Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Dauertraurig...muss ich mir ernsthaft Sorgen machen ?

6. Oktober um 9:53 Letzte Antwort: 10. Oktober um 12:24

Hi zusammen,

ich bin wirklich total aufgelöst. Ich weiß momentan einfach nicht wohin mit mir. Nach glücklichen 25 Jahren bei der Lufthansa beim Bodenpersonal habe ich nun ( wenn auch erwartet ) die Kündigung bekommen. ich könnte einfach nur den ganzen Tag hier rumsitzen und heulen. Abgesehen davon, dass ich meinen Job verloren habe, so habe ich auch meine Privilegien verloren, die es mir möglich gemacht haben die halbe Welt zu bereisen. Ich weiß das ist vielleicht meckern auf hohem Niveau, aber ich bin am Boden zerstört. Jetzt sitze ich hier jeden Tag rum und bin auf der Suche nach einem neuen Job ,aber finde nichts. Wie auch, die Reisebranche ist tot. Normalerweise war ich auch immer viel unterwegs und jetzt bin ich die ganze Zeit am gleichen Ort und weiß nicht mal wie ich meine Miete zahlen soll und und und…. Fühle mich einfach leer und bin jeden Morgen einfach nur traurig, dass ich mir Sorgen über mich selber mache. Geht es hier noch jemandem so? Oder hat das jemand schon durchgestanden und kann mir sagen wie ich da wieder rauskomme? Möchte einfach mal wieder mit nem guten Gefühl und Tatendrang aufwachen. Momentan kann ich mein Leben einfach nicht genießen!Alles Liebe!

Mehr lesen

6. Oktober um 11:30

Hmm du hast dich und Bürokaufmannische Erfahrung die auch außerhalb der Reise Branche was zählt. 

Bzw Logistische Erfahrungen auf hohem Niveau. 

Medizin Artikel Versand usw wäre ATM 
Eine gute Richtung. 
Halt nicht Menschen sondern Dinge verfrachten muss man nicht mal so aufmerksam sein ich meine die verlaufen sich nicht so oft 😉

Wer Omas und Opas in den Passenden Flieger kriegt schafft das auch mit Paketen. 

Es gibt auch eine Speziellen Liefer Service z. B transplantate usw die suchen immer Fähige Leute und schicken die auch um die Halbe Welt. Als exflughafenangestellte 
Auch ne gute Option du weißt was hinter dem abläuft. (wird gut bezahlt und kurz aufenthalte überall) 
Gab da mal ne Reportage. 
Musste mal googeln. 

Hoffe es sieht jetzt nicht mehr so trostlos und hoffnungslos aus
Viel Glück! 
 

Gefällt mir

6. Oktober um 14:35
In Antwort auf aloha222

Hi zusammen,

ich bin wirklich total aufgelöst. Ich weiß momentan einfach nicht wohin mit mir. Nach glücklichen 25 Jahren bei der Lufthansa beim Bodenpersonal habe ich nun ( wenn auch erwartet ) die Kündigung bekommen. ich könnte einfach nur den ganzen Tag hier rumsitzen und heulen. Abgesehen davon, dass ich meinen Job verloren habe, so habe ich auch meine Privilegien verloren, die es mir möglich gemacht haben die halbe Welt zu bereisen. Ich weiß das ist vielleicht meckern auf hohem Niveau, aber ich bin am Boden zerstört. Jetzt sitze ich hier jeden Tag rum und bin auf der Suche nach einem neuen Job ,aber finde nichts. Wie auch, die Reisebranche ist tot. Normalerweise war ich auch immer viel unterwegs und jetzt bin ich die ganze Zeit am gleichen Ort und weiß nicht mal wie ich meine Miete zahlen soll und und und…. Fühle mich einfach leer und bin jeden Morgen einfach nur traurig, dass ich mir Sorgen über mich selber mache. Geht es hier noch jemandem so? Oder hat das jemand schon durchgestanden und kann mir sagen wie ich da wieder rauskomme? Möchte einfach mal wieder mit nem guten Gefühl und Tatendrang aufwachen. Momentan kann ich mein Leben einfach nicht genießen!Alles Liebe!

Hallo,

das ist bestimmt ein schwerer Schlag für dich gewesen. Ich kann deine Traurigkeit über deinen erlittenen Verlust nachvollziehen. 
Zunächst einmal ist es jetzt von Wichtigkeit für Sicherheit zu sorgen und deinen Lebensunterhalt abzudecken. Der erste Schritt wäre eine Meldung bei deinem zuständigen Arbeitsamt. Wenn dies erfolgt ist und du Arbeitslosengeld erhältst fällt die aktue Sorge über finanzielle Nöte weg und die Frage, wie du alles aufrecht erhalten kannst. Aus der gesicherten Position heraus könntest du dir in Ruhe überlegen, wie du weiter vorangehen möchtest. Vielleicht gilt es jetzt abseits der beruflichen Tätigkeit Strategien zu entwickeln, die dienlich sind gute Gefühle und Energie zu erzeugen. Vielleicht erfüllt es dich Reiseberichte zu schreiben von den Ländern, die du besuchen konntest. Du verfügst sicherlich über viele positive Erinnerungen. Dieses <Herumsitzen> und Eingeschränktsein empfinden die meisten Menschen belastend und teilweise auch freiheitsberaubend. Könntest du dir vostellen, dass die ganze Situation für dich auch positive Effekte haben wird? Vielleicht Dinge, die du aufgrund deiner beruflichen Tätigkeit nie tun konntest aber immer wolltest. Welche waren das? 

LG Sis 

Gefällt mir

8. Oktober um 9:55

Hallo,

ich weiß so ziemlich genau wie du dich fühlst. Mir geht es ähnlich. Ich habe vor einigen Wochen selbst meinen Job ( ebenfalls weit über 20 Jahre Betriebszugehörigkeit ) als Reiseverkehrskauffrau im Firmengeschäft verloren. abgesehen davon dass ich meinen Job echt super gerne gemacht habe ( hab mich schoin immer für s Reisen und die Welt interessiert ) , so vermisse ich natürlich auch die dazugehörigen Privilegien. Aber wie du schon geschrieben hast, ist das natürlich nicht das Wichtigste. Wichtig ist, dass du wieder auf die Beine kommst und etwas Neues findest, was dich erfüllt. Meine Meldung bei der Agentur für Arbeit habe ich bereits erledigt und ich hatte Glück, dass ich eine tolle Frau am Telefon hatte, die mich auf die Möglichkeit eines Jobcoachings ( gefördert durch die Agentur für Arbeit ) gebracht hat . Vielleicht wäre das ja auch etwas für dich ... ich muss allerdings zugeben, dass ich am Anfang 0,0 in der Lage war etwas zu tun. Ich war wie gelähmt....vlt nicht wirklich depressiv, aber total down. Eine Freundin hat mir Khiao Feel Good ( das asiatische Kraut heisst Mucuna Pruriens ) von Xilanatur empfohlen. Ich muss ehrlich sagen, dass es mir super geholfen hat. Ich brauchte einfach eine etwas bessere Stimmung und etwas Motivation um die ersten Schritte zu machen. 
Lass den Kopf nicht hängen und einen Schritt nach dem anderen. 
 

Gefällt mir

10. Oktober um 12:24

 Hallo zusammen,
 
meine Wunderheilung gegen schlechte Laune und Traurigkeit heißt Natur und frische Luft, denn es kann echt antidepressiv wirken und macht glücklich. Ich war in genau der gleichen Situation wie ihr alle und wisst ihr was ich gemacht habe, ich habe mir einen Hund geholt aus Griechenland welcher mich jeden Tag aufs Neue glücklich macht und jetzt habe ich auch immer einen Grund rauszugehen an die frische Luft und bin wieder viel aktiver geworden.
Also wenn hier jemand Tierfreund ist und schon lange sich einen Hund holen wollte, für den ist es jetzt genau der richtige Zeitpunkt. Jedoch habe ich auch schon einiges über Mucuna Puriens gelesen und war sehr beeindruckt, was dieses Kraut alles so kann und würde ich definitiv jedem empfehlen der aus seiner depressiven Phase nicht mehr rauskommt. Jedoch denkt dran, das Glück kommt nicht von alleine wieder, also raus mit euch an die frische Luft und werdet aktiv.
 
Alles Liebe!
 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers