Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Citalopram und 23 kg zugenommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!Hilfe

Citalopram und 23 kg zugenommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!Hilfe

20. Februar 2007 um 14:22

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe von Euch ein wenig hilfe zu bekommen.
Kurze Vorgeschichte. Ich nehme seit nun zwei Jahren das Medikament Citalopram 3mal 10 mg und Opipramol. In dieser Zeit habe ich mehr als 23 kg zugenommen. Ich ersuche seit langem abzunehmen aber es klappt nicht.
Ich leide an Angst und Panikstörung und Depressionen. ich würde das Medikament gerne absetzten, aber leider merke ich recht schnell wie schlecht es mir ohne geht!
Habe mir nun überlegt, ob ich mir ein anderes Medikamet von meinem Arzt geben lassen soll. Welche erfahrungen habt Ihr mit euren Medikamenten gemacht?
Starke gewichtzunahmen?

Es würde mich freuen von euch zu lesen.

Jenny

Mehr lesen

20. Februar 2007 um 16:31

Bei mir auch
Ich habe auch ungefähr 10 kilo zugenommen seit ich Antidepressiva nehme. Erst habe ich Zoloft genommen, dann Remergil, dann Citalopram, jetzt nehme ich nur noch Trimipramin, damit ich nachts schlafen kann. Geholfen hat mir das alles eigentlich nicht. Der schlimmste "übeltäter" war der Remergil. Da stieg mein Gewicht unaufhörlich an. Was wirklich blöd ist, der Arzt sagte mir immer das die Gewichtszunahme nicht vom Medikamenten kamm. Ich sollte mich mehr bewegen und weniger essen. Dabei habe ich ganz normal gegessen und Sport getrieben. Ich habe mich im Internet schlau gemacht, und es gibt sehr wohl eine ganze Menge Leute die durch Antidepressiva viel zugenommen haben. Es ist wirklich beschissen daß die Ärzte das nicht ernst nehmen (meiner auf jeden Fall nicht). Wenn man dick wird, wirkt das nicht besonders gut auf das Selbstwertgefühl. Ich find es schade, das man böse Nebenwirkungen im Kauf nehmen muss, um sich nicht ganz so schlecht zu fühlen. Ich wünche Dir jedenfalls alles gute.

LG

Pusskin

1 LikesGefällt mir

20. Februar 2007 um 16:37

....
diazepam oder diazipan hilft bei angst...

lg

Gefällt mir

20. Februar 2007 um 19:58

Hallo Jenny,
ich nehme seit Dezember Mirtazapin (2 mal 15mg)und habe seitdem 5 kg zugenommen. Mein Arzt hat mich aber auch vorher darauf hingewiesen, daß das eine typische Nebenwirkung aller Antidepressiva ist. Vom Medikament wird man ja nicht dick; aber die unbezähmbaren Fressanfälle...wenn man sowieso keine Kraft hat, nein zu sagen.
Mein Arzt sagte mir, die Gewichtszunahme könne bis zu 30 kg betragen. Ich werde das Medikament aber auf jeden Fall absetzen, wenn ich weiter so zunehme.

Liebe Grüße und alles Gute

lieberteufel

Gefällt mir

21. Februar 2007 um 9:43
In Antwort auf lieberteufel

Hallo Jenny,
ich nehme seit Dezember Mirtazapin (2 mal 15mg)und habe seitdem 5 kg zugenommen. Mein Arzt hat mich aber auch vorher darauf hingewiesen, daß das eine typische Nebenwirkung aller Antidepressiva ist. Vom Medikament wird man ja nicht dick; aber die unbezähmbaren Fressanfälle...wenn man sowieso keine Kraft hat, nein zu sagen.
Mein Arzt sagte mir, die Gewichtszunahme könne bis zu 30 kg betragen. Ich werde das Medikament aber auf jeden Fall absetzen, wenn ich weiter so zunehme.

Liebe Grüße und alles Gute

lieberteufel

Medikament macht schon dick
Ich glaube daß die Antidepressiva schon ein Einfluss auf den Stoffwechsel haben, machen ihn irgendwie langsamer. Ich habe NIE ein Gewichtsproblem gehabt, bis ich angefangen habe, Antidepressiva zu nehmen. Ich bin auch nicht gefrässiger as vorher. Es muss da ein Zusammenhang geben, zwischen Antidepressiva und Gewichtszunahme. Ich finde es gut daß dein Arzt zugegeben hat, das man dicker wird wenn man dieser Medikament nimmt, auch wenn er sagt es ist nicht direkt wegen dem Medikament.

