Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Chronische Erschöpfung

Chronische Erschöpfung

5. August 2006 um 15:11

Mir geht es zur Zeit ziemlich schlecht. Ich will bestimmte Ziele erreichen, aber ich kann nicht mal mich auf einen Text konzentrieren und es wiedergeben. Ich habe keine Lust Menschen zu treffen. Gester bin ich zu einer Beratung gegangen. Es wurden mir Medi empfolen, was ich eigentlich verhindern möchte, weil ich denke, dass man davon ziemlich abhängig wird. Zudem hat man auf meine Jugend die Diagnose meine jetzige depression basiert. Ich denke aber, dass das Problem mit meine Person HEUTE zu tun hat und ich sollte jetzt was verändern. Ich meine, ich sehe die Verbindung mit meine Vergangenheit nicht. Ich bin aus der Beratung ziemlich zunzufrieden gegangen. Ich weiss auch nicht ob eine Psychotherapie mir helfen könnte. Und weiss auch nicht was der Unterschied zu einer Verhaltenstherapie ist..........kann mir das jemand erklären?

Mehr lesen

6. August 2006 um 15:01

Hallo
hallo lulupa1!
das kling ja gar nicht gut. wie alt bist du? gab es ein bestimmtes erlebniss, nachdem du in diese phase gefallen bist? lebst du alleine?

ich bin selbst 24 und habe schwere Depressionen.Mittlerweile nehme ich Medis, und das nicht zu knapp, da ich an einem genetisch bedingten Serotonin-Mangel leide. Medikamente können helfen, doch nur in Verb. mit einer Therapie.

Die Psychotherapie wurd aufgeteilt in Psychoanalyse und Verhaltenstherapie. Je nachdem, wo das Überl zu finden ist, wird dir eine Form angeboten.


Vielleicht magst du mir ein wenig mehr erzählen, dann kann ich dir eher helfen.
Kannst auch an lady_princess82@yahoo.de schreiben.


Lg Jenny..die sich auch alles selbst aneigenen musste und von beratungsstellen sehr enttäuscht war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nach 15 Jahren Funkstille....
Von: knuelle
neu
5. August 2006 um 12:25
Noch mehr Inspiration?
pinterest