Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Den Drang, andere zu verletzen

Den Drang, andere zu verletzen

8. November 2003 um 13:42

Es ist komisch, früher wurde mir das nie bewusst, aber vieles, was ich tue, mache ich nur, um andere zu verletzen, um mich besser zu fühlen. Zum Beispiel mache ich Leute verbal, und in einen witz eingerahmt auf ihre Felhler (psychische wie physische) aufmerksam und mir ist bewusst, dass nicht jeder gut damit umgehen kann. Oder ich mache Leute absichtlich wütend auf mich. ODer zum BEispiel war ich im Urlaub und habe mich total breit gemacht in unsrem Doppelzimmer, ohne Rücksicht zu nehmen. Wenn ich morgens als erstes wach war, war ich extra laut, damit auch meine Freiundin aufwachen würde...weiss jemand, woher sowas kommt? kann man dagen was tun? geht es sonst noch jemandem so?

Mehr lesen

8. November 2003 um 21:46


wegen einem Typen wie dir ziehe ich mich immer mehr zurück.

2 LikesGefällt mir

10. November 2003 um 18:16

Hallo Puma
Ich denke ähnlich wie Rivella. Ich hatte auch viel mit Menschen zu tun, die andere ständig verletzten. Ich denke, du bist auf dem Weg dich zu verändern, indem du die Einsicht in dein Verhalten hast. Es kann für dich jetzt nur aufwärts gehen, wenn du dich veränderst. Und wenn du dich veränderst, wirst du merken, wie du andere Menschen positiv anziehst!
Ich glaube auch, dass es mit einem geringen Selbstbewustsein und Minderwertigkeitskomplexen zu tun hat. Doch du kannst einiges tun, z.B. dich intensiv damit beschäftigen, wie du dein Selbstbewustsein aufbaust (Z.B. durch Bücher, Kurse über Vhs) oder wenn es dich sehr belastet eine Therapie machen!

Aramisse

1 LikesGefällt mir

10. November 2003 um 20:31

Sowas ist schrecklich!
Hallo Puma 007,
vielleicht solltest du dich mal in die Lage der anderen versetzen!!!
Vielleicht ist noch niemand auf deinen Gefühlen und Nerven rumgeritten. Wie die anderen schon geschrieben haben, hast du warscheinlich sehr wenig Selbtbewußtsein,
weniger als viele andere, die sich darum Sorgen machen.
Die meisten machen sich damit fertig. Du deine Mitmenschen.
Viele Freunde kannst du nicht haben. Ich meine "echte" Freunde.
Schau dir die Gesichter der Menschen, die du runtermachst genau an. Du verletzt sie. Mal mehr, mal weniger.#
Du solltest erst einmal an dir arbeiten. Es reicht schon wenn du dir bewußt machst was du da tust.
Es macht einen viel glücklicher und zufriedener im Leben, wenn man freundlich sein kann. Es reichen schon Kleinigkeiten. Irgendwo muß man anfangen. Aber wenn du merkst, wieviel zurückkommt, wirst du zufriedener. Und kannst damit aufhören.

Gefällt mir

10. November 2003 um 21:47

Laurel
fühlst du dich dann mit dir selber besser?

was unterscheidet dich dann von jenen, die du meinst, bekämpfen zu müssen?

auch solche grobiane waren mal ganz fein, klein und zart...

Gefällt mir

10. November 2003 um 21:51
In Antwort auf pechvogel


wegen einem Typen wie dir ziehe ich mich immer mehr zurück.

Und, pechvogel,
gibst du damit nicht auch an den anderen deine eigene macht ab, wieder aus dir selber herauskommen zu können - oder?

liegt nicht die entscheidung bei dir, mit wem du deine zeit in der existenz verbringst?

in diesem sinne ist es möglich, im guten für sich selbst sich von solchen zu trennen, die d.i.r. nicht gut tun...

1 LikesGefällt mir

11. November 2003 um 0:26
In Antwort auf ManyWays

Laurel
fühlst du dich dann mit dir selber besser?

was unterscheidet dich dann von jenen, die du meinst, bekämpfen zu müssen?

auch solche grobiane waren mal ganz fein, klein und zart...

Ich bekämpfe niemanden,
ein viel zu hartes Wort für mein sanftes Parteiergreifen für Menschen, die sich gegen
sich selbst Überschätzende nicht zur Wehr setzen können.
Klar geht's mir dann besser. Warum sollte ich Dinge tun, bei denen ich mich nicht wohl fühle?
Zu deiner 2. Frage kann ich nur sagen:
Ohne Aktion keine Reaktion, das ist der feine Unterschied.
zu 3. Klein, fein und zart war ich auch mal -
bin ich aber nicht mehr und möchte ich auch gar nicht sein. Du etwa?

Du bekommst sogar von mir

LG

2 LikesGefällt mir

11. November 2003 um 12:28
In Antwort auf ManyWays

Und, pechvogel,
gibst du damit nicht auch an den anderen deine eigene macht ab, wieder aus dir selber herauskommen zu können - oder?

liegt nicht die entscheidung bei dir, mit wem du deine zeit in der existenz verbringst?

in diesem sinne ist es möglich, im guten für sich selbst sich von solchen zu trennen, die d.i.r. nicht gut tun...

...
kann ich dir nur recht geben. Gott sei Dank hat er sich von mir getrennt. Hab ihn damals einfach viel zu sehr geliebt...wollte einfach nur eine harmonische Beziehung. Ist aber mit diesem Kerl nicht wirklich möglich..

Gefällt mir

11. November 2003 um 13:14

Hallo Laurel,
war das jetzt ernst gemeint von Dir?
Oder wolltest Du einfach einen Wink mit dem Zaunpfahl geben, indem Du sie einfach fertig und doof von der Seite anmachst?


Pluster

Gefällt mir

11. November 2003 um 18:06

Traurig
Wenn man in der Kindheit Gefühle nicht fühlen durfte, ist man eher ein weicher Mensch.
Keiner der andere niedermacht, sondern einer der zuviel Rücksicht nimmt.

Gefällt mir

11. November 2003 um 19:47
In Antwort auf Pluster

Hallo Laurel,
war das jetzt ernst gemeint von Dir?
Oder wolltest Du einfach einen Wink mit dem Zaunpfahl geben, indem Du sie einfach fertig und doof von der Seite anmachst?


Pluster

Hallo Pluster,
du hast verstanden.

LG Laurel

Gefällt mir

25. Mai 2004 um 16:25

Hallo
es ist gut, dass du das gesehen hast!
ich kenne genügend leute, denen es genauso geht wie dir!Sie fühlen sich minderwertig und schlechter als die andern!deswegen machen sie andere schlecht um sich besser zu fühlen!sie versuhcen sich jedes mal beweisen zu können, dass sie nicht so schlecht sind, wie sie denken!
Versuch die Wurzeln deines Handelns zu finden!
Bitte lass die anderen Menschen aus dem Spiel!Sie haben vielleicht gar nichts damit zu tun und sind unschuldig!
Manchmal tut man Menschen mit Wörtern mehr weh, als man sich vorstellen kann!
Jeder sollte versuchen den andern so zu behandeln, wie man selbst auch behandelt werden möchte!

Gefällt mir

29. Mai 2004 um 12:43
In Antwort auf Laurel

Ich bekämpfe niemanden,
ein viel zu hartes Wort für mein sanftes Parteiergreifen für Menschen, die sich gegen
sich selbst Überschätzende nicht zur Wehr setzen können.
Klar geht's mir dann besser. Warum sollte ich Dinge tun, bei denen ich mich nicht wohl fühle?
Zu deiner 2. Frage kann ich nur sagen:
Ohne Aktion keine Reaktion, das ist der feine Unterschied.
zu 3. Klein, fein und zart war ich auch mal -
bin ich aber nicht mehr und möchte ich auch gar nicht sein. Du etwa?

Du bekommst sogar von mir

LG

Hi
es ist mir peinlich, aber was heißt eigentlich lg?

Gefällt mir

29. Mai 2004 um 12:45

Hi
Das hört sich jetzt sicher hart an, aber ich glaube du bist echt krank, wie kann man nur Spaß daran haben Menschen absichtlich zu verletzen??? Also wenn ich z.b: zu laut bin weil jemand aufwacht, dann tut es mir leid und dich macht sowas glücklich???
Das kann ich nich verstehen solche Menschen sind echt total bekloppt (sorry)

Gefällt mir

29. Mai 2004 um 18:20

Das klingt so,
als seist Du bedürftig nach Aufmerksamkeit.

Kann es sein, daß Du anders nicht viel Beachtung findest, und Dein Zynismus eine Methode ist, die Du unbewußt entwickelt hast, um Dich ins Zentrum der Aufmerksamkeit hineinzuspielen?

Tschiquita

Gefällt mir

4. Juli 2005 um 17:03

Mina2010
Es ist wirklich unglaublich zu sehen, wie rücksichtslos, kalt, egoistisch und kindisch einige Leute mit ihren Beiträgen sind. Anstatt der Person zu helfen, die hier nach Rat und Hilfe von außenstehenden Personen sucht, wird hier beleidigt und auf das Problem rumgeritten. Als ob es nicht schwer genug für diese Person ist.
Einige Leute müssen erstmal eine gewisse Reife erlangen, um hier mitreden zu können.
Und ich spreche auch über eine gewisse Portion "Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen"!!

3 LikesGefällt mir

29. Dezember 2012 um 1:47

Diverse Gründe
A) du bist halt noch sehr jung und ungebildet

B) daher lenkst du deine Energien noch nach außen, anstatt sie für dich selbst zu verwenden

C) du guckst dir dieses falsche Verhalten von Älteren ab, um dich selbst "cool" zu fühlen

C) deine Eltern haben dir falsche Werte im Leben mitgegeben oder schlichtweg dir eine beschissene Erziehung auf den Weg gegeben

Der erste Schritt zur Besserung ist zumindest die Erkenntnis.
Es gibt Selbsthilfekurse und Therapien die dir helfen. Nehme sowas in Anspruch, dafür ist es da! Andere "fertig machen zu wollen" ist kein Lebensziel, es spricht für sich, dass du in dir selbst disharmonisch und chaotisch lebst, unfrei und gestört in dir drin bist. Ein zufriedenere Mensch, der zu sich selbst gefunden hat, muss kein Hass auf andere schieben und das ist der größte Luxus den man haben kann.

Wer andere immer auf seine Fehler aufmerksam macht, will nur von sich selbst ablenken. Denn merke dir: niemand ist fehlerfrei und schon gar nicht du! Menschen, die nur kritisieren sind penetrant, unbeliebt, man meidet sie, Freunde werden dich der Reihe nach verlassen, vielleicht eines Tages auch deine große Liebe oder dein Ehepartner, deine Kinder werden sich vielleicht gegen dich stellen und niemand will mehr was mit dir zu tun haben wollen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen