Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Das ewige warten auf den tod...

Das ewige warten auf den tod...

22. Januar 2007 um 14:38 Letzte Antwort: 17. Februar 2007 um 18:29


hallo erstmal...
ich weis irgenwie nicht mehr was ich hier noch soll...
meine vergangenhet is scheisse und das glück hat mich auch verlassen...
ich weis wie scheisse es klingt,wenn man sich hier in einm öffentlichen forum den tod wünscht,aber ichbin grad so verzweifelt un weis nicht wohin.
ich ritze ständig und hab die scheisse nicht mehr unter kontrolle.
ich bin immer so depri und trage eine maske,eigentlich weiss keiner wirklich über mich bescheit und wie es mir geht,auch nicht meine bessten kollegen.
was mich auch so fertig macht ist dises ständge kiffen aber in dem moment is des mir meist scheiss egal und ich tus einfach...
auch alc is sone sache bei mir.
das ganze leben ht für mich irgendwie keinen sinn und ich werd einfach nicht mehr glücklich...
ich war schonmal kurz davor,mir das leben zu nehmen doch damals sah ich wieder einen ausweg doch jetzt rutsch ich wieer immer tiefer und tiefer.
ich tu immer so als wäre ich verdammt glücklich,ich versuche sogar,mich selbst zu verarschen,bis ich dann wieder mal an nem montag abend mit der ganzen woche noch vor mir,wieder in meinem zimmer sitzte und nur noch ans ritzen und sterben denke...ich will nicht mehr hier sein.versuche vor meinem leben weg zu rennen.
ich würde am liebsten die welt anhalten,damit ich aussteigen kann.
ich hab viele freunde mit denen ich auch viel unternimm,aber in mir drinnen bin ich nicht dieser gückliche mensch,wie es alle denken.
ich wurde schon auf die ganzen narben an meinen armen und beinen angesprochen aber ich hab dann meist abgelenkt,und es abgestritten.
wenn ich mit mi selbst klar käme,könnte ich vll ein schöneres leben haben,und mir elbst hoch helfen..ich komm mir auch grad voll scheisse vor,wie selbstmitleidig ich hier schreibe,aber das sind halt meine gefühle..
naja,ich weis auch nicht warum ich hier hin schreibe...
ich bin verzweifelt.

wenn mir jemand dazu was sagen möche freue ich mich sehr!!!
ode wenn es jemandm ähnlich geht,dann soll er schreiben...

lg und vielen dank fürs lesen!!!







Mehr lesen

22. Januar 2007 um 17:40

Hallo
dein Bericht erinnert mich an einen früheren Freund und ein bisschen am mich.

Mir ging es eine Zait auch ganz schlecht, doch ich habe mich wieder gefangen. Genau wie du habe ich gekifft und auch andere sachen gemacht die nicht toll waren. Ich habe auch keinen Sinn mehr gesehen, bis ich zu einem Phychotherapeuten gegangen bin. Der hat mich so langsam wieder ins Leben zurück geholt.

Dir würde ich das gleiche empfehlen... Such dir hilfe, denn allein schaffst du es nicht mehr...

Was dir noch helfen könnte wäre eine Bachblütentherapie...

LG
Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2007 um 20:12

...
ich will dich nur was fragen...hast du ein zuhause, hast du freunde, kriegst du jeden tag was zu essen, hast du einen job bzw schule, familie, was zum anziehen, geht es dir einfach zu gut...?
es tut mir leid aber wenn du das alles hast, warum wirfst du dein leben weg?du kannst so viel schaffen...denke immer daran dass es so viele kinder, menschen auf der welt gibt die das alles nicht haben und dich um deinen leben beneiden würden...ka ob dir das hilft. ich wünsche dir nur vom ganzen herzen alles gut für dein WEITERES leben
lg mali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2007 um 21:38

Der Tod ist das einziege was sicher ist im Leben, warum jetzt schon
Ich habe deinen Text gelesen und ich weis sehr gut wie man sich dabei fühlt. Ich kann die nur einen Liebevollen rat geben, dein Leben das dir Gott gegeben, hat nicht aufzugeben, sonder es zu schützen und und für den glauben weiter zu Leben. Was wird mit deinen Freunden sein wen du weg bist, wie werden sie sich fühlen wen du gehst, denke auch an die anderen die dich Lieben und vermissen werden, den sie werden dich nie wieder sehen, nütze lieber die Zeit die dir Gott geben hat um hier zu sein und mit deinen Freunden das Leben zu fühlen. Das Leben kann auch später noch schön sein, du must nur sehen und deine augen öffnen für die menschen die dich Lieben und nicht wollen das du gehst sie wollen dich und deine einzigartigkeit den jeder Mensch ist einzigartig auf der Welt und was besonders genau wie du, las uns noch teil von deinem Leben sein. Ich möchte das du Lebst den der Tod ist nichts er ist da wo garnichts ist und hier ist dein Leben das zwar nicht immer perfekt ist aber vieleicht soll es gar nicht immer perfekt sein vieleicht soll es genauso sein wie es ist, vieleicht ist das unsere aufgabe zu erkennen. Bitte genisse dein Leben mit den Menschen die dich Lieben und schätzen den was anders bleibt uns nicht als die Liebe.


MFG Tobias Geiger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2007 um 22:01

Ich Glaube ich habe eine vorstellung vom Sinn
Jeder Mensch ist wie ein Puzzelstück, das durch seine Lebensaufgabe die richtige Form bekommt, damit es am Schluß past und die richtige fülle und Form für die Liebe hat um sich anschließend nach dem Sterben mit den anderen Teilen sich verbinden kann. Ich Glaube das du noch nicht die richtig Form hast um dich mit der Liebe zu verbinden, darum las die Zeit es endscheiden und nicht du selber. Den Denke wen du nicht die Form der Liebe hast wirst immer wieder zurück kommen auf dieser oder auf einer andere Welt egal in welcher vorm von Leben, du must alles wieder spüren, was du jetzt spürst. Versuche nich gegen dein Leben zu zu kämpfen den es ist alles was du hast auf dieser Welt, sondern versuche mit dem Leben zu Leben und nicht dagegen. Das Leben mus ein höheren Sinn haben und selbsmord ist es nicht den Selbstmord, ist gegen die Liebe, weil du durch dein handeln anderen Menschen die dich Lieben verletzt.

MFG Tobias Geiger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2007 um 10:59

Hallo!
Hallo erst einmal!

Das klingt ja alles nicht so schön!? Hmm....dass du mit deinem Leben nicht zufrieden bist kann man ja aus deinem Text entnehmen. Ich will dir hier gar nichts hineinschreiben wie....es gibt so vieles für was es sich zu leben lohnt und ähnliches.....Ja, bei mir war es nie so ganz schlimm, obwohl ich manchmal schon sehr verzweifelt war, da ich trotz meines jungen Alters schon verhältnismäßig viel Lebenserfahrung habe um es mal sozusagen. Mein Bruder hat sich mit 24 vor jetzt fast 7 Jahren das Leben genommen und es war für uns (und das ist es heute noch) schwer vorstellbar warum er das getan hat.... Du schreibst uns hier in diesem Forum was ich sehr gut finde, da du dich uns ja sehr öffnest und dich offen zeigst wie es dir geht. Bitte nicht miss verstehen-aber was sind für dich die wichtigsten Dinge/Menschen usw. in deinem Leben? Wenn du möchtest darfst du mir auch gerne einmal mailen: Fighting-Spirit1981@web.de

Gruß: Dennis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2007 um 12:42

(dauer)kiffen
verstärkt die emotionale lage. wenn du glücklich & zufrieden bist, wird dieses gefühl verstärkt (erinnerst dich an die "anfänge"?) - wenn depri & und unausgeglichen.. kannst dir ja denken!
braucht einige zeit, bis man diesen "teufelskreis" durchschaut

mach zumindest mal 2-3 wochen pause - du wirst merken, dass es dir ERHEBLICH besser geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2007 um 21:42

Das ewige..........
Bitte, geh in eine Klinik für Psychiatrie.
Schmeiß Dein Leben nicht weg.
Lass Dir helfen, auch wenn Du es jetzt nicht glaubst, aber es geht immer ein bisschen besser !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2007 um 17:50

..??
habe deinen Beitrag eben gelesen-mich würde interesse halber mal interessieren ob du "wirklich ein Pr0blem" hast-bist du Krank?Arbeitslos?Obdachlos?Verschuldet?keine Feunde/Familie?....ich frage dich das nicht aus neugierde-sondern ich möchte die nur eines sagen-genieße dein Leben und freue die täglich darauf-ich weis das geht natürlich nicht immer-manchmal hat man eben diese "schwarzen sch...Tage"ich möchte nicht altklug klingen etc....-eine Arbeitskollegin ist letzten Don. an Leukämie mit 35 Jahren verstorben-sie hinterlässt eine 1 jährige Tochte und einen Ehemann-nach 10 Mon.hartem Kampf u. den glaube an das Leben/wieder gesund zu werden hat sie leider verloren....das ist diese "ungerechtigkeit" die man manchmal nicht versteht-da möchte jemand Leben um alles in der Welt-darf/kann aber nicht-im gegenzug möchte sich jemand anderer das Leben nehmen-aus was für Gründen auch immer.....versteht das irgendeiner????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2007 um 18:29

...
also ich fühl mich nich genauso aba irgendwie auch schon ... mich würde aber auch mal interessieren warum dein leben den so scheiße is???
also mir gehts auch ziehmlich beschissen und hab auch dran gedacht mich umzubringen (nur dran gedacht) dann hat mich mein schwarm angesprochem im icq weil es mir so schlecht ging ich hab ihn gefragt ob es ihn stören würde wenn ich tod bin und er hat gesagt ich bin ihm egal aber ich kapiers net er is nämlich immer ohne seine kumpels die mich bei ihm schlecht gemacht haben (und dann gesagt haben sie lieben mich was er aber nich weiss )immer nett zu mir hat soga ma hi zu mir durchs ganze dorf gerufen und is dann weggerannt meine freundin weiss es auch die war dabei, aber er gibt das alles bis heute net zu ... und ich heul mir wegen diesen typen die augen ausm kopf ... ich würd echt gerne wissen was er sagt wenn ich dann echt bin ich weiss das es dumm wäre wenn ich ihn verarschen würde das ich tod bin und ich weiss auch gar nich wie es is ... aber dann könnte ich ihm endlich alles heimzahlen und jeder wüsste endlich das er mich mag und würden nich mehr sagen der sagen der hasst dich doch eh vergiss ihn!Was mir allerdings nich leichtfällt weil ich genau weiss das er mich mag ... und ich lieb ihn schon set andert halb jahren
so das war jetzt meine geschichte aber dadrum gehts ja hier gar net ...
hoffe ihr versteht das was ich hier geschrieben hab, aber bin halt erst 14 und hatte keine lust an rechtschreibung zu denken
Achso und ich glaube sich umzubringen is eig. nie ne Lösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook