Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depression bleibt die für immer wie Diabetes

Depression bleibt die für immer wie Diabetes

10. August 2008 um 22:17

mir wurde jetzt in mehreren Selbsthilfegruppen und auch von anderen erzählt eine Depression bleibt für imemer es ist eine krankeit wie zb diabetes und bleibt ein leben lang.

wenn man sich nicht helfen lassen will mit Therapie und Medikamenten wird es sogar chronisch also ständiger Zustand.

was denkt ihr ist es wirlich so dass eine Depression ein leben lang begleitet oder kann sie auch so mal vergehen.

Mehr lesen

11. August 2008 um 12:28

Der Wille zählt!
Dass eine Depression für immer bleibt, kann ich widerlegen! Habe mehrere Jahre unter starken Depressionen gelitten. Lange Zeit hat auch mir nichts geholfen, bis ich dann eine Verhaltenstherapie angefangen habe. Mit deren Hilfe habe ich mich dann hochgerangelt und mir mein Leben langsam zurückerobert.
Was zählt, ist der Wille und sind die Gedanken, die du dir selber machst! Man muss lernen, damit umzugehen und bewusst positiver zu denken. Das Wichtigste ist, herauszufinden, WAS einen depressiv macht und am Weiterkommen hindert. Das habe ich, und hier konnte ich aktiv anfangen, mein Leben zu ändern. Mittlerweile arbeite ich wieder, habe mein soziales Leben weitestgehend zurück und bin die meiste Zeit zufrieden mit meinem Leben.
Man darf keine 180Grad-Wendung erwarten, sondern man entwickelt einfach eine neue Sicht auf die Dinge, und das macht es einen dann leichter, sie lockerer zu sehen.
Denke, wenn man sich aufrafft und Wille zeigt, dann kann es nur voran gehen. Nur nicht aufgeben!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 23:25
In Antwort auf dahlia_12831289

Der Wille zählt!
Dass eine Depression für immer bleibt, kann ich widerlegen! Habe mehrere Jahre unter starken Depressionen gelitten. Lange Zeit hat auch mir nichts geholfen, bis ich dann eine Verhaltenstherapie angefangen habe. Mit deren Hilfe habe ich mich dann hochgerangelt und mir mein Leben langsam zurückerobert.
Was zählt, ist der Wille und sind die Gedanken, die du dir selber machst! Man muss lernen, damit umzugehen und bewusst positiver zu denken. Das Wichtigste ist, herauszufinden, WAS einen depressiv macht und am Weiterkommen hindert. Das habe ich, und hier konnte ich aktiv anfangen, mein Leben zu ändern. Mittlerweile arbeite ich wieder, habe mein soziales Leben weitestgehend zurück und bin die meiste Zeit zufrieden mit meinem Leben.
Man darf keine 180Grad-Wendung erwarten, sondern man entwickelt einfach eine neue Sicht auf die Dinge, und das macht es einen dann leichter, sie lockerer zu sehen.
Denke, wenn man sich aufrafft und Wille zeigt, dann kann es nur voran gehen. Nur nicht aufgeben!

...
ich hoffe nicht dass man lebenlang depressiv wird.
also ich bin schonmal ein chronischer depressiver fall, hab schon über 7 jahre depressionen und es geht nicht weg, aber auch weil ich nie gelernt habe lebensfreude zu spüren.

ich hab shon zisch therapien gemacht aber nie hat was funktioniert...ich bin immernoch depressiv und nehme schon 4 jahre lang antidepressiva. ob es jemals weggehen würde, denke schon und ich glaube daran wie jannchen schon erzählt hat mit viel willenskraft. aber meiner meinung nach sind die leute die starke depressionen hatten und anfälliger sind wieder depressionen zu haben.

ich glaub man braucht eine neue lebensweisheit und denkweise die einem stark machen....das glück von anderen abhängig zu machen finde ich nur ein erfolg auf kurzläufigkeit

alles gute

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 23:27
In Antwort auf mayra_12374849

...
ich hoffe nicht dass man lebenlang depressiv wird.
also ich bin schonmal ein chronischer depressiver fall, hab schon über 7 jahre depressionen und es geht nicht weg, aber auch weil ich nie gelernt habe lebensfreude zu spüren.

ich hab shon zisch therapien gemacht aber nie hat was funktioniert...ich bin immernoch depressiv und nehme schon 4 jahre lang antidepressiva. ob es jemals weggehen würde, denke schon und ich glaube daran wie jannchen schon erzählt hat mit viel willenskraft. aber meiner meinung nach sind die leute die starke depressionen hatten und anfälliger sind wieder depressionen zu haben.

ich glaub man braucht eine neue lebensweisheit und denkweise die einem stark machen....das glück von anderen abhängig zu machen finde ich nur ein erfolg auf kurzläufigkeit

alles gute

Ps
sorry hab erst jetzt gemerkt wieviel sprachliche fehler ich gemacht habe.

sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 10:54
In Antwort auf mayra_12374849

...
ich hoffe nicht dass man lebenlang depressiv wird.
also ich bin schonmal ein chronischer depressiver fall, hab schon über 7 jahre depressionen und es geht nicht weg, aber auch weil ich nie gelernt habe lebensfreude zu spüren.

ich hab shon zisch therapien gemacht aber nie hat was funktioniert...ich bin immernoch depressiv und nehme schon 4 jahre lang antidepressiva. ob es jemals weggehen würde, denke schon und ich glaube daran wie jannchen schon erzählt hat mit viel willenskraft. aber meiner meinung nach sind die leute die starke depressionen hatten und anfälliger sind wieder depressionen zu haben.

ich glaub man braucht eine neue lebensweisheit und denkweise die einem stark machen....das glück von anderen abhängig zu machen finde ich nur ein erfolg auf kurzläufigkeit

alles gute

Vielleicht
hast du die falsche therapie gemacht wenn es nicht anschlägt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 9:28

Tolle
Aussichten Aber mit Medikamenten und Therapie wird das doch bei den meisten gut behandelt und geht vorbei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 14:32

Nein
auch im Krieg gab es Depressionen nur wurden die damals nicht behandelt die Menschen haben sich halt umgebracht und man hat nicht geforscht da es keine psychologen oder gute Medikamente gab damals.
Wenn man eine Depression hat kann man nicht Ja zum Leben sagen da die Depression alles überdeckt. das ist gerade die Krankheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 16:20

Man
muss halt die ursachen finden bei einer depression vieles liegt in der kindheit und dort muss man beginnen zu suchen. das hilft dann auch evtl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 22:35

Naja
in einer depression ist es schwierig so zu denken da man ja gefangen ist, gelähmt von der Depression. Wäre es so einfach könnte sich jeder selbst heilen lach..

Drogen ist keni guter Weg man kann auch Medikamente nehmen und Therapie machen ist die beste kombination. Und dann kann man langsam an sich arbeiten, Hobbies aufbauen wenn es einem besser geht usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 22:36

Eine
manische Depression ist wieder was ganz anderes als eine normale Depression.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 22:51

Nein
die Ärzte haben mir ja gerade das gegenteil gesagt nämlich depression kann gut geheilt werden. will hier niemanden verurteilen.

Daher stammt das Gerücht nicht sondern von anderen Betroffenen leider.

ich hoffe ihr habt Recht mit der heilung.

danke für die Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 22:53
In Antwort auf dreizehnzahl

Nein
die Ärzte haben mir ja gerade das gegenteil gesagt nämlich depression kann gut geheilt werden. will hier niemanden verurteilen.

Daher stammt das Gerücht nicht sondern von anderen Betroffenen leider.

ich hoffe ihr habt Recht mit der heilung.

danke für die Antworten.

Hansi
bist du auch Arzt , Mediziner? find ich gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 15:27

Völliger Blödsinn
Was Du geschrieben hast zeigt, dass Du von Depressionen keine Ahnung hast!!!!!!!!!Erstens hat sich die Depressionsrate seit 1990 bis heute 2012 verdoppelt.Das Bundesgesundheitsminesterium schätzt die Anzahl der Depressiven Menschen auf ca 4 Millionen.In Deutschland leben 81,8 Millionen Menschen.Deutschland gehört zu den dicht besiedelste Länder der Erde.Die Dunkelziffer der Depressiven ist weit aus Höher.Statistisch gesehen sind Depressionen innerhalb Europas tödlicher als Aids,Drogenmißbrauch und Verkehrsunfälle zusammen.Ein Depressiver ,wenn er stark betroffen ist kann ohne Außeneinwirkung oder Tabletten nicht Handeln!!!Und dein Blödsinn von wegen wer Ja zum Leben sagt kriegt keine Depression ist auch völliger Schwachsinn,weil eine Neue Studie heraus gekommen ist,dass das Gehirn von depressiven Menschen völlig Anders aussiet als eines gesunden Menschen und das wurde sogar in Deutschland festgestellt UKE.Ich leide seit über 5 Jahren an der Erkrankung und habe mir viele Vorträge angehört auch von sehr bekannten Ärzten in Deutschland auch von Dr.Unger,der auch im Fernsehen war.Desweiteren Vorträge von der Uni Hamburg von Professoren.Depressive Menschen verlieren Ihre Kontrolle über Ihren Körper und Ihren Geist.Teilweise ist es so schlimm dass selbst durch Tabletten sie ihre Kontrolle nicht erlangen.Wenn sie auch noch alleine zu Hause leben ,kann es sein dass sie zu Hause erstarren und die einfachsten Dinge nicht hin bekommen wie Putzen,Zähne Putzen,Papiere erledigen,Essen kochen.Dazu kommt hin zu das sie Tage lang nicht schlafen können und sie kaum trinken und essen können.Und völlig Bewegungs unfähig in sich selbst sinn wie ein kleines Kind,sodass Betreuer ihnen helfen müssen oder sie zum beispiel in ein betreutes wohnen müssen.Wenn sie dann noch alkohol trinken oder ms haben oder diabetis etc wird der fall noch schwieriger und es kann definitiv bis zum Tode führen weil ihr stolz hilfe an zu nehmen zu hoch ist.Betreuer ,Ärzte etc kommen an sie nicht wirklich ran wenn sie depressionen haben,das liegt aber nicht daran weil sie nicht wollen ,sondern weil die behandlung zu schnell geht z.b oder es ihnen zu viel wird auf einmal.und trotzdem sollen sie alles andere schaffen wie arbeiten gehen etc.wie soll ein depressiver das machen wenn er tage lang nicht schlafen kann oder zu lange schläft und er kein regelemäßigen ablauf hin bekommt weil sein bio rhytmus durcheinander ist und die chemischen abläufe im körper nicht mehr das tun was sie mal getan haben.soviel zu depression und ja sie können ein ganzes leben bleiben.und ja es ist schon richtig das Handel und Arbeiten Depressive aufhellt,es kommt aber auf jedes detail an.Was für arbeit was für handeln und in welche Menge etc....So einfach ist das nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 15:58

Depressionen
Was Du geschrieben hast zeigt, dass Du von Depressionen keine Ahnung hast!!!!!!!!!Erstens hat sich die Depressionsrate seit 1990 bis heute 2012 verdoppelt.Das Bundesgesundheitsminesterium schätzt die Anzahl der Depressiven Menschen auf ca 4 Millionen.In Deutschland leben 81,8 Millionen Menschen.Deutschland gehört zu den dicht besiedelste Länder der Erde.Die Dunkelziffer der Depressiven ist weit aus Höher.Statistisch gesehen sind Depressionen innerhalb Europas tödlicher als Aids,Drogenmißbrauch und Verkehrsunfälle zusammen.Ein Depressiver ,wenn er stark betroffen ist kann ohne Außeneinwirkung oder Tabletten nicht Handeln!!!Und dein Blödsinn von wegen wer Ja zum Leben sagt kriegt keine Depression ist auch völliger Schwachsinn,weil eine Neue Studie heraus gekommen ist,dass das Gehirn von depressiven Menschen völlig Anders aussiet als eines gesunden Menschen und das wurde sogar in Deutschland festgestellt UKE.Ich leide seit über 5 Jahren an der Erkrankung und habe mir viele Vorträge angehört auch von sehr bekannten Ärzten in Deutschland auch von Dr.Unger,der auch im Fernsehen war.Desweiteren Vorträge von der Uni Hamburg von Professoren.Depressive Menschen verlieren Ihre Kontrolle über Ihren Körper und Ihren Geist.Teilweise ist es so schlimm dass selbst durch Tabletten sie ihre Kontrolle nicht erlangen.Wenn sie auch noch alleine zu Hause leben ,kann es sein dass sie zu Hause erstarren und die einfachsten Dinge nicht hin bekommen wie Putzen,Zähne Putzen,Papiere erledigen,Essen kochen.Dazu kommt hin zu das sie Tage lang nicht schlafen können und sie kaum trinken und essen können.Und völlig Bewegungs unfähig in sich selbst sinn wie ein kleines Kind,sodass Betreuer ihnen helfen müssen oder sie zum beispiel in ein betreutes wohnen müssen.Wenn sie dann noch alkohol trinken oder ms haben oder diabetis etc wird der fall noch schwieriger und es kann definitiv bis zum Tode führen weil ihr stolz hilfe an zu nehmen zu hoch ist.Betreuer ,Ärzte etc kommen an sie nicht wirklich ran wenn sie depressionen haben,das liegt aber nicht daran weil sie nicht wollen ,sondern weil die behandlung zu schnell geht z.b oder es ihnen zu viel wird auf einmal.und trotzdem sollen sie alles andere schaffen wie arbeiten gehen etc.wie soll ein depressiver das machen wenn er tage lang nicht schlafen kann oder zu lange schläft und er kein regelemäßigen ablauf hin bekommt weil sein bio rhytmus durcheinander ist und die chemischen abläufe im körper nicht mehr das tun was sie mal getan haben.soviel zu depression und ja sie können ein ganzes leben bleiben.und ja es ist schon richtig das Handel und Arbeiten Depressive aufhellt,es kommt aber auf jedes detail an.Was für arbeit was für handeln und in welche Menge etc....So einfach ist das nicht


Ich bin kein Arzt,aber ich habe sehr viele Erfahrung von Depression.Und ich kann allen Menschen da draußen nur eines Raten!!!!Kämpft!!!!Kämpft!!!Un d nochmal Kämpft!!!!
Ich habe Erfahrung von manischen Depression und Adhs/Ads,Ms,Psychosen, Meines erachtens ist der wirkliche Schlüssel für jeder dieser Erkrankung der eigene Lebensrhytmus,die Art zu Leben ob alleine oder in einer Gruppe,Sucht euch definitiv Gesellschaft,sucht euch Tätigkeiten oder Arbeit die euch gut tun und nicht überfordern,denkt zurück an die kindheit was hat euch spass gemacht und was macht euch jetzt davon immer noch spass.FINGER WEG VON :ALKOHOL,NIKOTIN,KAFFEE, .Schwimmen hilft der Erkrankung unheimlich!!!!!Verscuht euren Körper von allem schlechten zu schützen!!!Auch bei Lebensmittel streng gucken was für Inhaltstoffe enthalten sind!!!Besonders darauf achten das E Nummern nicht enthalten sind.Soja trinken beruhigt den Körper!!!Salate zu sich nehmen und Fisch!!!!Fisch tut euch sehr gut!!!Achtet weiter darauf welche Lebensmittel eurer Ekrnakung besser tun.Veruscht eueren Körper zu spüren wenn ihr das gefühlt habt euch zu verliren !!Spürt euren Körper von Oben bis untern die Beine ,Arme,den Rücken und so weiter.Wenn ihr Euch innerlich verliert versucht euch wieder auf euren Körper zu konzentrieren und euch danach zu sagen was habt ihr jetzt zu tun oder was müsst ihr jetzt tun um in eurem leben weiter zu kommen.Über die Vergangenheit nachdenken bringt euch im jetztigen augenblick nicht weiter das ihr in einer krise seit und ihr erstmal aus der krise heraus müsst.In der Krise kann man keine wirkliche therapie machen.Ihr müsst da erstmal heraus.Lasst euch zeit und verurteilt euch nicht dafür,wenn es nicht gleich klappt.schaut nicht auf Andere Menschen,dass sie Abitur haben oder ein riesen Haus oder viel Geld.Sucht lieber danach was Euch glüklich macht welche job bringt euch spass und macht euch zufriden unabhängig vom geld.in welchem job bleibt ihr in der mitte und habt viel energy auch langfristig.hinter welchem job steht ihr zu 100 prozent.plant euer leben mit haushaltsplan,essensplan für die nächste woche.terminkalender,und wenn ihr schnelle sachen vergisst weil ihr euch schnell verliert speichert es in eure handy die termine die euch errinern.von mir aus auch erstmal alles.solange ihr ein glechmäßigen rhytmus bekommt ist das egal was ihr dafür alles anstellt seit kreativ und denkt euch was aus ihr kennt euch alle am Besten wie ihr Tickt.Wenn ihr lebt bewertet nichts oder jemannden seit neutral und nehmt alles einfach so hin wie es ist wie es ist.was andere denken oder nicht denken ist völlig egal.wenn ihr glücklich seit ist alles scheiss egal.gebt den glauben niemals auf egal wieviele selbstmordgedanken oder mordgedanken habt.egal wieviele stimmen ihre hört oder wieviele ängste ihr habt vorm arbeiten oder vorm alleine sein.ihr schafft das ganz alleine ohne niemannden.wenn ihr hilfe braucht sucht euch die leute heraus die euch die hilfe geben die ihr braucht.und wenn nichts mehr geht und ihr total verzewifelt seit ,dann geht ihr eben ins krankenhaus oder in ein psychiatrie na und das ist kein welt untergang!!!!!Aber da lernt ihr viele sachen über euren körper und über eure erkrankung und könnt euch ausruhen und erstmal durchschnaufen.dann macht ihr eben einen neu start und versucht es erneut bis ihr "Fahrrad" fahren könnt!!!Ihr wisst schon was ich damit meine.Und denkt immer daran sich umbringen ist einfach jemannden anderes umbringen auch aber zu Leben mit sich und im einklang das ist eine Her

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 19:21

Das ist das
Depression ist eine starke Niedergeschlagenheit.
Es geht über das normale sich Deprimiertfühlen hinaus, es hat etwas Krankhaftes.
Und trotzdem ist es keine Krankheit in dem Sinne, dass man von ihr infiziert wird oder sie ausbricht, weil sie latent in einem schlummert, also angeboren ist.

Die Neigung zur Melancholie ist angeboren, die krankhafte Depression ist erworben.

Depressive Menschen haben ein Verhaltensproblem und ein Denkproblem.
Die verhalten sich unklug, sie wissen nicht, was sie tun müssen, um sich selber glücklich oder zufrieden zu machen.
Sie Grübeln, sie denken schlecht über sich und ihre Existenz.
Ja - auch Denken ist ein Verhalten.
Man denkt aktiv.

Depressive Menschen werden schnell wütend, wenn man ihnen sagt, sie haben zum großen Teil selber Schuld an ihrer misslichen Lage.

Depressive Menschen geben meisten allen anderen die Schuld.

Depressive Menschen, möchten sich nicht in andere einfühlen. Alles kreist um sie, um ihr eigenes Leid.
Andere Personen werden in ihrer Bedürftigkeit nicht wahrgenommen.
Nur sie selber sind für sie wichtig.
Andere Personen werden gerne ausgebeutet.
Depressivität ist ein Verhaltensproblem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 19:41


Es gibt einen schönen Satz, der eine Depression beschreibt.

Depression ist nicht blos ein nicht können wollen, sondern ein nicht wollen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 14:55

Die Neigung zu Depressionen
und depressiven Stimmungsperioden mag ein Leben lang bleiben. Viele Faktoren sind beteiligt. Nahrung, Lebensweise, Herkunft das Milieu betreffend und Ererbtes. Das ergibt dann eine Mischung aus hormonellen und situativen Ursachen.
Wir wissen, dass wir unseren Körper mit unserem Geist beeinflussen können. Unser Geist ist so mächtig, dass er unseren Körper sogar töten kann, ohne Hilfsmittel. Jeder hat schon mal davon gehört, (und wenn es nur in einer Geschichte vorgekommen ist) dass man an gebrochenem Herzen sterben kann. Das empfundene Leid ist dann so stark, dass Stoffwechselvorgänge nicht mehr richtig ablaufen, der Hormonhaushalt durcheinander kommt und eine depressive Endlosspirale in verschieden starken Erscheinungsformen beginnt.
Das muss aber nicht sein! Wir können dagegen auftreten! Was können wir tun?
Die Griechen sagten zuerst: nur in einem geunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Wie recht sie doch haben. Dabei ist es völlig egal, ob der Körper von außen krank, geschunden oder von unserem eigenen Geist krank gemacht wurde.
Eine der einfachsten Lösungsansätze ist, durch körperliche Bewegung die Serotoninproduktion anzukurbeln. Am besten durch die größten Muskeln, die wir haben. Das ist am wirkungsvollsten. Einfach, indem wir uns vorerst etwa 30 Minuten anstrengen. Das kann Laufen sein, oder schnelles Gehen. Wichtig ist, dass wir ausser Atem kommen, dass uns richtig heiss wird. Vorher, nachher alle Muskeln gut dehnen, dann duschen, dann etwa zehn Minuten alle Viere von sich gestreckt im Bett zugedeckt ruhen, entspannen. Hinterher kann man sich mal zurücklehnen, und sich die Frage stelllen, "nun, wie geht es mir denn jetzt eigentlich?" Ihr werdet staunen.
Jedenfalls: aktiv sein, rausgehen, was zu tun, einen Plan haben, körperlich anstrengen, ist das Richtigste, zurückziehen in Passivität ist das Falscheste was man tun kann..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 3:00
In Antwort auf illtyd_12686218

Depressionen
Was Du geschrieben hast zeigt, dass Du von Depressionen keine Ahnung hast!!!!!!!!!Erstens hat sich die Depressionsrate seit 1990 bis heute 2012 verdoppelt.Das Bundesgesundheitsminesterium schätzt die Anzahl der Depressiven Menschen auf ca 4 Millionen.In Deutschland leben 81,8 Millionen Menschen.Deutschland gehört zu den dicht besiedelste Länder der Erde.Die Dunkelziffer der Depressiven ist weit aus Höher.Statistisch gesehen sind Depressionen innerhalb Europas tödlicher als Aids,Drogenmißbrauch und Verkehrsunfälle zusammen.Ein Depressiver ,wenn er stark betroffen ist kann ohne Außeneinwirkung oder Tabletten nicht Handeln!!!Und dein Blödsinn von wegen wer Ja zum Leben sagt kriegt keine Depression ist auch völliger Schwachsinn,weil eine Neue Studie heraus gekommen ist,dass das Gehirn von depressiven Menschen völlig Anders aussiet als eines gesunden Menschen und das wurde sogar in Deutschland festgestellt UKE.Ich leide seit über 5 Jahren an der Erkrankung und habe mir viele Vorträge angehört auch von sehr bekannten Ärzten in Deutschland auch von Dr.Unger,der auch im Fernsehen war.Desweiteren Vorträge von der Uni Hamburg von Professoren.Depressive Menschen verlieren Ihre Kontrolle über Ihren Körper und Ihren Geist.Teilweise ist es so schlimm dass selbst durch Tabletten sie ihre Kontrolle nicht erlangen.Wenn sie auch noch alleine zu Hause leben ,kann es sein dass sie zu Hause erstarren und die einfachsten Dinge nicht hin bekommen wie Putzen,Zähne Putzen,Papiere erledigen,Essen kochen.Dazu kommt hin zu das sie Tage lang nicht schlafen können und sie kaum trinken und essen können.Und völlig Bewegungs unfähig in sich selbst sinn wie ein kleines Kind,sodass Betreuer ihnen helfen müssen oder sie zum beispiel in ein betreutes wohnen müssen.Wenn sie dann noch alkohol trinken oder ms haben oder diabetis etc wird der fall noch schwieriger und es kann definitiv bis zum Tode führen weil ihr stolz hilfe an zu nehmen zu hoch ist.Betreuer ,Ärzte etc kommen an sie nicht wirklich ran wenn sie depressionen haben,das liegt aber nicht daran weil sie nicht wollen ,sondern weil die behandlung zu schnell geht z.b oder es ihnen zu viel wird auf einmal.und trotzdem sollen sie alles andere schaffen wie arbeiten gehen etc.wie soll ein depressiver das machen wenn er tage lang nicht schlafen kann oder zu lange schläft und er kein regelemäßigen ablauf hin bekommt weil sein bio rhytmus durcheinander ist und die chemischen abläufe im körper nicht mehr das tun was sie mal getan haben.soviel zu depression und ja sie können ein ganzes leben bleiben.und ja es ist schon richtig das Handel und Arbeiten Depressive aufhellt,es kommt aber auf jedes detail an.Was für arbeit was für handeln und in welche Menge etc....So einfach ist das nicht


Ich bin kein Arzt,aber ich habe sehr viele Erfahrung von Depression.Und ich kann allen Menschen da draußen nur eines Raten!!!!Kämpft!!!!Kämpft!!!Un d nochmal Kämpft!!!!
Ich habe Erfahrung von manischen Depression und Adhs/Ads,Ms,Psychosen, Meines erachtens ist der wirkliche Schlüssel für jeder dieser Erkrankung der eigene Lebensrhytmus,die Art zu Leben ob alleine oder in einer Gruppe,Sucht euch definitiv Gesellschaft,sucht euch Tätigkeiten oder Arbeit die euch gut tun und nicht überfordern,denkt zurück an die kindheit was hat euch spass gemacht und was macht euch jetzt davon immer noch spass.FINGER WEG VON :ALKOHOL,NIKOTIN,KAFFEE, .Schwimmen hilft der Erkrankung unheimlich!!!!!Verscuht euren Körper von allem schlechten zu schützen!!!Auch bei Lebensmittel streng gucken was für Inhaltstoffe enthalten sind!!!Besonders darauf achten das E Nummern nicht enthalten sind.Soja trinken beruhigt den Körper!!!Salate zu sich nehmen und Fisch!!!!Fisch tut euch sehr gut!!!Achtet weiter darauf welche Lebensmittel eurer Ekrnakung besser tun.Veruscht eueren Körper zu spüren wenn ihr das gefühlt habt euch zu verliren !!Spürt euren Körper von Oben bis untern die Beine ,Arme,den Rücken und so weiter.Wenn ihr Euch innerlich verliert versucht euch wieder auf euren Körper zu konzentrieren und euch danach zu sagen was habt ihr jetzt zu tun oder was müsst ihr jetzt tun um in eurem leben weiter zu kommen.Über die Vergangenheit nachdenken bringt euch im jetztigen augenblick nicht weiter das ihr in einer krise seit und ihr erstmal aus der krise heraus müsst.In der Krise kann man keine wirkliche therapie machen.Ihr müsst da erstmal heraus.Lasst euch zeit und verurteilt euch nicht dafür,wenn es nicht gleich klappt.schaut nicht auf Andere Menschen,dass sie Abitur haben oder ein riesen Haus oder viel Geld.Sucht lieber danach was Euch glüklich macht welche job bringt euch spass und macht euch zufriden unabhängig vom geld.in welchem job bleibt ihr in der mitte und habt viel energy auch langfristig.hinter welchem job steht ihr zu 100 prozent.plant euer leben mit haushaltsplan,essensplan für die nächste woche.terminkalender,und wenn ihr schnelle sachen vergisst weil ihr euch schnell verliert speichert es in eure handy die termine die euch errinern.von mir aus auch erstmal alles.solange ihr ein glechmäßigen rhytmus bekommt ist das egal was ihr dafür alles anstellt seit kreativ und denkt euch was aus ihr kennt euch alle am Besten wie ihr Tickt.Wenn ihr lebt bewertet nichts oder jemannden seit neutral und nehmt alles einfach so hin wie es ist wie es ist.was andere denken oder nicht denken ist völlig egal.wenn ihr glücklich seit ist alles scheiss egal.gebt den glauben niemals auf egal wieviele selbstmordgedanken oder mordgedanken habt.egal wieviele stimmen ihre hört oder wieviele ängste ihr habt vorm arbeiten oder vorm alleine sein.ihr schafft das ganz alleine ohne niemannden.wenn ihr hilfe braucht sucht euch die leute heraus die euch die hilfe geben die ihr braucht.und wenn nichts mehr geht und ihr total verzewifelt seit ,dann geht ihr eben ins krankenhaus oder in ein psychiatrie na und das ist kein welt untergang!!!!!Aber da lernt ihr viele sachen über euren körper und über eure erkrankung und könnt euch ausruhen und erstmal durchschnaufen.dann macht ihr eben einen neu start und versucht es erneut bis ihr "Fahrrad" fahren könnt!!!Ihr wisst schon was ich damit meine.Und denkt immer daran sich umbringen ist einfach jemannden anderes umbringen auch aber zu Leben mit sich und im einklang das ist eine Her

Depressionen
ich danke dir, carlos, für deinen beitrag - ich werde ihn mir jetzt jeden tag durchlesen !
vielleicht komme ich damit wieder auf die beine !

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram