Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Darüber reden oder schweigen?

Letzte Nachricht: 1. Januar 2013 um 23:53
A
azize_12257083
22.12.12 um 23:50

Wie geht ihr mit der vergewaltigung um? ich habe eine anzeige gemacht gegen meine zwei vergewaltiger doch wie geht man mit seinem umfeld um? bis jetzt weiss es meine mutter und eine freundin. Habe auf der arbeit nichts erzählt, bin noch krankgeschrieben, aber bin mir voll unsicher wie ich damit umgehen soll, wie die menschen einen behandeln.
Ich würde schon gern, dass es die leute wissen, damit sie verstehen, warum ich auf gewisse dinge anders reagiere wie früher, warum ich niemanden mehr vertraue und um männer einen weiten bogen mache etc, ich möchte aber auch nicht, dass sie sich denke: OH die arme und mich dann anders behandeln.

Wie geht ihr damit um? Wie soll ich mich meinen beiden peinigern gegenüber verhalten, leider werde ich ihnen in zukunft immer wieder begegnen müssen, wohnen in meiner nachbarschaft und halten sich immer in der nähe meiner arbeit auf, weil sie da freunde abholen?

Mehr lesen

A
azize_12257083
25.12.12 um 1:18

Hallo anja
Noch habe ich keinen anwalt, ich muss erstmal sehen ob es überhaupt zu gericht kommt. Da es zwei waren werden die sagen ich wollte es und dann steht aussage gegen aussage. Habe zwar ein blaues auge, aber die polizei meint es sieht schlecht aus.
Das schlimme ist ich hab gestern erfahren die ziehen in meine nachbarschaft, mein leben sieht echt schlecht aus.

Vertrauen tue ich im moment niemanden. Die zwei haben mir geholfen, das ein anderer mich nicht vergewaltigt und haben es am ende selbst getan. Ein danke hat denen nicht gereicht. Wie soll ich noch jemanden vertrauen.

Ich habe mich vielen gegenüber verschlossen, besonders männern, aber wie soll ich jemanden vertauen, wenn einer der vergewaltiger ein guter bekannter war. Wie soll man keine angst haben zu jemanden ins auto zu steigen oder irgendwo hinzugehen. Aber wie erklärt man das den männern damit sie es nicht persönlich nehmen, was soll ich sagen, wieso ich nicht mehr mit ihnen ausgehe?

Gefällt mir

A
azize_12257083
25.12.12 um 1:29

Hallo conan
Ich denke du hast recht, es sollten nur wenige wissen, das problem ist es ist alles noch so frisch, kann an nichts anderes denken, wie soll ich meine geistige und körperliche abwesenheit erklären?
Es stimmt nichts mehr ist wie früher, es verändert einen vollkommen.
Gerne würde ich den typen vor die füsse spucken oder sogar mehr, das problem ist, die sind sehr brutal, haben keinen respekt vor frauen, und ich habe angst, das sie mich schnappen und dann noch mehr freunde dazuholen. Die haben es in ihrem freundeskreis erzählt und nun erhalte ich anrufe und sms, von freunden von denen, die mich einladen und kennenlernen wollen ... kennenlernen, du verstehst wie ss gemeint ist oder? Ich trau mich nicht mehr aus dem haus. Ich ging so gern aus früher, disco, ich werde mich nie wieder wohl fühlen und immer angst haben.
Ich hasse dich nicht, niemanden, nur vertraue ich niemanden. Wenn du mich z. B. Zu einem kaffee einladen würdest, würd ich nicht gehen. Solang ein mann weit weg ist, fühl ich mich sicher, aber der rest, ich weiss nicht, vertraue echt niemandem mehr.

Gefällt mir

A
azize_12257083
25.12.12 um 2:54

Hallo anja
Danke für deine ratschläge. War bereits bei einem verein, wohn in portugal. Überlege in eine selbsthilfegruppe zugehn. Aber im moment habe ich auf nichts so wirklich Lust. Versuche erstmal zur ruhe zur kommen.

Der arzt hat mir antidepressiva verschrieben, habe aber angst die dinger zunehmen, die verdrängen das problem doch nur und dann, wenn ich aufhöre sie zu nehmen? Lieber probier ich es jetzt zu verarbeiten.
Doof ist das ich die typen ständig sehen werde, noch bin ich nicht aus dem haus gegangen, nur arzt und anzeige machen.
Ist alles sehr frisch, grad ne woche her.
Zu freundschaften, habe keine freundinnen, hab nur männerfreundschaften und selbst die werde ich auflösen, weil ich jetzt tierisch schiess habe.

Das schlimmste ist, das die 2 typen in ihrem freundeskreis es so erzählt haben, das es ein dreier war und toll war, es sich lohnen würde und ich auf brutal stehe und ich nun ständig anrufe und sms bekomme, einladungen zum kaffee trinken... Die wollen jetzt auch alle mal probieren und wohnen in meiner nachbarschaft. Wie soll ich nur ruhig aus dem Haus gehen?

Gefällt mir

Anzeige
M
makaio_12113686
25.12.12 um 18:17

Nach...
... fast 14 Jahren kann ich dir auf jeden Fall sagen dass es gut ist darüber nach zudenken, wem du es sagst.
Freunde können sich damit überfordert fühlen und dich linksliegen lassen.
Also würde ich es dort nur bei den empfehlen die dir sehr nahe kommen.

Dem Arbeitsumfeld würde ich es nicht sagen.

Möglichen Partnern würde ich es sagen wenn man sich etwas näher kennt. Hier ist es au auch kaum anders möglich.

Fremden die nie rausbekommen wer du bist, den hab ich es zuerst erzählt.
Mit ihnen kann man auch am ungehemmtesten reden.

Wenn man es fest halten will. Je näher jemand mir stand desto unangenehmer war es es zu sagen. Und desdo verletzender konnten die Reaktionen sein. Aber ab einer bestimmten Nähe wird es gerade zu unumgänglich es zu sagen.

Dem grauen Feld dazwischen ist es nicht nötig zusagen.

Zumindest ist das meine Erfahrung.

Gefällt mir

A
azize_12257083
26.12.12 um 23:40
In Antwort auf makaio_12113686

Nach...
... fast 14 Jahren kann ich dir auf jeden Fall sagen dass es gut ist darüber nach zudenken, wem du es sagst.
Freunde können sich damit überfordert fühlen und dich linksliegen lassen.
Also würde ich es dort nur bei den empfehlen die dir sehr nahe kommen.

Dem Arbeitsumfeld würde ich es nicht sagen.

Möglichen Partnern würde ich es sagen wenn man sich etwas näher kennt. Hier ist es au auch kaum anders möglich.

Fremden die nie rausbekommen wer du bist, den hab ich es zuerst erzählt.
Mit ihnen kann man auch am ungehemmtesten reden.

Wenn man es fest halten will. Je näher jemand mir stand desto unangenehmer war es es zu sagen. Und desdo verletzender konnten die Reaktionen sein. Aber ab einer bestimmten Nähe wird es gerade zu unumgänglich es zu sagen.

Dem grauen Feld dazwischen ist es nicht nötig zusagen.

Zumindest ist das meine Erfahrung.

Mit fremden reden leichter
Es stimmt das es leichter ist mit fremden zu reden, daher fühle ich mich auch wohl hier im forum und da viele ähnliches erlebt haben fühlt man sich aufgehoben.

Das schwierigste wird sein meine peiniger wiederzusehen oder in konflikt zu kommen. Da weiss ich absolut nicht wie ich reagieren soll

Gefällt mir

N
nergis_12542244
27.12.12 um 1:29

Ich spreche aus erfahrung.
also ich wurde damals als ich 10 war, und noch in canada gelebt habe von einem älteren mann vergewaltigt.
und ich muss wirklich sagen. auch jetzt bin ich noch in psychologischer behandlung,.
bei mir ist es aber so,dass ich keinen bogen um männer mache und auch selber in einer glücklichen beziehung bin. mein freund weiß auch davon ich habe es ihm nämlich von anfang an erzählt.


ganz ehrlich ? ich 'beneide' dich ,dass du deine peiniger in deiner nachbarschaft hast.
denn meiner ist seit was weiß ich wie vielen jahren 'verschwunden' und ich hatte nieeeee die möglichkeit auch nur einmal etwas polizeilich zuregeln bzw anzeige gegen unbekannt brachte nichts.
ich rate dir wirklich, dass du auf der stelle zur polizei gehst solange die peiniger noch in deiner nähe sind. vorallem wirst du doch lebenslänglich quasi bestraft wenn du ihnen täglich über den weg läufst. ich habe jetzt schon teilweise depressionen und schlucke antidepressiva. mach es ! zeig diese schweine an, die dir dein selbstbewusstsein und dein vertrauen geklaut haben ! ich bin immer noch dabei mein selbstbewusstsein aufzubessern. ich fühle mich in meinem ganzen körper total unwohl & unatraktiv, was mein freund überhaupt nicht versteht..
er gibt mir auch das gefühl das nicht alle männer gleich sind.

ich wünsche mir so sehr das du die anzeigst..sie haben eine strafe verdient! wenn du sie täglich sehen wirst, macht das alles viel schlimmer glaub es mir.

ich wünsche dir alles gute, bleib stark & denk dran :
wenn du vertrauen zu dir selbst hast, wirst du vieeeeel stärker sein und niemand kann dir jemals etwas anhaben das leben ist zu wertvoll.lass sowas nicht auf dir sitzen sondern tu etwas !

milana.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
azize_12257083
27.12.12 um 3:41
In Antwort auf nergis_12542244

Ich spreche aus erfahrung.
also ich wurde damals als ich 10 war, und noch in canada gelebt habe von einem älteren mann vergewaltigt.
und ich muss wirklich sagen. auch jetzt bin ich noch in psychologischer behandlung,.
bei mir ist es aber so,dass ich keinen bogen um männer mache und auch selber in einer glücklichen beziehung bin. mein freund weiß auch davon ich habe es ihm nämlich von anfang an erzählt.


ganz ehrlich ? ich 'beneide' dich ,dass du deine peiniger in deiner nachbarschaft hast.
denn meiner ist seit was weiß ich wie vielen jahren 'verschwunden' und ich hatte nieeeee die möglichkeit auch nur einmal etwas polizeilich zuregeln bzw anzeige gegen unbekannt brachte nichts.
ich rate dir wirklich, dass du auf der stelle zur polizei gehst solange die peiniger noch in deiner nähe sind. vorallem wirst du doch lebenslänglich quasi bestraft wenn du ihnen täglich über den weg läufst. ich habe jetzt schon teilweise depressionen und schlucke antidepressiva. mach es ! zeig diese schweine an, die dir dein selbstbewusstsein und dein vertrauen geklaut haben ! ich bin immer noch dabei mein selbstbewusstsein aufzubessern. ich fühle mich in meinem ganzen körper total unwohl & unatraktiv, was mein freund überhaupt nicht versteht..
er gibt mir auch das gefühl das nicht alle männer gleich sind.

ich wünsche mir so sehr das du die anzeigst..sie haben eine strafe verdient! wenn du sie täglich sehen wirst, macht das alles viel schlimmer glaub es mir.

ich wünsche dir alles gute, bleib stark & denk dran :
wenn du vertrauen zu dir selbst hast, wirst du vieeeeel stärker sein und niemand kann dir jemals etwas anhaben das leben ist zu wertvoll.lass sowas nicht auf dir sitzen sondern tu etwas !

milana.

Anzeige läuft schon
Milana ich habe die beiden bereits angezeigt. Einer ist bekannt und der andere unbekannt. Die polizei sagte aber direkt es ist schwierig, weil aussage gegen aussage steht und die zu zweit sogar gegenseitige zeugen sind und wenn die aussagen, dass ich es wollte bin ich arm dran. Den dann lachen die sich ins fäutschen und wenn sie mich sehen machen sie sich noch lustig über mich.

Gefällt mir

M
makaio_12113686
27.12.12 um 17:55
In Antwort auf azize_12257083

Mit fremden reden leichter
Es stimmt das es leichter ist mit fremden zu reden, daher fühle ich mich auch wohl hier im forum und da viele ähnliches erlebt haben fühlt man sich aufgehoben.

Das schwierigste wird sein meine peiniger wiederzusehen oder in konflikt zu kommen. Da weiss ich absolut nicht wie ich reagieren soll

Die Frage....
lautet nicht was du tun sollst wenn du ihm begegnest.
Denn du kannst dir zwar ein Verhaltensmuster zurecht legen. Ob du es einhalten kannst ist die wirkliche Frage.

Da hab ich selbst nur die Erfahrung gemacht dass ich schnell von ihm weg will.
Man würde wohl erwarten dass ich auf ihn los gehe wenn er mich anspricht. Aber ich bin oberflächlich ruhig, ruhiger als bei anderen, zu ruhig.
Ich flüchte vor ihm.

Ich hoffe, dass du ihn ansehen kannst. Und ihn als den Wurm siehst der er ist.

Gefällt mir

Anzeige
N
nergis_12542244
28.12.12 um 21:00
In Antwort auf azize_12257083

Anzeige läuft schon
Milana ich habe die beiden bereits angezeigt. Einer ist bekannt und der andere unbekannt. Die polizei sagte aber direkt es ist schwierig, weil aussage gegen aussage steht und die zu zweit sogar gegenseitige zeugen sind und wenn die aussagen, dass ich es wollte bin ich arm dran. Den dann lachen die sich ins fäutschen und wenn sie mich sehen machen sie sich noch lustig über mich.

Das kann doch nich sein !:/
ohje.
aber es ist ja nicht so das man sich so etwas einfach mal ausdenkt ! wissen andere davon ? hast du keine leute denen du das erzählt hast die evtl unabhänging voneinander eine aussage machen können?
du musst was tun wirklich.. und vorallem müssen sie dir einfach glauben das geht doch nicht anders !

Gefällt mir

M
makaio_12113686
29.12.12 um 17:29
In Antwort auf nergis_12542244

Das kann doch nich sein !:/
ohje.
aber es ist ja nicht so das man sich so etwas einfach mal ausdenkt ! wissen andere davon ? hast du keine leute denen du das erzählt hast die evtl unabhänging voneinander eine aussage machen können?
du musst was tun wirklich.. und vorallem müssen sie dir einfach glauben das geht doch nicht anders !

Das ist hart...
Aber so ist es oft genug, bei einem Verbrechen was mehr unsichtbare Spuren hinterlässt.

Gefällt mir

Anzeige
sunny19876
sunny19876
01.01.13 um 18:37

Reden
Ich hatte fast 13 Jahre geschwiegen bis ich darüber geredet habe. Der letzte Vorfall ist 5 Monate her habe 3 Wochen geschwiegen bis ich es jemand gesagt habe und anzeige erstatten habe die läuft noch. Rede mit jemand den du verdraust

Gefällt mir

A
azize_12257083
01.01.13 um 23:53
In Antwort auf sunny19876

Reden
Ich hatte fast 13 Jahre geschwiegen bis ich darüber geredet habe. Der letzte Vorfall ist 5 Monate her habe 3 Wochen geschwiegen bis ich es jemand gesagt habe und anzeige erstatten habe die läuft noch. Rede mit jemand den du verdraust

Gut gemacht
Du hast viel zu lange geschwiegen. Sehr gut das du die anzeige gemacht hast. Alles gute

Gefällt mir

Anzeige