Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Das darf doch alles nicht wahr sein

Das darf doch alles nicht wahr sein

7. Juli 2005 um 11:17

Ich glaube, mein schlimmster Alptraum nimmt seit gestern abend Gestalt an...
Vor ca. einem Jahr habe ich meinen Freund Chris kennen gelernt und es war für uns beide so was wie Liebe auf den ersten Blick. Er ist für mich der wichtigste Mensch im Leben und ich würde ihn auch gar nicht mehr hergeben wollen. Ach so, Chris ist übrigens 27 Jahre alt und ich bin 25. Nun ja, gestern sind wir jedenfalls durch Zufall auf das Thema Heirat / Kinder zu sprechen gekommen... und da beginnt die "Katastrophe": Er würde sich (irgendwann einmal) schon ein Kind wünschen, denn er mag Kinder. Für mich hingegen war schon mit 13 (!) klar, dass ich nie ein Kind haben möchte. Ich mag weder Babys noch Kinder und kann auch absolut nicht mit denen umgehen. Manchmal könnte ich schon auf die Palme klettern, wenn z.B. im Supermarkt ein Baby schreit - so sehr regt mich das auf. Ich habe da einfach null Beziehung zu (möchte ich auch erst gar nicht!) und all meine Freundinnen z.B. wissen das auch (einmal habe ich durch Zufall einer Frau beim Wickeln zugeschaut und danach war mir fast 3 Stunden lang schlecht, ehrlich!). Ich bin einfach nicht für so etwas geboren, ein Kind ist so ungefähr das Letzte, was ich mir wünsche. Genauso sieht es mit einer Hochzeit aus: Ich liebe meinen Freund zwar über alles und möchte natürlich auch mit ihm zusammen bleiben, aber halt ohne Trauschein. Ich möchte immer einen Teil meiner Freiheit behalten, das möchte ich nie aufgeben. Über eine gemeinsame Wohnung könnten wir vllt. ja auch noch reden, aber das ist echt das Maximum für mich. Meinem Freund bleibt ja jetzt nichts anderes übrig, als meine Ansicht zu akzeptieren. Ein Zusammenleben ohne Hochzeit wäre auch für ihn ok, denn das ändert ja nichts an unseren Gefühlen füreinander und ich behalte meine Freiheit trotzdem. Aber bleibt immer noch die Sache mit dem Kind: Mein Entschluss ist definitiv, daran wird sich nichts ändern. Letzte Woche habe ich mich schon bei meinem FA über eine Sterilisation erkundigt und wenn es in Dtl. nicht vor 30 möglich ist, dann werde ich wohl diesen Eingriff im Ausland (z.B. Österreich) durchführen, denn da ist es auch für Frauen unter 30 kein Problem. Muss mich nur noch über die genauen Kosten informieren (aber das Geld sollte dabei kein großes Hindernis darstellen) und mich nach einer geeigneten Klinik umsehen. Ich habe Chris das alles auch mitgeteilt, er schien zwar leicht "geschockt", hat aber nichts weiter mehr dazu gesagt. Meint ihr, er wird trotzdem bei mir bleiben und eine kinderlose Lebenspartnerschaft akzeptieren? Er meinte einmal, er möchte hauptsächlich, dass es mir gut geht und durch diese Sterilisation würde es mir noch viel besser gehen und wir könnten endlich auch ohne diese ständige Verhütung Sex haben und das würde ihm garantiert auch gefallen

Mehr lesen

7. Juli 2005 um 11:50

Bei der Kinder-Frage....
....gibt es keinen Kompromiss - wie auch. Halbes Kind gibt es nicht.

Persönlich denke ich, dass Eure Beziehung in dem Fall von zwei sooo unterschiedlichen Lebensvorstellungen zum Scheitern verurteilt ist! Du willst nicht, er möchte gerne....
Ich denke, dass früher oder später bei ihm der Wunsch noch größer wird. Jetzt kann er Eure Beziehung vielleicht noch ohne Kind genießen. Aber lass' die biologische Uhr mal weiter ticken... Ja, auch Männer haben sowas... Der Wunsch wird wieder hoch kommen!


Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2005 um 18:11

Mmmh..
Woher kommt Deine extreme Abneigung gegenüber Kindern?
Hast Du mal irgendwann negative Erfahrungen mit ihnen gemacht?
Du solltest Dir wirklich gut überlegen ob Du jetzt eine Sterilisation machen willst!
Viele Frauen die sich mit Mitte zwanzig überhaupt nicht vorstellen können jemals einen Bezug zu Kindern zu haben, bekommen mit 40 dann doch noch den Wunsch!
Und dann ist es (fast) unmöglich was rückgängig zu machen!
Eine Bekannte von mir ist jetzt grade in der Situation. Die hat sich auch mit 27 sterilisieren lassen und jetzt mit 36 hat sie ihren Traummann kennengelernt und hätte gerne noch ein Kind von ihm.
Verstehst Du was ich meine?
Ich bin auch in Deinem Alter und ich wäre echt vorsichtig was solche entgültigen Entscheidungen betrifft!
Du weißt nicht wie Du in 10 Jahren tickst!
Liebe Grüße msasfield

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2005 um 0:34

Kenne ich
Beruhig dich. Du bist 25. Ich hab mich genauso gefühlt wie du jetzt in dem Alter. Mittlerweile bin ich 29 und mit den Kindern von meinen Freunden komme ich eigentlich gut klar. Ich weiss das klingt wie deine Mutter, aber der mensch ändert sich permanent und das ist auch gut so.
Ich denke von mir auch nicht, das ich einem Kind antun kann, mit mir zusammenzuleben und ich hab auch schon eine Abtreibung hinter mir.
Aber mach dir daraus keinen Stress!! Ich denke nicht das dein Freund damit auf die nähere Zukunft anspielt. Ihr solltet die Zeit heute und hier miteinander geniessen, solange Ihr euch beide gut damit fühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2005 um 18:13
In Antwort auf alanis_12681975

Bei der Kinder-Frage....
....gibt es keinen Kompromiss - wie auch. Halbes Kind gibt es nicht.

Persönlich denke ich, dass Eure Beziehung in dem Fall von zwei sooo unterschiedlichen Lebensvorstellungen zum Scheitern verurteilt ist! Du willst nicht, er möchte gerne....
Ich denke, dass früher oder später bei ihm der Wunsch noch größer wird. Jetzt kann er Eure Beziehung vielleicht noch ohne Kind genießen. Aber lass' die biologische Uhr mal weiter ticken... Ja, auch Männer haben sowas... Der Wunsch wird wieder hoch kommen!


Pluster

Ich will auch...
keine Kinder später haben. Ok, ich bin 16, sehr jung, aber ich hasse Kinder auch. Wenn ich schon mit so kleinen 6 jährigen rede, komme ich mir bescheuert vor.
Ist halt so, kann man nichts machen. Das was einer vorher geschrieben hat, dass sie egoistisch ist, ist Quatsch! Viele junge Paare bekommen keine Kinder, weil sie soviel kostet und weil sie was vom Leben haben wollen. Das ist halt so, Menschen sind verschieden. Früher musste jeder Kinder haben, zur Versorgung usw., jetzt nicht mehr.
Ändert sich halt alles und jeder soll sein Leben so leben, wie er/ sie es will!

LG Krissi24

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2005 um 20:26

Ich kann das nicht glauben,
dass jemand eine solche Abneigung gegen Kinder hat!?
Vielleicht hast Du extreme Angst, dass Dein eigenes Leben mit einem Kind ins Hintertreffen geraten könnte?
Wie du schreibst, ist dir die Freiheit sehr wichtig.

Auf jeden Fall kann ich nicht verstehen, wie Du jetzt schon wissen, kannst, dass Kinder für dich nie ein Thema sein werden.

Wie schon mal erwähnt wurde: der Mensch ändert sich permanent.

Ich kann mir momentan selber auch nicht vorstellen, Mutter zu sein. Ich bin nicht der geduldigste Mensch und komme mir oft selber noch sehr kindlich vor, trotz meines Alters.

Aber ich habe schon gemerkt, dass sich meine Einstellung gegenüber Kinder mit 25 (grundsätzlich genervt) bis 29 stark geändert hat.

Es gibt immer mehr Freunde, die Kinder haben und selbst diejenigen, die früher nur auf Partys unterwegs waren, haben gesagt, sie hätten sich schon viel früher dafür entschieden, wenn sie gewusst hätten, wie schön das ist.

Bisher hat mich das noch nicht überzeugt, aber ab und zu denke ich drüber nach.

Auf jeden Fall finde ich es gefährlich, sowas endgültiges in so einem jungen Alter zu machen.
Ich glaube in einer Partnerschaft gehört Übereinstimmung hinsichtl. des Kinderwunsches zu den wichtigsten Dingen überhaupt.
Ob man sein Leben mit oder ohne Kind verbringen will, ist so grundlegend - darauf dem anderen zu Liebe zu verzichten geht bestimmt schief.
Da sollte man schon einer Meinung sein. Die Reaktion von Deinem Freund finde ich da schon sehr überraschend...
Vielleicht hat er sich mit dem Thema noch nicht intensiv auseinander gesetzt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2005 um 22:57
In Antwort auf lone_12371206

Ich will auch...
keine Kinder später haben. Ok, ich bin 16, sehr jung, aber ich hasse Kinder auch. Wenn ich schon mit so kleinen 6 jährigen rede, komme ich mir bescheuert vor.
Ist halt so, kann man nichts machen. Das was einer vorher geschrieben hat, dass sie egoistisch ist, ist Quatsch! Viele junge Paare bekommen keine Kinder, weil sie soviel kostet und weil sie was vom Leben haben wollen. Das ist halt so, Menschen sind verschieden. Früher musste jeder Kinder haben, zur Versorgung usw., jetzt nicht mehr.
Ändert sich halt alles und jeder soll sein Leben so leben, wie er/ sie es will!

LG Krissi24

Keine Hochzeit OK Kein Baby nicht OK
Das mit der Hochzeit verstehe ich. Viele fühlen sich dann eingeengt. Ich kenne Leute die waren 10 Jahre zusammen und haben dann geheiratet und 2 Jahre später haben sie sich
wieder scheiden lassen, weil sie darauf nicht klarkommen.
Ich bin noch jung, aber könnte mir auch nicht vorstellen zu heiraten. ich fühle mich schon manchmal in einer Beziehung
eingeengt. dass mit dem baby verstehe ich nicht. Du rastest schon fast aus wenn ein Baby schreit. ich bin oft sehr agressiv und sowieso sehr reizbar, aber ein Baby das schreit,ist doch von Natur aus.Das gehört nun mal zu einem Baby dazu.
Und Babys sind doch mit das schönste auf der Welt. Willst du deine Generation nicht weiterführen? Wie schon gesagt ich bin sehr reizbar und auch ungeduldig, aber bei Babys bin ich super geduldig und garnicht reizbar. Du hast als Baby genauso
geschriehen und die Windeln vollgemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen