Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Depressionen? _ kein Selbstwertgefühl usw.

Letzte Nachricht: 14. Februar 2015 um 13:31
H
hamid_12683322
12.02.15 um 22:48

Hi Leute,

Tut mir lei das es so ein langer Text ist aber das ist quasi schon eine Kurzfassung.
ich(15,f) habe das Gefühl das ich Depressionen habe aber ich bin mir nicht sicher.Ich habe schon seid über einem Jahr diese "Phase" in der ich jeden tag total fertig bin.Manchmal fällt mir das atmen schwer und ich kann mich auch nicht richtig über Dinge freuen. Zum Beispiel habe ich vor kurzem meinen neuen Piercing bekommen auf den ich mich schon so gefreut habe und ihn jetzt endlich machen lassen habe , aber jetzt kann ich mich gar nicht mehr freuen.Ich habe schon hier einmal dazu Eine Diskussion angefangen, das ich mich so gefühllos und kalt fühle.Aber jetzt ist es schlimmer geworden.Ich kann mich nicht mehr freuen über Dinge bei denen ich mich sonst immer freue.Wenn ich in der Schule bei meinen Freunden bin , dann lache ich immer aber das ist alles nur Fassade. Scheinbar spiele ich das so gut das es nicht mal jemand merkt.Aber viele Freunde habe ich nicht.Hatte ich noch nie so da ich nicht so offen bin und ein bisschen schüchtern.kann aber auch daran liegen das ich on der Grundschule gemobbt wurde.Ich habe gelesen das man wegen einem Kindheitstrauma Depressionen haben kann aber ich kann mit nicht vorstellen das es wegen dem Mobbing ist.
Wenn ich morgens aufstehe brauche ich immer sehr lange und will am besten nicht aufstehen.Ich mag die schule nicht weil dort so viele Menschen sind die ich nicht leiden kann und die mich nicht leiden können.Wenn ich in der schule bin überspiele ich Wie gesagt alles wie es mir eigentlich geht und wenn nicht dann hab ich das Gefühl das es keiner merkt.zu mindest fragt selten einer nach.Wenn ich dann heim komm und meine Mutter fragt wie sie Schule War dann sag ich immer das es so ging aber das ich die schule nicht mag .Aber es gibt ja viele Gründe weswegen man die schule nicht mögen kann also fragt sie nicht mehr nach. Wenn wir essen dann fragt sie oft was los ist und ich sag nur das ich ein schlechten Tag hab oder so was.dann sagt sie immer das ich zu wenig esse (sie denkt ich habe eine Essstörung ,War deswegen auch schon beim Arzt ).
Danach gehe ich in mein zimmer und lege mich auf mein Bett. Dann versuche ich mich abzulenken
Und zu beschäftigen damit der tag endlich um geht. Abends liege ich dann im Bett und denke nach über verschiedene Dinge und was ich falsch gemacht haben könnte damit alles so ist wie es jetzt ist. Dann liege ich oft bis um 12 da und kann nicht einschlafen.
Ich hatte auch schon schlimmere Zeiten in denen ich mich geritzt habe oder Tage lang nix gegessen habe aber mittlerweile habe ich versucht damit aufzuhören was im Moment gut klappt. Das mit dem ritzen hat keiner mit bekommen weil ich einen Handschuh oder lange Oberteile angezogen hab. Irgendwann konnte ich nicht mehr und hab es meiner besten Freundin erzählt.
Ich weiß nicht was ich machen soll , warum ich überhaupt hier bin. Nachdem ich vor ca. Einem jahr einen heftigen Streit mit ein paar Freunden hatte hab ich mich auch mit niemandem mehr getroffen. Ich gehe selten weg und habe dann manchmal das Gefühl das ich vergessen habe wie man richtig lebt. Es ist mir peinlich aber ich habe auch schon öfters über Selbstmord nachgedacht. Aber ich würde mich eh nicht trauen und ich denke immer das kann ich den Menschen die mich gern haben nicht antun. Ich weiß nicht ob das ein Grund sein könnte, aber seit mein Vater eine Firma gegründet hat haben meine Eltern sehr wenig Zeit für mich und meine Schwester ist sehr oft weg bei ihrem freund . Ich habe schon oft mit meiner Mutter darüber geredet das sie selten Zeit für mich hat aber sie sagt das stimmt gar nicht. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich fühle mich so wertlos und allein gelassen.Leer und ungeliebt.Mein Selbstwertgefühl ist total schlecht. Auch wenn wir uns mit der Familie treffen dann kann ich kurz Spaß haben (oder auch nicht , ich merk selber nicht mehr was Fassade ist und was nicht?)aber ich bin nicht gerne dabei bei allen.ich kann das nicht leiden.lieber zieh ich mich zurück zusammen mit meiner Tante. Die macht das auch immer warum weiß ich nicht. Aber ich setze mich oft zu ihr und dann ist es besser. Auch an meinem Geburtstag ziehe ich mich oft zurück obwohl es ja um mich geht und alle wegen mir gekommen sind. Dann geh ich zum Beispiel mit meiner Freundin in mein zimmer .
Wenn ich mich mit meiner besten Freundin treffe dann freue ich mich kurz aber dann bekomme ich schlechte Laune oder Depressionen? Und sie merkt das auch aber ich will nicht drüber reden.ich weiß das sie meine beste Freundin ist aber ich habe das Gefühl das mich niemand ernst nimmt. Ich glaube auch das ich Hilfe brauche aber ich weiß nicht wie ich es meinen Eltern sagen soll. Ich habe angst das sie mich für verrückt halten.
Ich habe mir überlegt das ich zum Vertrauens Lehrer gehen könnte weil dafür sind die ja da. Mir fällt es leichter mit fremden über meine Probleme zu sprechen als mit Leuten die ich kenne. Aber ich habe angst das die Lehrerin dann mit meinen Eltern spricht. Ich weiß nicht was ich tun soll.ich habe so viel erzählt und trotzdem ist das immer noch nicht alles tut mir leid das alles so durcheinander ist.

