Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Darf nicht traurig sein...

Darf nicht traurig sein...

10. August 2005 um 14:36 Letzte Antwort: 20. November 2007 um 18:16

hallo,

ich möchte hier meine Geschichte schreiben, von der ich dachte, ich müßte sowas nie schreiben.
Im Januar kam mein 3. Kind zur Welt. Der 3. Junge. Ich bekam 6 Wochen später meine Tage. 5 Wochen später hatte ich eine Zwischenbltung von einem halben Tag. 6 Wochen später bekam ich ziemlich schlimme Bltungen. als sie nach 3 Wochen immer noch nicht vorbei waren, bin ich zur FÄ, bei der ich einen Nottermin bekam. Ich erzählte dieser ziemlich unfreundlichen Dame meine Beschwerden, und bat um Untersuchung. Was sagt sie zu mir?
"Ich werd sie doch wohl jetzt nicht untersuchen!!!" Sie machte mich an, daß ich noch nicht die Pille wieder nahm und verschrieb mir eine. Mit der ich noch am selben Abend beginnen sollte. Gut! Nach 3 Tagen verschwand die Bltung plötzlich. Ich nahm die Pille 19 Tage lang. Dann begann iweder die Blutung. Und zwar mit schlimmen Krämpfen, ich mußte jede 10-15 Min aufs Klo, um was zu wechseln. Also wirklich sehr schlimm. Mir ginges von Tag zu Tag schlechter. An einem Mittwoch ging ich mal wieder aufs Klo, und (sorry) es hing etwas aus mir raus. Es
hatte sowas wie Äderchen und war handtellergroß, sogar noch etwas größer. also, ab ins KH. Die Ärztin dort machte einen US, sagte sehr wenig und schaute sehr besorgt. Was war los? Sie eröffnete mir, daß ich ein Baby verloren habe. 1 Tag später hatte ich die AS. Die FÄ, die mir einfach die Pille verschreib, hatte fahrlässig gehandelt. Gut, es wäre mein 4. Kind geworden, aber ich bin trotzdem traurig. Mein Mann kann garnicht darüber reden, kann seine Gefühle nicht ausdrücken. Er sgt immer nur, daß er nicht darüber reden kann... Ich habe diese Geschichte einer "Freundin" erzählt, und sagte ihr vorher, daß ich Angst davor habe es Leuten zu erzählen, da diese dann sagen werden "Hast ja Glück gehabt, 3 Kinder reichen doch..." Und was sagt mir diese Freundin 5 Minuten später? "Hast ja noch mal ... gehabt, stell Dir vor, du müßtest nochmal nen dicken Bauch tragen, ist doch so schon stressig genug!" Warum darf ich nicht traurig darüber sein? Gut, ich wußte es icht, aber ich hielt mein eigenes Kind in den Händen! Warum können menschen sooo sein? Nichts mal meiner Mum traue ich mich, es zu erzählen, aus Angst vor blöden Sprüchen!
lg
*schnief*

Mehr lesen

11. August 2005 um 1:08

Sei traurig

das ist ja wirklich schlimm,was dir passiert ist!!
unglaublich wie deine "freundin"reagiert!
was ist denn schlimm an 4 kindern!die tatsache,dass du dein kind verloren hast erinert an einen schlchten film(sorry für den ausdruck)!!Ich finde es unglaublich,was diese ärztin verzapft hat!du musst dich doch schrecklich fühlen!!

Viel glück und sie traurig,wennd du willst und es dir dann beser geht!!Und später kannst du ja dann noch ein kind bekommen,wenn dein mann das möchte!!!denn 4 kinder sind etwas schönes und nichts wofür du dich schämen musst!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2005 um 17:44

Ich kann verstehen
dass du sehr traurig bist. ich habe auch drei kinder und wenn mir sowas passiert wäre, dann hätte es mich auch sehr mitgenommen. vor meinem ersten kind hatte ich eine fehlgeburt in der 9.woche. das ist sehr früh und ich habe eben eine sehr starke blutung gehabt, aber nicht wirklich ein kind wahrgenommen. trotzdem habe ich sehr darunter gelitten.
lass dir deine trauer nicht nehmen. sie gehört zu dir. und du wirst zeit brauchen es zu überwinden.und du darfst alles wonach dir zumute ist!
ich wünsche dir, dass es dir bald besser geht und auch dein mann einen weg findet darüber zu sprechen.
sei ganz lieb gegrüßt von sommerwind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2005 um 12:25

Wünsche dir ganz ganz viel Kraft
Hallo laß dich erstmal ganz fest drücken.Ich fühle mit dir.Es ist einfach total traurig so etwas zu lesen.Was in dir vorgeht können wir wahrscheinlich alle nicht nachempfinden,aber ich habe auf der Wochenstation und im Kreissaal gearbeitet, und habe es immer nur von unseren Patientinen miterlbt wenn sie ein Kind verloren haben ,ich fühle total mit dir.
Ich weiß es ist kein Trost für dich aber du hast 3 gesunde Kinder und die werden dir sicherlich über dieses schreckliche Ereigniss hinweghelfen wenn du traurig bist dann weine laß es aus dir raus .......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. August 2005 um 11:32

Doch, Du darfst!
Nach dem, was Du erlebt hast wäre es eher unnormal, wenn Du nicht trauern würdest!
Was man sich so von Menschen, die man liebt, und denen man vertraut in so einer Situation anhören muß!
Ich habe 3 Kinder, eigentlich wären es 4. Die 2. Schwangerschaft war eine Eileiterschwangerschaft. Da gab es auch Stimmen, es gäbe ja noch nichts, worum man trauern müßte und ich könne ja noch mehr Kinder haben.
Aber dieses ungeborene Kind, egal wie klein, oder auch ungeplant,es hatte ein Recht auf Leben und war ein Teil von mir. Ich habe lange getrauert, oft geweint. Mein Mann wollte auch nicht darüber reden. Aber er hat mich im Arm gehalten und mir zugehört!
Viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2005 um 21:56

Unverständlich
das sollen deine freundinnen sein?? wie kann man sowas nur sagen? es tat dir weh, und egal ob sie es für richtig halten oder nicht, sie sollten dir beistehen!

ich wünsche dir alles gute, du musst traurig sein!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2005 um 15:50

Trauern ist wichtig!
Hallo Magda
Höre nicht auf die Falschen Freunde!
Trauern ist wichtig...das was Du für dein Totes Baby fühlst ist völlig OK und es ist mehr als Menschlich.Und diese Trauer ist wichtig für Dich..für deine Familie.Du brauchst ja Kraft für deine Anderren Kinder wie alt sind die?
Und dieser Spruch du kannst doch glücklich sein du hast doch schon 3 ist jawohl der Hit!
Nimm dir alle Zeit zum Trauern die du brauchst...und natürlich hast du ein Recht darauf!
Wünsche dir gaaanz viel Kraft!
lg sternchen361

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2005 um 14:47

Du hast ein Recht zu trauern
Hallo Magda,
es tut mir sehr leid, dass du dein Kind verloren hast.
Als ich zum dritten mal schwanger wurde eröffnete mir der Arzt bei der ersten Ultraschalluntersuchung, das ich Zwillinge bekomme. Ich habe mich riesig gefreut. Wenige Wochen später hatte ich Blutungen und verlor ein Kind. Kein Mensch konnte meine Trauer verstehen, schließlich war ich ja noch mit einen Kind schwanger. Einige meinten ich solle doch froh sein, dass ich nur ein Kind bekäme. Zwillinge wären ja nur Stress u.s.w.
Am schlimmsten war für mich auch, dass mein Mann nicht mit mir darüber redete. Zuerst dachte ich er trauert überhaupt nicht. Erst viel später merkte ich, das er einfach auf eine andere Weise trauert.
Meine Tante tröstete mich ( sie hat 2 Kinder verloren ) und meinte, nun hätten meine 3 anderen Kinder einen Schutzengel. Mit diesem Gedanken konnte ich weiterleben.
Und da ich niemanden fand mit dem ich über meine Gedanken und meine Trauer reden konnte, habe ich alles was mich bewegte in ein Heft geschrieben. Ich habe auch alles was ich meinem Kind nie sagen konnte rein geschrieben und meinem Kind einen Namen gegeben. Für mich war dieses Heft meine Art der Trauerarbeit. Vielleicht kann es dir ja auch helfen.
Ich drücke dich ganz fest und wünsche dir, dass du deinen Weg findest mit der Trauer zurecht zu kommen. Du hast ein Recht zu trauern.
Ganz liebe Grüße
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2005 um 19:51

Danke für deine Nachricht
Danke für deine Nachricht, leider konnte ich sie nicht lesen und dir auch nicht antworten. Deshalb schreibe ich dir hier im Forum. Bitte schicke mir Deine Nachricht doch an PuSTussing@aol.com.
Liebe Grüße Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2007 um 18:16

Wie bei mir
Hi
deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor auch ich habe eine Fehlgeburt gehabt wäre auch mein 4. gewesen.
Diese dummen Sprüche kenne ich nur zu gut.
Ich für meinen Teil habe mir vorgenommen diese Sprüche zu ignorieren.
Mein Mann kann mir dabei gar nicht helfen ich bin traurig so traurig daß ich jedes mal wenn ich zeit zum nachdenken habe nur noch heule und das schon seit 2 Monaten naja vielleicht bekomme ich doch noch ein 4. Kind vielleicht auch nicht. wünsche dir alles gute und Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram