Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie

Dauerschwindel und Übelkeit

11. März 2006 um 19:25 Letzte Antwort: 8. November 2012 um 7:04

Hallo,ich wollte mich mal umhören ob hier jemand auch mit diesen Symtomen zu kämpfen hat.
Bei mir fing es vor 3 Jahren,von jetzt auf gleich,einfach beim einkaufen, mit einer ziemlich heftigen Panikattacke an.Von da an hatte ich Tag für Tag damit zu kämpfen,so schlimm das ich nicht mehr aus dem Haus gegangen bin.Naja mit den typichen Beschwerden mit denen es viele hier zu tun haben.
Mein Problem seit 2 Jahren besteht nun aber mehr darin,die Panikattacken habe ich mitlerweile im Griff,das mir ständig schwindlig ist und das von morgens bis abends,viele Tage auch von Übelkeit und innerer Unruhe begleitet.Durch den Schwindel,steigt bei mir dadurch ständig die Angst umzufallen,was mir aber noch nie passiert ist,aber wenn dann noch die Übelkeit dazu kommt,dann kommt die Unruhe und das Angstgefühl in mir hoch.Ich bin eigentlich ein ziemlich starker Mensch aber mich macht der Schwindel manchmal richtig fertig und ich bin dann immer ziemlich gereizt meiner Umwelt gegenüber und das mag ich garnicht.
Kennt das vielleicht jemand von euch auch?

Mehr lesen

12. März 2006 um 22:59

Kenn ich
Hallo Mavonny,

ich habe Schwindel und Übelkeit seit letztem September.
Ich war bei fast allen Ärzten ( Termin beim Urologen anfang April )und hatte nen Gleichgewichtstest mit Wasser und 2mal mit Luft.
Wie hast du die Panikattacken im Griff bekommen?

Ich war mal Stark aber mich hat die Angst und der SChwindel auch sehr geschwächt.
nette Grüße
smi

Gefällt mir

13. März 2006 um 23:31
In Antwort auf toini_12287282

Kenn ich
Hallo Mavonny,

ich habe Schwindel und Übelkeit seit letztem September.
Ich war bei fast allen Ärzten ( Termin beim Urologen anfang April )und hatte nen Gleichgewichtstest mit Wasser und 2mal mit Luft.
Wie hast du die Panikattacken im Griff bekommen?

Ich war mal Stark aber mich hat die Angst und der SChwindel auch sehr geschwächt.
nette Grüße
smi

Ich kenne das
huhu,

ich kenne das auch.ich habe es in den griff bekommen in dem ich mich nicht mehr darauf eingelassen habe.ich habe eine therapie erfolgreich abgeschlossen.und einmal kippte ich wirklich um(nicht wegen der pa).seitdem wusste ich,so doof wie es klingt,es passiert nix,ixh sterbe nicht.dann wenn der schwindel kam habe ich mich abgelenkt und mit der zeit wurde er schwächer und jetzt ist er ganz weg.wie macht ihr das?

Gefällt mir

14. März 2006 um 13:23
In Antwort auf agaue_12107893

Ich kenne das
huhu,

ich kenne das auch.ich habe es in den griff bekommen in dem ich mich nicht mehr darauf eingelassen habe.ich habe eine therapie erfolgreich abgeschlossen.und einmal kippte ich wirklich um(nicht wegen der pa).seitdem wusste ich,so doof wie es klingt,es passiert nix,ixh sterbe nicht.dann wenn der schwindel kam habe ich mich abgelenkt und mit der zeit wurde er schwächer und jetzt ist er ganz weg.wie macht ihr das?

@emaisje
..wollte dir antworten auf die PN , geht aber leider nicht .
bist du noch online?
Wenn ja, antworte mir mal hier *g*
LG
NIA

Gefällt mir

15. März 2006 um 20:08
In Antwort auf spring_12436506

@emaisje
..wollte dir antworten auf die PN , geht aber leider nicht .
bist du noch online?
Wenn ja, antworte mir mal hier *g*
LG
NIA

Huhu
nia.deine pn ist heut angekommen,werde gleich mal zurückschreiben )

Gefällt mir

17. März 2006 um 21:12

Schwindel, Angst und Depression
Hallo, stecke gerade auch mitten in einer psych.Krankheit hatte anfangs auch mit Schwindel und Angst zu kämpfen, jetzt kommen Depressionen hinzu. Ich mache eine Therapie und nehme auch Medikamente. Mir fehlt nur ein Austausch mit Gleichgesinnten die einen verstehen und nicht für verrückt erklären...

Gefällt mir

16. Juni 2007 um 21:59
In Antwort auf rita_12711877

Schwindel, Angst und Depression
Hallo, stecke gerade auch mitten in einer psych.Krankheit hatte anfangs auch mit Schwindel und Angst zu kämpfen, jetzt kommen Depressionen hinzu. Ich mache eine Therapie und nehme auch Medikamente. Mir fehlt nur ein Austausch mit Gleichgesinnten die einen verstehen und nicht für verrückt erklären...

Schwindel, Angst und Depression"
Hallo,
das was du hasst habe ich auch ,schon seid 7 jahren
es hört nicht auf 24stunden lang ist der schwindell da und das beeinträchtigt bein ganzes
leben. sogar meine ehe ! da ich großer gefühlsmensch bin macht mich das fast vertig. ich bin auch in terapie und hoffe das es bald eswas besser ist . es tut auch gut sich aus zu tauschen mit gleichgesinnten wie du sagst.es würde mich freuen wenn du mir schreibst.

Gefällt mir

29. November 2007 um 16:40

"Dauerschwindel und Übelkeit"
Hallo ich leide seit drei jahren an angst ich habe immer das gehfül in ohnmacht zu fallen egal woh ich bin immer ist mir schwindelig schon wenn ich aufstehe ich habe den ganzen tag lang die bechwerden und da zu kommt auch noch übelkeit dazu.ich bin 23jahre und zweifache Mutter wenn ich weiß das wir was unternehmen wollen dan ist es noch schlimmer denn ich habe immer angst das ich umfalle und des wegen kann ich nicht mehr raus gehn wenn ich zu Haus bin dann fühle ich mich sicher aber der schwiedel ist trotzdem da eigendlich kann man das gehfül nicht beschreiben

Bitte kann mir einer helfen
ich weiß nicht mehr weiter
bitte

Gefällt mir

8. November 2012 um 7:04

Dauerschwindel und übelkeit
hallo, habe auch seit 1 jahr panikattacken und seit ca. 2 wochen schindel und übelkeit sowie dann die angst umzufallen. der beitrag ist ja schon älter, deshalb ist meine hoffnung, das du eine lösung gefunden hast und es dir besser geht. wäre nett, wenn du antworten würdest.

Gefällt mir