Gefällt mir

21. Februar 2007 um 11:50
In Antwort auf pusskin1

Medikament macht schon dick
Ich glaube daß die Antidepressiva schon ein Einfluss auf den Stoffwechsel haben, machen ihn irgendwie langsamer. Ich habe NIE ein Gewichtsproblem gehabt, bis ich angefangen habe, Antidepressiva zu nehmen. Ich bin auch nicht gefrässiger as vorher. Es muss da ein Zusammenhang geben, zwischen Antidepressiva und Gewichtszunahme. Ich finde es gut daß dein Arzt zugegeben hat, das man dicker wird wenn man dieser Medikament nimmt, auch wenn er sagt es ist nicht direkt wegen dem Medikament.

@pusskin1
ich habe auch erst von dem Antidepressiva zugenommen. Eigentliche esse ich auch nicht viel mehr als sonst, höchstens mal ein Snack extra, aber weil ich seit Monaten krankgeschrieben bin, nur zuhause rumhänge und scheinbar keine Kalorie verbrauche habe ich jetzt schon so zugenommen. Aber das mit dem Stoffwechsel könnte stimmen.
Übrigens hat mein Arzt gesagt, daß der "Normalpatient" bei allen Antidepressiva zunimmt.

Liebe Grüße
lieberteufel

Gefällt mir

5. März 2007 um 20:22

Teufelszeug
Hi,
ich nahm drei Jahre Citalopram und nahm 30 kg zu. Nach dem Absetzen gingen 10 kg wieder runter. Mehr nicht
Da es mir auch nicht sonderlich half, verschreib meine Psychiaterin mir Solvex. Das half mir gut.
Feejaa

Gefällt mir

8. März 2007 um 12:00

Amitriptylin beta 10
Hallo Jenny,
mit Citalopram 20 mg habe ich ganz andere erfahrungen gehmacht ich hatte eher Magenschmerzen, zuanfang der behandlung und dann keinen hunger, aber egal wie ich finde wenn der Psychischer leidensdruck so groß ist um auf derartige Medikamente zurück zukreifen. Um gegen solche nebenwirkungen gegen zuwirken, mache Sport regelmäsig. Mein Arzt hat mir Amitriptylin beta 10 verschrieben als ich irgendwann angst vor Citalopram bekamm weil es nicht wirklich was verändert hat, und genau das ist bei allen Medikamenten so es verändert dein leben nicht, auch deine Gefühle ...
Eine schwere Krippe hat mir gezeigt das es auch ohne geht. Hört sich komisch an, ja aber ich hatte so dolle schmerzen am ganzen Körper. Fieber, bekam auch dagegen die nötigen Medikamente, so hat sich aber die Krippe in den verdergrund gestellt das ich ohne Citalopram oder änliches aus kam und das sogar ohne das Medikament ausschleichen zu lassen. Es geht mir Psychisch nicht besser aber auch nicht schlechter als mit Citalopram, man denkt es nur und erwartet eine reagtion. Ales nur in deinem Kopf

1 LikesGefällt mir

9. März 2007 um 16:09

Lamotrigin
hallo...

ich habe vor ca 1,5jahren wegen bipolarität/borderline lamotrigin verschrieben bekommen, weil ich extra gesagt habe, dass ich auf keinen fall etwas schlucken will wovon ich zunehmen könnte, daraufhin verschieb man mir dies.
und für paniksituationen verschrieb man mir als notfallmed alprazolam..(wovon ich aber nicht so überzeugt bin)

lamotrigin ist zwar ein stimmungsstabilisator, wirkt aber auch antidepressiv.
ich hab auch gelesen das unipolaren patienten damit geholfen werden konnte..

als ich das genommen hatte habe ich überhaupt nicht zugenommen!
(leider musste ich es weger unverträglichkeit mit meiner pille absetzen)

aber ich will auf jedenfall demnächst wieder einen versuch starten.

vll wär das ja auch was für dich?

Gefällt mir

10. März 2007 um 19:45

Wie ich damit umging.
Citalopram ist ein Antidepressivum aus der Gruppe der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer. Ursprünglich entwickelt zur Behandlung von Epilepsie, wird es oft wegen der stimmungsausgleichenden Wirkung zur Behandlung von depressiven Erkrankungen sowie mit emotionalen Instabilität verbundenen Erkrankungen eingesetzt.

Jenny, also ich musste auch aus dem Teufelskreis raus. Und kann dir nur sagen, dass vielerlei Depres und Panikattacken aus mangeldem Selbstvertrauen oder sogar Burnout hervorgerufen werden. Ich bin zu Insidon umgestiegen - war positiver für mich.

Und meine Pfünde habe ich wirklich mit einem Produkt namens

4 LikesGefällt mir

1. April 2007 um 1:17

Amitriptylin 75 mg und zugenommen
Hallo Jenny,

ja ich kenne auch dieses Problem ich nehme seid über einem Jahr Amitriptylin 75mg und was soll ich sagen, ich wachse und wachse ohne mehr als vorher zu essen. Es zieht mich runter wenn sich die Kleidergröße wieder um eine Nummer vergrößert, aber was soll man machen absetzen??? Ich habe es einmal getan und das Loch in das ich gefallen bin war größer und schwärzer als vorher.
Es ist schön zu lesen das es bei einigen klappt das Medikament einfach abzusetzten, aber man muß auch immer bedenken wie schwer die einzelnen Personen erkrankt sind.
Ich rate jedem davon ab selbstständig die Medikamente abzusetzten, sondern immer mit rücksprache des Arztes. Welche Wahl hat man?? Entweder man nimmt die Tabletten und nimmt weiterhin zu oder man läßt sie weg und es geht einem Kopf her überhaupt nicht gut. So gerne ich wieder schlank sein möchte, aber die Hölle ohne Medikament möchte ich nicht wieder durchmachen.
Liebe Grüße

Lillith

Gefällt mir

13. April 2007 um 23:01
In Antwort auf pusskin1

Bei mir auch
Ich habe auch ungefähr 10 kilo zugenommen seit ich Antidepressiva nehme. Erst habe ich Zoloft genommen, dann Remergil, dann Citalopram, jetzt nehme ich nur noch Trimipramin, damit ich nachts schlafen kann. Geholfen hat mir das alles eigentlich nicht. Der schlimmste "übeltäter" war der Remergil. Da stieg mein Gewicht unaufhörlich an. Was wirklich blöd ist, der Arzt sagte mir immer das die Gewichtszunahme nicht vom Medikamenten kamm. Ich sollte mich mehr bewegen und weniger essen. Dabei habe ich ganz normal gegessen und Sport getrieben. Ich habe mich im Internet schlau gemacht, und es gibt sehr wohl eine ganze Menge Leute die durch Antidepressiva viel zugenommen haben. Es ist wirklich beschissen daß die Ärzte das nicht ernst nehmen (meiner auf jeden Fall nicht). Wenn man dick wird, wirkt das nicht besonders gut auf das Selbstwertgefühl. Ich find es schade, das man böse Nebenwirkungen im Kauf nehmen muss, um sich nicht ganz so schlecht zu fühlen. Ich wünche Dir jedenfalls alles gute.

LG

Pusskin

20 kg
ich habe über 1 jahr cypralex genommen und 20 kg zugenommen. aber nicht allein durchs medikament, sondern weil ich schreckliche freßanfälle bekommen habe. ich hab mich über alles schokoladige hergemacht, und hatte schon angst normale mahlzeiten zu mir zu nehmen, weil ich einfach nicht aufhören konnte und anschließend unbedingt noch was süßes brauchte.
jetzt nehme ich 7 bis 8 wochen nicht mehr diese tabletten, bin langsam rausgeschlichen,wegen dem schokoladeessen, ich hab mich, trotz der AD`s nicht mehr wohl gefühlt. zuerst hab ich keinen unterschied gemerkt. aber vor ca 2 wochen wurde ich plötzlich wieder total traurig und hab wieder angefangen rumzugrübeln, bin ohne grund angefangen zu weinen, hab mich nachmittags wieder ins bett gelegt und geschlafen, wollte am liebsten niemanden sehen, bin selten ans telefon gegangen.
seit gestern abend gehts mir wieder etwas besser, kann wieder lachen. und seit ner woche hab ich nicht mehr das verlangen nach schokolade. es besteht also wieder hoffnung.
kennt sich jemand damit aus? kann es sein, daß nach so langer zeit des absetzens so starke reaktionen auftreten? heut hab ich das gefühl, ich hab mir die letzten wochen nur eingebildet. das ist doch total verrückt, oder?
lg amaryllis

Gefällt mir

13. April 2007 um 23:17

...
Hallo Jenny! ich habe Citalopram genommen und musste es langsam ausschleichen denn wenn ich es einfach nicht mehr genommen habe, ging es mir richtig ober beschissen. Am besten besprichst du das mit deinem arzt aber vielleicht wenn du die dosis langsam verringerst geht es, bei mir ging es sehr gut und ich nehme das jetzt seit fast 1 jahr nicht mehr... es geht mir auch so relativ gut nur wenn es mir ganz schlecht geht nehme ich noch welche von den tranquilizern die ich noch über hab, was natürlich auch nicht gut ist. aber ich wollte unbedingt tabletten frei sein und so hab ich das auch geschafft

Gefällt mir

13. April 2007 um 23:26
In Antwort auf onilein

Lamotrigin
hallo...

ich habe vor ca 1,5jahren wegen bipolarität/borderline lamotrigin verschrieben bekommen, weil ich extra gesagt habe, dass ich auf keinen fall etwas schlucken will wovon ich zunehmen könnte, daraufhin verschieb man mir dies.
und für paniksituationen verschrieb man mir als notfallmed alprazolam..(wovon ich aber nicht so überzeugt bin)

lamotrigin ist zwar ein stimmungsstabilisator, wirkt aber auch antidepressiv.
ich hab auch gelesen das unipolaren patienten damit geholfen werden konnte..

als ich das genommen hatte habe ich überhaupt nicht zugenommen!
(leider musste ich es weger unverträglichkeit mit meiner pille absetzen)

aber ich will auf jedenfall demnächst wieder einen versuch starten.

vll wär das ja auch was für dich?

.
Alprazolam ist ja auch ein tranquilizer der ganz schnell abhängig macht weil man dadurch dieses "scheiß egal" gefühl bekommt

Gefällt mir

13. April 2007 um 23:53

Hallo liebe Mädels hier,
aktueller Stand : 10 kg mehr auf der Waage...
Weil meine Depressionen einfach nicht weggehen, mußte ich vor 4 Wochen die Dosis erhöhen, morgens 15, abends 30mg.
Nächste Woche bin ich wieder beim Arzt, dann möchte ich ein anderes Medikament, so kanns ja nicht weitergehen.

Liebe Grüße
lieberteufel

Gefällt mir

7. Mai 2007 um 21:09
In Antwort auf pusskin1

Medikament macht schon dick
Ich glaube daß die Antidepressiva schon ein Einfluss auf den Stoffwechsel haben, machen ihn irgendwie langsamer. Ich habe NIE ein Gewichtsproblem gehabt, bis ich angefangen habe, Antidepressiva zu nehmen. Ich bin auch nicht gefrässiger as vorher. Es muss da ein Zusammenhang geben, zwischen Antidepressiva und Gewichtszunahme. Ich finde es gut daß dein Arzt zugegeben hat, das man dicker wird wenn man dieser Medikament nimmt, auch wenn er sagt es ist nicht direkt wegen dem Medikament.

Fast 20kg zugenommen, Hilfe !
Hallo,
Mir geht es genauso wie dir ich war immer sehr schlank gewesen (1,71m 53kg).
Seit fast 2 Jahren nehme ich nun Citalopram 20mg. Die ersten Monate ist mir nichts aufgefallen an Veränderungen, aber dann ein kilo nach einander setzte sich an. Mittlerweile wiege ich 71kg. Und bin total frustriert.Es ist schlimm wenn man auf der Arbeit ständig angesprochen wird "Sind sie schwanger"?
Man kann ja nicht jeden sagen tut mir leid aber ich bin von Antidepressiva so dick geworden.
Wollte die Tabl. jetzt absetzten, weiß aber nicht wie ich da machen soll vielleicht ha ja jemand Erfahrung damit!
Mir passen keine Klamotten mehr das ist so depremierend, und ich esse wirklich nicht mehr als vorher auch ! ! ! !

Meine Frage ist: purzeln die kilos von alleine wenn man die Tabl. absetzt ? Weil so kann es nicht weiter gehen.

Gefällt mir

22. September 2009 um 7:27

Hallo Jenny!
ich habe früher Opipramol genommen mit einem Neuroleptikum und habe in kurzer Zeit 15 Kilo zugenommen.
Opipramol verlangsamt den Fettstoffwechsel und ich hatte Heißhungerattacken, was auch an dem Neuroleptikum liegen kann.
Das ist aber auch typisch für alle Antidepressiva.
Jetzt nehme ich Citalopram, dass soll sehr wenig Nebenwirkungen haben und ist bestimmt das kleinere Übel. Doch auch damit habe ich zugenommen. Aus den gleichen Gründen.
Alle Antidepressiva machen dick!

Aber ein Tip:

Sport und zwar dreimal eine halbe Stuunde Ausdauersport in der Woche wirken antidepressiv und antipsychotisch. Sport wirkt genausogut wie Medikamente. Das ist erwiesen.

Ob du deine Medis absetzt und auf Sport umsteigst, solltest du mit deinem zuständigen Nervenarzt abklären.

Gefällt mir

22. September 2009 um 9:27
In Antwort auf warburg

Hallo Jenny!
ich habe früher Opipramol genommen mit einem Neuroleptikum und habe in kurzer Zeit 15 Kilo zugenommen.
Opipramol verlangsamt den Fettstoffwechsel und ich hatte Heißhungerattacken, was auch an dem Neuroleptikum liegen kann.
Das ist aber auch typisch für alle Antidepressiva.
Jetzt nehme ich Citalopram, dass soll sehr wenig Nebenwirkungen haben und ist bestimmt das kleinere Übel. Doch auch damit habe ich zugenommen. Aus den gleichen Gründen.
Alle Antidepressiva machen dick!

Aber ein Tip:

Sport und zwar dreimal eine halbe Stuunde Ausdauersport in der Woche wirken antidepressiv und antipsychotisch. Sport wirkt genausogut wie Medikamente. Das ist erwiesen.

Ob du deine Medis absetzt und auf Sport umsteigst, solltest du mit deinem zuständigen Nervenarzt abklären.

Nein
Citalopram macht nicht dick, das stimmt nicht. ich nehme es jetzt 3 Jahre und habe 5 kg damit abgenommen, alle anderen auch die ich kenne die es nehmen. Citalopram ist kein Trizyklisches AD sondern ein SSRI und das macht nicht dick, es sei denn man isst unmengen, das liegt aber nicht am Citalopram sondern am Essen.
Bitte keine falschen Aussagen sondern fragt eueren Arzt der wird euch das auch sagen.

Gefällt mir

7. Oktober 2009 um 8:46

Ich weiss, der Thread ist schon etwas älter...
...aber vielleicht hilfts einem ja noch im Nachhinein. Ich nehme Fluoxetin (einziges Antidepressiva, was das Hungergefühl DÄMPFT!)...vor bzw während meiner Klinikzeit 40mg, geringe Gewichtsabnahme, dann habe ich das von heute auf morgen komplett abgesetzt (alleine ). Resultat: 9 Kilo Gewichtszunahme, weil ich auf einmal wieder Hunger hatte und zwar auf ALLES was nicht niet-und nagelfest ist. Ich habe gefressen und hatte einen Appetit - halleluja. Weil ich durch die Gewichtszunahme (und noch andere Ereignisse) dann wieder Depressionen bekommen habe, habe ich angefangen das Fluoxetin 20mg zu nehmen. Resultat: Hungergefühl gedämpft, man isst weil der Magen leer ist und knurrt, nicht aus Appetit! Dadurch habe ich in 3 Wochen wieder 4 Kilo verloren...

Habe oft gehört, dass die anderen Antidepressiva alle dick machen und da ich mich teilweise mit Essstörungen rumgeschlagen habe und ich mich um 11 Kilo runtergehungert habe, wurde mir das Fluoxetin verschrieben. Denn die Gewichtszunahme hätte ich nicht mehr verkraftet.

Kann das Fluoxetin weiterempfehlen, ich persönlich vertrage es gut und hab keine Fressanfälle mehr.

Emiliana

1 LikesGefällt mir

9. Mai 2012 um 14:20

Citalopram
ich habe auch stark zugenommen.
Habe jetzt die Dosis reduziert und wieder gottseidank abgenommen.
habe aber jetzt schlimme kopfschmerzen und Sehstörungen

Gefällt mir

11. Mai 2012 um 10:26

Bloß nicht
Informiert euch doch mal im Internet über Aloe Vera und Pro Ballance von LR .. Das hilft den Menschen und nicht irgendwelche Medikamente, die vom Arzt verschrieben werden.
Ich würde diese beiden Sachen für nichts auf der Welt mehr her geben.
Es hilft auf jedenfall.

Gefällt mir

19. September 2012 um 18:45

Zunahme von Citalopram
Hallo Jenny,auch ich habe davon 30kg zugenommen ,und fühle mich sehr schlecht mit dem Gewicht aber auch so wie du habe ich die gleichen Symptome und es geht leider auch bei mir nichtohne medis auch ich suche immer Rat wie ich wieder dünn werden kann,habe auch schon andere Medis ausprobiert aber alle hatten den gleichen Effekt habe von allen anderen auch zugenommen,von 55kg auf 95kg ,Mein Artzt sagt wenn ich keine mehr brauch dann würde das Gewicht sich etwas reduzieren aber wie soll das gehen wenn ich sie mein Leben lang mehmen nuss!!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen