Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie

Depressionen / Keine Lebensenergie

2. Juli 2014 um 15:25 Letzte Antwort: 13. Juli 2014 um 2:09

Hallo Zusammen,

ich halte zur Zeit mein Leben nicht aus.. ich bin mit mir selbst überhaupt nicht zufrieden, sehr depressiv und eigentlich für gar nichts zu gebrauchen. Ich bin 24, vollzeit berufstätig und schaffe grad mal so meinen Alltag.. alles fällt mir schwer, ich habe keine Motivation, in mir ist alles leer, ich verspüre nur Verzweiflung und tiefe Trauer. Ich versuche an mir selbst zu arbeiten, regelmäßig Sport zu machen und mich positiv zu stimmen - aber das funktioniert nur teilweisse..Ich habe mir sogar für Samstag eine Nebentätigkeit gesucht, einfach um beschäftigt zu sein und keine Zeit zum Nachdenken zu haben.

Habe auch seit ca. 8 Monaten einen Partner, er ist 27 und eigentlich dachte ich damals (als wir zusammen kamen) das jetzt alles besser sein würde.So ist es aber nicht. Er ist gar nicht der Mensch, für den er sich ausgegeben hat, gar nicht der Partner den ich mir wünschte.

Er ist ziemlich unsicher in sich selber, hat eine "Null Bock-Einstellung", das zeichnet sich auch in seinem Berufsleben aus ( kein Schulabschluss, keine abgeschlossene Ausbildung, ständig wechselnde Tätigkeiten), keine Lust etwas zu lernen oder sich beruflich anderweitig umzuschauen. Er lebt von einem Tag in den nächsten Tag.. Nach dem Motto.. alles wird schon werden, bloß nichts dafür tun. Ihm fehlt es sogar an Grundintelligenz, er ist eigentlich der "dümmste" Mensch den ich kenne. Es tut mir selber weh das ich sowas schreiben muss, aber es entspricht wirklich seinem Charakter.. Ich habe noch nie einen Mann kennen gelernt der so ungebildet ist, es sind keine tifgründige Gespräche mit ihm möglich, er hinterfrägt jedes zweite Wort, Hife kann man von ihm im Alltag nicht erwarten.

Ich fühle mich total alleine, wenn ich ihm nach seiner Meinung frage, dann weiss er nichts oder hat einfach keine Meinung. Des Weiteren war er früher spielsüchtig, bzw. ist es heute auch nocht (rückfällig). Das ist ein weiterer Punkt der mich belastet. Es drehte sich am Anfang unserer Beziehung alles um dieses Thema, er hatte eine Therapie begonnen, die er zum zweiten mal abbgebroch hat, da er es angeblich " aus eigener Kraft schafft"... Seine Worte waren das es nicht mein Problem wäre, und auch nicht mein Geld.. wenn es mir nicht passen würde könne ich ja gehen - solche Worte verletzen mich.. sein komplettes Verhalten zieht mich noch mehr runter. Ich habe genug mit mir selber zu kämpfen, ich kann mich nicht noch um seinen Kram kümmern. Ich schaffe das einfach nicht.

Ich hinterfrage zur Zeit alles in meinem Leben, meine Beziehung, meine Arbeit, mein Dasein, einfach alles. Ich bin totunglücklich... Habt ihr Tipps für mich oder hat jemand die selbe Phase durchgemacht? Was kann ich tun? Alles hat vor ca. 2 Jahren angefangen.. also seit 2012 geht es mir so.

Danke im Vorraus.

Liebe Grüße

Mehr lesen

2. Juli 2014 um 22:24

Hallo
Zu erst einmal würde ich dir raten, dich von diesem Mann zu trennen. Denn so wie du über ihn schreibst scheint es keine Liebe zu sein. Er zieht dich einfach nur noch mehr runter. Hast du keine Freunde oder eine beste Freundin die dich ein bisschen aus dem Loch wieder raus holen können? Geh raus unternimm was schönes. Gehe feiern oder sonst was. Denn sich nur hinter der Arbeit zu verstecken macht dich auch nicht glücklich

Gefällt mir
13. Juli 2014 um 2:09

Re
Warum lässt Du dich mit so einer Type ein?

Und ich, der ich einen vernünftigen Beruf erlernt habe und ausübe, der ich niemals spiel- oder drogensüchtig war, der absolut bodenständig durchs Leben geht, der einen überdurchschnittlichen IQ hat, bekomme keine Frau ab.... muß ich erst auch ein gehirnamputierter Hajopei werden?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers