Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depressionen

Depressionen

5. Juli 2006 um 11:51

ich bin 50 jahre und leide seit 7 jahren an depressionen.ich bin in behandlung und relativ gut eingestellt.zweimal war ich in den letzten 2 jahren in stationärer behandlung.ich habe trotzallem immer wieder angst vor einem erneutem rückfall.wem geht es ähnlich?

Mehr lesen

5. Juli 2006 um 21:39

Mir persönlich...
...geht es zum Glück nicht so, jedoch einer Kollegin. Sie sagt, sie würde gerne die Medis absetzen, habe jedoch Angst davor, nicht "so gut drauf" zu sein und in der Arbeit zu "versagen".
Wir waren letztes Jahr 2 Wochen mit dem Auto in Griechenland und da nahm sie die Medis nur bei Bedarf ein. Hat super funktioniert und im August versuchen wir es wieder. Ich denke im Alltag ist es schwieriger,hm?


LG, Adriana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2006 um 17:07

Mir geht es auch so
Hallo,
auch ich 42 Jahre,leide seit 10 Jahren an Depressionen und leide fürchterlich
darunter,das ich so schlecht rausgehen kann.
Ich habe ständig Angst und Herzrasen,obwohl ich auch Tabletten nehme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2006 um 11:45
In Antwort auf morven_11854480

Mir geht es auch so
Hallo,
auch ich 42 Jahre,leide seit 10 Jahren an Depressionen und leide fürchterlich
darunter,das ich so schlecht rausgehen kann.
Ich habe ständig Angst und Herzrasen,obwohl ich auch Tabletten nehme.

Hallo merle
was für tabletten nimmst du?bist du in therapeutischer behandlung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2006 um 12:18
In Antwort auf monica_12106152

Hallo merle
was für tabletten nimmst du?bist du in therapeutischer behandlung?

Antwort
Hallo ene,
Ich nehm Fluoxetin Tabletten und Therapien hab ich auch schon viele
mitgemacht,hat nur nichts gebracht.
Und wie ist das bei dir?????

LG Merle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2006 um 13:09
In Antwort auf altuna_12122339

Antwort
Hallo ene,
Ich nehm Fluoxetin Tabletten und Therapien hab ich auch schon viele
mitgemacht,hat nur nichts gebracht.
Und wie ist das bei dir?????

LG Merle

Hi elise
ich habe so ziemlich alles ausprobiert,was es gibt,es war der reinste horror.Jetzt nehme ich tagsüber Trevilor retard Tbl. und 0,5 mg Tavor.Abends wieder 0,5 Tavor und 150 mg Stangyl.Ich muss sagen es geht mir damit ganz gut.Trevilor ist lt.meinem Doc.im Moment das beste was es auf dem Markt gibt.Vielleicht ist das auch was für dich.In stationärer Behandlung war ich schon 2x.einmal 14 Wochen und letztes Jahr 4 Tage nach einem kurzen Rückschlag.
lg ene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2006 um 14:01
In Antwort auf monica_12106152

Hi elise
ich habe so ziemlich alles ausprobiert,was es gibt,es war der reinste horror.Jetzt nehme ich tagsüber Trevilor retard Tbl. und 0,5 mg Tavor.Abends wieder 0,5 Tavor und 150 mg Stangyl.Ich muss sagen es geht mir damit ganz gut.Trevilor ist lt.meinem Doc.im Moment das beste was es auf dem Markt gibt.Vielleicht ist das auch was für dich.In stationärer Behandlung war ich schon 2x.einmal 14 Wochen und letztes Jahr 4 Tage nach einem kurzen Rückschlag.
lg ene

Hallo ene,
Die Tabletten hab ich auch schon durch,sind richtig harte Dinger,oder???
In Stationärer Behandlung war ich noch nicht,hab mich davor gedrückt was das Zeug hielt.Obwohl,wenn ich heute zurückdenke,wäre es besser gewesen,ich wär gegangen,mir ging es richtig schlecht und sogar mein Mann war fix und fertig mit der Welt.
Aber erzähl auch mal ein bisschen,wie geht es denn im moment???
LG Merle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2006 um 17:11
In Antwort auf altuna_12122339

Hallo ene,
Die Tabletten hab ich auch schon durch,sind richtig harte Dinger,oder???
In Stationärer Behandlung war ich noch nicht,hab mich davor gedrückt was das Zeug hielt.Obwohl,wenn ich heute zurückdenke,wäre es besser gewesen,ich wär gegangen,mir ging es richtig schlecht und sogar mein Mann war fix und fertig mit der Welt.
Aber erzähl auch mal ein bisschen,wie geht es denn im moment???
LG Merle

Liebe Elise
Die Tabl.sind zwar hart aber sie tun mir gut.Ich habe vor 2 Jahren einen Suizidversuch hinter mir,so etwas darf mir nicht mehr passieren vor diesem Zustand habe ich immer noch Angst,deshalb war ichauch die 14 Wochen in stationärer Behandlung.
In3 Wochen habe ich einen Umzug vor mir und ich hoffe,daß ich alles gut verkrafte.Leider habe ich einen Mann, der noch immer nicht mit der Krankheit umgehen kann.Das ist auch so ein Problem.
Melde dich doch wieder
LG ene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2006 um 10:43
In Antwort auf monica_12106152

Liebe Elise
Die Tabl.sind zwar hart aber sie tun mir gut.Ich habe vor 2 Jahren einen Suizidversuch hinter mir,so etwas darf mir nicht mehr passieren vor diesem Zustand habe ich immer noch Angst,deshalb war ichauch die 14 Wochen in stationärer Behandlung.
In3 Wochen habe ich einen Umzug vor mir und ich hoffe,daß ich alles gut verkrafte.Leider habe ich einen Mann, der noch immer nicht mit der Krankheit umgehen kann.Das ist auch so ein Problem.
Melde dich doch wieder
LG ene

Hallo ene
Ich habe dir eine Private Nachricht geschickt,schau doch mal nach!!!!!!

LG Elise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2006 um 12:50
In Antwort auf lenore_12244446

Mir persönlich...
...geht es zum Glück nicht so, jedoch einer Kollegin. Sie sagt, sie würde gerne die Medis absetzen, habe jedoch Angst davor, nicht "so gut drauf" zu sein und in der Arbeit zu "versagen".
Wir waren letztes Jahr 2 Wochen mit dem Auto in Griechenland und da nahm sie die Medis nur bei Bedarf ein. Hat super funktioniert und im August versuchen wir es wieder. Ich denke im Alltag ist es schwieriger,hm?


LG, Adriana

Depressionen
Ich leide an Depressionen schon fast 30 jahre. Mit AD konnte ich die schlimmsten Zeiten überbrücken und habe nach aussen hin normal funktioniert im Job und teilweise auch im Privatleben. Vor zwei Jahren bekamm ich eine neue Therapie gegen Herzrrhytmusstörungen und seitedem vertrage ich keine AD Medis mehr. Es ist sehr schwierig, im Alltag mit Job oder Familie würde es nicht gehen. Ich komme ohne Medis zurecht, weil ich allein, unabhängig und in Rente bin. Majague

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2006 um 22:01

Ich hatte auch lange zeit depressionen..
hallo ene
darf ich fragen warum du die depressionen hast? weißt du überhaupt warum du sie hast? was die ursachen sind?
meist liegendie ursachen in der kindheit, beim partner, wenig bis zu garkeinem selbstvertrauen, lustlosigkeit...es gibt so viele gründe..
ich finde es sehr gut und mutig von dir, dass du dir hilfe gesucht hast!!! mit diesem mut bekommst du keinen rückfall.. angst zieht das an, wovor man sich fürchtet...also fürchte dich nicht vor einem rückfall - wenn es so sein soll, nehme es an und lerne draus, sehe es als deine private "lernaufgabe" die du schaffen kannst! und auch wirst!!
ich zumindest glaube an dich! ich weiß das! und egal, ob du an gott glaubst oder nciht aber ich werde für dich beten!
ich habe aus meinen depressionen gelernt/gelernt damit umzugehen, sie anzunehmen.. ich habe mich ins bett gelegt und geheult! dann habe ich neuen mut gefasst bin aufgestanden und habe das geändert was mir nicht gefiel!
es ist ganz allein DEIN leben und wenn du so nicht mehr weiterleben willst (daher ja vielleicht die depressionen) dann kannst auch DU was verändern!
du bist toll!
die stunde vorm sonnenaufgang ist die dunkelste..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2006 um 16:00
In Antwort auf bennet_11885257

Ich hatte auch lange zeit depressionen..
hallo ene
darf ich fragen warum du die depressionen hast? weißt du überhaupt warum du sie hast? was die ursachen sind?
meist liegendie ursachen in der kindheit, beim partner, wenig bis zu garkeinem selbstvertrauen, lustlosigkeit...es gibt so viele gründe..
ich finde es sehr gut und mutig von dir, dass du dir hilfe gesucht hast!!! mit diesem mut bekommst du keinen rückfall.. angst zieht das an, wovor man sich fürchtet...also fürchte dich nicht vor einem rückfall - wenn es so sein soll, nehme es an und lerne draus, sehe es als deine private "lernaufgabe" die du schaffen kannst! und auch wirst!!
ich zumindest glaube an dich! ich weiß das! und egal, ob du an gott glaubst oder nciht aber ich werde für dich beten!
ich habe aus meinen depressionen gelernt/gelernt damit umzugehen, sie anzunehmen.. ich habe mich ins bett gelegt und geheult! dann habe ich neuen mut gefasst bin aufgestanden und habe das geändert was mir nicht gefiel!
es ist ganz allein DEIN leben und wenn du so nicht mehr weiterleben willst (daher ja vielleicht die depressionen) dann kannst auch DU was verändern!
du bist toll!
die stunde vorm sonnenaufgang ist die dunkelste..

Depressionen ausgelöst du eine Hirnentzündung
Hallo,

gibt es hier jemanden der auch Depressionen durch eine Entzündung im Gehirn bekommen hat?
Leide nun schon seit 2 Jahren darunter und die Ärzte meinen das es eine langwierig Sache ist.......würde gern mehr darüber von betroffen erfahren und mich austauschen.

LG Marina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2014 um 17:10

....
Hallo ene29,

habe das selbe problem wie du!!!
Bin 23 ubd habe seid ca. 2 jahren mittelstarke depressionen, es ging auch schon so weit, dass ich mir 2 mal das leben nehmen wollte.
Ohne meinen mann der mir so viel abnimmt und mich dazu ermutigt hat mir helfen zu lassen, wär ich wahrscheinlich auch nicht mehr da!
Ich bin jetzt auch in 38 ssw und will für meine familie stark sein so gut ich kann.
Trotzdem schleichen sich diese gedanken kmmer wieder an, vorallem wenn ich allein bin und die zeit hab über all das negative nachzudenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook