Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depression - wie erzähle ich das möglichst schonend meinen Eltern?

Depression - wie erzähle ich das möglichst schonend meinen Eltern?

15. Januar 2017 um 9:55 Letzte Antwort: 18. Januar 2017 um 19:51

Hallo, ich bin 16 und ich glaube das ich an Depressionen leide (aber nicht um mich wichtig zu machen), ich glaube das ich das schon seid der Grundschule habe. Ich wurde auch von den Lehrern in der 4 Klasse zum Psychiater geschickt wegen verdacht auf Hypoaktivität (ich glaube zumindest das es sonicht heißt) aber der Psychiater hat gemeint das ich einfach nur zu wenig Selbstbewusstsein habe und bin deswegen zur sozialen Gruppenarbeit gekommen (was auch echt geholfen hat). Aber ich glaube das ich zu der Zeit das schon hatte, auf jeden Fall ich habe immer gegen dieses “Gefühlsloch“ angekämpft, hab mich an den Dingen festgehalten was mir freude bereitet hat, was auch funktioniert hat aber nur für eine Zeit lang und das Problem ist das ich es jetzt nicht mehr rausschaffe. Vor ein paar Wochen war es so schlimm das ich mir mit Tabletten versucht habe das Leben zu nehmen (was mit den Tabletten ziemlich dumm war). Jetzt also habe ich beschlossen was dagegen zu tun weil ich so nicht Leben möchte, aber ich weiß nicht wie. Ich habe schon überlegt zuerst mal das Gespräch mit einem Freund zu suchen, aber ich habe einfach Angst das ich als wichtig Macherin abgestempelt werde und mir die Person nicht glaubt, da ich mit meinen Freunden/Familie total normal ungehe und mir nichts anmerken lasse. Und bei meinen Eltern habe ich Angst das sie mich nicht ernst nehmen, vielleicht sogar Schuldgefühle bekommen und ich schäme mich auch irgendwie ein bisschen. Bitte hilft mir, was soll ich tun? 

Mehr lesen

18. Januar 2017 um 19:51

Hm....bereite dich auf jedenfall darauf vor das deine Eltern auch negativ reagieren können, aber falls sie das tun, denk daran das sie es nur tun weil sie sich sorgen um dich machen und nicht wahrhaben wollen das es jhrem Kind schlecht geht.
(Geh am besten mal zu deinem Hausarzt und lass dich beraten?) 
Aber ganz ehrlich, wer macht das schon? Man bekommt es immer geraten, aber nur wenige haben den Mut, außerdem sind deine Eltern dann vermutlich enttäuscht weil du nicht erst mit ihnen geredet hast, also sag es einfach gerade heraus

2 LikesGefällt mir