Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depression / Selbstvertrauen

Depression-Angststörung

12. Juni 2015 um 21:49 Letzte Antwort: 6. Juli 2015 um 22:18

Hallo liebe leute mein name ist rene und ich leide seid Oktober letzten jahres unter Depression/Angststörung.......

zu meinen verlauf......

Es hat alles angefangen im letzten Jahr Oktober ich war am morgen noch mit mein Bruder Kaffee trinken wo alles noch super war bin gleich in anschluss heim und wollte noch ein bissel Relexen und saß mich aufs Sofa wo dann alles begann.

Ich hab auf einmal Schweißausbrüche bekommen,Herzrasen,schwindelge fühle,Atemnot usw.
worauf ich dann mit den Krankenwagen ins Krankenhaus gekommen bin wo sie natürlich alle Test durchgeführt haben aber nix gefunden haben.

Darauf bin ich ja wieder heim und mir ging es jeden Tag schlechter und schlechter und meine sorgen wurden immer größer weil sich dazu noch suizid gedanken breit gemacht haben die mich dann soweit gebracht haben mich einweisen zu lassen.

Worauf hin ich dann mit Medikamenten eigestellt wurde (Mirazipin) und es dann schon besserung gezeigt hat.

ich habe jetzt seid 9 wochen rum das depressiva abgesetzt und das einzige was sich verändert hat ist das ich morgens besser rauskomme und nicht so platt bin wie mit depressiva.
Und die ersten 4-5 wochen waren ok aber seid ca. 3 wochen habe ich immer abends die attacken das herzrasen und den ganzen tag die innere unruhe.

Das einzige was sich bis jetzt nicht gebessert hat ist die innere Unruhe die mich echt fertig macht weil ich sie den ganzen tag habe und am abend halt momentan richtig schlimm aber bin ja schon mal froh das ich die suizid gedanken nicht mehr so dolle habe nur noch wenn es mir richtig schlecht geht.

Dann habe ich noch das Problem mit der Konzentration und Merk schwäche ich kann mir einfach nix mehr merken und konzentrieren schon zwei mal nicht.

Bin jetzt seid 3 wochen in einer verhaltenstherapie wozu ich eigenlich noch nicht viel sagen kann nach 3 sitzungen.


denk das war es in kurz form erstmal soweit von mir und jetzt zu meinen fragen.

Die innere unruhe ist das was mich momentan an meisten fertig macht und ich kriege sie einfach nicht weg habt ihr da irgendwelche tipps?
Und was soll ich mit dem herzrasen machen was ich abends momentan bekomme machen weil ich denk da echt manschmal das ich verrückt werde die kontrolle verliere?

Sorry für die Rechtschreibfehler ich bin legasteniker

Mehr lesen

14. Juni 2015 um 0:33

.
Hallo mir geht es gerade ähnlich. habe ziemlich Angst dieses antideppresiver zu nehmen. probiere momentan johanniskraut. habe bekannte der es genau so ging die antideppresiver genommen hat. sie setzt das Medikament nie ganz ab. .. bei Verbesserung nimmt sie nur die halbe Dosis. vielleicht liegt es daran

Gefällt mir

14. Juni 2015 um 22:27

Hhhmmmm
Es ist ja schon viel besser geworden was die suizid gedanken angeht aber die ständige innere unruhe und manschmal das Gefühl verrückt zu werden macht mich echt fertig......ich hole mir morgen Lasea und lavendelöl das soll gegen die unruhe helfen........

habt ihr auch manschmßal das gefühl verrückt zu werden oder bin ich da der einzigste

Gefällt mir

15. Juni 2015 um 11:23
In Antwort auf

Hhhmmmm
Es ist ja schon viel besser geworden was die suizid gedanken angeht aber die ständige innere unruhe und manschmal das Gefühl verrückt zu werden macht mich echt fertig......ich hole mir morgen Lasea und lavendelöl das soll gegen die unruhe helfen........

habt ihr auch manschmßal das gefühl verrückt zu werden oder bin ich da der einzigste

Mir
Geht es genau so. suizid Gedanken habe ich aber nicht. wäre schön wenn du mir über lasea berichten könntest ob das hilft

Gefällt mir

15. Juni 2015 um 21:22

Mangel
Ihr Lieben,

Depressionen, Ängste und Müdigkeit resultieren sehr oft auf einen Mangel an Nährstoffen und Fetten.

Das Gehirn besteht zu 60% aus Fett, ergo braucht es natürliche Fette wie Butter, Sahne, Kokosöl aber auch ab und zu Fleisch. Außerdem Mineralstoffe und Vitamine, die Aloevera enhält eine optimale Zusammensetzung an Nährstoffen.

Wie ernährt ihr euch zur Zeit? Sind es vorwiegend Brot, Pizza, Brötchen und Cocacola, das ist alles Zucker, der verbraucht die Mineralstoffe.

Zu meiden ist auch die Mikrowelle, diese zerstört die Nährstoffe.

Wer mehr wissen möchte, mein Blog enthält einige interessante Informationen. Schau in mein Profil.

http://ernaehrung-gesundes-und-heilsames.blogspot.de/2015/05/menschenhaare-im-brot.html

Grüße
Diana

Gefällt mir

15. Juni 2015 um 21:26
In Antwort auf

Mangel
Ihr Lieben,

Depressionen, Ängste und Müdigkeit resultieren sehr oft auf einen Mangel an Nährstoffen und Fetten.

Das Gehirn besteht zu 60% aus Fett, ergo braucht es natürliche Fette wie Butter, Sahne, Kokosöl aber auch ab und zu Fleisch. Außerdem Mineralstoffe und Vitamine, die Aloevera enhält eine optimale Zusammensetzung an Nährstoffen.

Wie ernährt ihr euch zur Zeit? Sind es vorwiegend Brot, Pizza, Brötchen und Cocacola, das ist alles Zucker, der verbraucht die Mineralstoffe.

Zu meiden ist auch die Mikrowelle, diese zerstört die Nährstoffe.

Wer mehr wissen möchte, mein Blog enthält einige interessante Informationen. Schau in mein Profil.

http://ernaehrung-gesundes-und-heilsames.blogspot.de/2015/05/menschenhaare-im-brot.html

Grüße
Diana

Hallo
Also zur zeit habe ich gar keinen Appetit aber wenn dann Kohlenhydrate und Wurst meistens. Gemüse schmeckt mir gar nicht außer Karotten Mais Paprika und Gurken

Gefällt mir

16. Juni 2015 um 19:42
In Antwort auf

Mir
Geht es genau so. suizid Gedanken habe ich aber nicht. wäre schön wenn du mir über lasea berichten könntest ob das hilft

Nicoledemeter
Also ich nehme seid gestern das lesea und die apothekarin hat gesagt das es aber zwei wochen dauert bis es die richtige wirkung erzeugt.

aber werde dich da auf den laufenen halten.

Gefällt mir

17. Juni 2015 um 8:17

Lasea enthält bereits Lavendelöl
Hallo Rene,
meine Empfehlung ist, immer erstmal im Internet zu googeln welche Inhaltsstoffe ein Medikament enthält und welche Nebenwirkungen. Lasea enthält bereits Lavendelöl außderdem enthält es Sorbitol, ein Zuckeraustauschstoff. Also wieder Zucker. Schau auch welche Nebenwirkungen auftreten können.

http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Lasea-Kapseln-AB9790.html

Noch einmal, mit unserer heutigen industriellen Nahrung nehmen wir zu viel Kohlehydrate auf, diese enthalten kaum bis gar keine Nährstoffe.

Vitalstoffe befinden sich in Obst und Gemüse, möglichst Bioanbau. Jeden Tag ein selbst hergestellter Obstsaft wäre sinnvoll. Zusätzlich Nahrungsmittel die so wenig wie möglich industriell behandelt worden sind.

Fette, Omega 3, in Butter, Sahne, Kokosöl und Fleisch ist wichtig fürs Gehirn.

Sehr oft gibts einen Mangel wenn jemand Vegan oder Vegetarisch lebt oder auf Fette verzichtet um schlanker zu werden.

Ein sehr gutes Buch von einer Veganerin geschrieben, "ethisch essen mit Fleisch" erklärt was ich sage. Diese hat sich 20 Jahre vorwiegend von Kohlehydraten ernährt und ist davon sehr krank geworden, auch Depressionen/Angst. Sie erklärt warum Fleisch essen wichtig ist und Soja und Tofu ungesund.

Eine trinkkur über mehrere Monate mit dem Aloevera Gel ist meine Empfehlung. z,B, aloevera Peach mit Pfirsichgeschmack ohne Zucker. Sehr lecker.

https://shop.lrworld.com/search/aloevera%20peach

Bei Fragen kannst du mich kontaktieren.

Grüße
Diana

Gefällt mir

22. Juni 2015 um 6:25

Depression-Angststörung
Hallo Rene,
ich bin die Steffi und auch betroffen von Ängsten und Depressionen
Ich kann Dir Lavendelöl empfelen hole es Dir mal aus der Apotecke ist gegen Angst zustände, aber nicht einehmen nur richen, machst am besten auf einen Tepo so 10 Tropfen drauf und legst es vor Dir hin. Vor allem Holle Dir Hilfe bei einer Psychologin und mache Terappin mit.
Und gegen der Unruhe kannst Du dich nur ab Lenken mit ein Hobby, oder verschiedene Yoga arten die Du machst in den Griff einigermasen bekommen. Sorry mache auch Rechschreibfehler, Schreib bei Google mal HarthaYoga für Anfäner rein und schau es Dir an, und wenn es geht mache ein wenig mit, Qi Gong oder Tai Chi das Hilft alles da für.
L.G.
Steffi

Gefällt mir

6. Juli 2015 um 18:32
In Antwort auf

Mangel
Ihr Lieben,

Depressionen, Ängste und Müdigkeit resultieren sehr oft auf einen Mangel an Nährstoffen und Fetten.

Das Gehirn besteht zu 60% aus Fett, ergo braucht es natürliche Fette wie Butter, Sahne, Kokosöl aber auch ab und zu Fleisch. Außerdem Mineralstoffe und Vitamine, die Aloevera enhält eine optimale Zusammensetzung an Nährstoffen.

Wie ernährt ihr euch zur Zeit? Sind es vorwiegend Brot, Pizza, Brötchen und Cocacola, das ist alles Zucker, der verbraucht die Mineralstoffe.

Zu meiden ist auch die Mikrowelle, diese zerstört die Nährstoffe.

Wer mehr wissen möchte, mein Blog enthält einige interessante Informationen. Schau in mein Profil.

http://ernaehrung-gesundes-und-heilsames.blogspot.de/2015/05/menschenhaare-im-brot.html

Grüße
Diana

Depressionen und Angstzustände
Hallo Diana,

ich bin neu hier und kenne mich mit solchen Foren garnicht aus. Möchte aber trotzdem mal meine Situation schildern. Ich leide seit einiger Zeit an Depressionen und Angststörungen, die meine Ärzte aber irgendwie nicht so ernst nehmen wollen. Ich bekomm zu hören Sie sind noch zu jung bin 28 aber das rechtfertigt doch noch lange nichts. Ich habe Angst arbeiten zu gehn und wenn ich nur daran denke bekomme ich Angst und fange an zu heulen usw.!Habe jetzt zwar einen Termin bei einem Psychotherapeuten aber meine Hausärztin will mich nicht weiter krankschreiben. Bin nur noch diese Woche krankgeschrieben. Und der Neurologe meinte ich soll mich nicht so anstellen und Arbeiten gehen. Was kann ich nur tun?

Gefällt mir

6. Juli 2015 um 22:18
In Antwort auf

Depressionen und Angstzustände
Hallo Diana,

ich bin neu hier und kenne mich mit solchen Foren garnicht aus. Möchte aber trotzdem mal meine Situation schildern. Ich leide seit einiger Zeit an Depressionen und Angststörungen, die meine Ärzte aber irgendwie nicht so ernst nehmen wollen. Ich bekomm zu hören Sie sind noch zu jung bin 28 aber das rechtfertigt doch noch lange nichts. Ich habe Angst arbeiten zu gehn und wenn ich nur daran denke bekomme ich Angst und fange an zu heulen usw.!Habe jetzt zwar einen Termin bei einem Psychotherapeuten aber meine Hausärztin will mich nicht weiter krankschreiben. Bin nur noch diese Woche krankgeschrieben. Und der Neurologe meinte ich soll mich nicht so anstellen und Arbeiten gehen. Was kann ich nur tun?

Hallo Bulli
vielen Dank das Du mich so direkt ansprichst. Ich habe ja dem rene schon 2 mal etwas geschrieben dazu. Schau mal wie Deine Ernährung so aussieht. Vitalstoffe wie Säfte oder Aloevera. Fette sind wichtig für das Gehirn und wenn Du Fleisch kaufst dann am bessten nicht das abgepackte aus dem Supermarkt sondern aus nachhaltiger Produktion, Nutzvieh welches vielseitig ernährt wird eben artgerecht.
Es kann aber auch sein das Dir Deine Arbeit nicht gut bekommt. Wenn Du dort respektlos behandelt wirst dann solltest Du den Job hinschmeißen. Das mußt Du Dir nicht gefallen lassen.

Liebe Grüße
Diana

Gefällt mir