Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Daumentlutschen und erwachsen

Daumentlutschen und erwachsen

18. Februar 2004 um 1:11 Letzte Antwort: 17. November 2014 um 22:22

Hallo,
Ich konnte mir bis heute das Daumenlutschen nicht abgewöhnen.
Ich lutsche immer noch am Daumen. Ich habe nie damit aufgehört, ich kann einfach nicht. Und ob ihr es glaubt oder nicht, es ist für mich die beste Art, einfach abzuschalten und zu relaxen.
von meiner Angewohnheit weiß keiner .
Bin ich der Einzige ? Was tun ?

Mehr lesen

18. Februar 2004 um 2:25

Wie erwachsen
denkst Du denn, dass Du bist? Meinst Du volljährig? Viele Menschen werden nie erwachsen!
So, Scherz beiseite, es scheint, dass Du aus der sogenannten "oralen Phase" nie herausgekommen bist. Es scheint, dass auch Du irgendeinen negativen Glaubenssatz "in" Dir hast, der Dich glauben macht, Du müsstest noch "nuckeln"...
Versteh mich bitte richtig. Ich will Dich hier nicht ärgern! schau mal bei google unter dem Stichwort "Spiegelgesetz-Methode"... auch Du könntest "glücklich sein, statt weiter Recht behalten". Das ist das Motto und glaub mir, es stimmt tatsächlich. Wenn Du mehr wissen willst, schreib mir b.emmy@t-online.de, ich kann Dir eine hilfreiche Adresse nennen.
Viel Glück und liebe Grüße

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2004 um 8:08

Welche Werbung????
Ich konnte in dem Beitrag keine Werbung entdecken.... Nur den Versuch Daum zu helfen bzw. "aufzuklären".....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2004 um 10:56

Besser daumenlutschen
als eine schachtel kippen pro tag, ich seh da einen zusammenhang, ehrlich.
ich hab mir mit 15 (ganz heimlich) eine nuckelflasche gekauft und daraus warmen kakao genuckelt, das war total entspannend und beruhigend.
"schlimm" oder "abstoßend" finde ich das überhaupt nicht.
wenn du darunter leidest, kannst du probieren, das daumenlutschen mit autogenem training zu kombinieren und es nach und nach zu ersetzen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2004 um 11:13

Geht mir genauso...
Leider weiß ich auch nicht was man tun kann.
Es ist mir wahnsinnig peinlich, wenn ich bei Freunden o. Bekannten übernachte muß ich mich regelrecht zwingen vorm Einschlafen nicht zu nuckeln. Beim Fernsehen kann ich`s auch schlecht lassen...
Mein Freund hat dies natürlich schon bemerkt und denkt fieberhaft über Ursachen nach; er denkt es liegt an ihm, weil wir in letzter Zeit oft streiten. Aber das kann höchstens ein Grund sein durch das Daumenlutschen abschalten zu wollen. Die Ursache ist es mit Sicherheit nicht.
Kann es evtl. irgendein Ereigniss in der Kindheit sein, oder stuft man das Lutschen, bzw. den Lutscher einfach nur unter "psychisch labil" ein!?!?
Wer Tipps zum Aufhören, über Urschen, o. ä. hat - teilt sie mir bitte mit!!!
Danke und Grüße an Daum!!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
17. März 2004 um 11:20

Ich auch...
hallo.
Du bist nicht der einzige. Ich machs ebenfalls noch und bin 27. Ich kann einfach nciht aufhören. Es gibt mir einfach zu viel. Wenn du willst, können wir mal ja darüber quatschen.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
19. März 2004 um 17:36

*nuckelnuckel*
mir gehts genauso und meine zahnstellung hat schon ausgiebig darunter gelitten. und weil ich einfach nicht aufhören kann, bringt eine regulierung natürlich auch nichts...
mir ist es auch total peinlich und das komische ist das ich es relativ einfach unterdrücken kann, wenn ich bei einer freundin übernachte. versuch ich das aber wenn ich alllein bin - keine chance! beim einschlafen brauch ich ihn einfach!
ich glaub nicht, das es mit irgendetwas in meiner kindheit zusammenhängt. und es ist ja wirklich besser als rauchen oder zu viel essen oder irgendein anderes gesundheitsschädigendes laster.
habt ihr das übrigens auch, das es nur ein daumen ist (bei mir der linke) und das der schon gar keine richtigen rillen mehr hat? is mir bei mir mal aufgefallen,von mir könnte die polizei keinen fingerabdruck nehmen, so schlimm ist das.
auf abgewöhnen hab ich die hoffnung schon so gut wie aufgegeben, kann mir ein leben ohne daumenlutschen gar nicht mehr vorstellen...

