Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depressionen durch die Pille und Abneigung zum Freund

Depressionen durch die Pille und Abneigung zum Freund

6. September 2017 um 18:38 Letzte Antwort: 10. September 2017 um 16:07

Hallo,

ich weiss nicht mehr weiter und habe mich deswegen hier im Forum angemeldet um eventuell selbe Erfahrungen oder nützliche Tipps und Hinweise zu erlangen. 

Anfang juni 2017 habe ich eine neue Pille bekommen, die Femingoa, (habe davor die Luisa Hexal genommen) ich musste die Femingoa nehmen, weil die Luisa Hexal zurzeit ausverkauft war. Bei der Luisa hatte ich nie Probleme. Jetzt habe ich die Femingoa knapp 3 Monate genommen und mir geht es Tag von Tag schlechter. 
Ich bin vor 2 Wochen mit meinem Freund zusammen gezogen und hatte viel Stress. Doch die Beklemmung hat schon angefangen bevor wir zusammen ziehen wollten. Circa vor 4-5 Wochen. Davor war alles perfekt bei uns. Bevor er mich gefragt hatte. Momentan schiebe ich es auf die Wohnung. Ich schlafe wieder in meinem alten zuhause, denn immer sobald ich dort bin klemmt es noch mehr. 
In meinem Kopf weis ich das e perfekt ist, das ich niemals wen bessern als ihn finden würde, aber warum Zweifel ich in meinen tiefphasen so sehr? Liegt es an der Depression? Kommt die Depression von ihm?

Anfangs hatte ich nur so einen krampf in meiner Brust Bzw. Meine Brust hast sich so beklemmend angefüllt, aber inzwischen ist es viel mehr als das. Ich dachte, dass es an meinem Freund liegt und in meinen tiefphasen, denke ich immernoch dass es an ihm liegt und ich mich eigentlich trennen muss. Aber sobald ich gerade nicht diese Beklemmung fühle, liebe ich ihn über alles. Vor ein paar Tagen wurde es mir dann zu viel und ich konnte nicht mehr aufhören zu weinen und habe mich vor Aufregung übergeben und zitteranfälle bekommen. Ich habe eine panische Angst davor etwas falsch zu machen. Es bedrückt mich so sehr, dass ich den halben Tag weine und nicht mehr weiter weiß. 
In den guten Phasen habe ich mir aufgeschrieben, was ich empfinde damit ich es in den schlechten nicht vergesse. Vorallem für meinen Freund empfinde. 
Doch sobald wieder die Beklemmung kommt, denke ich, dass ich mich von ihm trennen muss. 
Ich frage mich jetzt nur ob ich mich wirklich trennen soll oder ob es an meinen doch recht ausgeprägten Depressionen liegt. 

Die pille habe ich sofort abgesetzt jnd hoffe das eine Verbesserung eintritt. Ich kannst Tagen nichts mehr essen, da mein Hungergefühl weg ist. Meine Gefühle zu meinem Freund sind weg und ich fühle mich nirgendwo mehr wohl. Ich hoffe so sehr dass es durch das pille absetzten wieder weg geht. Was Sind eure Erfahrungen? 

Mehr lesen

6. September 2017 um 21:50

Huhu.

ich weiß nicht wie es bei deiner Pille ist aber bei den meisten ist Depression eine Nebenwirkung. Mir erging es aich so. Hab Frauenärztin gewechselt hatte zoely davor genommen und auch gut vertragen. Die neue FA hat mir dennoch davon abgeraten und andere verschrieben. Nach paar monaten fing bei mir die brust an zu schmerzen. Ich wurde depressiv und meine gefühle für meinen mann wurde weniger. Ich wusste dass ich ihn liebe aber ich have es nicht mehr gefühlt bzw. Empfunden. Auch meine lust ging zurück. Ich habe die pille zwar nun nach Rücksprache mit meinem FA abgesetzt aber bis meine hormonhaushalt wieder normal wird soll es wohl bissl dauern. Hoffe sowohl für dich als auxh für mich das alles wieder gut wird 

Gefällt mir
7. September 2017 um 5:50

Hallo,

ja ich bin beim Frauenarzt gewesen, er meinte, dass ich mal abwarten soll bis sich meine Hormone wieder eingespielt haben. Da er sich gut vorstellen kann, dass es daher kommt.

Gefällt mir
7. September 2017 um 5:51
In Antwort auf kelebek87

Huhu.

ich weiß nicht wie es bei deiner Pille ist aber bei den meisten ist Depression eine Nebenwirkung. Mir erging es aich so. Hab Frauenärztin gewechselt hatte zoely davor genommen und auch gut vertragen. Die neue FA hat mir dennoch davon abgeraten und andere verschrieben. Nach paar monaten fing bei mir die brust an zu schmerzen. Ich wurde depressiv und meine gefühle für meinen mann wurde weniger. Ich wusste dass ich ihn liebe aber ich have es nicht mehr gefühlt bzw. Empfunden. Auch meine lust ging zurück. Ich habe die pille zwar nun nach Rücksprache mit meinem FA abgesetzt aber bis meine hormonhaushalt wieder normal wird soll es wohl bissl dauern. Hoffe sowohl für dich als auxh für mich das alles wieder gut wird 

Ja, es ist so schlimm. Ich wohne jetzt wieder bei meiner Mutter, da ich nur am heulen bin. Und als diese hoch und Tiefs habe, dass ich ihn liebe oder nicht.

Gefällt mir
7. September 2017 um 5:54

Hallo,

ja die Pille hat zwar die selben Wirkstoffe, aber mein Arzt meinte, dass sie eine ältere generation ist und das er es sich sehr gut vorstellen kann. Ich sollte mal abwarten und gucken was in ein paar Wochen ist. 

Bwvor icu diese art depressionen oder Borderline hatte, war alles aber wirklich perfekt, ich wusste dass ich ihn liebe. Er war der Traummann! Und wenn ich kläre Momente habe, Sehe ich das auch noch so. Aber wenn meine Brust so sehr drückt und ich anfange zu weinen, dann will ich ihn nicht mehr. Und denke ich muss mich trennen. Mir wurde gesagt jetzt keine Entscheidungen zu treffen, aber ich bin am überlegen zu gucken, ob es mir dadurch besser geht. 
Die Frage ist nur wie lange er das hin und her mitmacht

Gefällt mir
7. September 2017 um 6:39

Vielleicht noch ein paar Fakten, 

er war vom 17. Juli is zum 14.08 in London 
und ich war von 2.7 bis 22.7 in England, jedoch war das kein Problem weil wir ganz viel Face Time gemacht haben und ich ihn unbedingt wieder haben wollte. Haben uns auch öfters am Wochenende besucht. Es war immer so toll.

dann eine Woche bevor er wieder kam. Hat diese Bedrückung angefangen. Ich könnte mich nicht freuen dass er zurück kommt oder sonstiges. Dann anfangs dachte ich ich kriege mich wieder ein. Habe ich aber nicht. 
Mam 19.08 hat er mich dann gefragt ob ich bei ihm einziehen will. 
Mich hab ja gesagt, weil ich mir mega sicher vor und während England war. Dann hat diese Bedrückung nicht aufgehört und ist immer schlimmer geworden Tag für Tag. Wenn ich ein paar Stunden mit ihm verbracht habe, war meistens die ganze Bedrückung weg. 

Doch abends wenn wir im Bett lagen und er schon geschlafen hat kam sie wieder hoch. Und vor 4 Tagen bin ich halt explodiert. 

Aber die Bedrückung kam schon bevor er wieder da war. Bevor ich in England war und während England habe ich noch nie so eine liebe für jemanden empfinden können wie für ihn. 

Gestern morgen hatte ich eine gute ohase, da wollte ich sogar wieder einziehen. Weil ich mir wieder sicher war. Und kaum ist die Beklemmung wieder da. Sagt es mir lauter Zweifel an. 

Ich glaube nicht dass es an ihm liegt, weil immer sobald er da ist ich mich auch beruhige. 

Als ich damals wisste dass ich meinen ex freund nicht mehr will aber trz mit ihm weiterhin zsm war. Ging es mir auch körperlich und seelisch gut. Ich hatte nur das Problem Bzw war zu feige mich zu trennen. 

Gefällt mir
7. September 2017 um 8:11
In Antwort auf kastanie05

Hallo,

ja die Pille hat zwar die selben Wirkstoffe, aber mein Arzt meinte, dass sie eine ältere generation ist und das er es sich sehr gut vorstellen kann. Ich sollte mal abwarten und gucken was in ein paar Wochen ist. 

Bwvor icu diese art depressionen oder Borderline hatte, war alles aber wirklich perfekt, ich wusste dass ich ihn liebe. Er war der Traummann! Und wenn ich kläre Momente habe, Sehe ich das auch noch so. Aber wenn meine Brust so sehr drückt und ich anfange zu weinen, dann will ich ihn nicht mehr. Und denke ich muss mich trennen. Mir wurde gesagt jetzt keine Entscheidungen zu treffen, aber ich bin am überlegen zu gucken, ob es mir dadurch besser geht. 
Die Frage ist nur wie lange er das hin und her mitmacht

das hört sich irgendwie alles komisch an und ich will jetzt keine parallelen ziehen aber auch bei wir wurde im letzten Jahr Depression diagnostiziert ok vielleicht schwangerschaftsbedingt aber komischer Weise ging es mir etwas besser als ich wieder in meiner Wohnung war und nicht mehr bei ihm... die heulerei hielt noch ein paar Wochen an und dann ging's aber wieder.. ich wurde mir sicher das mein Partner mir extrem gut tut wenn er bei mir ist und so wollte ich wieder bei ihm sein.. soweit so gut... allerdings die Gefühle waren und wurden nie wieder dieselben.. auch wenn ich mir das einredete.. kleiner Tip... bevor du dir selbst irgendwelche Depressionen diagnostizierst guck das du nicht einfach von Idioten umgeben bist... bei war es tatsächlich nur das was der Mann mit mir gemacht hat... ich bin jetzt nicht mehr todtraurig und heule nur rum.. auch wenn er mich mit unserer Tochter hat sitzen lassen... allerdings können Hormone echt alles auf den Kopf stellen.. bevor du irgendwas unternimmst warte eine Weile und nimm dir Zeit für dich um für dich klarer zu werden und dich zu sortieren... Depressionen kommen nicht von irgendwoher und haben meist einen Ursprung ergründe doch mal woher die kommen könnten.. wünsch dir alles gute und keine Sorge das wird sicher wieder besser wenn du Klarheit für dich hast...

Gefällt mir
7. September 2017 um 11:18
In Antwort auf

das hört sich irgendwie alles komisch an und ich will jetzt keine parallelen ziehen aber auch bei wir wurde im letzten Jahr Depression diagnostiziert ok vielleicht schwangerschaftsbedingt aber komischer Weise ging es mir etwas besser als ich wieder in meiner Wohnung war und nicht mehr bei ihm... die heulerei hielt noch ein paar Wochen an und dann ging's aber wieder.. ich wurde mir sicher das mein Partner mir extrem gut tut wenn er bei mir ist und so wollte ich wieder bei ihm sein.. soweit so gut... allerdings die Gefühle waren und wurden nie wieder dieselben.. auch wenn ich mir das einredete.. kleiner Tip... bevor du dir selbst irgendwelche Depressionen diagnostizierst guck das du nicht einfach von Idioten umgeben bist... bei war es tatsächlich nur das was der Mann mit mir gemacht hat... ich bin jetzt nicht mehr todtraurig und heule nur rum.. auch wenn er mich mit unserer Tochter hat sitzen lassen... allerdings können Hormone echt alles auf den Kopf stellen.. bevor du irgendwas unternimmst warte eine Weile und nimm dir Zeit für dich um für dich klarer zu werden und dich zu sortieren... Depressionen kommen nicht von irgendwoher und haben meist einen Ursprung ergründe doch mal woher die kommen könnten.. wünsch dir alles gute und keine Sorge das wird sicher wieder besser wenn du Klarheit für dich hast...

Genau, die Klarheit fehlt mir... 

ich möchte keine falschen Sachen beurteilen, aber es hört sich für mich so an , dass dein Mann nicht für dich da war. 

Mein Freund gibt alles, dass es mir wieder gut geht. Er meinte wenn ich ihn nicht sehen will versteht er es. Er gibt mir die Zeit. 

Bevor ich irgendwelche entscheidungen treffe wollte ich warten bis die Pille sich komplett abgebaut hat. 
Da ein Arzt zu mir meinte, dass es sich sehr stark nach der Pille anhört. 

Wenn er bei mir ist fühle ich mich wirklich besser. Aber nur manchmal. Er beruhigt mich. 

Selbst wenn es an meinem partner liegen könnte, was ich nicht glaube, wo auch jeder Arzt bisher meinte dass sie es nicht glauben, kann ich mir nicht vorstellen das die Gefühle von 100 auf 0 gehen. 
 

Gefällt mir
10. September 2017 um 15:57

Hallo,

Ja das habe ich mirauch schon gedacht. ich bin in meinen Gedanken felsenfest überzeugt, dass es von der Pille kommen muss. da ich daor auch ein Lebensfroher Mensch gewesen bin. In meinen Gedanken sind niiiemals depressionen rumgeschwirrt. 

Gefällt mir
10. September 2017 um 16:07

Am Donnerstag hatte ich so einen harten Tiefpunkt und Angstanfall, dass ich in die Notaufnahme der Psychatrischen Klinik gefahren wurde. 

Mir wurde dort Angst - und Panikattacken diagnositiziert mit starken Depressionen. Am Freitag habe ich dann schon einen Termin bei einer Therapeutin bekommen. Nach der ersten Stunde meinte sie, ich soll keine entscheidung treffen. Ich soll mich nciht von meinem Freund trennen, da er ja wie eine Stütze für mich wirkt. Ich bin in einer schwierigen Phase wo ich nur irrational Denken kann und keinen klaren Verstand habe. Zur Sicherheit, dmit die Panikattacken ausbleiben hat sie mir so Beruhigstropfen gegeben, welche ich aber nur im Notfall nehmen soll. Sind aber auch keine Antidepressiva. Auf diese musste ich seitdem verzichten. Am Samstag war der erste normale Tag seit langem. Ich hatte zwar keine Liebesgefühle für meinen Freund verspürt oder allgemein irgendwelche Gefühle(ich habe aber gelesen, dass dies während einer Depression normal ist), aber ich habe den ganzen Tag mit ihm verbracht und hatte seit langem nicht mehr einen sooo schönen Tag. Vorallem ohne eine starke Beklemmung in der Brust. Ich habe die Pille jetzt seit 6 Tagen abgesetzt und weiß dass es noch bis zu weitern 5 Wochen dauern kann bis die Hormone draußen sind. Aber ich habe das Gefühl das es mir Tag zu Tag ein kleines bisschen besser geht.  

Heute ist die Beklmmung wieder ein wenig stärker, aber ich muss keine Angst haben Panikattacken zu bekommen. 

Das einzige wo ich mich etwas unter Druck setzte ist meinen Freund wieder zu lieben. Ich will das es wieder wie vor 1-2 Monaten war. Wo ich mich gefreut hatte ihm zu schreiben ihn zu sehen und ihn bei mir zu haben. Das ist mein letztes Ziel dieser Behandlung, welches ich auch erreichen möchte.

Gefällt mir