Hattet ihr schon ähnliche Erfahrungen? Was habt ihr dagegen gemacht ?
Was würdet ihr tun wenn ihr an meiner Stelle wärt ?

Danke schon mal für eure Antworten und das ihr meinen langen Text gelesen habt.

Mehr lesen

Anzeige
A
an0N_1285742599z
14.02.15 um 13:31

Hallo bunny
Ich weiß vielleicht willst du das nicht hören, aber hast du mal daran gedacht zum Psychologen zu gehen? Du willst bestimmt in dein Leben was ändern und nicht mehr so traurig und unzufrieden sein - das ist für mich schon mal ein gutes Zeichen, dass du dich mit deiner Situation auseinandersetzt aber gerade nicht die Lösung deines Problems siehst. Und da kann dir der Psychologe helfen. Wirklich!

Ich hatte damals auch Probleme. Schule fand ich auch blöd und ich war ziemlich verschlossen, wurde damals auch wegen meine Schüchternheit gemobbt und fand manche Sachen echt schrecklich. Habe oft geweint. Meine Eltern hatten zwar keine Firma wie du gegründet, aber sie waren oft nicht da und sie haben sich, wenn sie da waren oft gestritten. Da stand ich als Kind oft alleine und hilflos. Oft dachte ich, dass es meine Schuld ist - das alles so ist wie es ist. Meine Persönlichkeit änderte sich mit den Jahren nicht. Ich war immer schüchtern und lieb und wollte alles tun, damit mich andere mögen. Viele Dinge waren bei mir auch nur Fassade. Oft hatte ich so schlimme Probleme (mit mir selber) das ich auch anfing zu Ritzen. Ein enormer druck - den man nur mit Selbstverletzung begleichen konnte. Ich fing an mich zu hassen. So dunkle und negative Gedanken ... Und das damals auch mit 14-17. Das gute war, meine Fassade war so gut. Das es keiner gemerkt hat. Wirklich keiner!

Ganz ehrlich? Es war ein Fehler. Stehe zu deinen Problemen momentan, denn je älter du wirst und du diese Probleme nicht in den Griff bekommst - desto schlimmer werden sie. Ich bereue es, nicht viel früher zum Psychologen gegangen zu sein. Vielleicht hätte ich Dinge viel früher anders gemacht und gehandelt. Ich bin jetzt raus von diesen schlimmen negativen Gedanken und ich glaube das du das auch schaffst! Du kannst glücklich werden indem du deine Probleme bekämpfst und dich akzeptierst! Es werden Freunde kommen und gehen - das wirst du noch sehen aber das ist auch nicht schlimm. Du packst das! Fange an zu glauben! Sei stark und ändere dich! Steh auf jetzt!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige
Anzeige