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
19. März 2004 um 19:04

Habe für mich eine Lösung gefunden:
Hallo, liebe Leidensgenoßinnen!
Oder eher "Genußgenoßinnen?"
Ich habe auch ewig gegen mich selbst versucht zu kämfen, leider ohne Erforg! Jetzt zu meiner Lösung:
Habe seit 4 Jahren ein Zungenpircing, (nicht deshalb, sondern weil es mir gefällt!) seitdem "schmeckts" nich mehr so richtig, weil der Daumen nich mehr "bequem" liegen kann. Was ich aber bis heute nich ablegen kann ist das Lippenstreicheln (war früher die Begleiterscheinung beim Lutschen, immer mit dem Zeigefinger über die Oberlippe zu streicheln). Ist aber lange nicht so peinlich, wie mit dem Daumen im Mund erwischt zu werden...
Als Kind haben mich meine Eltern mit so nem gallebitteren Zeug, das man sonst gegen Fingernägelkauen verwendet...
Hat mich insofern gestöhrt, daß man die ersten paar Minuten fast ko... mußte. Ansonsten hat mans irgendwann ja abgelutscht...
Wünsche euch viele unentdeckte Momente und so wenig Peinlichkeit wie möglich!
Bis bald dann mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2004 um 22:24
In Antwort auf kendra_12832045

*nuckelnuckel*
mir gehts genauso und meine zahnstellung hat schon ausgiebig darunter gelitten. und weil ich einfach nicht aufhören kann, bringt eine regulierung natürlich auch nichts...
mir ist es auch total peinlich und das komische ist das ich es relativ einfach unterdrücken kann, wenn ich bei einer freundin übernachte. versuch ich das aber wenn ich alllein bin - keine chance! beim einschlafen brauch ich ihn einfach!
ich glaub nicht, das es mit irgendetwas in meiner kindheit zusammenhängt. und es ist ja wirklich besser als rauchen oder zu viel essen oder irgendein anderes gesundheitsschädigendes laster.
habt ihr das übrigens auch, das es nur ein daumen ist (bei mir der linke) und das der schon gar keine richtigen rillen mehr hat? is mir bei mir mal aufgefallen,von mir könnte die polizei keinen fingerabdruck nehmen, so schlimm ist das.
auf abgewöhnen hab ich die hoffnung schon so gut wie aufgegeben, kann mir ein leben ohne daumenlutschen gar nicht mehr vorstellen...

Genau ist es bei mir
Ich glaube wirklich nicht, dass ich eines Tages aufgeben werde.
Es freut mich sehr, endlich neue 'Kollegen' treffen zu können.
Bis bald

Daum

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
20. März 2004 um 16:11

Daumenlutschen und erwachsen
Hallo Du: Warum willst Du mit dem Daumenlutschen aufhören? Es sieht doch keiner. Ich habe noch auf dem Daumen gelutscht, als ich verheiratet war. Durch künstliche Zähne konnte ich nicht mehr am Daumen lutschen. Ich finde es übrigens mutig von Dir, Dein Problem anzusprechen. Wie gesagt - lutsche weiter, wenn es Dir gut tut.

Liebe Grüße
Barbara

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
23. März 2004 um 6:16
In Antwort auf wattebausch

Geht mir genauso...
Leider weiß ich auch nicht was man tun kann.
Es ist mir wahnsinnig peinlich, wenn ich bei Freunden o. Bekannten übernachte muß ich mich regelrecht zwingen vorm Einschlafen nicht zu nuckeln. Beim Fernsehen kann ich`s auch schlecht lassen...
Mein Freund hat dies natürlich schon bemerkt und denkt fieberhaft über Ursachen nach; er denkt es liegt an ihm, weil wir in letzter Zeit oft streiten. Aber das kann höchstens ein Grund sein durch das Daumenlutschen abschalten zu wollen. Die Ursache ist es mit Sicherheit nicht.
Kann es evtl. irgendein Ereigniss in der Kindheit sein, oder stuft man das Lutschen, bzw. den Lutscher einfach nur unter "psychisch labil" ein!?!?
Wer Tipps zum Aufhören, über Urschen, o. ä. hat - teilt sie mir bitte mit!!!
Danke und Grüße an Daum!!!

Was gefunden
ich hab was gefunden:

www.daumenlutscher.tk
oder
www.thumbsuckingadults.com

vielleicht hilft das ja

mfg

andy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Mai 2004 um 16:17

Zu zweit
Hallo
ich hätte das gleiche schreiben können. Aber ich bin fast sicher, dass wir nicht die einzigen sind, als ich 11 war habe ich zufällig auf einer Ferienfahrt eine 17 Jährige getroffen, die auch am Daumen gelutscht hat. Von jemand anderem habe ich gehört, dass ein vater bis er 18 war noch gelutscht hat. Wahrscheinlich spricht halt keiner darüber un eigentlich ist es mir auch egal. Das einzige was nicht egal ist, dass andere in gemütlichen Mometen ne Zigarette anmachen und ich mich nicht traue am daumen zu lutschen. es ist mir zu intim und ich hab keine Lust ein Thema daraus zu machen. Meine zwei Beziehungen, die ich hatte wissen es beide. Finden es mal nervig, mal süß.
Wenn ich das nicht hätte, wären vielleicht meine Zähne gerader, aber ich wär in stressigen zeiten sicher schon durchgedreht.
Freu mich sehr über antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2004 um 6:23
In Antwort auf jakki_12448777

Zu zweit
Hallo
ich hätte das gleiche schreiben können. Aber ich bin fast sicher, dass wir nicht die einzigen sind, als ich 11 war habe ich zufällig auf einer Ferienfahrt eine 17 Jährige getroffen, die auch am Daumen gelutscht hat. Von jemand anderem habe ich gehört, dass ein vater bis er 18 war noch gelutscht hat. Wahrscheinlich spricht halt keiner darüber un eigentlich ist es mir auch egal. Das einzige was nicht egal ist, dass andere in gemütlichen Mometen ne Zigarette anmachen und ich mich nicht traue am daumen zu lutschen. es ist mir zu intim und ich hab keine Lust ein Thema daraus zu machen. Meine zwei Beziehungen, die ich hatte wissen es beide. Finden es mal nervig, mal süß.
Wenn ich das nicht hätte, wären vielleicht meine Zähne gerader, aber ich wär in stressigen zeiten sicher schon durchgedreht.
Freu mich sehr über antwort!

Schön dich zu treffen
es ist immer wieder gut zu wissen, das man nicht alleine ist.

denke genauso wie du und würde mich freuen, wenn wir über email quatschen könnten. Wenn du magst.

meine email: nuckelandy@yahoo.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Januar 2005 um 19:17

Daumenlutschen
Mein Sohn 10 Jahre lutscht auch immer noch am Daumen. Wie alt sind sie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2005 um 16:19

Oh WOW...
Das glaube ich jetzt nicht ...ich bin nicht alleine?
Oh wow das tut echt gut das es noch andere machen!
Bin auch immer sehr glücklich und selig wenn ich lutsche!
Bei mir weiss es keiner lebe aber in einer festen Beziehung...ich habe Angst wenn mein Schatz das sieht ,habe Angst Sie geht!
Weiss einer von euch warum wir das Brauchen?
Ich bin so glücklich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2005 um 21:00
In Antwort auf anona_12574523

Oh WOW...
Das glaube ich jetzt nicht ...ich bin nicht alleine?
Oh wow das tut echt gut das es noch andere machen!
Bin auch immer sehr glücklich und selig wenn ich lutsche!
Bei mir weiss es keiner lebe aber in einer festen Beziehung...ich habe Angst wenn mein Schatz das sieht ,habe Angst Sie geht!
Weiss einer von euch warum wir das Brauchen?
Ich bin so glücklich....

Zahnarzt
Bin ich froh,dass es noch mehr Menschen mit diesem Problem gibt.Am
peinlichsten ist es mir immer wenn ich zum Zahnarzt muss.Weisst Du wie lange sich die Zähne noch verbiegen?Danke für deine Offenheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2006 um 17:11

Daumenlutschen und erwachsen!
Hallo Daum! Mir geht es genauso wie dir! Und ich bin auch schon 25 Jahre alt! Ich glaube nicht das du alleine mit deinem "Problem" bist! Hat dir schon jemand geschrieben was du dagegen tun könntest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2006 um 13:21

Schnullersüchtig
Hallo Schnullerbaby`s ! ! !


Mein Vorname ist Bernd bin 37,5 Jahre und brauche immer noch den Schnuller !
( Bin schon seit ca. 25 Jahren regelrecht süchtig danach ! )

Ausschließlich nuckel ich nur an dem NUK Medic Pro Gr. L (Saugtrainer).

NUK Medic Pro Gr. L :

( Saugtrainer für Erwachsene )
Dieser Nucki hat einen größeren Mundschild (speziell für Erwachsene) und einen längeren Saugerhals als herkömmliche Babyschnuller.

NUK Medic Pro Gr. S :

( Saugtrainer für Schulkinder )
Dieser Nucki hat einen größeren Mundschild (speziell für Schulkinder) und einen längeren Saugerhals als herkömmliche Babyschnuller.

Schlafen ohne Nuckel ist für mich undenkbar, habe auch immer
und überall einen meiner Schnuller dabei.
Ich nuckel sehr viel und sehr lange Zuhause, beim Autofahren, Radfahren, spazieren gehen und wo immer es mir möglich ist.
Vor allem zuhause trink ich oft aus der Nuckelflasche
z.B. gefüllt mit Saft . . .

Es ist echt ein so wunderschönes Gefühl der Geborgenheit, Entspannung und der Beruhigung an einem Schnuller zu nuckeln, saugen oder einfach nur locker im Mund zu haben weil das so das Beste für mich ist und ich weiß auch dass ich das für mein Wohlbefinden brauche. Er beruhigt mich, nimmt mir etwas den Stress vom Alltag
und das, obwohl ich schon 36 Jahre alt bin.

Er ist zwar für Babys gedacht, wie man aber sehr gut am NUK Medic Pro (Saugtrainer für Schulkinder und Erwachsene) sehen kann, wird er nicht nur von Babys benutzt !
Viele Kinder und Jugendliche benutzen den Schnuller oder den Daumen als Beruhigung - so wie ein Baby. Was kann daran so falsch sein ?

Ich selbst hatte damals in meiner Kindheit leider nicht das Vergnügen einen Schnuller oder / und Nuckelflasche besitzen zu dürfen, obwohl ich mir so etwas sehr sehr gerne gewünscht habe !
Ich musste mich immer meines Alters dementsprechend benehmen und mich auch so verhalten !
Wahrscheinlich hole ich es seit einiger Zeit nach was mir damals verwehrt und verweigert wurde ! ? ! ?
Tue ich irgend jemanden weh wenn ich am Schnuller nuckel oder füge anderen Personen dadurch keinen Schaden zu ?
Viel schlimmer würde ich es finden, wenn ich rauchen, Alkohol trinken oder gar Drogen nehmen würde.

Gibt es Gleichgesinnte, bei denen es auch noch so ist?
Ich bin sehr an einem Erfahrungsaustausch interessiert.
Wenn das Schnullern salonfähig wäre, aber das Rauchen nicht mehr - die Welt wäre doch viel schöner !



Meine Frau und ich werden ca. im Juni 2007 erstmals selbst Eltern.

Wir werden unserem Kind die Schnuller von NUK geben und zwar so lange wie es selbst schnullern möchte.
Auch wenn es später älter ist und noch / wieder nach Nuckis verlangt, werden wir diesen Wunsch unserm Kind nicht verwehren und das schnullern erlauben, vorausgesetzt es benutzt die Nuckis dann nur Zuhause.
Wir haben auch kein Problem damit das unser Kind irgendwann später im Teenie oder im Jugendlichen Alter von alleine wieder Schnuller haben und benutzen möchte zu erlauben.
Unser Kind soll von selbst entscheiden wann es keinen Schnuller mehr haben und benutzen möchte.


Ich suche E-Mail Kontakte zwecks Erfahrungsaustausch (auch reale Kontakte mal zum persönlichen treffen zwecks Freundschaften) zu Gleichgesinnten Schnullerliebhaber / innen wäre super wenn Ihr auch zufällig aus dem Großraum Hannover oder Umgebung der PLZ 3 kommen würdet, aber nicht zwingend erforderlich.

Keine sexuellen Interessen !


. . . . . Schnuller in den Mund (oder den Daumen) . . . . .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2006 um 0:20

Nuckeln?
Heute im Fernsehen gesehen. Es gibt also Menschen die ... Erwachsene noch am Daumen nuckeln?!? Unglaublich, zumindest für die meisten von uns normale Menschen. Aber ich kenne dieses Phänomen schon seit 33 Jahren, denn solange bin ich nämlich schon erwachsen und schaffe es trotzdem nicht mit dem nuckeln aufzuhören. Und ja, es ist mir verdammt peinlich, aber ich kann nichts dagegen tun. Auch habe ich in der langen Zeit meines Problems vieles versucht um von diesem "Tick" los zu kommen. Nicht half. Ich werde wohl noch auf meinem Totenbett mit dem Daumen im Mund versuchen einzuschlafen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2006 um 10:50

Lange daumen gelutscht
hi,
ich habe auch lange daumen gelutscht,bis zu meinem 12 Lebensjahr. mir war das so an sich nicht peinlich, weil ich es ... sehr beruhigend empfand. in dem alter ist es einem jedoch auch sehr wichtig gut auszusehen und da war ich dann beim kieferorthopäden. von da an hab ichs dann gelassen, war schon schwer.
danach hatte ich jedoch damit zu kämpfen das was fehlte, es war soooo leer im mund. ich habe dann ständig mit der zunge gespielt. sah immer doof aus bei den lehrern. hattte später dann ein zungenpiercing stechen lassen weil ichs schön fand und bums war ruhe. zunge diente abdahin nur noch der silbenvormung.
ein halbes jahr nach entwöhnung habe ich das rauchen angefangen, und das kann ich mir so gar nicht abgewöhnen. man sollte ja meinen das ich denn hzärtesten teil das lutschen ja auch schon geschaft habe. aber auch das wird wieder ein kampf.
ich kann bzw. darf meinen nuckel daumen nicht mehr in den mund nehmen weil ich jetzt auch noch 11 jahre später, sehnsucht nach ihm habe.
also begleiten tut einen das wohl ein leben lang.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2006 um 4:16
In Antwort auf choi_11923737

Schnullersüchtig
Hallo Schnullerbaby`s ! ! !


Mein Vorname ist Bernd bin 37,5 Jahre und brauche immer noch den Schnuller !
( Bin schon seit ca. 25 Jahren regelrecht süchtig danach ! )

Ausschließlich nuckel ich nur an dem NUK Medic Pro Gr. L (Saugtrainer).

NUK Medic Pro Gr. L :

( Saugtrainer für Erwachsene )
Dieser Nucki hat einen größeren Mundschild (speziell für Erwachsene) und einen längeren Saugerhals als herkömmliche Babyschnuller.

NUK Medic Pro Gr. S :

( Saugtrainer für Schulkinder )
Dieser Nucki hat einen größeren Mundschild (speziell für Schulkinder) und einen längeren Saugerhals als herkömmliche Babyschnuller.

Schlafen ohne Nuckel ist für mich undenkbar, habe auch immer
und überall einen meiner Schnuller dabei.
Ich nuckel sehr viel und sehr lange Zuhause, beim Autofahren, Radfahren, spazieren gehen und wo immer es mir möglich ist.
Vor allem zuhause trink ich oft aus der Nuckelflasche
z.B. gefüllt mit Saft . . .

Es ist echt ein so wunderschönes Gefühl der Geborgenheit, Entspannung und der Beruhigung an einem Schnuller zu nuckeln, saugen oder einfach nur locker im Mund zu haben weil das so das Beste für mich ist und ich weiß auch dass ich das für mein Wohlbefinden brauche. Er beruhigt mich, nimmt mir etwas den Stress vom Alltag
und das, obwohl ich schon 36 Jahre alt bin.

Er ist zwar für Babys gedacht, wie man aber sehr gut am NUK Medic Pro (Saugtrainer für Schulkinder und Erwachsene) sehen kann, wird er nicht nur von Babys benutzt !
Viele Kinder und Jugendliche benutzen den Schnuller oder den Daumen als Beruhigung - so wie ein Baby. Was kann daran so falsch sein ?

Ich selbst hatte damals in meiner Kindheit leider nicht das Vergnügen einen Schnuller oder / und Nuckelflasche besitzen zu dürfen, obwohl ich mir so etwas sehr sehr gerne gewünscht habe !
Ich musste mich immer meines Alters dementsprechend benehmen und mich auch so verhalten !
Wahrscheinlich hole ich es seit einiger Zeit nach was mir damals verwehrt und verweigert wurde ! ? ! ?
Tue ich irgend jemanden weh wenn ich am Schnuller nuckel oder füge anderen Personen dadurch keinen Schaden zu ?
Viel schlimmer würde ich es finden, wenn ich rauchen, Alkohol trinken oder gar Drogen nehmen würde.

Gibt es Gleichgesinnte, bei denen es auch noch so ist?
Ich bin sehr an einem Erfahrungsaustausch interessiert.
Wenn das Schnullern salonfähig wäre, aber das Rauchen nicht mehr - die Welt wäre doch viel schöner !



Meine Frau und ich werden ca. im Juni 2007 erstmals selbst Eltern.

Wir werden unserem Kind die Schnuller von NUK geben und zwar so lange wie es selbst schnullern möchte.
Auch wenn es später älter ist und noch / wieder nach Nuckis verlangt, werden wir diesen Wunsch unserm Kind nicht verwehren und das schnullern erlauben, vorausgesetzt es benutzt die Nuckis dann nur Zuhause.
Wir haben auch kein Problem damit das unser Kind irgendwann später im Teenie oder im Jugendlichen Alter von alleine wieder Schnuller haben und benutzen möchte zu erlauben.
Unser Kind soll von selbst entscheiden wann es keinen Schnuller mehr haben und benutzen möchte.


Ich suche E-Mail Kontakte zwecks Erfahrungsaustausch (auch reale Kontakte mal zum persönlichen treffen zwecks Freundschaften) zu Gleichgesinnten Schnullerliebhaber / innen wäre super wenn Ihr auch zufällig aus dem Großraum Hannover oder Umgebung der PLZ 3 kommen würdet, aber nicht zwingend erforderlich.

Keine sexuellen Interessen !


. . . . . Schnuller in den Mund (oder den Daumen) . . . . .

Passt schon
Schnuller finde ich hart.. als Daumenlutscher.. Kann man schneller verlieren...

Hatte mir auch mal so halb zwangsweise das Daumenlutschen abgewöhnt ( wat weiss ich, so zwischen 12 und 15 ), aber nie wirklich ganz. Mittlerweile ist man 33 und hat natürlich auch noch sein Lieblingsschnuffeltier!
Also nuckeln nur in Verbindung mit irgendwas schnuffeln.. sonst gar nicht.
Nur Daumen befriedigt mich gar nicht(geht gar nicht).

Grundsätzlich versucht man das zu verheimlichen.. (wenn auch noch das abgenutzte Viech (Viech ist jetzt die Bezeichnung für: geliebtes,treues, oft geflicktes, ohne Dich nicht leben wollen-des Stofftier mit absoluter Hausbrandrettungs-Priorität) rumliegt, wenn jemand unerwartet vorbei kommt.
Kann mal vorkommen..
Ansonsten: Daumen zum Einschlafen ist nun mal Pflicht, man möchte sich ja wohl fühlen.. gibt am Anfang einer Beziehung natürlich neue Aufgaben..
Als Linksdaumenlutscher möglichst so schlafen, dass man mit rechts umarmen kann und die linke Hand frei hat..
..dann sieht mans auch nicht
Erfahrungswert!

Auf Dauer sollte man, denke ich, eh
darüber reden, da man sowieso mal erwischt wird.. im Schlaf oder sonstwo.

Ist bei mir beim letzten Mal übrigens sehr gut aufgenommen worden und ich konnte dann nacht Belieben (also oft) verfahren.
Ob am Computer, vorm Fernseher,beim Lesen, zum Einschlafen oder so..
Also wie jetzt zwischendurch
Hat mit dem Ansprechen zwar ne Zeit gedauert, aber es ist sonst irgendwie komisch... anerzogene Scham würde ich sagen. <Nix Problem>


Habe aber auch nicht das Bedürfnis, das abstellen zu wollen. Schließlich tut es mir gut.. stört nur beim Playstation spielen, wenn man beide Hände braucht...

In Gesellschaft habe ich das Bedürfnis nicht.. daher habe ich da keine Schwierigkeiten.

Es beruhigt halt und gibt irgendwie wieder Kraft!
5 Minuten aufs Bett schmeißen, Kuschelviech her und dann erstmal Powerschnuffeln!!!
Dann gehts wieder. Was soll daran verkehrt sein?!

Wenn da nicht noch dieser blöde Nähtefetischismus wäre... also an Nähten rumkratzen und langstreichen, nix schlimmes.
Kostet aber alle zwei Jahre neues Bettzeug, da die Nähte sich auf Dauer auflösen und haufenweise Federn sich breit machen, trotz ständiger Nahtausbesserung... aber nun...
gibt Schlimmeres

Ist ne Verbindung aus Daumenlutschen,
Schnuffelkissen(tier) und Nähtekratzen...

..und absolut nicht schlimm!
Eher nasal als oral, ums anders auszuquatschen, da der Geruch vorgeht..
aber schnuffeln ohne Daumen rockt auch nicht,wie anders rum.

Also macht Euch da nicht so einen Kopf,
ist halt Tabuthema und anerzogene Scham.
Wird schon für irgenwas gut sein und wenn es nur einen innerlichen Ausgleich schafft.. was will man mehr? Das schafft manch Psychater nicht!
Es gibt auch Tiere, die nuckeln und da schaut auch keiner komisch.

Übrigens: mein linker Daumenabdruck ist noch polizeilichverwendbar, leider!
Aber ich arbeite dran

Schöne Grüße an alle!



4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2007 um 16:03
In Antwort auf luben_12089353

Nuckeln?
Heute im Fernsehen gesehen. Es gibt also Menschen die ... Erwachsene noch am Daumen nuckeln?!? Unglaublich, zumindest für die meisten von uns normale Menschen. Aber ich kenne dieses Phänomen schon seit 33 Jahren, denn solange bin ich nämlich schon erwachsen und schaffe es trotzdem nicht mit dem nuckeln aufzuhören. Und ja, es ist mir verdammt peinlich, aber ich kann nichts dagegen tun. Auch habe ich in der langen Zeit meines Problems vieles versucht um von diesem "Tick" los zu kommen. Nicht half. Ich werde wohl noch auf meinem Totenbett mit dem Daumen im Mund versuchen einzuschlafen......

Schnuller
Ich habe den nuk medic pro Saugtrainer vom Logopäden vor einem halben jahr verschrieben bekommen und muss soll diesen 3stunden täglich benutzen
ich habe jetzt einen flug für nach australien gebucht und will euch mal fragen was ich im flugzeug machen soll einfach in den mund nehmen oder was

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2007 um 7:48
In Antwort auf sunil_12179885

Schnuller
Ich habe den nuk medic pro Saugtrainer vom Logopäden vor einem halben jahr verschrieben bekommen und muss soll diesen 3stunden täglich benutzen
ich habe jetzt einen flug für nach australien gebucht und will euch mal fragen was ich im flugzeug machen soll einfach in den mund nehmen oder was

Schnuller
Hallo Peter,
warum hast Du den Saugtrainer vom Arzt verschrieben bekommen?
Wegen dem Daumenlutschen?
Ich nehme den zum schlafen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2007 um 14:39

Erwachsene "Däumlinge" gesucht!
Hallo zusammen!

Ich bin begeistert, wie offen und selbstbewusst Ihr mit dem Thema umgeht, aber auch ein wenig überrascht, wie viele Menschen auch noch im Teenie-/ Erwachsenenalter verstohlen den Daumen in den Mund nehmen zur Beruhigung. Umso toller, dass man sich hier austauschen kann
Um das Thema Daumenlutschen zu enttabuisieren, würde ich das Thema gern in einem kleinen Magazinbeitrag aufarbeiten. Hmm, jetzt lest Ihr bestimmt nicht weiter, weil Ihr Euch denkt: "Oh Gott, schon wieder so ein Journalist, der erwachsene Daumenlutscher vorführen will."
Aber eben das ist nicht der Fall! In dem Beitrag soll es NICHT darum gehen, die Daumenlutscher als belustigende "Freaks" darzustellen, sondern einfach mal zu zeigen, dass es viele erwachsene "Däumlinge" gibt und dass der einzelne mit seinem Problemchen nicht alleine da steht. Ich denke, das gibt Trost, denn bei diesem Thema ist wohl niemand im Freundeskreis offen und erzählt von seiner Angewohnheit. Und so fühlten sich wohl viele isoliert und allein, denken eventuell sogar, sie sind der einzige "Große", der das noch tut.
Neben den Hintergründen des Nuckelns sollen in dem Bericht auch mögliche Probleme wie z.B. Zahnfehlstellungen oder partnerschaftliche Schwierigkeiten, sowie Abgewöhnmethoden vorgestellt werden (unterteilt in wirklich sinnvoll oder einfach nur daneben und grausam, wie z.B. Kleinkinder die Hände ans Bett "fesseln"..).

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand traut und sich zurückmeldet. Natürlich hab ich vollstes Verständnis, wenn Ihr Euch nicht offen vor der Kamera zeigen wollt. Für diesen Fall ist auch gesorgt, Ihr würdet anonym bleiben, auf Wunsch auch mit verzerrter Stimme, damit Ihr auf keinen Fall erkannt werdet.
Also, ich freu mich auf Eure Hilfe.

Liebe Grüße,

Simone

Ihr könnt mich sowohl per Mail (s.conen@alphapeg.de) als auch telefonisch (0228/9490517) erreichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2007 um 11:25

Daumenlutschen und erwachsen
Hallo,

mir geht es genauso, ich kann es mir nicht abgewöhnen, bin 31 und habe 2 Kinder im Alter von 5 und7 Jahren. Von mir weiss es jeder, der mich kennt und ich würde es gern loswerden, denn irgendwie schämt man sich doch dafür. Mir geht es zumindest so. Schon mal versucht aufzuhören?? Wie?? und warum ohne Erfolg??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2008 um 17:49

Hallo zurück,
ich kenne das mit dem daumenlutschen ich konnte mir das auch nicht abgewöhnen und es entspannt mich auch. ich finds nicht schlimm, obwohl es vielleicht für partner schwierig ist. in welchen situationen machst du das denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2008 um 22:17

Meine Mutter..
ist jetzt mittlerweile 57 Jahre jung und wenn sie einen spannenden Film guckt oder etwas liest, habe ich sie schon ganz oft erwischt mit dem Daumen im Mund und dem Zeigefinger noch über die Nase.
Kenne das seit meiner Kindheit nicht anders und finde es völlig normal.
Jeder hat irgendeine Art um vom Alltag abzuschalten.
Ich wackel immer mit den Füßen und nun habe ich beobachtet das mein Vater das auch so macht. Weiß jetzt auf jeden fall von wem ich das habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2011 um 23:26

Sucht
Ich glaube das Problem mit dem Daumenlutschen haben viel mehr Menschen als man erwartet, nur niemand spricht darüber...

Ich bin 19 Jahre alt und lutsche auch noch immer am Daumen. Ich hatte als ich noch kleiner war Probleme das "S" gescheit auszusprechen deswegen. Später ging das weg manchmal klingt es noch immer nicht rein
Durch das Daumenlutschen hatte ich auch ein sehr hervorstehendes Kiefer und musste Zahnspange tragen. Jetzt nachdem ich sie nicht mehr trage ist durch das Lutschen mein Kiefer wieder ein Stückchen nach vor gekommen und die Nachtspange kann die Lücke nicht wirklich schließen.

Ich habe schon alles mögliche probiert, mit Socken an der Hand und diesem ekligen Apothekenzeug nichts hilft...ich befürchte auch dass ich das für immer machen werde....einen psychologen zu besuchen glaub ich bringt nicht wirklich was

Ich will nicht weiter dabei bleiben weil ich glaube, dass es negative Auswirkungen auf den Körper haben muss, weil auch wenn man saubere Hände hat und zu Hause ist, können trotzdem so viele Bakterien in den Körper gelangen und kann mir nicht vorstellen dass das auf Dauer gesund ist....möchte auch nicht dass meine Kinder mich später dabei erwischen

Wenn ich Daumen lutsche spüre ich auch eine Art Befriedigung...ich fühl mich wohl und versinke in meinen Gedanken....in Gesellschaft mit anderen passiert mir das nie nur vor meiner Familie....versuche oft draußen zu lernen damit ich nicht zu Hause lutschen kann, jedoch verspür ich auch manchmal draußen das Bedürfnis kurz den Daumen in meinen Mund zu geben

ich weiß echt nicht weiter

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2014 um 22:22

Daumenlutschen - Nuckeln - und erwachsen
Hi, keine Ahnung, ob Du noch aktiv bist, aber Du bist nicht die Einzige. Und ich kenne sogar auch eine Frau, die ganz offen dazu steht. Dazu habe ich mich bis heute nicht getraut - wobei ich nicht sagen kann, inwiefern es an meiner permanenten Rücksicht auf die Familie liegt...
Denn was mich anbelangt, habe ich mich wohl mittlerweile von vielen Konventionen frei gemacht. Und wem schade ich, meinen Zähnen und Gaumen wohl kaum noch.
Das Nuckeln ist bei mir vor allem ein Automatismus, wenn ich traurig bin.
LG, Nautila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest