus, als du denkst. das wird schon!!! Nur keine Angst oder Scham haben, heute wird fast jeder Dritte einmal in seinem Leben depressiv. Es ist eine angesehene Krankheit, also wirklich nichts wovor man sich schämen sollte!!!!
Hoffe ich konnte dir helfen, ich wünsch dir ne gute Besserung!!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir

28. Februar 2009 um 11:14

Heeej.
Bei mir sind auch viele Stimmungsschwankungen, mal gehts mir ganz gut und nächsten tag denke ich mir: "Nein fängt das schon wieder an". Habe denn öfters alleine gesessen und nur geweint. Und denn noch diese Angst. Hatte das Gefühl das mich jmd. erwürgt. Oder Angst, nicht mehr sein altes Leben führen zu könnn. Jedoch verstehen meine eltern bzw nur meine Mutter mich.
Ich kenn das: "das wird alles wieder". Aber eben nicht. Vieleicht bist du auch so unglücklich, weil du das gefühl hast es interessiert sich keiner dafür z.B. deine Eltern. Das sie dir garnicht zuhören. Ich habe es auch nur 2 Freunden erzählt. Und einer geht es genauso. Würde ich es den anderen erzählen, würden sie eh nur drüber lachen. Du brauchst dir nicht blöd vorkommen. Die haben auch mal ihre Probleme, wo sie nicht klar kommen.
Sie schaffe es jedoch alleine damit klar zu kommen. Du meintest ja du willst ja zum Arzt. Versuch es einmal ihm alles zu erzählen. Ein Versuch kostet nichts, und wenn er dich zum Pychologen überweist, kannst du immer noch selbst entscheiden, ob du das machen willst oder nicht. Heißt nicht, nur weil du denn dort hingehst, das du verrückt bist. Du kommst mit deinen Problemen einfach nicht mehr alleine klar und wer darf sich dort keine profisionelle Hilfe holen?. Ich bin auch bei einer. Und es tut schon sehr gut. Jedoch geht es nicht von einem Tag auf den anderen weg. Man muss Geduld haben und vorallem nicht aufgeben. Ich versuche meine Tage draußen zu verbringen, einfach mal mit Freunden weggehen. Ich habe manchmal auch keine Kraft, aber ich versuche mich immer aufzuraffen. Wenigsten paar Minuten frische Luft, tut manchmal sehr gut. Will auch mit Sport anfangen. Einfach eine Beschäfitung suchen, wo man sich wenigsten ein bisschen Ablenkung verschafft. Du bist nicht alleine, und nie aufgeben. Ich wünsche dir alles Gute

Gefällt mir

28. Februar 2009 um 16:59

Hilfe
Also ich glaub, daß sind nur Momemtaufnahmen. In ein paar Wochen gehts dir besser )

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen