Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Das Leben nicht mehr leben wollen...

Letzte Nachricht: 18. Februar 2013 um 21:20
G
gudrun_12775625
11.08.09 um 17:41

Hallo,
so siehts im Moment aus:

Ich bin vor ca. 1 1/2 Jahren aus beruflichen Gründen nach Berlin gezogen.
Lebe seid 5 Jahren in einer festen Partnerschaft.
Habe keine Freundinnen, eigentlich überhaupt selten welche gehabt.
Bin so verzweifelt, dass ich in ein Forum schreibe

Vor einiger Zeit haben mein Partner und ich uns über Kinder unterhalten, wobei mir klar wurde, dass ich keine möchte. Aus verschiedenen Gründen. Ich nenn mal ein paar.
In meiner Familie gibt es zahlreiche Krebserkrankungen, Diabetis, Herzschwäche. Depressionen. Ich selbst litt auch an depressiven Phasen. Dazu kommt ein zu geringes Selbstvertrauen darin, einem Kind ein sicheres Umfeld bieten zu können.

Alles in allem habe ich mir schon lange Gedanken darüber gemacht und mit dem Kinderwunsch soweit abgeschlossen. Mein Partner sieht es ähnlich, kurz gesagt wir sind uns einig.

Doch heute bekam ich Angst. Mir ist klar geworden, dass ich kein Ziel habe. Keine Freunde, eine Arbeit, die mir nichts gibt. Kollegen, die wirklich nur kollegial sind. Alles was ich habe ist dies Beziehung.

Ich liebe diesen Menschen, doch ich glaube er ist das einzige was mich am Leben hält und das macht mich sehr traurig.

Mehr lesen

G
gudrun_12775625
12.08.09 um 16:11

Also...
bin 28.
Berlin bietet viele Möglichkeiten Menschen kennen zu lernen, habe es auch in versch. Kursen versucht. Nur blieben alle irgendwie doch für sich. Ich muss wohl dazu auch sagen, dass ich einfach schon lange nicht mehr das Selbstbewusstsein habe auf andere Menschen zu zugehen. Vielmehr es mir hier auch schon oft passiert ist, dass sehr nette Menschen leider nur zu Besuch in Berlin waren.
Und Studenten sind mir oft sehr suspekt, da sie häufig eine sehr vereinfachte Sicht auf das Leben haben. Leider scheine ich mich oft dort aufzuhalten wo Studenten sind. Die Anonymität der Großstadt eben

Tante sein wäre für mich grundsätzlich ok, da leidet dann ein Kind auch nicht drunter, falls ich mal wieder in der Situation bin, mich nicht mal um mich selbst kümmern zu können.

Ich denke ich bin schon viel zu lange ein introvertierter Mensch. Es ist einfach dieses Gefühl fest zu hängen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
selma_12367211
18.02.13 um 21:20

Nicht mehr leben wollen
Hallo Nimrif,

hätte nicht gedacht, das es noch andere Personen mit diesen Gedanken gibt!
Auch wenn wir uns nicht kennen, möchte ich dir eine Frage stellen.
Wie geht es Dir heute (ich meine heute/jetzt)?
Seelisch geht es mir wie dir. Habe einen Job der immer langweiliger wird und ich frage mich jeden Tag " was machst du hier eigentlich"? Meine Partnerin verbringt immer mehr Zeit auf und mit ihrer Arbeit. Und auch am Wochenende geht es immer nur um ihre Arbeit. Freunde habe ich auch keine, ich meine richtige Freunde. Bekannte ja, aber nur um mal Essen zu gehen. Ich würde mich über eine Antwort von dir freuen.

viele Grüße von Kokru

Gefällt mir