Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depression?

Depression?

1. November 2015 um 10:03

Hallo!

Ich wollte euch mal meine aktuelle Situation erklären und eure Meinung hören.
Ich bin 20 Jahre alt und meine Eltern haben sich vor etwa 5 Jahren getrennt. Womit ich nie ein Problem hatte. Ich wohne bei meiner Mutter und, auch wenn es sich komisch anhört, kann ich meinen Vater nicht leiden.. Er war nie da für mich und hat mich eher ausgelacht bei Problemen (z. B. Jahrelanges Mobbing in der Schule) als mich zu trösten. Was mich an dieser Situation nur stört, ist dass meine Mutter sich so sehr über meinen Vater aufregt.. Beruflich sehen sich die beiden regelmäßig und, da mein Vater direkt in der Nähe der Arbeit wohnt, sieht meine Mutter auch wer da ist und regt sich auf, wenn da eine Tussi ist. Meine Mutter beleidigt sie und meckert über sie bei mir. (Nicht der Frau gegenüber, nur bei mir und Bekannten) Obwohl sie mit der Scheidung glücklich ist und sie diese auch veranlasst hat.. Dieses meckert belastet mich so.. Sie hat mir schon oft versprochen es zu lassen.. Aber naja..
Eine weitere Sache ist, dass meine Mutter sich mit ihrer Mutter, also meiner Oma verstritten hat. Sie reden nicht mehr miteinander und treffen sich erst recht nicht mehr. Das finde ich auch schrecklich, Sa ich meine Oma ziemlich lieb habe. Meine Oma möchte sich wieder mit meiner Mutter versöhnen, aber meine Mutter möchte nicht. Vorallem handelt es sich beim Grund um eine absolute Kleinigkeit. (Das erspare ich euch aber jetzt. )
Das größte Problem ist bei mir die Arbeit bzw. meine Ausbildung. Der Betrieb ist schrecklich, die Schule totlangweilig und der Beruf ist absolut falsch.. Dazu kommt, dass ich nicht weiß was ich wirklich werden will, ich habe ein Fach, was ich sehr gerne studieren mochte, jedoch sind die Jobaussichten sehr schlecht..

Seit etwa 3 Monaten geht es mir gar nicht gut.. Ich bin immer traurig und schaffe es teilweise nicht zur Arbeit. Bitte sagt nicht solche Sachen,wie dass ich zu faul sei... Ich muss Dan ganzen Morgen einfach nur heulen und heulen und schaffe es nicht aufzustehen.. Mittlerweile ist es noch schlimmer geworden und ich muss wegen jeder Kleinigkeit anfangen zu weinen.. Zum Beispiel wenn die die Bahn knapp verpasse oder ich etwas schönes im laden sehe sehe, was mir aber zu teuer ist. Teilweise aber auch komplett ohne Grund. Aktuell sicher 4 Mal am Tag. Und das teilweise auch stark. In der Öffentlichkeit natürlich nicht ganz so schlimm. Da versuch ich die Tränen zurück zu halten. Jedoch mogeln sich da trotzdem in paar durch.. Das komische ist halt, dass es mit kurz danach wieder gut geht und ich auch wieder lachen kann. Das denke ich mir immer, dass das ja totaler quatsch war, dass ich geweint habe.. Wie ausgewechselt.
Seit ein paar Wochen habe ich auch keine Lust mehr auf irgendwas.. Solche Sachen wie einkaufen bekomme ich hin, aber sowas wie abends Essen gehen oder Kino, versuche ich immer abzusagen. Am Anfang habe ich Lust darauf, aber je näher es kommt um so mehr versuche ich dem aus dem Weg zu gehen..
Ein Punkt ist auch mein Gewicht.. Ich habe schon Größe 44/46 und möchte auch abnehmen, aber in den Leuten Monaten geht nichts mehr weil ich so viel Hunger habe.. Ich habe gerade gegessen und zehn Minuten später habe ich schon wieder Hunger.. Natürlich versuche ich das ein bisschen zu unterbinden, jedoch fällt mir das sehr sehr schwer..

Ich weiß nicht so recht was ich machen soll.. Das ist mir auch so peinlich, deshalb habe ich meiner Mutter auch noch nichts erzählt. (Bis auf die Sache mit der Ausbildung und dem Beruf) Ich komme mir vor, wie so eine kleine Heulsuse.. Ich bin am überlegen zum Psychologen zu gehen, aber ich habe da so Angst davor, dass ich da auch nur am heulen bin..
Könnt ihr mir sagen was ich habe? Habe ich eine Depression? Wie behandelt man sowas?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Liebe Grüße!

Mehr lesen

2. November 2015 um 22:45

Depression
Hallo lisa20206, ich hoffe das ich mich mal als Mann äußern. Ich selbst habe Depressionen die sich mal mehr mal weniger zeigen. Ich nenne sie gerne meine "grauen Herren". Ich denke was du erlebst könnten vielleicht Stimmungsschwankungen sein. Eine richtige Depression kann natürlich folgen, muß aber nicht. Bitte suche dir ärztliche Hilfe der du Vertrauen hast, und der du das alles erzählen kannst. Da ist längst nicht alles verloren und man kann das gut in den Griff bekommen. Die Situation deiner Eltern und deine Hungerattacken sind natürlich nicht sehr schön. Sage doch deine Mutter das das was sie über deinen Vater sagst nicht mehr hören möchtest. Was die Beziehung zu deinem Vater angeht kann man natürlich nachträglich nichts mehr ändern. Hast du ihm mal erzählt was für Gefühle du für ihn hast? Was das Essen angeht versuche dir mal selbst eine Grenze zu setzen. Oder ersetze die Lebensmittel gegen andere. Ich denke das das eine Art Symptom sein kann. Wenn du eine wirklich gute Freundin oder Freund hast, versuche dich auch da deinem Gegenüber anzuvertrauen. Wichtig ist das du das alles nicht für dich behältst und es in dich hinein frißt. Ich bin kein Arzt und gebe dir hier keine medizinischen Ratschläge, sondern gebe nur meine Erfahrung wieder. Ich hoffe das es dir in naher Zukunft etwas besser geht.
Alles gute

AlterHaudegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mit ex befreundet bleiben um wieder zusammen zu kommen?
Von: aodhan_12470888
neu
2. November 2015 um 22:03
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen